Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das geht (zu?) schnell! :/

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tonia88, 26 Oktober 2008.

  1. Tonia88
    Gast
    0
    Hallo, ihr! :smile:

    Ich habe ja vor Kurzem erst eine längere Beziehung beendet und stecke schon wieder im nächsten "Problem". Die Anführungsstriche, weil es nicht wirklich ein Problem ist, ich schreibe hier eher, weil ich momentan sehr verwirrt bin, kaum einen klaren Gedanken fassen kann und ein wenig Angst habe...

    Die Sache ist die, dass ich vor einigen Wochen einen jungen Mann kennengelernt habe, den ich sehr attraktiv und beeindruckend finde. Er hat eine bewundernswerte Persönlichkeit, ich mag seine Art: Selbstbewusst, aktiv, höflich und dazu sehr sehr intelligent, humorvoll und aufmerksam. :smile:
    Ich fand ihn von Anfang an sehr anziehend und interessant. Des weiteren wohnt er nur 5 Minuten entfernt (zu Fuß!), wir begannen also häufiger etwas miteinander (auch oft mit mehreren Freunden) zu unternehmen. Irgendwann (ein paar Tage, nachdem ich endgültig mit meinem Exfreund Schluss gemacht habe) haben wir uns - etwas angetrunken - geküsst.
    Von da an passierte es häufiger, dass wir beim Filme schauen gekuschelt haben, Hand in Hand durch die Stadt gelaufen sind usw. Wir sahen und sehen uns fast jeden Tag (liegt auch daran, dass wir das selbe Fach studieren und sich unser Freundeskreis teilweise überschneidet).

    Ich wollte eigentlich keine Beziehung, aber er war in meinen Augen auch nie nur eine Affäre. Als unsere Freunde auf uns aufmerksam wurden und begannen nachzuhaken, haben wir uns dazu entschlossen, die Sache offiziell zu machen. Wir sind jetzt zusammen und ich bin eigentlich unheimlich glücklich! :smile:

    Ich war in meinem Leben noch nie so intensiv verliebt. Es ist dieses pure Klischee: Ich will nur noch bei ihm sein, denke nur noch an ihn, Bauchkribbeln etc. Ich war nie eifersüchtig, aber jetzt bin ich es, ich fand noch nie einen Mann sexuell so anziehend!

    Hier beginnt das Problem: Ich fühle mich vollkommen überrumpelt und habe unheimliche Angst, "auf die Schnauze zu fliegen". Ich habe mit ihm schon darüber gesprochen und es geht ihm ähnlich. Ich habe angst, blind vor Liebe zu sein und irgendwann total enttäuscht zu werden, habe angst, mich verletzbar zu machen und habe angst, mit meiner letzten Beziehung noch nicht abgeschlossen zu haben. Die Sache zwischen uns ist mir so wichtig, dass ich sie einfach nur mit Samthandschuhen anfassen möchte...

    Es ist alles so schön gerade, aber eben auch so unwirklich. Ich sage mir jeden Tag, dass ich nichts überstürzen möchte, aber gerade das tue ich. Warum? Ich kann nicht nein sagen, wenn er fragt ob ich was mit ihm unternehmen möchte. Ich kann die Finger nicht von ihm lassen.

    Für viele mag das Problem jetzt lächerlich klingen, aber mich beschäftigt es jeden Tag. Ich bin völlig von der Rolle, total verknallt und durcheinander, kann nicht mehr schlafen und habe gleichzeitig ein total schlechtes Gewissen, weil alles so schnell ging. war ja nur 2 Wochen single...

    Entschuldigung für diesen total wirren Thread, aber ich musste mir einfach mal alles von der Seele schreiben! :geknickt:

    Vielleicht hat jemand ja schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder möchte ein paar Worte da lassen! Wäre sehr dankbar!

    lg
    Tonia
     
    #1
    Tonia88, 26 Oktober 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Naja, Du bist verliebt, aber auch noch unter dem "Schock" der letzten Trennung.

    Es ist doch schön, daß Du es genießst, daß Du vorsichtig bist, mit dem frischen Glück. :herz:

    Doch versuche, nicht allzuviel darüber nachzudenken.
    Denn nichts wagen, nichts versuchen, nur aus Angst, daß der Partner es vielleicht falsch auffassen könnte,
    kann auch lähmen und die Beziehung letztendlich platzen lassen...

    Da Dein Freund das ähnlich zu sehen scheint, macht doch beide etwas langsamer. Nähert euch nach und nach an.

    Und wenn euch doch nach etwas "mehr" ist, dann macht einfach :smile:

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 26 Oktober 2008
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Mhh - also ich kann dein Problem verstehen.

    Klar, dass jeder das Verliebtsein als toll empfindet und wer gerade selbst Kummer hat, wird deine Probleme wohl überhaupt nicht nachvollziehen wollen. Fakt ist aber, dass auch Verliebtsein seine negativen Seiten hat. Als ich verliebt war, war das für mich auch nicht nur angenehm - ich konnte bspw. nichts mehr Essen, war unkonzentriert, bin vor Sehnsucht zergangen, etc.

    Die Gefühle machen einen schwer zu schaffen, da sie einen mehr oder weniger entmündigen und mit so ziemlich allen interferieren, was man so tut.

    Neben dem Verliebtsein gibt es eigentlich nur noch eine andere Konstellation, in der dasselbe vorkommt (abgesehen vom Verlust eines nahestehenden Menschens). Und das ist Liebeskummer! Das ist fast die gleiche Kiste, nur noch negativer. Und was du durchmachst, ist beides zu gleich - du verarbeitest auf der einen Seite deinen Liebeskummer aus der letzten Beziehung und erlebst auf der anderen Seite das Verliebtsein in jemand völlig neuen.

    Glaub mir, das würde so ziemlich jeden aus der Bahn werfen.

    Das einzige, was du dagegen womöglich tun kannst, ist deinen Kopf ein bisschen zu "leeren" indem du dich ablenkst, oder die Dinge vielleicht einmal für dich aufschreibst. Du kannst natürlich auch mit Freunden drüber reden. Alles, was irgendwie bei der Verarbeitung von Gefühlen hilft, ist da nützlich. Treib Sport, reagier dich ab, so dass du abends völlig erschöpft ins Bett fällst (typischerweise hat man einen Überschuß an Energie, wenn man verliebt ist, den man auch irgendwo abbauen muss um nicht irre zu werden). Genieß die Zeit mit deinen neuen Freund aber sei bitte sehr vorsichtig, die Dinge nicht zu überstürzen. Deine Gefühle sind echt, keine Frage - aber das benötigt nun einmal alles seine Zeit. Die Liebe ist sehr ungerecht und wartet nicht auf dich - die schlägt halt zu und man muss sehen, was man draus macht...

    Und jetzt, wo ich hier genug Kohl gelabert habe, wünsche ich dir noch viel Spaß - irgendwann geht das vorbei, ganz sicher... :zwinker:
     
    #3
    Fuchs, 27 Oktober 2008
  4. youdontknowjack
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich finde das ihr eigentlich eine gesunde Einstellung dazuhabt. Ihr seit sehr verliebt ineinander und schwebt auf Wolke sieben aber ihr seit euch trotzdem über Eure Verliebtheit bewusst und stürzt Euch nicht blind hinein und wollt z.B. nach 3 Monaten zusammenziehen etc...

    Geniesst doch Eure Zeit und seit Euch ebenso bewusst darüber dass die Verliebtheit irgendwann verschwindet und die Beziehung, wie jede andere Beziehung auch, auf Dauer in gewisser Weise zur Normalität und zum Alltag wird.

    Geht es Schritt für Schritt an, dann kann ja nichts schiefgehen :smile:
     
    #4
    youdontknowjack, 27 Oktober 2008
  5. Tonia88
    Gast
    0
    Danke für die Antworten! :smile:

    Tut schonmal gut, die Gedanken hier aufzuschreiben. Wahrscheinlich fehlt mir noch das Vertrauen, mich auf die starken Gefühle einzulassen... War früher mal ziemlich getroffen, als meine Liebe in einer Beziehung nicht erwidert wurde. Ist eine lange Geschichte und ich habe damit abgeschlossen, aber irgendwo spukt sie doch noch in meinem Kopf herum... :geknickt:
    Die einzige Möglichkeit ist wohl wirklich, abzuwarten und alles auf mich zukommen zu lassen.

    Danke nochmal! :zwinker:
    Liebe Grüße,
    Tonia
     
    #5
    Tonia88, 27 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht schnell
richi
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Dezember 2014
15 Antworten
Famous*
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Juli 2014
1 Antworten