Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Glück dieser Erde.... lag für mich auf dem Rücken der Pferde.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 12616, 20 Mai 2008.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich muss mich mal ausweinen.

    Vor etwa vier Jahren saß ich zum letzten Mal auf einem Pferd.
    Noch heute tut mir das Herz weh, wenn ich an einer Koppel vorbeifahre.
    Ich habe viel ausprobiert, verschiedenste Hobbies gehabt. Keines konnte mich länger als zwei Monate begeistern, spätestens dann verlor ich das Interesse.
    Nicht so beim Reiten.
    Ich habe all meine Kraft und Freizeit in diese Sache gesteckt.
    Da das Geld immer schon knapp war, musste ich in meinem damaligen Reitstall eben Ausmisten und Pferde fertig machen, für die Reitschüler. Dafür durfte ich dann auch mal ran.
    Ich bin einige Tuniere mitgeritten, aber um eine Karriere ging es mir nie.
    Ich war der glücklichste Mensch der Welt, und das ist nicht nur so dahingesagt, wenn ich draussen durch die Natur reiten dürfte, wenn ich eins war, mit dem pulsierenden Pferdeleib unter mir.
    Es war Spaß, Hobby und Sport in einem, das ich zudem mit meiner absoluten Tierliebe verbinden konnte. Und auch wenn ich nach wie vor Haustiere halte, an keines konnte ich mein Herz so verlieren, wie an die Pferde.

    Und dann kam der Unfall. Schlüsselbeinbruch, ich lag erstmal flach.
    Als ich wieder fit war, der Schock. Der Reitstall wurde komplett privatisiert, ich durfte nicht mehr dort arbeiten und demnach auch nicht mehr reiten.

    Nie wieder bekam ich die Chance dazu.
    Und nie wieder fand ich etwas, das für mich diese Bedeutung hatte.

    Noch heute, vier Jahre später, verspüre ich diese Sehnsucht danach.
    Und gerade in dieser Nacht habe ich vom Reiten geträumt. Ein merkwürdiger Traum, aber ich weiß, dass ich glücklich war, als ich aufwachte.

    Mich beschäftigt dieses Thema so sehr und es macht mich furchtbar traurig, zu wissen, dass wohl nur ein Lottogewinn mich nochmal auf den Rücken eines solch bezauberndes Tieres bringen wird.

    Selbst Reitbeteilligungen kosten immense Summen. Und wer will schon jemanden, der seit vier Jahren auf keinem Pferd mehr saß? Vergessen habe ich nichts.
    Ich bin knapp drei Jahre geritten damals. Meine Kleidung, Stiefel, Hose, Helm, sogar meine Putzbox habe ich aufgehoben, in der Hoffnung, dass ich es irgendwann wieder gebrauchen könnte.

    Ich merke, es fehlt mir. Immernoch.

    Ich weiß nicht, ob mich jemand verstehen kann. In meinem privaten Umfeld tut das niemand. "Such dir halt ein anderes Hobby", kriege ich zu hören. Ich weiß auch nicht, was dieser Thread hier soll. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich?
    Im Sommer ziehe ich nach Mainz, ingesheim hoffe ich, dort irgend etwas zu finden, aber, wie gesagt, die Chancen stehen erschreckend schlecht.

    Eine traurige und sehnsüchtige Diotima.
     
    #1
    User 12616, 20 Mai 2008
  2. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    ich kann dich gut verstehen :zwinker:

    ich hatte früher auch ein pflegepferd und musste das aufgrund meines berufes aufgeben (montage und keine zeit mehr).

    als ich wieder genug zeit fürs reiten gehabt hätte, zog der besitzer um...natürlich mit pferd. :geknickt:
    eine andere möglichkeit bot sich damals aus finanziellen gründen leider auch nicht und ich vermisse es bis jetzt.

    sobald ich jemanden sehe, der an mir vorbeireitet, werd ich sentimental und könnte heulen :cry:

    und eine reitbeteiligung oder ähnliches kann ich mir gerade auch nicht leisten.
     
    #2
    User 67627, 20 Mai 2008
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Auch ich kann dich verstehen bin ja selber mal geritten aber du ziehst doch jetzt nach Mainz wenn ich das richtig im Kopf habe.
    und was hat Mainz wenn mich nicht alles täuscht ?
    Genau eine Uni. Schau dich mal nach der Studentenreitgruppe um da kann man sehr günstig reiten auch wenn man nicht Student ist....ging zumindest zu meiner Zeit
     
    #3
    Stonic, 20 Mai 2008
  4. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Tatsächlich? Davon habe ich noch nie gehört.
    Danke! Da werde ich mich in jedem Fall mal umhören.
     
    #4
    User 12616, 20 Mai 2008
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Bin damals auch in der studireitgruppe gelandet und wenn mich nciht alles täuscht sogar gegen mainz in einem Turnier geritten die ich nur empfehlen kann so geile Parties hatte ich noch nie erlebt und wie gesagt ist es eine sehr günstige Variante um aufs Pferd zu kommen :smile:

    http://www.studentenreitgruppe-mainz.de/

    guckst du hier
     
    #5
    Stonic, 20 Mai 2008
  6. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    :eek::knuddel:
    Das ist ja toll! Ich wusste nicht, dass es sowas gibt.
    Also eins ist klar, sobald ich eine Wohnung in Mainz habe, werde ich mich dort mal melden. Genial, wirklich, danke Stonic!
     
    #6
    User 12616, 20 Mai 2008
  7. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Wärs nicht ne Möglichkeit sich zu zweit oder dritt ein Pferd zu kaufen und sich die Kosten zu teilen? Pensionierte Rennpferde werden ja oft recht billig abgegeben, hab schon welche für 500€ gesehen, die für den Freizeitreiter durchaus zu gebrauchen sind. Oder kommt das gar nicht in Frage?
     
    #7
    Reliant, 20 Mai 2008
  8. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Diotima,

    Was ist schon ein Hobby, wenn man eine Leidenschaft hat? - Aber wo ein Wille ist, gibt es auch einen Weg.

    Das eine ist schon mal die Uni-Reitgruppe. Aber ich denke, wenn Du zwar kein Geld hast, aber bereit bist, dafür zu arbeiten, gibt es genug Pferdebesitzer, die froh über eine verlässliche Hilfe sind.

    Gib doch mal eine Kleinanzeige auf, daß Du bereit bist, Stallarbeit zu machen als Gegenleistung für die Möglichkeit, Reitstunden zu nehmen. Oder noch besser: frag die Ställe in der Umgebung, ob Du dort einen entsprechenden Aushang machen kannst.

    Der Betrieb meiner Frau ist für Dich wahrscheinlich zu weit weg, aber meine Frau sucht als Reitlehrerin immer zuverlässige Praktikantinnen, die ihr helfen, die kleinen Reitschüler zu bändigen und wenn die einen Teil ihres Lohnes als Reitstunden erhalten wollen, ist ihr das natürlich lieb. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das so ein Einzelfall ist.

    Auch gibt es viele ältere Reiter, die bei Reitbeteiligungen gar nicht so scharf auf das Geld sind, sondern mehr auf die Begeisterung und die Zuverlässigkeit ihrer Reitbeteilungung achten.

    Mit etwas Einsatz ist da bestimmt einiges zu machen. Ich wünsch Dir viel Glück auf dem Pferderücken!
     
    #8
    dummdidumm, 20 Mai 2008
  9. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    ja, das denke ich auch, das war bei uns damals im Reitstall auch so!
     
    #9
    Gazalia, 20 Mai 2008
  10. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Bei mir war's damals Tennis. 10 Jahre hab ich gespielt, und das Höchste der Gefühle war Jugend-Vereinsmeister 1995 (im ersten Satz schon 2:5 hinten, den noch auf 7:5 gedreht und den 2. Satz wie im Rausch 6:4 gewonnen gegen meinen damaligen Doppelpartner, der technisch eigentlich besser war).
    Leider hatte ich Probleme mit der Lendenwirbelsäule (angeborenes Hohlkreuz), das Abi raubte mir die Zeit, dann musste ich 10 Monate lang zur Bundeswehr, rutschte in der Herrentabelle nach ganz unten ab, und so entschied ich mich zum Aufhören. Hab dann wieder kurzzeitig mit Fußball angefangen.
    Tja, und jetzt denk ich seit 2 Wochen daran, wieder mit Tennis anzufangen, um mich mal wieder zu bewegen. Wenn die Kosten nicht wären: 2 Schläger, Klamotten, dazu Beiträge (Verein plus Tenniszuschlag, insg. > 100 €) und Beitrittskosten (selbst bei meinem alten Verein sind es noch 380 Euro)...
    Deswegen bin ich noch in der Grübelphase. Mit 31 Jahren ein Comeback... :rolleyes:
     
    #10
    User 76250, 20 Mai 2008
  11. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich mehr als gut verstehen Diotima :herz:
    Ich konnte noch so im Stress sein, emotional down sein, oder was weiß ich noch.... kaum saß ich auf dem Pferd und ritt los, war das alles vergessen, kein Gedanke mehr in meinem Kopf, nur noch eins mit dem Pferd, fühlen und spüren *schwäm*

    Was die Reitbeteiligung betrifft, gibt es einige Pferdebesitzer, die nicht unbedingt die Kosten minimieren wollen, sondern in ester Linie jemanden suchen, der die Zeitlücken füllt, die sie selbst nicht beim Pferd sein können. Wenn du solch eine Anzeige nicht bei dir in der Gegend finden kannst, dann würde ich auch selbst eine Anzeige aufgeben, so in der Art wie 3d es vorgeschlagen hat.

    Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass du deine Leidenschaft bald wieder ausleben kannst *Daumen drück*
     
    #11
    User 25480, 20 Mai 2008
  12. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben

    Also ich kann nur von mir aus sprechen,das ich das eine wirklich liebe Idee von dir finde,aber ich weiß es von meinem Pferd,das man sich erstmal sämtliche Reitutensilien kaufen muss (Sattel,Trense uws.)
    Und dann muss man ja immer damit rechnen dass das Pferd krank wird und da kommen teilweise große Summen aufeinmal...


    Deswegen wäre es keine so gute Idee sich selbst ein Pferd zu kaufen (wenn auch mit anderen)


    Lg,Juliii
     
    #12
    KleineJuliii, 20 Mai 2008
  13. Isa87
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    103
    5
    Single
    Ich versteh dich auch sehr gut, ein Leben ohne Pferde wäre für mich undenkbar!
    Auch wenn du nicht viel Geld hast, ich glaube wenn man es wirklich will findet man immer etwas. Fahr doch einfach mal in allen Reitställen vorbei und häng dort Zettel auf das du eine Reitbeteiligun/Pflegepferd suchst oder stell ein Inserat ins Internet/Zeitung...
    Viele Leute sind froh wenn sie jemanden haben, der sich gut gut ums Pferd kümmert und wollen oft wenig oder garkein Geld... Wahrscheinlich wirst du da kein Turnierpferd finden, sondern eher ein Wald- und Wiesenpony, aber mir würde das vollkommen reichen :zwinker:
    ich drück dir die Daumen!
     
    #13
    Isa87, 20 Mai 2008
  14. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Bei uns in der Gegend ist es meist so, dass niemand zu finden ist, der eine Reitbeteiligung möchte.
    Da muss man als Pferdebesitzer fast schon zahlen, wenn einem jemand das Pferd bewegen soll.

    Ich persönlich wäre z.B. froh, wenn ich jemanden hätte, der gelegentlich mal mit meinem Dicken durch die Wälder tingelt, da ich nur am Wochenende Zeit zum Reiten habe.
    Aber nachdem er nicht gerade das einfachste Pferd ist will ich zum einen keine Minderjährigen auf ihm reiten lassen und zum anderen jemanden haben, der sich durchsetzen kann (und das muss definitiv niemand sein, der schon seit 20 Jahren durchgängig reitet).

    Ich würde an deiner Stelle in alle möglichen Reitanlagen in der Umgebung fahren und dort an den schwarzen Brettern Suchanzeigen aufhängen.
    Ich würde mich z.B. auch melden, wenn jemand schon länger nicht mehr geritten ist, man verlernt doch nichts...
     
    #14
    Cassis, 21 Mai 2008
  15. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    So ist es bei uns auch. Ich würde dir glatt meinen anbieten, aber wir wohnen viel zu weit weg. Leider... Ich selber habe nämlich gar keine Lust mehr zum reiten und würde mich freuen, wenn ich jemanden finden würde, der kostenlos 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag reitet. Ich würde sogar selber weiter den Stall ausmisten...

    Muss es denn unbedingt in einem Reitstall sein? Gerade auf dem Land haben viele ihre Pferde ja auch beim Bauern oder zuhause stehen. Ich würde einfach mal in den Dörfern der Umgebung bei den Supermärkten Zettel ans Schwarze Brett machen. Ich denke schon, dass sich da was finden lässt, wenn du nicht unbedingt ein Pferd reiten willst mit dem du auch Turniere gehen kannst.
     
    #15
    Schmusekatze05, 21 Mai 2008
  16. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Sag uns mal bescheid bitte, wenn es soweit ist und ob Du dann etwas passendes gefunden hast, ja?
     
    #16
    dummdidumm, 21 Mai 2008
  17. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Hmm oh ja, das kenn ich auch nur zu gut..:geknickt:
    Ich saß vor ungefähr 2 Jahren das letzte Mal auf einem Pferd. Ziemlich viele Umstände kamen auf einmal, dass ich dann aufhören musste.
    Von Kindheit an (also ab 5 Jahren) war ich immer mit meiner Nachbarin, die 4 Jahre älter ist als ich, auf allen Reithöfen der Gegend vorzufinden. Wir sind quasi überall zusammen hin, haben alles gemacht um mal reiten zu können. Viel kam dabei erst mal nicht raus. Na ja, dann bekam sie ihr erstes eigenes Pferd. Damals waren wir noch leicht, da konnten wir dann immer zusammen auf dem Pferd reiten. Irgendwann klappte das dann nicht mehr so gut und wir kamen zu einem recht kleinen und beschaulichen Stall auf dem Land. Dort durfte ich dann immer eines der Pferde dort umsonst reiten, die waren da recht froh drum.
    Na ja, dieser wurde dann aber bald verkauft und dann bekam meine Freundin bald ihr zweites Pferd. Für sie selbst war es zu klein, also konnte ich immer drauf reiten. Logischerweise war es auch bald für mich zu klein und dann tauschte sie mit ner Freundin die Pferde und dann kam Samy, mein absoluter Liebling. Ich fand ihn sofort total toll. Er war noch sehr jung, noch nicht eingeritten, aber das kam dann und auch, wenn dieses Pferd die größte Meise von allen hatte, liebte ich es einfach auf ihm zu reiten.
    Mit der Zeit verlor meine Freundin aber das Interesse am reiten. Na ja, sie war eben schond eutlich früher logischerweise mit AbiStress und so was dran und manchmal geht das bei manchen ja auch vorüber. Dann schenkte sie einer anderen Freundin, die ich durch sie kennen gelernt hab, ihr erstes Pferd. Dadurch konnte ich immer noch weiter reiten. Dann eben mit dieser Freundin. Doch dann konnte sie sich das nicht mehr leisten und das PFerd wurde quasi wieder weitergereicht. Meine Freundin hatte dann irgendwann auch keinw ahres Interesse mehr an Samy und dann wurde der Hofbesitzer noch krank und na ja. Ende vom Lied ist, Samy wurde verkauft, der Stall war privatisiert und alles war vorbei.
    Seitdem bin ich eben nie mehr geritten, aber ich würde es mir echt auch mal wünschen, auch wenn es für mich nur ein Traumpferd gibt. Als der die Tage zufälligerweise durch meine Siedlung hier ritt, da kamen mir echt fast die Tränen...
    Und Spaß an nem anderen Hobby kann ich auch nicht finden. Aber es ist eben einfach zu teuer. Die Ställe hier in der Umgebung sind alle schweineteuer und ne billige Reitbeteiligung findet man hier nicht...
     
    #17
    User 52152, 21 Mai 2008
  18. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Guck mal im Reitforum. de . Da hab ich auch eine kostenlose Rb her. Muss halt als Gegenleistung Misten, Füttern ect.
    Es gibt auch Rb die nicht soo teuer sind..
    Vielleicht mal ne Anzeige in die Zeitung oder so?
    Viel Glück
     
    #18
    Hase2008, 21 Mai 2008
  19. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, bin im Stress wegen des Umzugs.
    Ich bin ganz überrascht, dass so viele Leute hier mir nachempfinden können und man mir sogar Hilfe anbietet!

    Ein eigenes Pferd zu kaufen, auch, wenn man sich die Kosten teilt, ist unmöglich, leider. Zumindest derzeit.
    Es sind schon wahnsinns Summen, die man aufbringen müsste, weniger für die Anschaffung, mehr für den Unterhalt. Das schaffe ich derzeit keines Falls.


    Ich muss nun erst einmal die Renovierung und den Umzug bewältigen.
    Wenn das geschafft ist, dann kümmere ich mich intensiv um die Suche einer Reitbeteiligung, bzw. wende mich an die von Stonic angegebene Adresse.
    Ihr habt mir neuen Mut gemacht.
    Vielen Dank!
     
    #19
    User 12616, 27 Mai 2008
  20. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :geknickt: Ich kenn das sehr gut...

    Bin früher auch immer geritten, zuerst Reitstunden als Kind und später hatte ich dann auch Reitbeteiligungen...ich vermisse das auch total.

    Im Moment könnte ich mir eine Reitbeteiligung überhaupt nicht leisten zudem sind die Reitställe außerhalb und ohne Auto kommt man da nicht hin :cry:

    Aber irgendwann werde ich auch wieder anfangen zu reiten :herz:

    Wenn ich ein Pferd sehe, dann geht mir immer das Herz auf und ich würd am liebsten den Reiter runter werfen und mich slebsta ufs Ross schwingen :engel:

    Ausserdem spielt der Zeitfaktor bei mir auch eine große Rolle...aber ich sehe Hoffnung: Meine Tochter ist auch schon ein absoluter Pferdenarr :herz:
     
    #20
    User 75021, 27 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Glück Erde lag
Schreddi
Kummerkasten Forum
1 Januar 2016
6 Antworten
Cinnamon
Kummerkasten Forum
3 November 2004
2 Antworten