Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das habe ich noch keinem erzählt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Schokotorte, 7 Dezember 2007.

  1. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Hallo Leute!

    Ich schleppe schon seit langem etwas mit mir herum, das ich einfach keinem erzählen kann - nichtmal meiner besten Freundin...
    Es ist mein Geheimnis, aber ich möchte es nicht länger mit mir herumtragen.
    Hoffe mal, es ist okay, wenn ich es hier erzähle, und nicht alle reißen mir de Kopf ab...
    Also...im letzten Jahr war ich sehr krank. Ich konnte nur mit großer Mühe, einer regelmäßigen Arbeit nachgehen. Ich fand einfach keinen Job und bei der Aussicht, noch länger bei meinen Eltern wohnen zu müsen, ging es mir sehr schlecht. Ich wollte weg von zu hause, konnte das aber aus finanziellen Gründen nicht tun - eine Wohnung und Lebensunterhalt kosten schließlich geld...
    Ich setzte immer wieder Annoncen in die Zeitung, dass ich einen Putzjob o.ä. suchete. Aber ich hatte kein Glück. Dann meldete sich irgendwann ein Mann. Er war mit einer Frau verheiratet, die 35 Jahre älter war als er. Sie wollte keinen Sex mehr mit ihm, aber er vermisste den Sex mit einer Frau immer mehr.
    Er bot mir an, 2000 Euro im Monat zu zahlen, wenn er 1-2 mal pro Woche Sex mit mir haben konnte.
    Alles sollte auf Lohnsteuerkarte laufen - offinziell sollte ich seine Sekretärin sein und Büroarbeit verrichten.
    Ich habe mir das lange überlegt. Erst wollte ich nicht. Aber dann dachte ich, dass dies die einzige Chance sein könnte, meinem Leben wieder einen Sinnn zu geben...weg von zu Hause..weg von all dem Terror..weg von den finanziellen Problemen...
    Also schlief ich mit ihm.
    Es passierte in einem Hotel. Erstmal nur zur probe, er wollte mir 1000 Euro für die beiden ersten Male zahlen.
    In den Nächten vorher ging es mir sehr schlecht und ich hatte so große Angst, dass ich völlig neben mir stand...
    Abr ich wusste, ich würde es ewig bereuhen, wenn ich es nicht wenigstens ausprobierte.
    So tat ich es also,
    Und es war gar nicht so schlimm.
    Nur, dass ich nachher von all der Angst und dem Stress sehr, sehr müde und fertig war...
    Aber ich war auch stolz auf mich,dass ich mich das getraut hatte.
    Der Mann war ein lieber Kerl, etwas einsam vielleict, ein komischer Vogel, aber im Grunde ein Mann mit einem großen Herzen...
    Aber dann kam alles raus.
    Durch einen dummen Zufall erfuhr seine Frau davon. Und aus dem Job wurde nichts.
    Seitdem habe ich Angst, HIV zu haben. Obwohl es nicht sein kann, wir haben es mit Kondom getan...
    Aber was, wenn doch?!
    Ich denke oft daran...Ich traue mich nicht, einen Test zu machen.
    Und oft fühle ich mich schmutzig, weil ich ohne LIebe mit jemandem geschlafen habe.
    Das wollte ich nur mal erzählen...

    Torte
     
    #1
    Schokotorte, 7 Dezember 2007
  2. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    du solltest den test auf jedenfall machen, auch wenn es wohl eher unwahrscheinlich ist, dass du dir was geholt hast. aber genau das sollte dir die kraft geben, es zu tun!
    du wirst dich danach unendlich besser fühlen. andererseits wirst du an der angst zugrunde gehen, so wie ich das hier einschätze!

    sammel deine kräfte und befreie dich selbst!

    eine frage noch, was für ein "dummer zufall" war es denn, dass seine frau das plötzlich erfuhr? :ratlos:
    hört sich komisch an..

    ich hoffe, du fühlst dich schon etwas besser, einfach, weil es raus ist!?

    ich wünsch dir viel kraft, das ist sicher keine einfache situation für dich!
     
    #2
    luke.duke, 7 Dezember 2007
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    erstmal ist dieses forum und er kummerkasten ja nunmal dazu da um seine probleme loszuschreiben. :zwinker:
    manche dinge kann man eben nicht denen erzählen die einem nahe stehen.

    tja, ehrlich gesagt weiß ich nicht ganz was ich dazu schreiben soll.
    auf der einen seite ist es natürlich nicht gerade besonders rühmlich, auf der anderen seite kann ich dich gut verstehen.

    im leben passieren einem doch immer mal wieder dinge und man trifft entscheidungen die man später und mit abstand betrachtet kaum verstehen kann und gerne anders gemacht hätte.

    in dem moment war es für dich eine entscheidung die du gefällt hast und du hast geglaubt, das es der einzige ausweg für dich ist.
    das solltest du dir eingestehen. :zwinker:
    ob es nun ein fehler war, oder nicht, kannst nur du ganz allein für dich entscheiden ... aber ich rate dir nicht allzu sehr mit dir ins gericht zu gehen.

    du bist deswegen sicherlich kein schlechterer oder besserer mensch, als der der du jetzt bist.
    hake es einfach unter lebenserfahrung ab. :zwinker:

    ich würde an deiner stelle die sache versuchen abzuschliessen ... ganz einfach indem du nun hingehst und den test machst.
    das du nun ständig darüber grübelst, ob du gesund bist oder nicht macht dich doch nur noch mehr fertig.

    wie luke schon geschrieben hat: sammel deine kräfte und befreie dich selbst.
     
    #3
    User 38494, 7 Dezember 2007
  4. hummelchen0209
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Verheiratet
    Hi Du [​IMG],
    als erstes möchte ich Dir mal sagen das ich Dich verstehe.
    Ich komme aus einer ähnlichen Situation bzgl. Elternhaus usw. und könnte mir gut vorstellen das ich mich genauso entschieden hätte wenn ich so ein Angebot gehabt hätte.

    Also von Kopf abreißen kann überhaupt keine Rede sein.
    Wieso auch?
    Meiner Meinung nach steht es keinem zu über andere Menschen zu urteilen wenn man nicht alle Beteiligten sehr sehr gut kennt.

    Ich kann schlecht nachempfinden wie es Dir geht wenn Du an das Vergangene denkst, aber es scheint Dir ja doch keine Ruhe zu lassen und Dir sehr nachzugehen. Erstmal ein ganz liebes drückt rüberschickt [​IMG]
    Ich weiß, daß es leicht gesagt ist Du brauchst Dich nicht schmutzig zu fühlen, denn solche Gefühle kann man nur schwer beeinflussen.
    Ohne Gefühle mit einem Mann zu schlafen ist aus meiner Sichts aber wirklich nichts weswegen Du Dich schmutzig fühlen müßtest, denn es haben ja nicht nur Männer ONS [​IMG] und da sind selten große Gefühle im Spiel.

    Könnte es sein, daß Du mit der Sache besser "abschließen" kannst wenn Du vielleicht doch mal so einen HIV-Test machen läßt?
    Da ist ja nix bei.
    Wenn Du nicht extra deswegen zum Arzt willst oder Dir das unangenehm ist könntest Du ja z.B. auch zum Blutspenden gehen, denn da wird automatisch auch auf HIV getestet.
    Oder ist es eher so, daß Du Angst vor dem Ergbnis hast?

    Ich würde Dir gern mehr helfen, weiß aber nicht so genau wie ich das anstellen könnte außer Dir zu sagen, daß ich Dich verstehen kann und wahrscheinlich genauso gehandelt hätte wenn ich so ein Angebot bekommen hätte.

    Alles, alles Liebe
     
    #4
    hummelchen0209, 7 Dezember 2007
  5. ¡Ich!
    ¡Ich! (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    103
    1
    Verheiratet
    Ich finde, Du solltest Dich dazu aufraffen den HIV-Test zu machen. Glaube nicht, dass diese ständige, quälende Ungewissheit gut ist.

    Solltest Du wirklich HIV haben, so kannst Du Dein Leben danach ausrichten, je eher es erkannt wird, umso besser kann es behandelt werden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/HIV
    Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass diese Krankheit inzwischen schon sehr gut behandelt werden kann.

    Aber mach Dich jetzt nicht zu sehr verrückt; da ihr Kondome verwendet habt, ist sicher alles im grünen Bereich. Der Test dient nur dazu, die Stimme in Deinem Kopf loszuwerden :smile:
     
    #5
    ¡Ich!, 7 Dezember 2007
  6. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Es ist wirklich unwahrscheinlich, dass ich HIV-poitiv bin, aber trotzdem habe ich eine solche Angst vor dem Testergebnis.
    Ich werde sterben vor Angst, wenn mir das Ergebnis mitgeteilt wird.
    Aber:Ich weiß, ich muss es tun.
    Genauso wie ich endlich zum Frauenarzt gehen sollte und einen test machen lassen sollte, ob ich Gebährmutterhalskrebs habe.
    Auch zu diesem Verdacht habe ich keinerlei Hinweise und doch plagt mich eine panische Angst davor, dass ich Krebs habe...:kopfschue
    Kann man denn den HIV test auch beim Frauenarzt machen lassen?
    Und muss ich ihn selber bezahlen?
    Könnte ich ja in einem Abwasch erledigen....

    Das mit dem Mann ist auch so eine Sache, die mir oft keine Ruhe lässt. Unser "Verhältnis" kam raus, weil ein Bekannter von ihm und seiner Frau ihn mit mir in dem Hotel gesehen hat.
    Zufälle gibt´s ...:kopfschue
    Eines nachmittags saß ich zu Hause - und gerade dachte ich:"Gut, dass du den Job gemacht hast...endlich weg von zu Hause...endlich frei..." und dann rief er mich völlig aufgelöst an, seine Frau hätte es rausbekommen und würde zu Hause alles kurz und klein schlagen..."
    Seitdem hat er sich nicht mehr gemeldet - und auch wenn ich gerne wissen würde, was jetzt bei ihm los ist, wie es ihm geht - ich traue mich nicht anzurufen. Ich habe Angst, seine Stimme zu hören...weil ich mich dann an alles erinnere.
    Es war nämlich wirklich ein Schock...nicht nur für ihn...
    So blöd es klingt: Ich habe auch Angts, dass er sagt: "Ich bin HIV-positiv - das hatte ich dir verschwiegen."

    Wie kann man nur so ein Angtshase sein, wie ich?
    Ich traue mich, mit einem fremden Mann in einem Hotel zu treffen und schlafe mit ihm (obwohl ich generell schüchtern bin und Angst vor Menschen und komischen Situationen habe), ich laufe da in High Heels und Mini-Rock hin, mache mich Tage vorher verrückt, kann nicht schlafen und kriege keinen Bissen runter, heule, zittere und komme dann zu dem Schluss, dass ich es tun sollte - für meine Zukunft, dass es schlimm ist, es zu tun - und noch schlimmer, es nicht zu tun.
    Dann traue ich mich das - und bin später sehr erleichtert und froh...
    - aber einen blöden HIV-Test traue ich mich nicht...

    es tut übrigens gut, das alles zu erzählen.
    Und es ist schön, dass ihr nicht mit erhobenem Zeigefinger ankommt!
    Ich finde eigentlich auch, dass es verwerflichere Dinge gibt als Sex gegen Bezahlung zu haben...
     
    #6
    Schokotorte, 7 Dezember 2007
  7. Katarn2005
    Katarn2005 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    103
    21
    Single
    Ich verstehe natürlich dass du total verwirrt bist jetzt, aber mach dir keine so großen Sorgen. Ihr habt safer Sex praktiziert und damit bist zu sehr sehr sicher nicht infiziert. Weiterhin denke ich nicht, dass er HIV hatte und dir sowas verschweigt. Das wäre ja dann bei seiner Frau auch ein Problem usw.
    Mach zur Sicherheit einen Test, allein damit du den Kopf wirklich frei hast, aber mach dir bis dahin keinen solchen Kopf.

    Was das für Geld Sex haben angeht.. ich denke das machen viel viel viel mehr Frauen als du denkst.

    Es gibt soo viele Bordelle und soo viele Eskort-Agenturen mittlerweile wo sehr sehr viele Frauen arbeiten, die das nebenbei machen.
    Die Studentinnen, die sich so ihr Studium finanzieren gibt es wirklich.
    Ich kenne eine persönlich, habe ein Radiointerview mit einer mal gehört und einen FErnsehbericht über eine Eskortagentur gesehen wo das ebenfalls bestätigt wurde.

    Wenn du zu beginn kein Problem damit hattest, und du sagst ja er war ein netter kerl und es war eigentlich ganz ok, dann mach dich jetzt nicht im Nachhinein dafür fertig.

    Sie es als sexuelles Abenteuer, als eine Sache, die du mal erlebt hast und gut ist. Dafür, dass seine Frau es rausbekommen hat, kannst du nix. Das ist eine Sache zwischen den beiden allein. Er ist fremdgegangen, nicht du.
    Du hast für Geld Sex gehabt und das sehe ich überhaupt nicht als was schlimmes an.

    Also mach den Test und dann hake die Sache als Erfahrung ab.
    Falls dir die Sache generell nichts ausgemacht hat und du das eventuell auf andere, sicherere Art vielleicht weitermachen willst bis du aus deiner finanziellen Notlage rausbist, informier dich über seriöse Eskort Agenturen, da kriegst dann auch den privaten Zoff nicht mit sondern bist davon nicht betroffen.
    Sollte das ganze dich abgeschreckt haben, nimms wie gesagt als Erfahrung und damit wars das. Du hast nix verwerfliches getan, also mach dich nicht unnötig fertig. Du bist nicht die erste die das gemacht hat und wirst auch net die letzte sein.

    Hoffe dir gehts bald wieder gut und du bist bald unabhängig genug um dein Leben in die Bahnen zu lenken, in die du willst.
    :knuddel_alt:
     
    #7
    Katarn2005, 7 Dezember 2007
  8. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Danke dir, Katarn, für deinen lieben Beitrag!
    Und du hast Recht:sicher machen viel mehr Frauen einen ähnlichen Job als man denkt.

    Ich weiß nicht, ob ich mir vorstellen könnte, so etwas nochmal zu machen. Naja, es macht keinen besonders großen Spaß, aber schlimm ist es auch ganz und gar nicht, solange der "Partner" charakterlich in Ordnung ist und natürlich gewaschen.:zwinker:
    Ich denke, wenn ich mich in meinem Körper wohler fühlen würde, dann könnte ich den Job gut machen. Allerdings würde ich mir die Männer in jedem Fall aussuchen und mich vorher auf einen kaffee mit ihnen treffen.
    Das Schöne an der Arbeit ist, dass man sich gegenseitig sehr offen gegenübetritt. Man lernt den "Kunden" mit seinen Ängsten, Vorlieben, Schwächen und liebenswerten seiten in kurzer Zeit kennen - wenn man ein bisschen was von Menschen versteht.
    Es ist unkompliziert und einfach. Es geht ja einfach darum, eine gewisse Zeit zusammen zu genießen.
    Und was ich sehr schön finde: Man blickt wirklich in die Seele eines Menschen und kann ihm etwas Gutes tun.
    Mit den richtigen Männern könnte ich mir das schon vorstellen.
    Soviel ich weiß, sind in den "Escort-Kreisen" die Männer tendenziell sehr gepflegt und überdurchschnittlich "respektvoll" und "vorsichtig"- im Gegensatz zu den "Bordell-Kreisen".
    Ich hatte mit dem Mann z.B. großes Glück. Er hat sehr exrem auf Körperpflege geachtet, war sehr rücksichtsvoll und hatte eine feine Art. Er war auch ziemlich unsicher, aber das ist wohl normal, wenn man sich mit einer Fremden zum Sex trifft.
    Mmmmhhh....Escort-Service....*denk*
    Aber wer weiß, mit wem man es dann zu tun hat - und jemanden ablehnen würde mir dann irgendwie leid tun.
    Im Moment habe ich mehrere Jobs, die mir manchmal ganz schön über den Kopf wachsen und mir auch Körperlich nicht unbedingt gut tun. Manchmal würde ich schon gerne etwas anderes machen...
    Meine Rücken würde es sicher besser tun, Sex zu haben, als schwere Kisten zu schleppen...:zwinker:
    Naja...mal sehen, was so kommt...
     
    #8
    Schokotorte, 7 Dezember 2007
  9. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Hab mal ne Frage: Wieso erzählst du das nicht einer Freundin?? Hast du angst vor der Reaktion? (Blöde Frage, natürlich hast du das...) Aber was ich eigentlich meine... Weißt du wie die zu sowas stehen?? Traust du dich deshalb nicht dein Problem jemandem anzuvertrauen??
    Vielleicht fragst du einfach mal ganz subtil nach wie deren Meinungen zu Prostitution. Klar, kann es schon befreiend sein sich hier den Kummer von der Seele zu reden, aber ich denke, mit einer guten Freundin darüber zu reden würde dir noch mehr helfen. Außerdem könnte diese dich auch bei dem Test unterstützen und einfach für dich da sein!
    Zu dem Thema sex für Geld will ich sagen, es war doch deine Entscheidung. Du hast es für (mehr oder weniger) Richtig gefunden. Steh dazu! Schäm dich nicht dafür. Ich mein nicht, dass du jetzt in der ganzen STadt rumlaufen sollst und jedem davon erzählen sollst. Aber wenn du es vielleicht doch mal einer Freundin erzählst, ist es sicher besser, wenn du sagst: "Es ging mir beschissen und es gab für mich keinen anderen Weg. Ich hab's getan und es lässt sich nicht rückgänging machen. Es ist einfach eine Erfahrung gewesen!" Versuche das Ganze selbstbewusster zu sehen.
    Ich glaube wirklich, dass es dir ganz entscheidend helfen könnte dich jemandem anzuvertrauen!!!
    Viel Glück!!!!
     
    #9
    2Moro, 7 Dezember 2007
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Nur ein Gedanke am Rande: Du hast jetzt nach dem einen einzigen Mal schon Todesängste, dass du HIV-positiv sein oder Gebärmutterhalskrebs kriegen könntest - wie genau soll das denn dann laufen, wenn du tatsächlich auf regelmäßiger Basis für Geld Sex mit fremden Männern hättest? Meinst du, du kannst die Angst dann einfach so abschalten? (Die Angst ist ja nebenbei auch nicht unbegründet, das muss man sich schon mal klar machen)

    Ich will das, was du gemacht hast, gar nicht mit der moralischen Keule bewerten, das muss jeder für sich selber entscheiden. Ich persönlich denke nur, es gibt immer eine bessere Jobmöglichkeit als sich zu verkaufen ...
     
    #10
    User 4590, 7 Dezember 2007
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Ich bin ziemlich sicher: Wenn Du den Test gemacht haben wirst, wirst Du Dich fragen, warum Du das so lange vor Dir hergeschoben hast.

    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du Dich angesteckt hast - nicht nur, weil er ja vermutlich selbst nicht infiziert ist, sondern vor allem, weil Ihr mit Kondom Sex hattet. Da hast Du also alles richtig gemacht. Nur weil es Sex gegen Geld war, ist doch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion nicht höher... Anstecken kann man sich auch beim neuen Freund, der nicht weiß, dass seine Exfreundin ihm mal fremdging und ohne Kondom Sex hatte oder so :zwinker:. Ich hoffe, das steigert jetzt nicht noch Deine Angst. Du hast ein Kondom benutzt und Dich somit verantwortungsbewusst verhalten.

    Klar kannst Du einen HIV-Test auch beim Frauenarzt machen, letztlich kann das jeder Arzt - das Blut wird ja meist an ein Labor geschickt, wo der Test erledigt wird.

    Du kannst es auch beim Gesundheitsamt machen lassen.

    Ich habe selbst schon mal einen HIV-Test machen lassen. Grund war, dass ich in einem Zeitraum, in dem hiv-positives Blut für Transfusionen genutzt wurde (1981), mehrere Transfusionen im Rahmen einer Operation bekommen habe. Viele Jahre später gabs da einen kleinen Skandal um die Blutspendebeutel...ich habe bei einem Arzt, bei dem ich eh eine Blutabnahme hatte, den Test machen lassen. Meine Mutter hatte große Angst vor dem Ergebnis - so unwahrscheinlich es auch war, es war ja so, dass eben eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestand. Ich war da entspannter, weil ich es eh nicht hätte ändern können und dachte "aufregen kann ich mich dann immer noch". Es war dann alles okay, wie ich erwartet hatte, und als ich das erfuhr, war dann doch ne größere Erleichterung da, als ich vorher erwartet hatte.

    Wenn Du mit Deinem Frauenarzt ganz gut auskommst, dann erzähl ihm von Deiner Angst. Das mit dem Sexjob musst Du ja nicht erzählen - es war ein Sexkontakt mit jemandem, den Du nicht gut kennst. Alles andere spielt für den Arzt eh keine Rolle, auch das "nicht gut kennen" ist dem eigentlich egal. Und Du hast ja ein Kondom benutzt. Also kein Anlass, Dir Vorwürfe zu machen!

    Vielleicht bist Du auch so "panisch" und ängstlich, weil derzeit so viel los ist und Du einfach durch die Familiensituation durch und durch verunsichert bist?

    Thema Sexjob: Ich hab schon oft überlegt, wie ich denn reagierte, wenn ich solch ein Angebot bekäme und in größeren Finanznöten steckte. Ich bin zu keinem abschließenden Ergebnis gekommen. Mal denke ich "naja, schon vorstellbar", dann wieder kommt es gar nicht in Frage, weil ich bislang halt nur Sex hatte, wenn ich auch verliebt war...
    Übrigens ist eine Cousine von mir lange Jahre Prosituierte gewesen (weswegen ihr Vater sie "verstoßen" hat, was meine Mutter und auch andere in der Familie nicht wirklich verstanden haben). Klar wünscht sich keiner diesen Beruf für seine Kinder oder Geschwister, aber dadurch wird man doch nicht zum Unmenschen.
     
    #11
    User 20976, 7 Dezember 2007
  12. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    als erstes möchte ich dir sagen, dass ich dich in punkto sexjob absolut verstehen kann. wenn das prinzipiell für dich okay war und der mann in ordnung - dann mach dir bitte keinen kopf mehr drum. es gibt wirklich schlimmere sachen als für geld sex zu haben. ich kann mir vorstellen, dass ich genauso reagiert hätte wie du, wäre ich in deiner situation gewesen.:knuddel:

    zum thema HIV: da kann ich nur schreiben, was alle anderen auch schon geschrieben haben: mach dich nicht verrückt! ihr wart vernünftig und habt verhütet. du hast kein HIV! mach aber zu deiner eigenen beruhigung einen test. einfach, damit du das für dich selber zu einem abschluss bringen kannst.

    und noch was: würdest du in meiner gegend wohnen würde ich dir sogar beim arzt händchen halten :schuechte
     
    #12
    CrushedIce, 8 Dezember 2007
  13. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Dankeschön, ihr seid lieb!:schuechte
     
    #13
    Schokotorte, 8 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test