Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Das ist normal, in dem Alter!"

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 14 Januar 2008.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Folgendes trug sich eben zu und bietet mir nun Stoff, erneut über diese Gesellschaft nachzudenken:

    Meine Mutter rief mich eben an, einfach um mal wieder von mir zu hören

    Sie arbeitet in der Stadt, in der ich wohne und wollte demnächst vorbeikommen.
    Ich bat sie, mir etwas mitzubringen. Bei diesem "Etwas" handelt es sich um das gute alte Super Nintendo, manche mögen sich erinnern.
    Da ich hin und wieder mit einem guten Freund abends gemütlich bei mir sitze, kamen wir vor Kurzem auf die Idee, mal wieder eine Runde Mario Kart spielen zu können.
    Dieses Super Nintendo bekamen mein Bruder und ich vor vielen, vielen Jahren einmal zu Weihnachten von unseren Eltern geschenkt.

    Kinder freuen sich natürlich sehr über derartige Technik und lassen sich zunächst auch einige Stunden nicht mehr davon los bewegen.
    Während es bei mir bei besagten Stunden blieb, wurde es bei meinem Bruder Jahre.

    Es ist 13 Jahre alt.
    Mit dem Super Nintendo fing alles an, heute nennt er außerdem PS1, PS2, PS3, PSP, Gameboy Dingensbumens (wie heißt dieses neue Teil?), Nintendo Wii, Xbox, Xbox 360 und was das Spielekonsolenparadies sonst noch so zu bieten hat (jedoch meine Kenntnisse auf diesem Gebiet überschreitet) sein eigen. Hinzu kommen unzählige Spiele. Und mit unzählig meine ich wirklich, dass man diese wohl kaum noch zählen kann und sie sich mittlerweile auf einige, große Kartons verteilen.

    Aus dieser zaghaften Anfrage meinerseits entwickelte sich beinahe ein Streit. Meine Mutter müsse meinen Bruder ja erst einmal fragen, ob er es für eine Weile entbehren könne.
    Mir fielen bei dieser Antwort fast die Augen aus dem Kopf.
    Dieser Junge, dessen Zimmer eher Media Markt und Saturn in einem darstellt, hat Probleme, die älteste seiner (und wohlgemerkt zum gleihcne Teil auch meiner) Konsolen für eine abesehbare Zeit seiner Schwester zu überlassen?
    Kann das sein Ernst sein?

    Sein Zimmer in wenigen Sätzen beschrieben:
    Ein Fernseher - zum Fernsehen "nebenbei", ein Fernseher für eine beliebige Konsole. Ein Laptop. Geruchlich ähnelt es einer feuchten, modrigen Wäschekammer, auch die Lichtverhältnisse lassen daran erinnern.

    Mein Bruder hat genau einen Freund und ich stelle die fiese Behauptung an, dass dieser auch nur so lange ein Freund bleiben wird, wie mein Bruder monatlich locker hundert Euro für neue Spiele aus dem Fenster schmeißt.

    An der Kommunikation mit seinem Freund scheint es nicht zu mangeln - solange diese sich auf das aktuelle Lieblingsspiel begrenzt.
    Ich war vor Kurzem zu Hause, weil Weihnachten war.
    Mein Bruder blieb mit besagtem Freund in seiner Höhle verschanzt, während des Essens sprachen sie ausschließlich darüber, wie die nächste Quest am Besten gelöst werden könnte :eek:

    Er war mit seinen 13 Jahren weder mal auf einer Party, noch im Kino, noch bei Freunden zu Besuch. Hobbys hat er keine und seine Umwelt, Natur, einfach mal "draussen sein" kennt er höchstens vom morgendlichen Schulweg.
    Er wird, wenn er mal etwas kaufen muss etc. von meiner Mutter in die Stadt gefahren, Busse benutzt er nicht, Laufen ist ein Fremdwort.
    Er kann sich selbst kaum ein Brot schmieren, Mutti macht das schon, wenn er Hunger hat.

    (Kleine Anmerkung: Ich kenne das. Ich würde ähnlich erzogen. Mit 13 hatte ich zum Glück einen Freund, er kurz darauf in seine erste eigene Wohnung zog, somit musste ich plötzlich, als in in den Ferien etc. bei ihm wohnte, audf eigenen Beinen stehen. Zuvor konnte auch ich nicht kochen, keine Wäsche waschen und hatte noch nie einen Putzlappen in der Hand. Ich würde überall hingefahren wo ich hinwollte... genau wie er. Als man mich, heute spreche ich fast von Glück, mit 16 wegen... nennen wir es Meinungsverschiedenheiten zwischen meinem Vater und mir, vor die Tür setzte, wurde es ziemlich schwierig für mich, weil mir sovieles an Erfahrungen fehlte, wofür ich irgendwie auch meiner Erziehung die Schuld geben muss.
    Ich bezweifele, dass mein Bruder ähnliches Glück hat und doch so bald in irgendeiner Art gefordert wird.
    Ich befürchte für ihn, dass er aus diesen Verhältnissen noch lange nicht herauskommen wird.
    Meiner Mutter mangelt es nicht an Liebe, im Gegenteil. Und genau da liegt das Problemm. Wie soll er es denn lernen?)


    Zurück zum Telefonat:
    Mehr oder weniger angesäuert wollte ich auflegen, als meine Mutter mir an den Kopf warf, dass ich neidisch auf meinen kleinen Bruder sei, der im Überfluss lebt und von seiner Mutter morgens noch die Klamotten zurechtgelegt bekommt (kein Scherz).
    Ich gab von mir weiter oben genannte Beispiele an, sagte, dass er mir eher Leid täte und dass ich sein Verhalten für krank halte.
    Letzte Worte meiner Mutter, bevor SIE wütend auflegte "Das ist normal in diesem Alter!"
    Nein, ich bin nicht neidisch. :kopfschue

    Es geht hier auch nicht um das Gerät, dass ich mir gerne kurzzeitig ausgeliehen hätte, es geht eher darum, ob ich möglichweise meiner Mutter unrecht tat, als ich ein solches Kind als krank bezeichnete.

    Und ich frage euch: Ist DAS normal? Habe ich wirklich nur etwas verpasst?
     
    #1
    User 12616, 14 Januar 2008
  2. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    ist dein bruder jetzt 13? oder wie alt?
     
    #2
    Drachengirlie, 14 Januar 2008
  3. Ike
    Ike (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    Das man ziemlich viel zockt, wenig rausgeht, sich mit Freunden nur über Spiele unterhält: Ja, so ziemlich. So war ich in dem Alter auch. (Mein Lego stand auch noch irgendwo rum, glaub ich.)
    Aber in dem Maße, wie du es beschreibst klingt mir das schon sehr übertrieben. ALLE Konsolen? Auch die Nintendo Wii? (^_^) Und monatlich 100€ für Spiele? Verkauft er die alten wenigstens weiter, oder werden da echt ganze 1200€ pro Jahr für Spiele ausgegeben? Wahnsinn...
     
    #3
    Ike, 14 Januar 2008
  4. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Also ich weiß nicht ob das normal ist... ich habe auch einen kleinen Bruder, er ist jetzt 14.
    Er hat eine Playstation 2, mehr hat er von meinen Eltern nicht bekommen und wird ihm auch nicht erlaubt (leisten kann er sich selber eh nix, weil er sein ganzes Geld - von dem er eh nicht viel hat - für die Spiele ausgibt). Meiner Meinung nach ist er viel zu extrem mit dem Computerspielen, ich würde sagen, er ist süchtig. Er hat, abgesehen von Fußball und Sport, keine anderen Interessen, als da zu spielen. Er hat zwar viele Freunde - ich bin da froh, er ist wenigstens ein sehr geselliger Typ - aber ich hatte auch immer das Gefühl, dass die ganzen Freundschaften von ihm und auch sonst bei den Jungs in seinem Alter, die ich kenne, hauptsächlich darauf aufbauten, wer die neuesten Spiele hat. Das ist jetzt in den letzten zwei Jahren zum Glück besser geworden.
    Und ich muss sagen, er bewegt sich sehr viel draußen, lernt auch immer wieder mal Mädls kennen. Trotzdem kommt es mir komisch vor.
    Also im Vergleich - was dein Bruder macht, finde ich dann schon SEHR extrem.
     
    #4
    User 15848, 14 Januar 2008
  5. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ja, richtig, mein Bruder ist 13.

    Oh, richtig, die Wii habe ich vergessen, ja, auch diese besitzt er.
    Und nein, er verkauft keines der Spiele.
    Er habt ALLES auf.

    Ich wollte damals meine Spiele für besagtes Super Nintedo verkaufen, weil ich kein Interesse mehr daran hatte und es stetigen Wetverlust gab, das wurde mir verboten, denn man könne ja irgendwann noch einmal damit spielen wollen.
     
    #5
    User 12616, 14 Januar 2008
  6. Joppi
    Gast
    0
    Armes Kind :frown: Das tut mir echt Leid. Wichtig ist nur, dass du dem Kleinen keine Vorwürfe machst. Der kann nichts dafür :cry:

    An der Gesellschaft brauchst du nicht zweifeln, da das nicht die Norm ist, so gern das auch hin und wieder von manchen Endzeitpropheten in der Form dargestellt wird.

    Wenn du wirklich was Gutes tun willst, dann nimm den Jungen an die Hand und unternehme ein paar coole Sachen mit ihm. Motiviere ihn, indem du ihn lobst und ihm Erfolgserlebnisse außerhalb seiner "Höhle" verschaffst. Leider werden Kinder, die ständig vor der Konsole sitzen nicht gelobt sondern eher mit Vorwürfen "Du hängst schon wieder den ganzen Tag vor dem Ding" "Du hast keine Freunde" etc. blabla bombardiert. Wobei die es doch am ehesten nötig hätten....:kopfschue Teufelskreis...als ob die Kleinen dafür irgendetwas könnten...
     
    #6
    Joppi, 14 Januar 2008
  7. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Mal eben am Rande: Was ist schon normal? Bist Du es? :zwinker: Bin ich es?


    Ich denke schon, dass Dein Bruder ansatzweise normal ist. In dem Sinne normal, dass so ein Verhalten nunmal vorkommt. Der gängige Begriff ist "Kellerkind", weil das Zimmer dann meist im Keller liegt, kaum Licht hat, mit Technik vollgestopft ist und nur in besonderen Fällen verlassen wird :zwinker:
    Das ist nicht zwangläufig ein Grund, weshalb aus Deinem Bruder nichts werden wird. Er muss deshalb nicht mit 40 immernoch zu Hause wohnen. Er ist in der Pubertät und entwickelt sich noch.
    Trotzdem kann ich Dich verstehen. Gerade "introvertierte Stubenhocker" haben ja gern mal irgendwelche psychischen Probleme (durch Mobbing in der Schule? Geringes Selbstbewusstsein? ... etc).
    Letztendlich unterscheidet er sich wohl sehr von Dir. Vielleicht genießt es Deine Mutter auch unbewusst, ihren Sohn zu Hause zu haben der NICHT "ausreißt" sondern brav zu Hause sitzt und sich bemuttern lässt.
    Je nachdem wie Dein Verhältnis zu Deiner Mutter ist würde ich mich an Deiner Stelle für das Ende des Telefonats entschuldigen und versuchen, das ganze sachlich zu erklären. "Krank" IST das Verhalten Deines Bruders nicht, aber wenn Deine Mutter es fördert könnte es schon irgendwann in die falschen Richtungen laufen. Eigentlich sollte sie selber auf die Idee kommen, ihn ab und an an die frische Luft zu schicken oder an andere Hobbys zu bringen. Ich weiß aber auch von mir selber, dass das nicht unbedingt einfach ist und das Interesse an anderem von alleine kommen muss (und in vielen Fällen auch kommen wird).
     
    #7
    Flowerlady, 14 Januar 2008
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Woher hat denn ein 13-Jähriger bitte soviel Geld zur Verfügung?!
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 14 Januar 2008
  9. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Das ist und bleibt mir auch ein Rätsel.
    Sowas kann ich kaum ansprechen, da ich dann direkt mit einem "Sei nicht neidisch auf deinen Bruder!" bombadiert werde.
    Angeblich Taschengeld und noch ein Restgeld von der Kommunion (ich weiß nicht, wie viel man da bekommt, ich habe sie damals abgelehnt, da ich nicht gläubig bin).

    @ Joppi: Ja, mir tut er auch Leid und das ist keinesfalls abwertend gemeint. Leider habe ich kaum noch ein Verhältnis zu ihm, da ich schon lange nicht mehr zu Hause wohne und ich weiß einfach gar nicht, wie ich auf ihn zugehen soll/kann. Er redet ja nicht einmal mit mir. Zu Weihnachten hat er kaum ein "Hallo" über die Lippen bekommen. Meinen Freund, den ich mitbrachte und der anbot, etwas mit ihm zu spielen, ignorierte vollkommen. Er ist, glaube ich, ganz furchtbar eingeschüchtert...
     
    #9
    User 12616, 14 Januar 2008
  10. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    das hab ich mich auch gefragt
     
    #10
    Drachengirlie, 15 Januar 2008
  11. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    großzügige Mutter und sonst keine Hobbys?
    Off-Topic:


    Ich hatte mit 13 1000 DM angespart, sodass mir der Herr von der Sparkasse sagte, dass ich das Kinderkonto mit DER Summe nicht mehr weiterführen könne :ratlos: Hab für gute Zeugnisse Geld zugesteckt bekommen und mein Taschengeld (bis zu der Zeit so viel DM pro Woche wie die Jahrgangsstufe, in der ich in der Schule war, also in der 6. Klasse 6 DM (3 EUR :zwinker: ) auch nie ausgegeben...
     
    #11
    Flowerlady, 15 Januar 2008
  12. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    von der kommunion hab ich etwa 3000 DM oder so bekommen... ist schon ne kleine menge. und wenn das dann auf´s sparbuch kommt (inzwischen gibt es bessere anlagen, aber zu meiner zeit ^^)... dann vermehrt sich dein einkommen auch noch... hab inzwischen 3000€ oder so drauf... weiß net, ob ich da nochmal was draufbezahlt bekommen habe, oder ob das jetzt wirklich alleine die zinsen waren... das geld liegt ja jetzt schon gut 10 Jahre drauf...
     
    #12
    Drachengirlie, 15 Januar 2008
  13. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Ich sag das jetzt als geborener Gamer:

    Ich würde meinen (tadellos funktionierenden) SNES auch nicht so gern hergeben :grin:

    Da hängen haufenweise Erinnerungen dran (Yoshi's Island ist mein absolutes All-Time Fav) und ich kram das Teil immer wieder gern raus um ein bisschen in Retro-Feeling zu kommen. Und da es seine allererste Konsole ist, kann ich es noch viel mehr nachvollziehen. Meinen allerersten GameyBoy Anno '95 besitze ich immer noch und ich würde ihn allerhöchstens meinem Sohn vermachen xD Aber meiner Schwester geben, nein, eher nicht ^^

    Aber gut, so wie er reagiert hätte ich sicherlich nicht. Eher einen Kompromiss geschlossen (wie zB eine andere Konsole hergeben, mein SNES ist ein Erinnerungsstück, aber meine PS 2 könnte ich ohne Probleme mal für längere Zeit herborgen). Aber ich versteh schon, er lässt halt nicht mit sich reden. Und das mit dem Spruch deiner Mutter "In dem Alter sind alle Jungs so" bezweifle ich, denn im zarten Alter von 13 war ich zwar auch schon leidenschaftlicher Gamer, aber meine sozialen Kontakte blieben deswegen nicht auf der Strecke :zwinker:

    Aber naja, jeder ist anders, von daher seh ich mich nicht in der Position über deinen Bruder zu urteilen, da ich ihn teilweise (!) verstehen kann. Als Sucht würde ich persönlich es aber schon bezeichnen, merk es ja manchmal bei mir selbst, versuch das nach Möglichkeit aber immer wieder erneut einzuschränken. Damit tu ich mir aber im Winter schwerer als im Sommer, da bin ich eh ständig weg, aber in der kalten Jahreszeit bin ich nicht so gern draußen.

    Und nur um mal kurz was zum Thema verkaufen zu sagen: Tu ich ehrlich gesagt (außer ich hab einen schweren Fehlkauf getätigt) auch nicht. Liegt zwar in erster Linie daran, dass ich auch ohne meine Spiele zu verkaufen sehr gut mit meinem Geld klarkomme, zum anderen weil ich es schon ein paar Mal bereut habe (Wild Arms, I miss you :grin: :zwinker: )

    Bin aber gespannt, wie ihr das jetzt löst. Also wenn sich weiteres ergibt, halt uns bitte auf dem Laufenden :smile:
     
    #13
    Roo, 15 Januar 2008
  14. Nightwriter
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single

    Nöö das ist nicht normal und sollte es auch nicht sein.

    Schon mal daran gedacht, heimlich die RTL-Nanny anzurufen, die macht da mal Klarschiff. Und dann kommt noch Tine-Wittler und bringt das Zimmer auf Vordermann. Damit am Schluss nicht der Schuldenberater kommen muss.
     
    #14
    Nightwriter, 15 Januar 2008
  15. Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier
    887
    178
    572
    Single
    Off-Topic:
    Und letzteren stellt natürlich auch RTL.

    Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen :zwinker:

    Zum Thema:
    Du kannst da wohl nicht viel machen, wenn dann gleich wieder ein "Sei nicht neidisch!" kommt...
    Aber ich weiß wie das ist, mit 13 noch die Klamotten zurechtgelegt und das Brot geschmiert zu bekommen, obwohl ich mich dagegen gewehrt habe. Da hat meine Mutter einfach nicht eingesehen, dass ich das kann :grin:
    Erst seit der Scheidung meiner Eltern (da war ich FÜNFZEHN!) kann ich mir was zu essen machen wenn ich das will und meine Kleider selbst aussuchen... Aber da können die Kinners wirklich nichts dafür, das Problem ist da bei den Eltern zu suchen.
     
    #15
    Das Ich-Viech, 15 Januar 2008
  16. dk85
    dk85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    ich stehe diesem, heutesotage schon fast normal gewordenen, medienkonsum auch extrem skeptisch gegenüber. ich bin der meinung gerade diese spielekonsolen, die ausschließlich aufs spielen und zeitverschwenden ausgelegt sind und in keinster weise die möglichkeit bieten, etwas sinnvolles damit anzustellen auch eine echte zumutung.

    ich bin von meinen eltern stehts grade von konsolen ferngehalten worden, habe meinen ersten pc mit 14 gekriegt, natürlich mit internet-zeit beschränkung und auch allgemeiner beschränkung. um zu spielen musste ich wissen wie treiber zu installieren sind wohlgemerkt unter DOS/win3.1 oder später win95, da der rechner natürlich ziemlich schlecht war. dadurch hab ich vieles gelernt, auch in verbindung mit netzwerktechnik, es hat mich aber auch in einem gewissen maße davon abgehalten zu spielen, weil ich daran saß ein spiel zum laufen zu bringen oder es einfach zu kompliziert war gewisse einstellungen vorzunehmen, die nötig waren damit das spiel erst startete.
    hier sehe ich in der einfachheit von konsolen aber auch pcs heutsotage ein problem. bei konsolen ist die entferntheit von der hardware und software die dahintersteht ja kaum noch zu überbieten. man wird regelrecht davon ferngehalten. klar, für leute die es eben nicht interessiert, die aber trotzdem mal, ohne fehlermeldungen etc, ne runde daddeln wollen eine gute sache aber für kinder eben meiner meinung nach nichts.
     
    #16
    dk85, 15 Januar 2008
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ehrlich gesagt... krank find ich deine eltern, dass die das zulassen.

    mit sicherheit stecken die auch genug kohle in deinen kleinen bruder.

    ich denke, ich würde mich nich entschuldigen, schon alleine nich, weil deine mutter sich da nich mal für dich, ihre tochter, durchsetzen konnte.
     
    #17
    Beastie, 15 Januar 2008
  18. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Soweit ich mich erinnere, gabs den Super Nintendo vor über 10 Jahren gerade neu auf dem Markt...dein Bruder war also unter 3, als ihr ihn bekommen habt? Also da wundert es mich nicht, dass er nun so ist, wo er doch quasi seine Sucht auf einem Silbertablett serviert in seine Wiege gelegt bekam. Kann mir vorstellen, dass er dann auch nie ein anderes Leben kennengelernt hat, als das vor der Glotze mit dem Controller in der Hand. Da liegt der Fehler eindeutig bei deiner Mutter.
    Ich bin heute echt froh, dass meine Eltern mir vehement das Kaufen eines jeglichen Spielgerätes verboten haben, bis ich 13 wurde.

    Ich finde es einfach sehr verantwortungslos von Eltern, ihren Kleinkindern sowas zu schenken und dann noch nicht einmal Regeln aufzustellen. Denn es ist NICHT normal, mit 13 nur einen einzigen Freund zu haben, 2 Fernseher, einen Computer und alle existierenden Spielkonsolen inklusive Spielen zu besitzen, in einer Dunkelkammer zu leben, nie raus zu gehen, sich nicht zu bewegen und von Mutti überall hinkutschiert zu werden.
    Ok, im Haushalt musste ich als Kind auch nicht besonders viel machen, muss ich eigentlich immer noch nicht, aber ich wusste wenigstens meistens, wie es geht, konnte mein Essen selber kochen und meine Klamotten selbst aussuchen.

    Dein armer Bruder hat ja gar keine Ahnung, wie das Leben anders sein könnte, wenn er seit seiner Geburt (fast?) vor der Glotze aufgewachsen ist :ratlos:
     
    #18
    LiLaLotta, 15 Januar 2008
  19. Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    ach, es ist doch nicht wirklich ein fehler der eltern!!

    zack zack ohrfeige links - rechts und dein bruder wird nie mehr geizen... gutmütigkeit der eltern färbt halt leider nicht immer auf das kind über....
     
    #19
    Strassenköter23, 15 Januar 2008
  20. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:

    :ratlos: Darum geht es doch gar nicht. Es geht nicht darum, dass er nicht abgeben will, sondern darum, ob es normal ist den ganzen Tag vorm Bildschirm zu hängen und Videospiele zu spielen, keine Freunde zu haben, nicht raus zu gehen und unselbstständig zu sein. Und DA sind die Eltern zumindest MITverantwortlich, weil sie die falschen Charaktereigenschaften des Kindes gefördert haben.
     
    #20
    Flowerlady, 15 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - normal Alter
Zaniah
Off-Topic-Location Forum
9 September 2016
20 Antworten
void ray
Off-Topic-Location Forum
18 Januar 2015
62 Antworten
marnia
Off-Topic-Location Forum
6 Mai 2014
8 Antworten