Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Das ist normal, in dem Alter!"

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 14 Januar 2008.

  1. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Wo du recht hast...

    Ansonsten: normal finde ich das auch nicht. Aber ich bin nochmal ne andere Generation, ich finde vieles am Verhalten der heutigen jungen Teens definitiv nicht normal oder "kindsgerecht". Ich war mit 13 nicht so, mein Bruder genauso wenig, ganz abgesehen davon, dass wir nichtmal annähernd die Kohle hatten für so was bzw. unsere Eltern uns das sicher nicht erlaubt hätten.

    Ich denke aber auch, dass sich das wahrscheinlich noch etwas legen wird, wenn er älter wird. Daher würde ich mir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht allzu viele Gedanken machen.

    Wegen der Konsole, die du wolltest: da würde ich mit ihm direkt sprechen (auch wenn du das sonst kaum tust). Deine Mutter scheint ja ausser Neid nicht viele weitere "Argumente" zu haben, ich denke, da läufst du gegen ne Wand...
     
    #41
    Samaire, 17 Januar 2008
  2. User 78196
    Meistens hier zu finden
    722
    128
    190
    nicht angegeben
    Mein Bruder ist fast genauso wie deiner, Diotima.

    Er ist noch nichtmal zehn Jahre alt und seine ganze Welt besteht nur aus dem Nintendo DS und seiner PS2. Ständig müssen's neue Spiele sein, sogar zwischen den Feiertagen. Wenn er ausnahmsweise nicht spielt, dann wird eben Fernsehen gekuckt.
    Das einzig gute ist, dass er immerhin nebenbei Fußball und Handball spielt. So kommt er wenigstens außerhalb der Schule mal raus und bewegt sich.

    Ich habe das Gefühl, dass er zwar nicht "dümmer", im eigentlichen Sinne, aber eher unkonzentrierter wird. Er kann nichtmal einen Witz erzählen ohne mittendrin den Faden zu verlieren. Genauso schlecht kann er zuhören und verarbeiten, was man ihm sagt. Außerdem ist er sehr aggressiv, auch trotz des Sports den er macht.

    Lesen? Was ist das? Dafür reicht seine Konzentrationsfähigkeit erst recht nicht. Nee, das ist ja ohnehin viel zu anstrengend und ohne lustige Bilder macht's sowieso keinen Spaß.
    Als meine Eltern noch zusammen waren, habe ich allen möglichen Kram versucht. Zum Beispiel habe ich meine Eltern dazu gebracht, ihm zu Weihnachten den Manga zu seiner Lieblingsserie zu kaufen, um ihn praktisch langsam ans Lesen heranzuführen. Er hat versucht, es zu lesen, aber es haperte eben an seiner schlechten Konzentrationsfähigkeit.

    Ich find das so schade und traurig. :geknickt: Er ist ein wirklich schlauer kleiner Junge, aber seine einzigen Interessen sind Konsole Spielen, Fernsehen und Fußball. Letzteres finde ich nicht schlimm, aber die ersteren Sachen, da sie -in meinen Augen- extremst übertrieben werden und ihn deswegen "verdummen".
    Er vernachlässigt die Schule (so sehen auch die Noten aus) und wird sauer, wenn er nicht spielen darf statt Hausafgaben zu machen. Und dadurch, dass er sich im Unterricht so schlecht konzentrieren kann, fällt er meist unangenehm auf und versteht den Stoff nicht (richtig). Wie gesagt: Das Zuhören und Verarbeiten fällt ihm halt schwer...
     
    #42
    User 78196, 18 Januar 2008
  3. Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.477
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ich kann das leider sehr gut Nachvollziehn :kopfschue

    Mein Bruder ist 22 und lebt in seiner PC und Konsolen Welt. Er hat echt das ganze pipapo :eek: Mit der Atari-konsole meines Vater hat es angefangen und mitlerweile Türmen sich bei meinem Bruder die Spiele und die Konsolen. Momentaner Liebling ist seine PSP :rolleyes:

    Wenn mein Vater ihn drauf anspricht wann er denn mal eine Freundin mit Heim bringt, antwortet er nur : " Frauen sind zu teuer und geben Wiederworte. Ich bleibe lieber bei dem was ich kann. Zocken ! "

    Traurig oder ?
    Und wehe ich fasse einen seiner schätze an. Als ich 12 war habe ich heimlich mit seiner Playstation gespielt und als er mich erwicht hat, hat er mich quer durch die Wohung gejagt :ratlos:
    Wenn er spielt darf man ihn auch nicht ansprechen ansonsten endet das in einem Wutausbruch und in einem Feuerwerk der PC-Sprache.
    Naja, wenigstens hat er noch Freunde. Die sind zwar alle genauso fanatisch wie er, aber lieber ein paar Freunde als gar keine.
     
    #43
    Pink Bunny, 18 Januar 2008
  4. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single
    Jo was soll ich dazu sagen, es ist mal wieder typisch Mann, typisch Frau. Wenn es um Computer, Konolen und Zocken geht, dann machen das Männer natürlich viel länger und lieber. Kann mich auch erinnern, als ich damals immer in unser Kaufland gefahren bin (müsste so 93 oder 94 gewesen sein), und SNES bzw. NES gezockt habe, da man diese Konsolen da "testen" konnte.
    Jo und da standen fast nur Jungs rum, die die gleich Idee hatten. Mädchen habe ich kaum gesehn.
    Genauso kann man doch nun sagen, dass es nicht unbedingt das Ultimative und gelbe vom Ei ist, wenn man immerzu sich mit Freunden trifft, auf Party geht oder sich einen ablästert. Gewinnt man dadurch etwa mehr Lebenserfahrung, ich glaube kaum.
    Im Gegenteil, Drogen- Alkabhängigkeit oder ungewollte Schwangerschaften sind vielleicht die Folge, und nun soll mir mal jemand sagen was da schlimmer ist.

    Ich meine viele wissen garnicht was in soner Spielekonsole drinsteckt, ja da steckt wirklich KnowHow drin, das ist nicht trivial was da entwickelt wurde. Klar kann es auch süchtig machen, aber völliger Quatsch ist es nun wirklich nicht.
    Es gibt auch viele die ihre PS2 bspw. nicht zum Spielen nutzen, sondern sie quasi "Mißbrauchen" und ganz andere Dinge damit, wie z.B. Linux frickeln usw...
    Man kann da echt jede Menge mit machen, und das finde ich einfach großartig.
    Klar alles hat seine 2 Seiten, aber ich kann die Leute die das alles total verteufeln einfach nicht verstehen.
     
    #44
    virtualman, 28 Januar 2008
  5. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.547
    248
    709
    vergeben und glücklich
    wo wurde denn hier irgendwas verteufelt?
     
    #45
    Sonata Arctica, 28 Januar 2008
  6. Lil'Kitty
    Gast
    0
    Ich glaub ich war bei meiner Kommunion 9 oder 10 - in diesem Alter wäre mir nie in den Sinn gekommen über Religion, meiner Einstellung dazu bzw. ein Ablehnen nachzudenken. Hast du das wirklich in diesem Alter entschieden??

    Auch wenn euer Verhältnis nicht das beste ist: kannst du ihn denn nicht einfach anrufen und fragen, ob er die Konsole mit diesem Mario Kart zusammenpacken und deiner Mutter für dich mitgeben kann? Ich würd ihn also nicht um Erlaubnis fragen sondern ihn freundlich bitten, das für dich zu tun.
    Wenn er sich weigert, dann würd ich ihm aber schonmal die Meinung geigen.

    Und wegen der Erziehung: ich kenn das von meinem Freund her. Die kleine Schwester darf alles und alle wollen ihr ja immer was böses. Tja, und sie nutzt das aus. Machen kann man aber nix weil seine Eltern sonst mit ihm bocken.
     
    #46
    Lil'Kitty, 28 Januar 2008
  7. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single
    Ja ok kommt mir eben manchmal so vor. Grade vom weiblichen Geschlecht. Grade wenn "Mann" dann aus dem Alter raus ist, aber immer noch sowas zockt kommen dann Sprüche wie "Der ist doch nicht normal", "In dem Alter haben manche schon Kinder", "Schaff dir mal ne Freundin an" oder so.

    Das meinte ich ja nur.
     
    #47
    virtualman, 29 Januar 2008
  8. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Nun natürlich nehmen manche Leute die auf Partys gehen drogen, werden ungewollt schwanger oder führen seltsame Beziehungen, aber wenigstens kommen sie unter leute, und das ist doch normaler als den ganzen Tag vorm PC und der Konsole zu sitzen. (sanfte Ironie)

    Partys gehören genauso zum Leben wie ein Hobby. Der Bruder mag Konsolen ein anderer schreibt daheim an einer eigenen Welt, wieder ein anderer ist jeden Tag in der Kletterhalle. Alle investieren viel Zeit in ihr Hobby, aber während der eine sanft belächelt wird, der andere für seinen Ehrgeiz bewundert wird der Dritte eben als krank oder abnormal bezeichnet.

    Manche sehen leute mit 5 Pircings schon als krank und abnormal, oder Schwule, total krank und abnormal, Andersdenkende sind sowieso krank und abnormal. Es gibt Leute die beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit Chemie (nicht durch die Nase) oder Physik, absolut krank und abnormal. Dann gibts Anhänger von Subkulturen, ihr könnt euch wohl denken das auch die krank und abnormal sind. Sogar Menschen die sich nach dem Klogang die Hände waschen sind rein nach Zahlen krank und abnormal.

    Am gesündesten und normalsten wären wir wohl wenn wir alle gleichgeschaltet wären, dann müssten sich manche nicht mehr soviele gedanken darüber machen wie sie sich auf Grund eines einzelnen (kranken abnormalen) Gedanken über die Gesellschaft machen können.

    Was aber ist denn normal? Und gibt es eine universelle Normalität? Wer bestimmt die Werte die die Normalität bestimmen? Und gibt es irgendwann mal einen LebensTÜV?

    Der Junge ist 13 und spielt gerne mit Konsolen, genießt sein Hobby und sonst wissen wir wenig bis gar nichts von ihm. Er ist glücklich und tut niemanden weh damit. Wenn jemand das recht hat zu sagen das das krank oder abnormal ist, dann ist er das, denn es ist sein Leben.
    Und die Konsole ist zu 50% seine, also hat er auch das recht zu sagen, er will nicht das sie aus dem Haus kommt. Aber dazu ist es ja nichtmal gekommen, denn laut Eingangspost wurde er ja schon mal fertig gemacht nur weil seine Mutter ihn Fragen wollte ob er sie der Schwester borgen könne. Sollte man nicht wenn man etwas will den (Mit)Eigentümer fragen?

    In meinen Augen hat die Verurteilung des Jungen aufgrund seiner anderen Lebensart etwas erschreckend normales, ansonsten halt ich natürlich trotzdem mich und auch hier jeden für krank und abnormal, so wie Individuen halt sind und ich glaub damit befinden wir uns in gar nicht so schlechter Gesellschaft.
     
    #48
    Reliant, 29 Januar 2008
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.547
    248
    709
    vergeben und glücklich
    also ich zocke selbst gern, aber ich finde man kann schon differenzieren, zwischen leuten die GAR NICHTS anderes mehr machen und leuten für die das zocken ein evtl zeitaufwändiges, aber nicht lebensbestimmendes hobby ist!

    also ich fand deine rede eher verharmlosend.das muss nämlich genausowenig sein wie verteufelung.
     
    #49
    Sonata Arctica, 29 Januar 2008
  10. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Normalerweise fällt man als "normaler" Zocker garnicht auf und wird auch nicht verteufelt. Wenn man aber permanent vor der Glotze hängt, soziale Kontakte in den Hintergrund rücken und auch im Schul- oder Berufsleben einiges schief geht, dann sollte man das schon kritisch sehen.
     
    #50
    Linguist, 29 Januar 2008
  11. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single

    Ja ok aber man muss auch niemanden jetzt quasi fast zwingen mit zu einer Party zu kommen, so nach dem Motto "Los du kommst jetzt mal mit, mal raus hier, ein paar Mädels kennenlernen" usw...

    Kenne das nur zu gut, ich denke jeder sollte selbst entscheiden. Weil bin auch so ziemlicher nicht-Party-Gänger, fühle mich da einfach soo exposed und überhaupt nicht wohl. Es passt einfach nicht zu mir. Ist allgemein bei mir das ich mich unter vielen Menschen (<10) nicht mehr wohl fühle.
     
    #51
    virtualman, 29 Januar 2008
  12. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.547
    248
    709
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    weniger als 10? du meints mehr oder?


    und wieder die frage: wo steht hier, dass irgenjemand irgendwen zu etwas zwingen soll/will?
    aber du wirst ja wohl einsehen, dass der bruder der TS (und darum geht es hier) ein gewaltiges problem hat.klar muss nicht jeder ein partygänger sein.aber ein paar freunde oder auch mal spaß außerhalb des hauses muss schon drin sein.alles andere ist nunmal nicht gesund und auch nicht förderlich für die weitere zukunft.
     
    #52
    Sonata Arctica, 29 Januar 2008
  13. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Das stimmt so sicher nicht, ich war mit 13 nicht viel anders, und hab jetzt 13 jahre später trotzdem einen großen Freundeskreis schließ mich nicht daheim ein hab nen Job usw.

    Die Dinge ändern sich einfach wenn man älter wird. Er tut niemanden weh, er selbst ist deswegen wohl nicht unglücklich oder?
     
    #53
    Reliant, 29 Januar 2008
  14. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.547
    248
    709
    vergeben und glücklich
    aber das haben doch viele hier im thread auch gesagt, dass es sich von allein ändern wird.

    allerdings spielen bei diotimas bruder noch andere faktoren mit rein.wenn man ihre threads kennt, kann man vielleicht ein wenig verstehen, wieso sie sich sorgen macht.

    ich versteh auch was du meinst. mein bruder war auch so und ist mittlerweile ganz anders (obwohl er immer noch viel spielt).trotzdem eben kein grund alles zu verharmlosen.gitb zahlreiche beispiele für beziehungen, die wegen der zockerei beendet wurden.andere verlieren deshalb den job.und wenn man nichts anderes mehr macht ist es in jedem fall bedenklich.
     
    #54
    Sonata Arctica, 29 Januar 2008
  15. TheRapie
    TheRapie (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe mich gerade neulich mit einem Freund drüber unterhalten und wir kamen zu dem Entschluss, dass es ein Glück ist, dass wir das Spielen erst so spät entdeckt haben und über die Gefahren die damit verbunden sein können Bescheid wissen.
    Ich glaube nämlich, dass das was du da von deinem kleinen Bruder und deiner Mutter erzählst zunehmend Alltag in deutschen Haushalten wird. Die Kinder zocken sich die Finger wund und die Eltern wissen nicht mal genau was ihre Zucht da eigentlich macht.
    Schade eigentlich.
     
    #55
    TheRapie, 29 Januar 2008
  16. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt
    1.001
    0
    5
    Single

    Ja meinte natürlich mehr als 10.
    Ja man kann jetzt aber auch nicht sagen, das wenn man keine Freunde hat man später keinen Job bekommt oder so. Es gibt nicht überall Teamarbeit, gibt auch genügend Jobs wo man ganz alleine ist, und sowas ist dann genau das richtige.
     
    #56
    virtualman, 29 Januar 2008
  17. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.547
    248
    709
    vergeben und glücklich
    halt ich erhlich gesagt für einzelfälle.ganz allein kommt man NIE zurecht.man ist immer auf andere angewiesen und wenn es die kunden sind.
     
    #57
    Sonata Arctica, 29 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - normal Alter
Zaniah
Off-Topic-Location Forum
9 September 2016
20 Antworten
void ray
Off-Topic-Location Forum
18 Januar 2015
62 Antworten
marnia
Off-Topic-Location Forum
6 Mai 2014
8 Antworten