Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Magazin "der Focus"

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Mahatma, 13 Oktober 2004.

  1. Mahatma
    Mahatma (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Verheiratet
    Ich bin leidenschaftlicher Focusleser und letztens habe ich mit einem Bekannten über einen Bericht daraus gesprochen und fragte, ob er es auch gelesen hätte, aber er meinte daraufhin nur, dass er solche "braunen" Zeitschriften nicht lesen würde.

    Könnt ihr mir sagen, in wie fern der "Focus" rechts ist?
     
    #1
    Mahatma, 13 Oktober 2004
  2. genosse
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    Single
    naja nicht direkt "braun", aber ich würde schon eher sagen konservativ...
    vergleich mal nen artikel aus dem spiegel zu dem selben thema mit dem ausm focus, da wirste schon nen unterschied feststellen!
     
    #2
    genosse, 13 Oktober 2004
  3. 123hefeweiz
    0
    Schon, aber doch wohl eher in der Art und Qualität der Berichterstattung und Recherche als in der politischen Färbung. Intellektuelle (wie ich, hrhr :grin: ) blicken gerne ein bißchen auf die "Fakten, Fakten, Fakten"-Leser herab. IMHO berichtet der Spiegel einfach detailierter, umfassender und vielseitiger. Weniger bunte Grafiken, dafür mehr Text.

    Aber jedem das Seine. Ich les lieber "bild der wissenschaft", während andere "Science" oder "Nature" bevorzugen. Das ist mir wiederum zu hoch.

    Gruß
    hefe
     
    #3
    123hefeweiz, 13 Oktober 2004
  4. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Zum Focus kann ich Dir nicht allzu viel sagen.
    Ich persönlich favorisiere auch eher den Spiegel bzw. Spiegel Online.
    Erscheint mir irgendwie etwas seriöser und genauer recherchiert. Kann ich jetzt aber nicht genauer belegen.
    Prinzipiell les ich die Welt am Sonntag immer noch am liebsten. Ist nur etwas viel und eh eine andere Liga.

    Wichtig finde ich halt nur, dass man nicht alles für bare Münze nimmt und ungefragt übernimmt. Kritisch nachdenken und hinterfragen hat noch nie geschadet.
     
    #4
    darksun, 13 Oktober 2004
  5. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich war durch meinen Vater über Jahre Spiegelleser, aber leider hat sich die Redaktion ja dazu entschlossen absichtlich Rechtschreibfehler in ihre Artikel einzubauen (die nennen das allerdings Rückkehr zur alten Rechtschreibung...), deswegen lese ich den Spiegel ja jetzt nicht mehr, aber davor gab es häufig Artikel, die sich nicht von Bildartikeln unterschieden (z.B. über Jungen und Mädchen in der Schule..)...:frown:
    Der Focus ist bestimmt rechter als der Spiegel, aber wo man verblödet ist doch egal...:zwinker:
     
    #5
    Daucus-Zentrus, 13 Oktober 2004
  6. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Irgendwie kann man vom Spiegel in letzter Zeit auch nicht mehr so wirklich behaupten, dass er großartig links wäre...

    Die Amis (Bushs Kompagnons) haben ihn mal als "German's outer-left-left magazine" bezeichnet.
     
    #6
    darksun, 13 Oktober 2004
  7. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich denke die politische Orientierung wird immer schwammiger. Wenn ich Focus und Spiegel miteinander vergleiche besteht für mich der einzige Unterschied eigentlich nur darin, dass der Focus durch seine Layout mit den vielen bunten Bildern :smile: ein wenig reißerisch wirkt. Ansonsten tut sich da nicht viel, sind halt beides populärwissenschaftliche Magazine.
     
    #7
    Sevenay, 13 Oktober 2004
  8. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Wer den Focus als braun bezeichnet, der muss dann selbst schon blutrot sein. Der Focus ist von der Tendenz her eher konservativ wenn man ihn mit ähnlichen Formaten vergleicht (den Spiegel würde ich eher als liberal einschätzen, den Stern hab ich schon länger nicht mehr gelesen, der galt aber schon immer mehr als links)
    Aber wenn man meint sich über Zeitungspräferenzen politisch profilieren zu müssen (der Eindruck drängt sich mir irgendwie auf), dann kann ich auch nicht weiterhelfen. Vom Focuslesen wird man weder ein Intellektueller, noch ein Faschist.
     
    #8
    deBergerac, 13 Oktober 2004
  9. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hi mahatma
    "locus" lese ich hin und wieder mal beim frisör. braun auf keinen fall. konsevativ schon eher.
    am locus stört mich das ich manchmal nicht genau weiss ob ich nicht doch aus versehen die bunte aus dem zeitschriftenständer genommen habe.
    mein schnucki und ich lesen ansonsten den teilweise tiefroten stern. (kommt unsere "gesinnung" am nächsten) hin und wieder mal die zeit.
    spiegel habe ich seit stefan aust aufgegeben.

    lg
    kerl
     
    #9
    kerl, 14 Oktober 2004
  10. genosse
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    Single
    lol
    sorry, aber der stern ist nun wirklich auf keinen fall links! der stern ist ne illustierte!

    und auch ist der spiegel nicht mehr links, oder das "aufklärerblatt" wie früher, hat aber dennoch meist ganz gute artikel!
     
    #10
    genosse, 14 Oktober 2004
  11. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Das kommt ganz auf den eigenen Standpunkt an. Der Stern macht sicher nicht den besten Journalismus (ich hab ihn das letzte mal vor nem Jahr gelesen), ist aber noch weit von dem entfernt was unter Illustrierte fällt. Und den Ruf linksliberal zu sein hat der Stern. Falls dein Nick eine Andeutung deiner politischen Richtung sein soll, wundert mich der Widerspruch allerdings nicht.

    Der Spiegel ist vielleicht kein sozialdemokratisches Hausblatt (wobei man das bei manchen Artikeln meinen könnte), aber ich habe den Spiegel auch nie als links bezeichnet.
     
    #11
    deBergerac, 14 Oktober 2004
  12. Mahatma
    Mahatma (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    Mit anderen Worten gelte ich - rein intellektuell gesehen - als dumm und alle Welt schaut auf mich herab, da ich den Focus lese... auch nicht schlecht... endlich weiß ich bescheid :grin: :tongue: .

    Das mit den vielen kleinen bunten Bilderchen im Focus entspricht aber der Realität. Das Layout ist ja meist schon recht auffallend.
    Allerdings finde ich den Focus vom reinen Sprachstil her, besser zu lesen, als etwaige andere.

    Mit der konservativen Einstellung gebe ich euch auch recht, andere Zeitschriften sind da doch etwas liberaler.
     
    #12
    Mahatma, 14 Oktober 2004
  13. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #13
    Schlumpf Hefti, 14 Oktober 2004
  14. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    @hi schlumpf hefti

    hä?
    gibt es noch ein zweites magazin namens "spiegel" auf dem markt?
    ich glaube du meinst wohl den spiegel der bei dir an der wand hängt.

    lg
    kerl
     
    #14
    kerl, 14 Oktober 2004
  15. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Wenn man sich mal die Artikel von Focus und Stern anschaut, besteht da kein Unterschied zwischen denen, die in der GQ oder Men's Health abgedruckt sind. Vieles davon handelt nur von dolce vita, Geldanlagetips, Gesundheit & Co, dem nebulösen Uni-Rating, uvm.
    Also für mich sind das nur noch so popelblätter auf Bild-Niveau. Allein schon die TV-Werbung für Focus sagt ja schon einiges aus.

    Lieber lese ich das Spiegel (der übrigens links ist. Ich sag nur "Spiegelaffäre"!!!). Das ist wesentlich informativer und auch auf einem höheren Niveau als die anderen Blätter.
     
    #15
    muenti, 14 Oktober 2004
  16. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Ist vor allem vollkommen unzutreffend. Der Focus war noch nie liberal oder gar FDP nah. Und der Spiegel hatte bis zum Tod Augsteins einen FDPler als Herausgeber, in den 70ern war mit dem ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit verstorbenen Günter Gaus ein SPDler Chefredakteur.

    Also von der Inhaftierung der Chefredaktion in den 60ern durch Strauß darauf zu schließen das die Zeitschrift links war oder gar noch ist halte ich doch für etwas gewagt.
     
    #16
    deBergerac, 14 Oktober 2004
  17. 123hefeweiz
    0
    Ich stelle jetzt einfach mal die gewagte Behauptung in den Raum, dass jedes Magazin politisch weitgehend neutral ist, wie es die journalistische Sorgfaltspflicht auch vorschreibt. Okay, von den diversen Parteizeitungen mal abgesehen. Einordnungen wie "links" oder "rechts" kommen meiner Meinung nach durch die bevorzugte Einstellung der jeweiligen Klientel zustande und nicht durch das Blatt an sich oder dessen Redaktion.

    BTW: Der "Stern" erinnert mich mehr und mehr an "Bunte" und "Frau im Spiegel"... :grin:

    Gruß
    hefe
     
    #17
    123hefeweiz, 14 Oktober 2004
  18. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Also braun ist Focus mit sicherheit nicht. Das größere Problem sehe ich allerdings in dem mangelnden Niveau. Mit dem Spiegel ist es da allerdings auch oft nicht weit her, hat doch stark nachgelassen. Von Spiegelonline wich ich gar nicht mal reden, da nehmen Sport, Auto, Reisen und Panorma und anderer Klatsch mehr Platz einnehmen als echet Nachrichten.
     
    #18
    Trogdor, 14 Oktober 2004
  19. Mahatma
    Mahatma (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    Mangelndes Niveau, hm. Mag ja stimmen, aber es kommt auch immer darauf an, was man mit diesen Informationen macht, bzw. was man davon erwartet / wie man sie nutzt.

    Ich würde nie alleine den Focus lesen, ohne Nachrichten zu schauen. Den Focus betrachte ich als interessantes, gut zu lesendes Blättchen, mit relativ guten Themen, das nicht allzu anstrengend ist :grin: . Eben was für zwischendurch.

    Wenns mir wirklich um "Fakten, Fakten, Fakten" gehen würde, dann würde ich zur Welt am Sonntag / Die Zeit oder ähnlichem greifen...
     
    #19
    Mahatma, 15 Oktober 2004
  20. lobo
    lobo (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Single
    hmm, meiner meinug nach sind stern, focus, spiegel ect. echt käseblätter(geworden).

    ich hasse diese reisserische aufmache und von neutralität kann man bei keinem der blätter sprechen.

    um wirklich neutral zu sein, muss man vom geldtechnischen her unabhängig sein, sprich die redaktion muss das blatt selber verlegen.

    die "taz" macht das ja, ist insofern relativ unabhängig, jedoch stört mich der ideologische hintergrund, der immer wieder durchschlägt.

    mittlerweile interessier ich mich eigentlich nicht mehr so dolle für politik und weltgeschehen, deswegen reicht mir die tagesschau vollkommen aus.

    um meinen wissensdurst zu stillen les ich lieber "spektrum der wissenschaft" oder sowat in der art....
     
    #20
    lobo, 18 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten