Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Problem mit Feiern und Drogen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Student23, 6 November 2007.

  1. Student23
    Student23 (36)
    Benutzer gesperrt
    113
    0
    0
    nicht angegeben
    hallo,

    ich bin jetzt mit meiner freundin so ca. 2 monate zusammen aber wir kennen uns schon bestimmt 10 monate. sie hat mir vor ca. 1,5 monaten gesagt, das sie ab und an zum feiern speed nimmt, weil sie dadurch ja angeblich viel länger wach ist. sie wusste das ich gegen drogen bin und es ist ihr auch echt schwer gefallen mir das zu sagen.
    auf alle fälle war sie da am anfang wo wir zusammen gekommen sind öffters weg und sie hat da dann auch immer was genommen. mir hat das tierich genervt und ich hab ihr das auch immer gesagt, aber sie sagte, sie kann doch nach paar wochen wo wir zusammen sind nicht gleich alles ändern an sich.
    gut dann ist ne so ca. 1 monate gar nicht weg gewesen und hat durchblicken lassen das auch ein grund dafür war, das sie angst hatte was zu nehmen und das wollte sie nicht wegen mir. gut letzte woche war ne party und wir haben uns da dann getroffen und ich hab gleich gesehen das sie wieder was genommen hat. sie ist wenn sie weg ist mit ihren mädels ein total anderer mensch. alles ist ihr wichtiger als ich, sie nimmt null rücksicht. wir hatten uns dann auch tierisch in den haaren an dem abend. sie versteht mich einfach nicht, das sie mich einfach hat stehen gelassen und sie wieder die drogen genommen hat. sie wollte das beschlichtigen und es schön reden aber ich bin immer noch total entäuscht und ich hab auch gesagt, das wir in der sache total verschieden sind. unter der woche oder wenn wir zusammen sind, verstehen wir uns einfach super, aber wenn sie mal weggeht mit ihren freundin dann nimmt sie das.
    mir kommt das vor wie gruppenzwang als wäre sie nen 16jähriges mädel, dabei ist sie schon 25.
    ich hab einfach angst, erstens das sie sich verändert und zweitens, naja ich komm da nicht drauf klar. sie sagte auch sonntag noch, ok also wenn ich mit meinen mädels weg geh, dann kann ich mich nicht zu dir stellen, das ändent immer böse usw. sie versteht mich net. sie erzählt mir dann zwar sie will das nicht mehr machen, oder ganz ganz selten, aber dann nimmt sie es doch wieder. kann mir da jemand vielleicht sagen was ich tun soll. ich möchte heute abend noch mal mit ihr drüber sprechen, das belastet mich heute schon den ganzen tag und lässt mich nicht in ruhe
     
    #1
    Student23, 6 November 2007
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    So hart sich das anhört, du wirst sie nicht dazu bringen können, damit aufzuhören, wenn sie es selbst nicht wirklich will.
     
    #2
    SexySellerie, 6 November 2007
  3. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Was du tun kannst? Schluss machen und deine Energie nicht an einen Menschen verschwenden, dem es egal zu sein scheint, was du von ihm hälst. Ich persönlich würde mich nach einer gewissen Anzahl an Versuchen nicht mehr abmühen, ihr zu helfen.
     
    #3
    Jamiro, 6 November 2007
  4. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Da muss ich ihm leider völlig zustimmen, du kannst da nichts tun wenn sie das nicht begreift.
    Mach Schluss bevor es dich auch kaputt macht.
     
    #4
    User 72148, 6 November 2007
  5. Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    jap so sehe ich das auch!!!
    hatte mal ne ähnliche erfahrung gemacht mit nem mädel,war zwar sehr charmant, aber hatte auf jeden fall nen dickes problem und war so ne geheimniskrämerin!!!
    sieh es ein: sie ist zu schwach um damit aufzuhören, ist zu schwach um ihren freundinnen was abzuschlagen und anscheinend auch zu schwach, um ihre bitch-seite zu verstecken und zu dir zu stehen auf parties oder vor anderen...
    und so dumm es sich anhört:
    entweder du verlässt sie, oder du zeigst ihr mal so richtig wer der boss ist!!
    es gibt halt frauen, die wollen, dass der mann entscheidungen fällt, weil sie selbst wohl immer die flaschen entscheideungen treffen... :zwinker: hehe...
     
    #5
    Strassenköter23, 6 November 2007
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal ein solches Exemplar. Da kann ich leider nur sagen, dass solche Mädels die Zeit gar nicht wert sind, die man mit ihnen verbringt. Damit, das sie mit ihren Freundinnen rumalbert und mich einfach im Regen stehen lässt - sorry, eine Partnerin, die keinerlei Rücksicht auf den Partner nimmt und nur an sich selbst denkt, brauchst Du wirklich nicht.
    Was Drogen betrifft: Solange sie selbst nicht einsieht, dass es nix bringt und nur ihre Gesundheit ruiniert, wird sie auch nie damit aufhören.
    Und Du hast recht, ein 25jähriges Mädel sollte sich anders benehmen können als wie ne 16jährige Partygöre.
     
    #6
    User 48403, 6 November 2007
  7. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Mehr als ihr versuchen zu helfen kannst du nicht. Wenn sie die Hilfe nicht annimmt, dann kannst du es knicken. Sie muss da von allein drauf kommen, was sie da für nen Mist baut. Viele wissen dann ja gar nicht, wie sie wirklich drauf sind unter Drogen und sind vielleicht geschockt, wenn sie so was mal sehen würden. Frag sie, wie sie es fände, wenn du das so machen würdest. Und wenn sie uneinsichtig bleibt, dann bleibt dir wohl nur die Trennung, denn wenn es nicht besser wird, bringt es dir ja nichts als Ärger.
     
    #7
    User 52152, 6 November 2007
  8. MissXXX
    MissXXX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    Eben! So wie ich es verstanden habe, will sie gar nichts daran ändern. Dir bleibt nur die Entscheidung ob du so weiter leben willst (mit ihr und ihrem "Drogenproblem" oder ob du nicht doch besser alleine bleiben willst, ohne sie und ohne der probleme die sie wegen ihrem Drogenkonsum mitbringt.
    Glaub mir, es werden noch mehr Probleme mit der Zeit.
    Ich wünsch dir viel Glück
     
    #8
    MissXXX, 6 November 2007
  9. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    gesteh ihr doch einen oder zwei abende im monat zu, an denen sie - wenn sie mit ihren mädels unterwegs ist - drogen nehmen "darf". wenn du mit dabei bist oder ihr euch später treffen wollt, soll sie drauf verzichten. fertig!
    überhaupt kein grund ne Beziehung zu beenden...finde ich!

    Off-Topic:
    übrigens wird nicht jeder mensch sofort und total heftig in den drogensumpf gerissen, nur weil er "illegale" drogen konsumiert! drogen gab es schon immer und wird es immer geben. dem menschen tun diese rauschzustände gut (das ist wissenschaftlich bewiesen) und solange man verantwortungsvoll damit umgeht, ist (körperlich und psychisch) überhaupt gar kein problem sich hin und wieder mal schön wegzudröhnen.
    dieses "anti-drogen" und "ich kann auch ohne drogen (alternativ alkohol) spass haben"-gelaber find ich unangebracht.


    greetz
    *die gwen*
     
    #9
    sweetgwendoline, 6 November 2007
  10. MissXXX
    MissXXX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt


    Off-Topic:
    Ich denke das ich mit an mich gerichtet und glaub mir, ich weiss wovon ich spreche. eine beziehung mit einem menschen der drogen nimmt ist kein leichtes spiel. und es geht sehrwohl ohne drogen, zumindest ohne illegale drogen. ich sage nichts dagegen wenn man mal ab und an auf feiern alkohol trinkt aber speed ist nicht so harmols wie es hier einige halten



    na toll ein bis zwei mal im monat wo si drogen nehmen "darf"... super toll. nachher macht sie es heimlich weil sie denkt er merkt es ja eh nicht und das drama nimmt seinen lauf. super einstellung. ich denke man kann aus dem beitrag vom TS rauslesen das er es nicht wirklich toll findet.
     
    #10
    MissXXX, 6 November 2007
  11. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    Off-Topic:
    und genau das sollte jeder für sich selbst entscheiden! deshalb schrieb ich ja auch, dass es für MICH kein grund wäre eine Beziehung zu beenden.

    ich bin grundsätzlich sowieso dagegen den partner einschränken oder verändern zu "dürfen". kompromisse sind gut und notwendig. man muss sich in einer partnerschaft zwangsläufig dem anderen annähern und verändert sich natürlich auch. aber genau das sollte doch aus freien stücken geschehen, sonst macht die beziehung keinen sinn (wenn sie nicht aufhören will, obwohl sie weiß wie sehr ihn dast stört...).


    mehr als ihr klarmachen, dass du es nicht tolerieren kannst und willst (wenn dem so ist), kannst du vermutlich nicht tun. solltest du auch nicht tun. sie hat ihr eigenes leben und wenn sie meint, dass das für sie dazugehören muss(!), dann hast du nur 2 (dir bereits bekannte) möglichkeiten.
     
    #11
    sweetgwendoline, 6 November 2007
  12. MissXXX
    MissXXX (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    Off-Topic:
    ja klar du hast ja auch recht, hab gerade nur was falsch verstanden.



    so wie es aussieht sieht sie es nciht ein kompromisse einzugehen, sonst hätte sie nicht gesagt das sie soo früh ihr leben nicht "verändern" WILL. ich denke mal sie hat nicht im geringsten vor etwas daran zu ändern.(verbessert mich falls ich mich irren sollte)
     
    #12
    MissXXX, 6 November 2007
  13. *flegóa*
    *flegóa* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    würde so ziemlich jeden stören, denke ich. Auch die Leute die gegenüber Drogen etwas liberaler eingestellt sind.
    Ganz am Rande muss ich sagen, dass Frauen ziemlich oft ein Problem haben, weil sie das Gefühl haben sie müssten sich zwischen ihrem Freund und ihren Freundinnen zerreißen. Aber deine Freundin scheint noch ein ganz anderes Problem zu haben. Vielleicht hat sie ein schlechtes Selbstbewusstsein, mal ganz abgesehen von dem Gruppendruck, den du erwähnst. Aber all das lässt sich in ihrer Position als deine Freundin nicht entschuldigen. Und ich verstehe den Zwiespalt, wenn du sagst du würdest dich mit ihr alleine immer blendend verstehen. Eine Lösung heißt, nicht zusammen weggehen- aber dafür muss man schon eine spezielle Art von Beziehung haben. Wenn du dich mit ihr gestritten hast als sie unter Drogeneinfluss stand, dann würde ich die Dinge die gesagt wurden nicht ganz so krass beurteilen. Vielleicht solltest du gucken, was sie will und ob man ihr helfen könnte, erkundige dich, z.B auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, einfach mal googlen. Ich will jetzt damit nicht sagen, dass du sie "retten" musst, aber um Diskussionen zu führen, braucht man nun mal Informationen, d.h. wenn dir soviel an ihr liegt, dass du zum diskutieren bereit bist. Viel Glück bei allem!
     
    #13
    *flegóa*, 6 November 2007
  14. Murdoch
    Murdoch (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    Bitte was??? Du setzt eine Droge wie SPEED mit Alkohol gleich?? JEDE Pillendroge macht abhängig und ist EXTREM gefährlich für Körper und Psyche! DAS ist wissenschatlich erwiesen! Ich fasse es nicht echt... :kopfschue
     
    #14
    Murdoch, 6 November 2007
  15. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich

    Ja ganz recht^^find den Vergleich und das abtun auch total krass...
     
    #15
    User 72148, 6 November 2007
  16. -itz-
    -itz- (26)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    Immer wieder muss man in Deutschland feststellen, was wir doch für eine bedauernswerte Drogenkultur haben...

    Was hast Du dagegen, dass die ab und an mal Speed konsumiert?

    Was spricht für Dich dagegen?

    Hast Du in Deinem Leben schon Erfahrungen mit Drogen gesammelt, weißt wie man sich auf Speed fühlt usw.?

    Diese stupide Verteufelung von Drogen halte ich für falsch.

    Und nein, ich leide an keiner Suchtkrankheit und bin kein Junky vom Bahnhof...
     
    #16
    -itz-, 6 November 2007
  17. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    kommunikationsproblem: "alternativ alkohol" sollte es nur in dem sprachzusammenhang heißen. denn wie oft hört man schon die worte: "ich brauch das nicht, ich kann auch ohne alkohol spass haben!".

    gleichsetzen tue ich das nicht. ich sprach auch von verantwortungsbewußtem und respektvollem umgang mit drogen.
     
    #17
    sweetgwendoline, 6 November 2007
  18. Murdoch
    Murdoch (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    Und was ist deiner Meinung nach "verantwortungsbewusster und respektvoller Umgang mit Drogen"? Nur eine Pille pro Woche? Wenn es etwas gibt, was man nicht verharmlosen sollte, dann sind es synthetische Drogen wie Speed oder Ecstacy! :kopfschue
     
    #18
    Murdoch, 6 November 2007
  19. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Lieber Student23 :smile:,

    Das ist ein ziemlich heikles Thema, das du da ansprichst.

    Zunächst einmal sage ich einige Dinge, die hier auf herbe Kritik stoßen werden. Allerdings schimpft hier jeder einfach nur darüber, ohne zu verstehen, wie schwierig das Alles eigentlich ist:

    Ich spreche, verständlicherweise, äusserst ungern über dieses Thema. Ich bin ein halbes Jahr lang jedes Wochenende auf Speed gewesen.
    Ich will keine Droge verherrlichen, aber jeder wird verstehen, dass es natürlich, solange man drauf ist, Spaß macht. Man fühlt sich unglaublich gut und hellwach. Extentielle Bedürfnisse wie Schlaf, Essen, Trinken werden ausgeschaltet.

    Ich glaube weniger, dass deine Freundin unter einem Gruppenzwang leidet, sondern ganz "einfach" unter einer Sucht.

    Von Speed wird man nicht so schnell, bzw. nicht auf die gleiche Weise abhängig, wie z.B. von Zigaretten. Es ist nicht so, dass man es jeden Tag bräuchte, aber die psychische Abhängigkeit, die man auf jeder Party sofort wieder verspürt, ist dafür ernorm hoch.
    Ich habe auch beschlossen, damit aufzuhören und bin vier Wochen lang nicht mehr ausgegangen - gefehlt hat mir rein gar nichts.
    Aber als ich danach wieder Feiern gegangen bin und diesen Abend auch noch ein schmerzliches Ereigniss überschattete, habe ich es wieder getan. Obwohl ich fest entschlossen war, dieser Droge den Rücken zu kehren.
    Es gab danach noch ein paar wenige Rückschläge.

    Heute verteufele ich Speed, wenngleich ich es nicht bereue und es eine lustige Zeit war. Und (leider) weiß ich trotzdem, dass ich es wieder tun werde, irgendwann.
    Die Nächte auf Speed sind geil. Der Morgen der Horror. Du spürst, wie schwach du bist, aber du kannst nicht schlafen. Du spürst, dass dein Magen wehtut, aber du kannst nicht essen. Dein Kiefer schmerzt, aber du kannst nicht aufhören, zu "malmen".
    Ich habe in knapp 2 Monaten 11kg abgenommen, während dieser Zeit. :geknickt:
    Bestimmt wird es in meinem Leben noch besondere Ereignisse geben, auf denen es sich "lohnt".
    Aber ich habe mir geschworen - und bereits erfolgreich erprobt :zwinker: - dass ich diesen Mist für gewöhnliche Wochenendaktivitäten nicht brauche und vor allem - nicht will!

    Soviel nun also zu der Droge, um dem Ganzen vielleicht ein gewisses Verständnis zu schenken.

    Nun zu deinem eigentlichen Problem:

    Freunde haben mir den Rücken gekehrt, nicht mal das konnte mich davon abhalten.
    Du wirst deine Freundin nicht zum Aufhören zwingen können.
    Sie muss selbst an den Punkt kommen, an dem ich war, um zu merken, wie kaputt das Alles macht und dass es Wichtigeres, ihre Beziehung zum Beispiel, gibt, die garantiert mehr wert ist, als eine partyreiche Nacht.

    Ich kann dir aus selbstgemachten Erfahrungen sagen, dass es nichts bringt, ihr böse zu sein.
    In diesem Falle reagiert man meist trotzig.
    Die Reaktion meines Exfreundes z.B., als sein bester Freund ihm wegen genau dieser Sache damals die Freundschaft kündigte, war: "Wenn ich ihm nicht so wichtig bin, dass er darüber hinwegsieht, dann ist er es eh nicht wert" - ob diese Schlussfolgerung nun richtig oder falsch ist, darüber lässt sich streiten, aber das Ergebis war, dass mein Ex sich nicht hat beirren lassen und eher auf die "Jetzt erst Recht"-Schiene gelangte.

    Du solltest deine Freundin natürlich nicht in ihrem Tun bestätigen, sag ihr ruhig, dass dir das weh tut.
    Und sie hat auch nicht Unrecht, wenn sie sagt, dass sie sich nicht nach wenigen Wochen schon total für dich verändern kann.
    Sie sagt ja, sie will es selbst nicht mehr. Gib ihr Zeit. Schenke ihr dein offenes Ohr, wenn die mit dir sprechen möchte und zeige Verständnis, nicht nur Ablehnung.
    Biete ihr für die erste Zeit Alternativen für ihre Partys.

    Ich habe seit Kurzem einen neuen Freund, der zwar, was Drogen angeht, kein unbeschriebenes Blatt mehr ist, sich aber ganz klar gegen diese Sache ausspricht.
    Vor ein paar Monaten wären wir hier nie auf einen Nenner gekommen. Jetzt bin ich ganz froh, dass es ist, wie es ist => für mich nur ein weiterer Grund, die Finger davon zu lassen.

    Ich wünsche dir, und vor allem deiner Freundin, viel Glück und Durchhaltevermögen.
     
    #19
    User 12616, 6 November 2007
  20. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Deine Aussage ist ganz schön hart, leider aber treffend. Schluss machen deßwegen würd ich jetzt zwar nicht vorschlagen aber ihr beistehen zb. Wenn mal wirklich was schlimmes passieren sollte, dass sie weiß dass du für sie da bist.

    Aber sonst passt doch alles in der Beziehung oder?
     
    #20
    capricorn84, 6 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem Feiern Drogen
dfjk
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2016 um 23:07
16 Antworten
Guitarboy98
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2016
7 Antworten
Marcella3224
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 März 2016
3 Antworten
Test