Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das ungewohnte Neue

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von BoeseLiz, 24 Juni 2010.

  1. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Hallo ihr Lieben,
    heute habe ich an sich kein großes Problem, das einer Lösung bedarf. Ich schreib einfach mal drauf los:

    Vorgeschichte
    Ich bin seit vlt. einem Monat bei Studi in der "Singles in Magdeburg"-Gruppe. Seitdem hatte ich ein Date, von dem ich dachte, es könnte vielversprechend sein. Aber dafür, dass mein Gegenüber 30 war, kam leider nicht viel rüber. Z.T. schlechte Umgangsformen, optisch nicht unbedingt mein Fall (was kein Problem wäre, wenn der Rest gestimmt hätte) und iwie eher der improvisierte Aufreißer :zwinker: Nun gut, darum geht es mir aber nicht hier. Nach dem zweiten Date war für mich der Fall klar, dass es nicht das ist, wonach ich suche.

    Next Step
    In selbiger Gruppe lernte ich dann jemanden kennen, den ich wirklich nett fand. Wir verabredeten uns auch hastig auf einen Kaffee. Wenn ich zu dem Zeitpunkt gewusst hätte, wie alt/jung er ist, wäre es möglicherweise gar nicht soweit gekommen. Das erste mal, dass ich Interesse für jemanden zeige, der nicht wenigstens 3 Jahre älter ist als ich. Eine ganz neue Erfahrung.

    Was danach geschah :zwinker:
    In der vergangenen Woche hatten wir bereits zwei Dates, ich empfinde ihn als sehr angenehm, mein Herz macht einen Hüpfer, wenn ich ihn lachen/lächeln sehe. :herz: Er ist mir sehr sympathisch, gut erzogen, hat guten Kontakt zu seinen Eltern, wie es mir scheint, engagiert sich im Sportverein und in der Fachschaft an seiner FH. - Sowas finde ich persönlich sehr ansprechend. Ich schätze ihn als sehr zuverlässig ein, ruhig, aber nicht zu ruhig, unternehmungslustig und verständnisvoll - und doch mit nichten ein Langweiler. Also klingt ja schon ziemlich perfekt. :zwinker:

    One step further
    Beim letzten Treffen habe ich das Thema der Beziehung angestoßen, dabei hatte ich das Gefühl, dass er nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet zu haben scheint. Kann ich natürlich nicht mit Gewissheit sagen, ich wollte auch nicht, dass er sich ausgefragt fühlt. Das ist einfach mal eine ganz andere Erfahrung für mich. Bisher hatte ich Männer, die wussten, wie sie mit einer Frau umgehen sollen und was sie wollen. Bei mir ist es so, dass ich nach einer Partnerschaft suche, in der ich mich auch in 10 Jahren noch wohlfühle. Inzwischen bin ich mir sicher: Klar will ich mal Kinder.

    What about him
    Aber er? Hm, mir war auch nicht wohl dabei, ihn beim zweiten Date auf seine Lebensplanung in puncto Kinder anzusprechen. Partnerschaft: klar. Keine Frage. Aber Kinder... Das werde ich beim nächsten Treffen in Angriff nehmen.

    Der Kreis schließt sich nun doch und macht die Rahmenbildung perfekt ^^
    Also kristallisiert sich nun doch ein Problem heraus. Ich habe etwas Angst, dass er quasi noch etwas grün hinter den Ohren ist. Nicht mal im Leben, ich denke, da kommt er gut zurecht, aber in Sachen Beziehung. Es ist für mich komplett anders, das fühlt sich momentan komisch und ein Stück weit befremdlich an. Er ist ein 3/4 Jahr älter als ich. Eigentlich perfekt. Nur kenne ich das bisher nicht.
    Im Grunde weiß ich, was kommt. Ihr werdet mir raten, ihn erstmal kennenzulernen, gerade, weil die Voraussetzungen nicht die schlechtesten sind. Ich kann mir ja selbst nicht erklären, warum ich so eine Welle mache...

    Liebe Grüße ans Forum,
    Lisa
     
    #1
    BoeseLiz, 24 Juni 2010
  2. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.723
    348
    3.950
    vergeben und glücklich
    >>> Ich habe etwas Angst, dass er quasi noch etwas grün hinter den Ohren ist.

    Ist doch wohl logisch in dem Alter - Du dürftest doch auch noch nich wirklich die lebenserfahrene Frau sein, die weiß, wie man mit Männern umzugehen hat ... oder?

    >>> Aber Kinder... Das werde ich beim nächsten Treffen in Angriff nehmen.

    Er soll JETZT wissen, ob und wann er Kinder möchte? Ist nicht Dein Ernst ...

    Was willst Du? Einen Kerl mit Knopf im Ohr auf dem steht: "Ich bin auch noch in 10 Jahren ein toller Gefährte und außerdem ein geeigneter Paarungspartner, weil ich ganz verrückt auf Kids bin"?

    Da musst Du wohl ins "Männer-Einkaufs-Geschäft" gehen - denn auf dem "freien Markt" gibts keine Männer mit "Garantie" ...

    >>> ich empfinde ihn als sehr angenehm, mein Herz macht einen Hüpfer, wenn ich ihn lachen/lächeln sehe.

    Herzhüpfer sind jedenfalls mal eine gute Voraussetzung für eine schöne Zeit. Go!

    >>> Ich kann mir ja selbst nicht erklären, warum ich so eine Welle mache...

    Ich mir auch nicht.
     
    #2
    User 95608, 24 Juni 2010
  3. _diuxia_
    _diuxia_ (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    3
    nicht angegeben
    Immer mit der Ruhe :grin: Ihr habt euch zweimal getroffen, euch ein bisschen beschnuppert und kennen gelernt. Denkst du wirklich, es ist an der Zeit ihn schon nach seinem Kinderwunsch zu fragen?

    Wenn du ihn wirklich drauf ansprechen willst, dann hinten rum...irgendwie beiläufig im Gespräch, sonst würde ich an seiner Stelle etwas Angst bekommen, dass du bereits dein restliches Leben mit mir planst, noch bevor irgendwas passiert ist.

    Wäre es denn ein Aus-Kriterium für dich, wenn er noch nicht viele Erfahrungen mit Frauen/Beziehungen hätte? Ich persönlich müsste mich damit auf jeden Fall auch arrangieren...andererseits fände ich es spannend...irgendwie herausfordernd :zwinker:
     
    #3
    _diuxia_, 24 Juni 2010
  4. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    843
    101
    1
    Single
    Hm, erfahren kommt bekanntlich von Erfahrung und nicht von Alter :zwinker: In jedem Fall fühle ich mich ihm im Punkt Beziehung überlegen - weiß aber nicht, ob das so gesund ist.

    Ich denke schon, dass man weiß, ob man überhaupt Kinder will. Das "wann" muss man dann sowieso gemeinsam und optional entscheiden. Aber ich habe auch keine Lust, einen "Kinderhasser" jahrelang davon überzeugen zu müssen, dass die kleinen Menschen eigentlich ganz toll sind. Es muss nicht 100%ig passen, aber eine gewisse Harmonie möchte ich schon vorfinden.

    Beim letzten Mal waren wir u.a. beim Thema des gewünschten späteren Wohnortes. Er meinte, im ländlichen Raum ist es für Jugendliche ja angenehmer zu wohnen als in einer großen Stadt. Das war der Punkt, der mich etwas zum Grübeln gebracht hat, ich hab's aber iwie verpasst, ihn dann direkt drauf anzusprechen. Und darum hatte ich das jetzt auch beiläufig vor :zwinker:

    Nein, das wäre es gewiss nicht. Es kommt mir ja auf den Menschen an und nicht auf die Frauen, die er schon hatte :zwinker: Insofern ist's ja eigentlich ganz verlockend, jemanden zu haben, der nicht damit prahlt, schon mit x Frauen im Bett gewesen zu sein. :grin:
     
    #4
    BoeseLiz, 24 Juni 2010
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Was meinst Du konkret, mit nicht gesund? Du kannst nicht von jedem Mann erwarten, dass er schon einiges an Erfahrung hat. Vor allem, wenn er noch jung ist.
    Verstehe Deine Bedenken nicht - spukt Dir etwa der Begriff "Niete im Bett" im Kopf herum?

    Im Grunde finde ich das ja auch nicht verkehrt. Du weisst, dass Du Kinder haben willst und erwartest, dazu brauchst Du auch den passenden Partner, logisch, Ich wäre auch nicht mit einer Partnerin zusammengekommen, die sich mit dem Kinderwunsch nicht auseinandergestetzt hätte. Ich denke, Dir geht es darum, ob er sich in späterer Zukunft Kinder vorstellen kann, stimmts? Hinzu kommt noch, dass Männer in solche Entscheidungen oft ziemlich zögerlich sind.

    Du möchtest also lieber in einer grossen Stadt sein, oder? Nun, mit Wohnungen allgemein ist es heute schwierig, was Vernünftiges zu bekommen, da spielt der Ort eher eine untergeordnete Rolle. Hier gilt es einen Kompromiss zu finden, mit dem Ihr beide zufrieden seid.

    Siehst Du? Alles hat seine Vorteile.

    Im Grossen und Ganzen aber finde ich, dass Du bzgl. Deines potentiellen Partners aus zu schnellen Rohren feuerst. Du hast eine konkrete Vorstellung: Einen Partner fürs Leben, mit dem Du was aufbauen kannst, eine Familie gründen kannst. Du musst aber bedenken, dass das auch mächtig nach hinten losgehen kann; Er fühlt sich von Deinen Aussagen überrumpelt und macht einen Rückzieher. Das ist nicht das Ziel, welches Du erreichen willst. Männer lassen sich mit - zumindest was ich so aus meiner Umgebung mitbekommen habe - viel mehr Zeit mit Entscheidungen. Sie wollen auf sicherem Boden stehen.
    Umgekehrt kann es aber genauso passieren; Männer, die schnell mit konkreten Wunschvorstellungen kommen, schlagen auch viele Frauen in die Flucht. Ein Fehler, den ich anfangs selbst oft gemacht hatte.

    Generell ist es so, dass man zw. 20-30 (Faustregel) erstmal sich austobt und Erfahrungen sammelt. Erst so um 30, wenn man sich etabliert hat, Job und Wohnung hat, ist man empfänglicher für feste Ziele: Lebenspartner und Familie. Da kommen entsprechende Themen dann auch relativ schnell auf den Tisch.

    Im Grunde kann ich Dir nur die Antwort geben, welche Du Dir selbst schon gegeben hast: Ihn erstmal kennenzulernen. Wenn es passt, umso besser. Ihr seid noch jung und musst nichts überstürzen.:smile:
     
    #5
    User 48403, 24 Juni 2010
  6. Erdbeerfee
    Erdbeerfee (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    113
    36
    Verheiratet
    Du solltest dich erstmal freuen jemanden kennengelernt zu haben, mit dem du dich offensichtlich sehr gut verstehst.
    Aber du solltest aufpassen, sonst verscheuchst du ihn gleich wieder! An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall noch mit dem Thema Kinder warten. Insbesondere Frauen sind sich oft sehr früh darüber im Klaren ob und wann sie gerne Kinder hätten...Männer hingegen beschäftigen sich mit dem Thema meist erst ab 25-30.
    Wenn du jetzt mit dem Thema schon anfängst, kanns gut sein, dass er sich wieder von dir entfernt.
    Ich denke, du versuchst krampfhaft alle Kriterien zu überprüfen ob er in deine Lebensplanung passt. Du weißt doch selbst noch nicht, was in 2-3 Jahren ist! Wie sagt man so schön: unverhofft kommt oft!
     
    #6
    Erdbeerfee, 24 Juni 2010
  7. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Und Überheblichkeit von falschem Stolz. Ich sehe in deinen Postings nicht, auch wenn das ungenügend ist um dich zu "beurteilen", wo du mehr Erfahrung hast? Eher hattest du Kerle die dich geführt haben und das hat weiß gott nichts mit Erfahrungen zu tun. Beziehungen mit Personen aufzubauen wo man denkt, man sei "überlegen" können eigentlich nur schief gehen. Wenn, das "Übelegen" auf die ganze Person gemünzt und emfpunden wird.


    Übereinstimmungen sind nicht verwerflich. Trotzdem wirkst du mir mit deinen 20 Jahren zu abgeklärt. Ich selber bin ja gerade mal 2 Jahre älter und halte mich auch für ziemlich abgeklärt aber du topst das um längen. Ich denke du solltest bei solchen Entscheidungen erstmal dein Leben weiter leben. Bedeutet: Dein Studium beenden, in die Arbeitswelt gehen und dann kannst du da immer noch drüber nach Denken. Oben hast du es ja ziemlich treffend formuliert: Erfahren kommt durch Erfahrungen. Was du aber bedenken solltest, ist das man nicht gleich erfahren ist nur wenn man viel in kurzer Zeit erlebt hat. Denn die Erfahrungen im Laufe seines Lebens zählen genauso zum Reifeprozess wie alles andere auch.

    Eigentlich ist es ein Wunder, dass der Kerl sich noch mit dir treffen möchte. Deine Dates gleichem einem Polizeiverhör oder besser noch ein abarbeiten einer ausgearbeiteten Checkliste. Die Liste könnte man treffend "Der perfekte Mann" nennen. Dir sollte aber bewusst sein, das Perfektionismus langweilig macht. Du möchtest einen Partner der dich auch in 10 Jahren begeistern kann, also brauchst du jemand mit Ecken und Kanten. Der dir Dinge zeigen kann, die du vorher noch nicht wahrgenommen hast und der nicht unmittelbar und zwingend mit deinen "Kriterien" übereinsteimmen muss. Er kann es natürlich, ich bezweifel aber das es auf Dauer gut geht.


    Was heißt für dich denn Erfahrung? Wie alt ist der Kerl und wieso hast du Angst, weil er jünger ist, er könne dir nicht das Wasser reichen? Meine Freundin ist 3 Jahre älter als ich und keiner denkt im Bekanntenkreis sie wäre mir überlegen.

    EDIT: Ich sehe gerade, dass er garnicht jünger ist, habe ich wohl überlesen. Trotzdem bleibt es bei meiner Frage.
     
    #7
    Sit|it|ojo, 24 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Es ist ja schön und gut, wenn man auch mit 20 schon Vorstellungen von seinem weiteren Leben hat, Pläne, Wünsche, Ziele und Träume. Allerdings finde ich persönlich, dass man sich nicht so auf bestimmte Sachen versteifen sollte, schließlich weiß man nie was noch so alles passieren wird. Das heißt jetzt nicht, dass man nicht sagen kann "ich hätte gerne einen Freund, der auch jetzt schon weiß, dass er irgendwann gerne mal Kinder hätte". Nein, ich finde es etwas gruselig, dass man mit 20 der Meinung ist man müsste sich mit einem gleichaltrigen Mann, den man 2 mal getroffen hat zum Beispiel darüber unterhalten, ob man später nicht lieber auf dem Land oder in der Stadt leben möchte und zwar nicht aus Jux und Dollerei, sondern um auch wirklich sicher zugehen, dass man auch dieselben Vorstellungen hat. Auch das Thema Kinder beim dritten Treffen anzusprechen halte ich für wahrlich ungeschickt.

    Vielleicht liegt es daran, dass du bis jetzt anscheinend nur ältere Männer hattest, vielleicht bist du auch einfach so ein Kopfmensch, der alles genau planen muss aber ich glaube kaum, dass du einen 20-jährigen auf seinen Aussagen über späteren Wohnort und Kinder festnageln kannst.

    Abgesehen davon, was verstehst du darunter, dass du mehr Erfahrung in Sachen Beziehung hast als er? Dass du mehr Kerle im Bett hattest? Dass du mehr Beziehungen hattest? Beziehst du die Erfahrung eher aufs Bett? Ich finde nämlich um eine Beziehung zu führen benötigt es nicht umbedingt Vorerfahrungen, sondern es muss einfach zwischen zwei Menschen passen. Es ist doch sowieso so, dass jede Beziehung anders ist. Um glücklich mit jemandem zu sein brauche ich keine vorherigen Erfahrungen mit anderen.
     
    #8
    dollface, 24 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  9. MrLover
    Benutzer gesperrt
    293
    113
    25
    Single
    Es gibt Menschen, die leben einfach, und Menschen, die ständig nachdenken, suchen und dann doch nicht den perfekten Partner finden. Den gibts nämlich nicht.
    Mein Gott, du bist 20 Jahre jung. Warum machst du dir über Dinge Gedanken, die noch in ferner Zukunft liegen? Wenn mich eine Frau beim dritten Date nach Kinder ausfragen würde, würde ich schnellst möglich das Weite suchen. Darauf kommts doch jetzt erstmal garnicht an. Du kannst keinen Mann finden, bei dem du weißt, dass er in 10 Jahren auch noch an deiner Seite ist. Wieso schnappst du ihn dir nicht einfach und hast ne schöne Zeit mit ihm? Wenn mein Herz bei jedem lächeln einen Hüpfer machen würde, würde ich mir über solche Dinge garkeinen Kopf machen und schon längst meinen Spaß haben.
     
    #9
    MrLover, 24 Juni 2010
  10. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Irgendwie ist es schon fast ironisch, dass du deine Zweifel an ihm hast, da du ihn auf Beziehungsebene für zu "unerfahren" hälst. Wenn ich mir dein Vorgehen so anschaue, würde ich eher behaupten, dass du noch nicht viel von Beziehungen verstanden hast, denn sonst wüsstest du, dass man viele Fragen einfach nicht beantworten kann, solange man nicht ins kalte Wasser springt und die Beziehung eingeht.

    Wenn du nicht mit einem "Kinderhasser" zusammenkommen möchtest, ist das natürlich dein gutes Recht, aber dann versuche wenigstens, allgemein auf das Thema zu sprechen zu kommen (bspw. ob er Geschwister hat oder dergleichen) und nicht zu fragen, ob er mal irgendwann Kinder möchte. Viele Männer wissen das in dem Alter überhaupt nicht und davon ab würde ich beim dritten Date bei so einer Frage denken, dass die Frau einen Samenspender und keinen Partner sucht.
     
    #10
    Fuchs, 24 Juni 2010
  11. Ruhrpott-Alex
    0
    ....
     
    #11
    Ruhrpott-Alex, 24 Juni 2010
  12. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    843
    101
    1
    Single
    Nein, es ging eher in die Richtung, dass er unerfahren in schwierigen Situationen ist/sein könnte. Ich habe die letzten Tage mit Nachdenken verbracht und damit, Zeit mit meiner Mutter und Freunden zu verbringen. Das tat gut.


    Ja genau. Ich möchte ja auch nicht JETZT SOFORT Kinder. Erstmal einen Partner, mit dem ich mir eine längere Beziehung vorstellen kann, bei dem ich glaube, dass es passen kann.

    Nein, eher nicht. Ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen und hab ab einem bestimmten Alter immer damit geliebäugelt, dass eine Kindheit in einem Dorf ja auch sehr nett gewesen wäre. :smile: Wenn es sich ergibt, sprich nach dem Studium, werde ich es auch definitiv in Betracht ziehen, wieder in eine kleinere Stadt oder aufs Dorf (in Stadtnähe) zu ziehen. Das muss ich dann sehen, wenn es soweit ist.

    Ich glaube, meine Statements kamen etwas zu krass rüber. Nur weil ich mir über diverse Dinge den Kopf zerbreche, heißt das ja noch nicht, dass ich das wortwörtlich an meinen Datingpartner weiterleite. Nachdenken wird ja wohl noch erlaubt sein :zwinker: In den letzten Jahren habe ich gelernt, dass es gut ist, zu wissen, was ich will. Wenn ich das jetzt in Gedanken weiterleite, finde ich das durchaus in Ordnung. Es wäre überzogen, mit jemandem, den man einige Male getroffen hat, sofort zusammenziehen zu wollen oder weiß der Geier was. Das muss sich alles ergeben. Ich lote nur für mich aus, was ich will und was ich mit ihm will.

    Weißt du, ich habe in den letzten 6 Jahren Dinge erlebt, die z.T. überaus krass und verletzend waren, Dinge, die mich zu Tränen gerührt, gefreut oder enttäuscht haben. Ich denke da etwa an einen Ex, der selbst 2 Kinder aus seiner Ehe hatte, die Kleinen schmiegten sich an mich und nannten mich "Mama". Das war schön und doch so befremdlich. Damals war ich 16 und die Jungs 5 und 6 Jahre jung. Wenn sie bei ihrem Vater waren, freuten sie sich am meisten drauf, mich zu sehen, weil er sowieso nichts mit ihnen unternommen hat. Als die Beziehung beendet war, hab ich Kinder für mich erstmal abgeschrieben und weit nach hinten geschoben. Wahrscheinlich war das eine Zeit, die erst einmal verdaut werden wollte. Diese Zeit hat mich geprägt, nicht nur mit diesem Freund, den ich damals hatte.

    Heute sehne ich mich einfach nach jemandem, der mir Halt gibt, ehrlich und verständnisvoll ist. Wenn ich dann sehe, welche Mühe er sich dabei gibt, was wir beim nächsten Date machen können, bekomme ich butterweiche Knie. Es ist einfach schön. Für den Moment. Ich will ihn nicht über seine Lebensweise ausfragen, das tue ich auch nicht. Klar, ich mach mir eben Gedanken, wo ich mal stehen möchte. Was mit ihm wird, wird sich wohl zeigen. Morgen haben wir übrigens unser 4tes Date. Also kann ich so schlimm nicht sein. :zwinker:
     
    #12
    BoeseLiz, 29 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ungewohnte Neue
Whataman
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Mai 2014
8 Antworten
willnamennichtnennen
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2012
7 Antworten