Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Wunschkind, das eigentlich keins war ;)

Dieses Thema im Forum "Schwangerschafts-Tagebuch" wurde erstellt von Patrima, 28 Mai 2008.

  1. Patrima
    Gast
    0
    So jetzt darf hier auch ich schreiben, find ich das jetzt toll, danke nochmal an die Moderatoren hier :smile: Zum besseren Verständnis schließe ich mich meiner Vorschreiberin an und versuche hier auch in Groß- und Kleinbuchstaben zu schreiben...

    Bin heute 7+4, also hab ich hier jetzt einiges nachzuholen von den letzten Wochen. Und um den Titel zu erklären, muss ich hier auch ein bisschen ausholen, also kriegt ihr zusätzlich noch ne 1A-Liebesgeschichte :herz: Viel Spaß!

    Also mein Schatz und ich haben uns ja eigentlich erst vor nicht allzu langer Zeit kennengelernt, nämlich im Februar diesen Jahres bei einem Online-Multiplayer-Spiel. Das war eigentlich ein großer Zufall, aber so was haben wir beide vorher noch nicht erlebt.... Da war so eine große Vertrautheit da, als ob wir uns schon ewig kennen würden. Wir waren zusammen noch bevor wir uns überhaupt gesehen haben (der 24.2. ist unser Tag :schuechte ). Dann war Andi (so heißt er übrigens) zwei Wochen bei mir in Österreich und es hat weiterhin alles gepasst... Naja, der Moment, als wir uns dann wirklich zum ersten Mal gesehen haben, wir waren beide extrem nervös. Und der Abschied.... :cry:

    Naja, eins hat das andere ergeben. Eigentlich haben wir sofort drüber geredet, was wir uns für die Zukunft vorstellen, wir sind ja beide in nem Alter (ich 25, er 27), wo man nicht mehr unbedingt drumherum reden muss... Naja, und da ich sowieso grade in nem Umbruch war (plante ein Studium, das ich nur in Deutschland machen und einen Beruf, den ich ebenfalls nur dort ausüben kann), Andi in Berlin nen Job als Polizist hat (der als einigermaßen sicher anzusehen ist), habe ich mich kurzentschlossen für ne Woche nach Berlin aufgemacht, um meinen Umzug zu planen.........

    Zum Thema Verhütung muss ich nochmal kurz ausholen... Letztes Jahr hatte ich kein so gutes Jahr. Ein Jahr lang hab ich mit der Dreimonatsspritze verhütet und nach einer Trennung (die aber nur der Auslöser war) fiel ich in ein tiefes Loch und bekam schwere Depressionen. Gott sei Dank habe ich mir Hilfe geholt, die Ärztin meinte, sofort die Spritze absetzen, keine Hormone mehr, dafür Antidepressiva (und die verschreibt nicht leichtfertig, die hab ich damals echt gebraucht, war ziemlich an der Kippe bei mir). Also kamen bei mir zu Anfang keine hormonellen Verhütungsmittel in Frage. Wir haben also mit Kondom verhütet. So unvernünftig, wie man nun halt so ist :schuechte haben wir schon so Sachen gemacht wie reinstecken vor dem Kommen, dass man sich einfach mal spüren kann... Naja und auch während der Tage Sex gehabt, weil man sich da ja einredet, dass es eh nicht geht :engel:

    Auf jeden Fall: In meiner ersten Berliner Woche haben wir die Zeit miteinander sehr genossen, Wohnung war gefunden, alles andere auch geregelt. An unseren letzten gemeinsamen Abend (mussten uns dann nochmal für 10 Tage trennen) rutschte uns das Kondom ab. Naja, wir sagten uns, ist passiert, so viel Glück hätten wir schon nicht. Wobei ich sagen muss, natürlich haben wir uns im Vorhinein schon mal über das Thema unterhalten und wie gesagt, wir sind beide in nem Alter, wo ein Baby jetzt nicht unbedingt das Leben zerstört (wenn es das überhaupt jemals tut!)...

    Naja, also den Abend haben wir eigentlich ganz schnell wieder vergessen. Am nächsten Tag flog ich für meine letzten 10 Tage in Österreich zurück um zu packen und den Umzug vorzubereiten. Die Woche danach ging ich zur Frauenärztin, weil ich mir die Minipille verschreiben lassen wollte, damit wir "offiziell" ohne Kondom miteinander schlafen konnten. Ausserdem hatte ich so komisches Bauchziehen und viel Ausfluss und wollte das einfach abklären lassen. Aber laut Ärztin war alles OK, sie hat mir die Pille verschrieben und alles Gute gewünscht....

    Mittlerweile war ich dann schon ne Woche da und Andi meinte, dass ich jetzt dann schon langsam meine Tage kriegen sollte (wunderbar, wie Männer das immer so genau wissen :cool1: ). Naja, und ich hatte aber noch keinerlei Regelandeutungen, wie Bauchschmerzen oder Sonstiges. Irgendwie wusst ichs ja da schon. Als ich dann drüber war, hab ich auch mit Andi drüber geredet und naja, wir haben gesagt, wir warten noch ein paar Tage, kann ja der Umzugsstress sein.... Wobei ich sagen muss, dass meine letzten Zyklen IMMER 27 Tage waren, aber auf so vernünftige Argumente reagiert MANN ja nicht :drool:

    Meine beste Freundin hat mir dann aus Österreich Schwangerschaftstests geschickt, dass ich mir hier keine kaufen musste :drool: Naja und dann kamen sie... Sie hat mir eingebläut, dass ich ihn erst am nächsten Tag morgen früh machen sollte (weil ich freute mich ja eigentlich schon und dann bin ich ja nur enttäuscht) und Andi hatte Dienst und seinen Mordandrohungen (wenn ich den Test ohne ihn machen würde) wollte ich auch Folge leisten :tongue: Naja, und dann waren wir mit den Hunden spazieren, und ich hab gesagt, ich halts nicht aus, ich mach den Test heut. Naja und MANN hat gemeint "ganz wie du möchtest" :grin:

    Also hier fängts an........

    07.05.2008
    Ich hab also den Schwangerschaftstest in den Urinbecher getaucht. Andi ist gleichzeitig abgetauch zum Geschirrwaschen. Zwei Sekunden nachdem ich den Test eingetaucht hatte, waren beide Streifen da. Ich zu Andi in die Küche, hab mich gezwungen, ihm nicht um den Hals zu fallen (ICH hab mich ja schon ein paar Tage mit dem Gedanken angefreundet), er meint zu mir, wir warten noch die 5 Minuten...
    5 Minuten später immer noch positiv. Andi immer noch in der Küche am Geschirr waschen. OK, ich denk mir, er solls selber sehn, schick ihn ins Bad. Er kommt zurück und meint nur ja und geht wieder in die Küche Geschirr waschen.
    Ich telefonier am Balkon mit meiner besten Freundin und warte drauf, dass die Küche explodiert oder so :drool:
    Naja, er hat sich schon gefreut, aber er war einfach baff.
    Sein erster Plan: Sein neues Auto, dass er sich im Dezember kaufen will, wird kein Sportfahrwerk haben :eek:
    Naja, der Abend war dann relativ ruhig. Meine Medikamente hab ich sofort abgesetzt.

    08.05.2008
    Am Tag drauf hab ich gleich bei einer Frauenärztin angerufen, dass ich eben den Test gemacht habe, und sofort einen Termin möchte, da ich eben starke Medikamente genommen habe. Der Termin war zwar erst am Nachmittag war mir aber auch Recht. Andi kam sogar mit, obwohl er Nachtdienst hatte und eigentlich vorschlafen sollte! Ich war riesig nervös und hab nix mitgekriegt. Aber dann, da war ja was! Eine winzige Fruchthöhle! Und noch was! Mein Schatz hat gegrinst! Der kleine Zwerg hat Papa schon erobert!
    Lt. Ärztin alles ok, abgesehen davon, dass die Fruchthöhle ziemlich groß ist, so dass Zwillinge nicht ausgeschlossen werden können, 4+5, Geburtstermin 10.1., aber Mutterpass erst, wenn man das Kind sieht. Mir wurde Blut abgenommen, und Folsäure hab ich auch gekriegt! Neuer Termin am 26.5.

    Die nächste Woche war mir soooo übel, andauernd schwindlig, konnte nix tun. Ich hab da einen Großteil auf das Absetzen meiner Medikamente geschoben. Nach ner Woche wurde es dann besser. Jetzt ist mir meistens einfach übel (besser gesagt: ich hab Hunger, und wenn ich an Essen denk, wird mir übel und umgekehrt :ratlos: ). Und was ich schlafen kann.... Andi staunt immer mehr! Aber er wird immer mehr zum Beschützer, übernimmt Haushalt und Streicheleinheiten und und und....

    In der Zwischenzeit haben wir uns auch schon in Sachen Babysachen umgeschaut, aber das Einkaufen vertagen wir auf Herbst. Bis dahin ist einfach noch so viel zu erledigen, Wohnung einzurichten und und und...

    Und für Namen haben wir uns auch schon entschieden:
    Bub: Tobias Evan
    Mädchen: Saskia Kate
    Und es soll den Nachnamen vom Papa kriegen, denn irgendwann wollen wir heiraten und dann nehm ich ja auch Papas Namen an :herz:
    Aber wir werden nicht vor der Geburt heiraten, wollen es einfach nicht WEGEN des Kindes, es soll ein Moment für UNS sein...

    26.05.2008
    Unser nächster Ultraschall. Ich war sooo nervös, dachte nur die ganze Zeit, wenn man das Herz schlagen sieht, dann ist alles OK!
    Heut musst ich gleich zu Anfang in den Becher pinkeln.
    Dann der US. Als ich die Ärztin dann lachen sehn hab, war alles klar. Mein Schatz hat schon alles gesehn, die Ärztin hat uns dann das schlagende Herz gezeigt. Mann, war das schön!
    Und auch schon wieder war der Moment vorbei :cry:
    Auf jeden Fall wurde jetzt der Mutterpass angelegt, sie hat gemeint, dass alles genauso ist, wies sein soll *freu* Wir sollten uns überlegen, ob wir welche von den besonderen Untersuchungen machen (haben schon vorher drüber geredet und uns dagegen entschieden, weil sich für uns da nichts ändern würde). Dann haben die Vampire mir wieder Blut abgenommen (der letzte Befund war übrigens bestens), ganze 4 Ampullen, sodass mein Kreislauf den ganzen restlichen Tag wieder down war. Blutdruck war an der unteren Grenze aber in Ordnung. Und Gewicht 52,5kg. Achja und 7+2 bin ich!
    Den nächsten Termin haben wir am 1.7. *freu*

    28.05.2008
    Heut habe ich den Beginntermin meines Studiums zum Tierheilpraktiker mit dem 15. Juni fixiert und die Entscheidung zu meiner Selbständigkeit mit Therapiehunden ist auch gefallen... Also ganz schön viel zu tun noch dieses Jahr....

    So, das wars für heute, wünsch Euch noch ne Gute Nacht!
    Babygrüße von Patrima
     
    #1
    Patrima, 28 Mai 2008
  2. Patrima
    Gast
    0
    9+1

    So, endlich komm ich mal wieder zum Schreiben.......

    Irgendwie ist es still geworden um unsren kleinen Wurm. Hab jetzt nicht mehr so die typischen Schwangerschaftssymptome, ausser halt, dass mein Kreislauf nicht immer so toll obenauf ist und so. Was ich schon merke, dass ich langsam so Gefühlseinbrüche habe und manchmal extrem zickig bin...

    Aber ansonsten... Irgendwie haben die "Alltagsprobleme" jetzt wieder überhand genommen, es ist "normal", dass ich schwanger bin. Wir reden über vernünftige Dinge, wie die Finanzierung der Babysachen, meine Selbständigkeit, mein Studium, Elternzeit, und und und... Ich hoff, das wird sich beim nächsten US-Bild wieder legen bzw. wenn wir dann schon was spüren....

    Heute hab ich meinen ersten Ratgeber zu Ende gelesen und ich muss sagen, ich freu mich wirklich auf die Geburt, das mit meinem Schatz zu erleben. Aber auch viele Fragen tauchen auf. Nach der Klinik, Hebamme, Vorbereitungskurs. Und so viele Tatsachen, die da in dem Buch beschrieben werden... Ich möchte ja auf keinen Fall eine Geburt mit Saugglocke oder Zange, aber wie kann ichs verhindern. Und diese Untersuchung des Fruchtwassers bei Übertragung soll ja unangenehm sein... Und wie is das jetzt mit dem Einlauf? Möcht ich eigentlich auch nicht, aber ich möchte ja auch nicht während der Geburt auf die Hebamme sch.... :eek: und und und ....

    Ich hab das Gefühl, als ob die Zeit gar nicht vergeht und ich schon ewig schwanger wäre... Klingt blöd in der 10. Woche, aber es is so... Aber vielleicht liegt das ja auch an dem Gefühl, dass sich noch gar nix geändert hat, im Vergleich zum Zustand nicht schwanger zu sein.... Kennt das noch jemand?

    Letzte Woche waren wir auf der ILA und ich muss sagen, meine Grenzen sind im Moment ziemlich schnell erreicht. Zuerst am späten Vormittag ziemlich zickig geworden, weil ich Hunger hatte, dann war die Hitze fast unerträglich für mich... Aber es war trotzdem schön...

    Achja, das "Problem" mit dem Sex haben wir auch ein bissi... Wir haben sehr wenig, aber das Wenige ist zumindest wunderschön :tongue: Ich hab die Vermutung, dass Andi sich jetzt sehr viel mit dem Vaterwerden beschäftigt, ihn plagen viele Sorgen, ob er eine Familie versorgen kann und so... Ich find das irgendwie süß...

    Hier auch zwei Fotos von meinem Bauch, wir sind uns mittlerweile einig, dass man schon etwas sieht!
    http://www.patrima.com/bauchwoche9_1.jpg
    http://www.patrima.com/bauchwoche9_2.jpg
    US-Bild stell ich erst das Nächste rein, denn die jetzigen hab ich alle schon ins Baby-Album geklebt :schuechte

    Ich möchte mich auch noch kurz zu meinen schlechten Bewertungen äussern. Ich habe mehrmals in Beiträgen geschrieben, dass ich es äusserst verantwortungslos finde, wie die Jugendlichen mit dem Thema Verhütung umgehen. Die Fragen von 14- oder 15-jährigen, dass sie sich nicht sicher bei der Verhütung waren und jetzt ach so arm sind und glauben, dass sie schwanger ist. Ich finde es traurig, dass es noch solche Menschen gibt. Man müsste meinen, dass man in der heutigen Zeit genügend Möglichkeiten zur Aufklärung findet. Immerhin trägt man dann ja die Verantwortung für ein Menschenleben, dass nichts dafür kann.
    In meiner letzten Bewertung steht, dass eine solche Meinung gerade von jemand kommt, der durch einen Verhütungsfehler schwanger geworden ist. Dazu möchte ich sagen, dass ich ein abgerutschtes Kondom nicht als Verhütungsfehler sehe. Das kann nun mal passieren. Und abgesehen davon waren mein Freund und ich uns bewusst, dass wir einem Kind nicht negativ gegenüberstünden und ihm auch ein gutes Leben bieten können würden.
    Liebe Leute, Ihr könnt mich gerne weiterhin negativ bewerten. Aber meine Meinung ist und bleibt: Wer nicht reif genug ist, die Konsequenzen zu tragen oder zumindest verantwortungsvoll mit dem Thema Verhütung umzugehen, der soll auch keinen Sex haben. Und da gehören in diesem Forum leider 70% der Mitglieder dazu, zumindest hat es den Anschein :geknickt:

    So, das wars wieder für heute...

    LG und bis zum nächsten Mal

    Eure Patrima

    PS: Weiß jemand, wie das mit dem Countdown in der Signatur funktioniert? Bütte, bütte ne PN :grin:
     
    #2
    Patrima, 8 Juni 2008
  3. Patrima
    Gast
    0
    mann, eigentlich wollt ich doch regelmäßiger schreiben, aber irgendwie... :cool1:

    naja, mir... ähm... uns gehts eigentlich ganz gut... letzten montag war ich im spital, weil ich immer so tage hab, wo ich einfach keine luft krieg und dieses mal hatte ich echt das gefühl, dass ich jeden moment umkipp... meine frauenärztin hat gestreikt (wie so ziemlich jeder im moment in berlin), also ab ins spital mit uns. mein schatz hat sichs natürlich nicht anmerken lassen, dass er sich sorgen gemacht hat. zuerst war auch alles noch ganz ruhig, haben ekg, puls und eben all diese sachen gemacht, dann kam irgendwann die internistin, der ich alles erzählt hab... auf jeden fall... die rannte raus ausm zimmer und zwei minuten später war ich in nem andren raum, mit sauerstoff, infusion, einem becher mit kalium und dem verdacht auf lungenembolie. na toll, da war dann mein schatzi auch auf einmal ganz bleich im gesicht... naja, nach 5 stunden spital durfte ich wieder nachhause. war wohl falscher alarm, aber ich soll sofort wieder kommen, wenn mir etwas komisch vorkommt... ich denk mal, dass ich das wetter nur schlecht vertrag oder dass mir meine allergie in der schwangerschaft doch mehr zu schaffen macht als sonst. muss ja da leider auch nen cortison-nasenspray nehmen :wuerg:

    unseren nächsten us-termin musste ich aus beruflichen gründen verschieben, der ist dann nächste woche, da bin ich dann schon in der 14. ssw. wahnsinn wie die zeit vergeht.

    ansonsten gibts nix neues, wollt mich einfach mal wieder melden... naja, noch ein paar kleinigkeiten. letztens nach dem sex, kam auf einmal ne kleine harte kugel ausm bauch, ich vermute mal, dass meine gebärmutter da einfach sagen wollt, wir sollen das kleine nicht so durchschütteln lol und ab und zu hab ich schon das gefühl, dass das kleine rebelliert, wenns mir nicht gut geht... aber so richtig spüren tu ich noch nix... oder kann ichs nur nicht richtig einordnen?

    bis dann!
     
    #3
    Patrima, 3 Juli 2008
  4. Patrima
    Gast
    0
    so, heut muss ich wohl schreiben, ist (leider) sehr viel passiert...

    also montag war die normale vorsorge-untersuchung, haben uns schon soooo gefreut... der erste schock war gleich mal mein gewicht - schon drei kilo zugenommen :eek: naja, die ärztin hat zwar gemeint, ich sollte aufpassen, aber das meiste an gewicht ist wohl in meine brüste gewandert :cool1: dann die vaginale untersuchung, alles bestens. auch im ultraschall war alles ok - diesmal aber leider kein foto für die werdenden eltern :cry: und schon war alles wieder vorbei... wieder 4 wochen warten - dachte ich :geknickt:

    gestern waren wir meine ersten umstandssachen einkaufen. da fühl ich mich gleich viel wohler. irgendwie ertrag ichs nicht, wenn die hose so unter den bauch rutscht... und jetzt sieht man erst recht, dass ich schwanger bin, und der stolzen mama tut das guuuuuut :herz: wir haben auch die schwiegereltern getroffen und gleich kinderwagen geschaut (den wollen uns oma und opa spendieren). hat denn jemand erfahrung mit dem kinderwagen "kombo" um EUR 99,- gemacht?

    naja und dann heut früh. wir hatten sex. nein, eigentlich wollten wir sex haben. ich hatte einen orgasmus (mein süßer ist so gut zu mir :cool1: ) und dann auch wieder diesen knubbel, wie ich ihn schon mal beschrieben hab, dann ist er ganz leicht in mich eingedrungen, gekommen ist er aber auf meinem hintern... möchte hier unseren sex nicht so genau beschreiben, aber hier gehörts zur geschichte :engel: na auf jeden fall ist er dann eben gekommen und wollte sich dann schon zu mir legen, auf einmal sagt er zu mir, dass ich blute. und da sah ichs dann auch schon. eine ganze menge blut, zwar dunkelbraun, also alt, aber immerhin.

    haben uns riesige sorgen gemacht, hat ja auch nicht aufgehört. ärztin hat gemeint, sofort kommen. naja, nach langem warten, mittlerweile hatte ich auch schon bauchschmerzen, durften wir dann endlich rein. zuerst eine vaginale untersuchung am gefürchteten stuhl :wuerg: und dann wieder ein vaginaler ultraschall. dem baby gehts gut - mann, waren wir erleichtert - aber: placenta praevia :cry:

    es schaut leider auch nicht besonders toll aus. muss jetzt magnesium nehmen, weil diese "knubbel" beginnende wehentätigkeit sein können. bettruhe auf jeden fall bis die blutung aufhört. dann wird weitergesehen. als risikoschwangerschaft bin ich jetzt auch eingestuft. in spätestens zwei wochen muss ich wieder hin, wenn mir vorher irgendwas komisch vorkommt, dann sofort. mann, wir sind doch etwas geschockt... :geknickt:

    bis zum nächsten mal!

    ps: habe jetzt doch alles klein geschrieben, ich hoffe, das stört euch nicht beim lesen, ich bins irgendwie so gewohnt...
     
    #4
    Patrima, 10 Juli 2008
  5. Patrima
    Gast
    0
    so, ein kurzer bericht...
    war dann am samstag nochmal im krankenhaus, weil ich noch bauchschmerzen bekommen hab... mit dem baby is alles ok... weiterhin bettruhe, mehr könnte man bis zur 24. woche nicht fürs baby tun... und sie kann auch nicht versprechen, dass es keine fehlgeburt würde...
    naja, war schon ein großer schock, aber jetzt haben wirs verdaut. wir kümmern uns schon um ne vertretung für meine firma und wir sind auch positiv eingestellt, dass es unser baby schafft...
    am freitag hab ich wieder einen termin beim frauenarzt...
    lg aus dem bett (kaum auszuhalten)!
    patrima
     
    #5
    Patrima, 14 Juli 2008
  6. Patrima
    Gast
    0
    so, also ich schreib mal, wies heute bei der ärztin war...

    naja, sie war ziemlich besorgt... meine gebärmutter ist ständig kontraktionsbereit und meine urinwerte sind schlecht, vermutlich zu allem übel jetzt auch noch ne blasenentzündung. naja, sie sagt, wenn ich blutungen bekomme, muss ich sofort ins kh, dann besteht lebensgefahr für mich. das baby hätte in diesem fall keine chance. ansonsten gehts dem baby wieder gut, haben den herzschlag und beinchen und zehen gesehen...

    was die ruhe betrifft, ich muss nicht dauernd liegen, aber so viel als möglich. es ist für mich extrem schwer, weil mein schatz ja nicht nur meine arbeit (bin ja selbständig, er hat zufällig grad urlaub), sondern auch den haushalt und die hunde übernimmt. wir suchen zwar jetzt eine vertretung bzw. einen neuen mitarbeiter für die firma, aber die büroarbeit ist trotzdem da und ich muss kunden akquirieren, weil ansonsten ist unsere existenz auch noch in gefahr. und wenn mein schatz dann wieder arbeiten geht (er ist polizist), dann muss ich im notfall auch mit den hunden raus, zumindest gassi gehn. eine freundin hat mir schon vorgeworfen, dass ich es drauf anlege, das baby zu verlieren, aber ich tu doch wirklich mein bestes. sicher würd ich am liebsten gar nix tun, aber das geht einfach nicht. mein schatz kann auch nicht wirklich damit umgehen, er macht sich sorgen um mich und ums baby, um unsere existenz, arbeitet für mich in meiner firma, renoviert im alleingang die neue wohnung. er weiß echt nicht, wo ihm der kopf steht...

    naja und jetzt sollen wir uns schnellstmöglich auch noch ne klinik suchen. so, und als ob das jetzt nicht schwer genug ist, müssen wir eine auswahl treffen, wo für unser baby das geringste risiko besteht, da wir im moment von der situation ausgehen müssen, dass es ein frühes frühchen wird (vor der 24. woche).

    naja, und jetzt studiere ich statistiken, internetseiten von kliniken und ich weiß echt nicht mehr weiter...

    naja, noch 9 wochen bis zur 24. woche... das is mal das größte ziel...

    mann, leute, ich bin echt verzweifelt... :ratlos:
     
    #6
    Patrima, 18 Juli 2008
  7. Patrima
    Gast
    0
    so, jetzt endlich mal ein update...

    waren letzten freitag bei der ärztin und sie war schon ein bisschen zufriedener. die plazenta verschiebt sich jetzt anscheinend doch und die blasenentzündung dürfte auch schon wieder ok sein. ich darf schon wieder ein bisschen aufstehen, aber auf keinen fall übertreiben. nächste woche sind wir dann wieder dort und wenn dann alles weiter gut läuft, dann sieht sie es ganz positiv...

    ansonsten gehts mir gut, das baby rebelliert ganz schön und zeigt mir eindeutig, wenn ichs übertreibe. genauso wie der papa :smile: mein bäuchlein wächst auch schon ganz schön...

    so, ich wollt nur mal kurz schreiben, dass es fast so ausschaut, als ob alles gut werden würde. im moment bin ich nicht viel am pc, die hitze macht mir doch zu schaffen...

    lg und bis bald
    patrima
     
    #7
    Patrima, 30 Juli 2008
  8. Patrima
    Gast
    0
    so, ein ganz kurzes update, weil ich im moment so überhaupt grad keine lust auf pc hab :zwinker:
    uns gehts allen gut, die hitze macht uns etwas zu schaffen... allerdings schaut die ärztin immer positiver in die zukunft, es scheint doch alles gut zu werden...
    anfang september haben wir nen termin fürs 3d-ultraschall, da erfahren wir dann auch hoffentlich das geschlecht...
    sonst ist alles so ruhig, richtiggehend langweilig. mein bauch wächst und wächst und wächst, aber sonst...
    naja, ich hoffe, ich kann euch bald wieder aufregendes (positives) berichten...
    lg patrima
     
    #8
    Patrima, 10 August 2008
  9. Patrima
    Gast
    0
    also, ich komm grad vom hno-arzt und jetzt hab ich auch noch ne luftröhrenentzündung, infolge meiner allergie und durch-den-mund-atrmen...
    naja, muss zwar wieder antibiotika nehmen, aber zumindest gehts dem baby im moment gut... hab jetzt schon ein paar mal so ein "blubb" gespürt... ob das wohl das kleine war? :drool:
    anfang september sind wir wieder bei der frauenärztin und eine woche später gönnen wir uns dann den 3d-ultraschall... da erfahren wir dann auch sicher, was es wird *freu*
    bis dann und lg patrima
     
    #9
    Patrima, 15 August 2008
  10. Patrima
    Gast
    0
    so... jetzt ist endlich mal wieder einiges los hier und ich kann neuigkeiten berichten...

    ich bin jetzt übrigens 21+3!

    seit 18+ kann ich lauter kleine blubbs spüren(musste dabei sofort an das tagebuch von duffy denken, es sind wirklich blubbs!), mit jedem tag wird das baby noch aktiver, mittlerweile können wir, wenn wir den bauch beobachten auch schon die stupser sehen. das ist ein wahnsinnig schönes gefühl und ich denk mir, dass die schwangerschaft jetzt noch schneller vergehen wird. mein bauch wächst ja wie wahnsinnig und zugenommen hab ich auch wieder ein ganzes stück.

    und da sind wir gleich bei der gestrigen vu!
    also mein blutdruck ist genauso stabil wie die letzten wochen: 110/60. mein gewicht ist dafür hochgeschnellt auf 58,6 kg (am 7.8. hatte ich noch 56,5), der Urin war ausnahmsweise mal komplett ok :smile:
    Dann der größte Angstmoment für uns, wie schauts mit der Plazenta aus? Es ist alles ok, die Plazenta hat sich komplett nach oben gezogen. *riesigfreu* auch mein schatzi hat sich riesig gefreut. ich darf jetzt wieder schwimmen und baden und sex ist auch wieder erlaubt :tongue: wobei wir ja zugeben müssen, dass wir ein ganz kleines bisschen unartig waren...
    die ärztin hat zum ersten mal auch die babylage in den mupa eingetragen (bel) und naja...
    nächsten termin hab ich dann wirklich erst in einem monat, und den 3d-ultraschall nächste woche.
    übrigens hat die ärztin schon ne vermutung angestellt, was es wird, aber es bleibt auf alle fälle geheim, wir wollen es bis zur geburt niemandem sagen :smile:

    mit den ganzen ab, die ich so nehmen musste, hab ich mir vor zwei wochen übrigens nen pilz eingefangen, war ja eh klar. war so richtig unangenehm, aber gott sei dank schon wieder vorbei.

    ansonsten fühl ich mich jetzt so richtig schwanger (logisch, hab ja bei allen beschwerden "hier" geschrien :smile: ), man sieht den bauch, bin abends so richtig müde und mein schatzi is so richtig süß zu mir :herz:

    bin ja jetzt auch schon über der halbzeit. naja und irgendwie haben alle vorsätze nichts gebracht. eingekauft haben wir fürs baby noch gar nichts. ausser den geschenken, die eben allmählich hier eintrudeln natürlich :grin: wollen wir dann spätestens im november tun...

    ich hab noch gute zwei wochen bis ich bei der magischen 24. woche bin, dann ist das gröbste fürs baby überstanden und ich mach mir wahrscheinlich zumindest nur bei jedem zweiten stechen im bauch sorgen, ob das jetzt wehen sind :smile:

    so, ich mach jetzt mal wieder schluss und meld mich nächste woche wieder :smile:

    lg patrima
     
    #10
    Patrima, 2 September 2008
  11. Patrima
    Gast
    0
    so... heut waren wir beim 3d-ultraschall und es ist alles bestens...
    das kleine wiegt fast 600 g und *mist* die länge hab ich vergessen :cry:

    klinik anschaun waren wir wieder nicht, ich hab die tage und kliniken verwechselt... jetzt schieb ich echt schon panik. noch keine klinik, noch kein gvk, keine babysachen, mann die zeit vergeht so schnell :geknickt:

    eigentlich hab ich euch noch so viel zu erzählen, aber grad bin ich froh, wenn ich ein bisschen zur ruhe komme... deswegen demnächst mehr, wollt euch nur fix bescheid geben...

    lg
     
    #11
    Patrima, 9 September 2008
  12. Patrima
    Gast
    0
    also ich wollt nur mal schreiben, dass ich nicht auf euch vergessen habe... seit ewigen zeiten nehm ich mir schon einen neuen tagebucheintrag vor :ratlos: hatte sogar schon den beitrag offen und so weiter... aber immer kommt mir was dazwischen und dabei gibts doch schon so viel zu erzählen :herz:
    ich hoffe, dass ich diesen sonntag dazu komme, da ist mein männe im dienst und ich ganz allein :zwinker:
    ansonsten ist grundsätzlich alles gut, es tut sich nur so irrsinnig viel, dass ich euch so gern alles erzählen möchte .......
     
    #12
    Patrima, 24 September 2008
  13. Patrima
    Gast
    0
    so. vorgenommen hab ichs mir für heute und jetzt zieh ichs auch durch :smile: hab zwar so meine probleme, wie ich jetzt anfang und was ich so alles zu erzählen hab, aber egal :smile:

    also zuerst mal zum baby :herz:
    wir haben mittlerweile das verbot über das geschlecht zu quatschen aufgehoben - deswegen nun auch hier: es wird ein mädchen, nach dem 3-d-ultraschall wissen wir es jetzt auch schon eindeutig... die kleine wird saskia kate heißen, für den namen haben wir uns ja schon ganz am anfang der schwangerschaft entschieden...
    der kleinen gehts extrem gut würd ich mal sagen. mein bauch wächst und wächst. ich hab zwar immer wieder kontraktionen, aber die sind nicht muttermundwirksam und ich tu auch was dagegen, indem ich mich soweits geht einfach schone. nehme auch magnesium und demnächst auch noch homöopathisches, was mir die hebamme empfohlen hat...

    mittlerweile haben wir uns auch schon für eine klinik entschieden. die wahl ist aufs virchow in berlin gefallen. wir sind zwar noch nicht dazu gekommen, sie uns anzuschaun, aber durch andere aspekte, wie unsere hebamme, die dort arbeitet, und die eindeutige räumliche nähe (5 minuten mit dem auto) sind wir uns sicher, dass es virchow sein soll... anmelden müsste man sich dort theoretisch erst ein paar wochen vor der geburt, aber nachdem mir die hebamme empfohlen hat, eine risikoberatung bezüglich meiner depressionsvergangenheit zu machen, hab ich dort nächste woche nen termin und die melden mich dann automatisch an...

    hebamme haben wir mittlerweile auch gefunden. wenn sie jemandem aus berlin etwas sagt: die wahl ist auf fr. volkmann gefallen, eine beleghebamme vom virchow. sie ist sehr nett, kennt sich auch mit hunden aus (ist bei uns ja nicht grad nebensächlich) und hat biss. sie wird komplett von der kasse bezahlt, bis auf die bereitschaftspauschale von 400 euro, die mir zwar ein wenig teuer vorkommt, aber was solls. sie ist weniger begeistert von meiner ärztin, hat gleich gefragt, warum ich wegen der streptokokken nicht antibiotika gekriegt hab, ausserdem war sie etwas irritiert wegen dem magnesium, wovon ich bei meinen kontraktionen zu wenig nehm (450mg pro tag), seither nehm ich, je nachdem wie ich dran denk, bis zu dem doppelten. naja, ausserdem hat sie mir viele sachen empfohlen, zb neovin als vitaminpräparat, was ich mir gleich besorgen lasse... alles in allem hat sie einen sehr positiven eindruck auf mich gemacht, sehr fürsorglich, aber auch ab und zu einen tritt in den arsch :tongue:

    geburtsvorbereitungskurs haben wir ende november ebenfalls im virchow. für mich zahlt den die kasse, mein schatzi muss 80 euro zahlen... wir freuen uns aber schon riesig...

    sachen haben wir immer noch nix gekauft, haben nur schon ganz viele dinge geschenkt bekommen... wollen spätestens im november dann die großen anschaffungen wie kinderbett, wickelkommode, kinderwagen und so kaufen... vorher ist es einfach noch sehr stressig und auch mit dem geld sehr knapp...

    die situation mit meinen schwiegereltern ist sehr eskaliert, beim letzten versuch (geburtstagsfeier der schwester von meinem schatzi) hat sie mir so sachen entgegengeschmissen, wie "ich scheiss auf dich", "du siehst scheisse aus" oder zu meinem schatzi hat sie gesagt "hättet ihr mal lieber anal, dann wär nix passiert" und dabei mich angeschaut. naja, ich hab meine konsequenzen gezogen, den kontakt jetzt mal komplett unterbunden und auch ihre enkelin werden sie wohl nur wenig zu gesicht bekommen... naja, mal schaun, wie sich die sache weiter entwickelt...

    die kleine saskia erkennt mittlerweile schon die stimme von ihrem papa, wenn sie ihn hört, tritt sie immer ganz kräftig... mir gehts so ganz gut, wobei ich schon merke, dass das dritte drittel angefangen hat. hab viel rückenschmerzen, aber nicht im kreuz sondern im raum schulterblätter, was ich eindeutig auf haltung und auf meine immensen brüste schiebe :tongue: und ich hab viel starkes seitenstechen, was ich auf die mutterbänder schieb. aber das is manchmal ganz schön heftig...

    ich mach mir viele gedanken, eigentlich hab ich keine angst vor der geburt, aber wenn ich dann genauer nachdenk, krieg ich doch angst. ich hab sehr viel zweifel, dass ich dann mit dem baby alles schaffe... irgendwie ist das so komisch... seit der pubertät ist es so ein jungmädchentraum, irgendwann eine familie zu haben. und dann ist es so weit und irgendwie ist alles so unglaublich... naja, ich schieb diese gedanken immer beiseite und sag mir, dass das komplett normal ist... ich hoffe, dass ich da das richtige mache, aber ich kann mir nur vorstellen, dass diese zweifel normal sind...

    ansonsten gehts mir wirklich gut. mein mann wird vermutlich in elternzeit gehen, beantragen tut ers wahrscheinlich im november, wenn abzusehen ist, dass es mit meiner firma immer besser wird. ende oktober haben wir einen termin mit dem jugendamt, damit er die vaterschaft anerkennen kann und wir gleichzeitig das gemeinsame sorgerecht beschließen.

    so, das wars eigentlich so, zumindest die kurzfassung, mal schaun, ob mir noch was einfällt... versuche wirklich, mich öfter hier zu melden, aber irgendwie vergeht die zeit so schnell... nächste woche hab ich termin beim arzt, der risikoberatung und die hebamme kommt, also sicher wieder einiges zu berichten :smile:

    achja, bin jetzt 26. woche :herz:

    lg eure patrima
     
    #13
    Patrima, 28 September 2008
  14. Patrima
    Gast
    0
    hui, schon 27. woche...

    letzte woche war ich wieder bei meiner fa... naja, sie wird mir immer unsympathischer, redet immer weniger mit mir. zu den pickeln hat sie nur gesagt, die gehn schon wieder weg und zu meinen höllischen rückenschmerzen, die muss ich ertragen... aber zumindest hat sie unsere kleine geschallt, aber dass es ihr gut geht, weiß ich doch sowieso, so wie sie sich austobt. aber der papa kann sie immer beruhigen, sobald er die hand auf den bauch legt, beruhigt er sich wieder :tongue: naja, wenn das nach der geburt auch so ist, darf er sich wohl die nächte behalten :smile: achja und ich hab nen gewichtssprung von 4kg gemacht, jetzt muss ich zum zuckerbelastungstest :frown: die ärztin hat mir gleich volle angst gemacht...

    am donnerstag war dann die hebamme wieder da und die is mir so was von sympathisch. total nett, hat auf alles ne antwort, meint auch, dass der zucker sowieso mal gemacht gehört und dass es deswegen auch kein diabetes sein muss. immerhin hatte ich wahrscheinlich am 1. september weniger an als am 1. oktober :smile: naja, als hausaufgabe hat sie uns gegeben, dass wir uns mal um alle anträge und die erstausstattung kümmer sollen... und hab mit ihr ausgemacht, dass ich jetzt auch mal die fa wechsle... bin dann beim nächsten termin schon bei ner andren... und eine physiotherapeutin für meinen rücken hat sie mir auch empfohlen. also die woche noch zum orthopäden und ne überweisung holen... und herzschläge abgehört hat die hebamme auch *schön* :herz:

    letzte woche hat mein männe die grippe nachhause gebracht, unter der ich am wochenende dann auch zu leiden hatte. aber jetzt gehts schon wieder...

    so, na dann bis zum nächsten mal!
     
    #14
    Patrima, 6 Oktober 2008
  15. Patrima
    Gast
    0
    mann o mann... schon ende 28. woche... und immer noch 12 wochen :zwinker:

    mittlerweile bin ich in physiotherapie, die echt angenehm ist (mal was ganz allein für mich :smile: )
    die grippe haben wir gut überstanden, dafür waren wir vorgestern nacht wieder mal in der klinik... dürfte einen leichten magen-darm-virus haben und hab dann abends leichte wehen gekriegt, die aber gott sei dank nicht cervixwirksam waren. naja und blasenentzündung hab ich auch wieder mal :frown: die hebamme meinte, da sind dann leichte wehen ganz normal, man muss sie halt beobachten...
    die ärztin in der klinik hat auch gemeint, dass unsere kleine im mom sehr zart ist (der oberschenkel ist an der untersten grenze, der hat den durchschnitt wohl verhauen) und dass das nochmal nachkontrolliert gehört. vom gewicht ist die kleine im moment 950g.
    heut haben wir einen termin bei profamilia um uns nochmal über alle möglichkeiten der förderung und geldmittel zu erkundigen... die verlangen doch glatt 12 euro für die beratung...
    zuckerbelastungstest mach ich am montag, mittwoch kommt dann auch wieder die hebamme...

    so das wars wieder mal fürs erste... bin schon neugierig, wann unsere kleine jetzt wirklich zur welt kommt... langsam tippe ich eindeutig noch auf dieses jahr, sie scheint ja echt ungeduldig zu sein :smile:

    liebe grüße, patrima
     
    #15
    Patrima, 17 Oktober 2008
  16. Patrima
    Gast
    0
    so, endlich melde ich mich jetzt auch wieder :schuechte
    mittlerweile haben wir die 32. woche erreicht...

    ende oktober waren wir beim jugendamt, haben dort die vaterschaftsanerkennung gemacht und das gemeinsame sorgerecht beschlossen.

    bei profamilia waren wir auch, eigentlich ein wahnsinn, was wir alles noch an fördermittel kriegen könnten, wenn wir wollten. allerdings sag ich mal, möchten wirs nicht in anspruch nehmen. wir haben einerseits noch erspartes und möchten uns nicht aufs amt und irgendwelche bescheide verlassen und andererseits spielt da wohl auch ein bisschen der stolz mit. wir schaffens ja so auch ganz gut.

    anfang november war ich in der schwangerschaftsberatung vom virchow wegen der wachstumskontrolle. da hab ich dann gleich mal panik geschoben, weil sie gleich nen kaiserschnitt machen wollten (10 wochen zu früh), wenn die kleine zu wenig gewachsen ist. naja, dann kam raus, dass sie schon gewachsen ist, auch genug, aber eben an der untersten untersten grenze liegt. da war sie knapp 1400g schwer. ja und jetzt muss ich zwei mal die woche ctg machen, jede woche doppler und jede zweite woche wachstumskontrolle. dass es ihr gut geht, das weiß ich, sie macht sich ja sehr bemerkbar :herz:

    mit der physiotherapie hab ich unterbrochen, weil es der therapeutin wegen der vorzeitigen wehen zu riskant war, jetzt hab ich erst ab dem 24. november wieder termine. und mein rücken bringt mich so um. ich sags euch, es tut sooo weh :ratlos: ich hab mal die vermutung, dass die kleine mit meinen rippen spielt, weil die schmerzen sich genau dahin verziehen :frown:

    ich hab jetzt auch kapiert, dass ich langsam kürzer treten muss, ich kann nämlich jetzt wirklich nicht mehr. auch gewicht hab ich gut zugenommen, wenn ich mir da andre tagebücher durchlese, wo in der 36. woche erst 10 kg zugenommen wurden... bei mir sinds mittlerweile schon 15 :frown:

    achja und der zuckertest war auch in ordnung... mittlerweile bin ich ja auch schon bei ner andren ärztin, mal schaun, wies da so weitergeht. zur vorsorge muss ich jetzt auch schon alle zwei wochen, weil die kleine schon so kräftig auf den muttermund drückt....

    also ich denk mal alle zeichen sprechen für baldige geburt... eine freundin meinte schon, wir sollen uns nicht so sehr auf die kleine freuen, weils dann klar is, dass sie früher raus will :tongue:

    wobei ich sagen muss, dass ich langsam angst krieg vor der geburt und der zeit danach. ich verdräng es immer gut, aber ich kann zb ladymetis (warst du das lady?) verstehen, die gegen ende torschlusspanik bekommen und am liebsten alles rückgängig gemacht hat. abgesehen davon, dass ich von den wehwehchen schon jetzt die nase voll hab....

    meine pilz- und hämorrhoiden-symptome sind übrigens weg. die hebamme meinte, ich solle mir mal überlegen, ob das psychisch sein könnte und siehe da. am nächsten tag wurde alles besser....

    so, ich glaub, das wars mal wieder...

    lg eure patrima
     
    #16
    Patrima, 11 November 2008
  17. Patrima
    Gast
    0
    35. woche.... wahnsinn, wie die zeit vergeht...

    es gibt eigentlich auch nicht soooo viel zu erzählen... es hat sich alles beruhigt (auch ich :zwinker: )...

    zuerst einmal zu unsrer tochter... bei der letzten wachstumskontrolle wog sie fast 2kg, ist also schon fast im normbereich. sie hat also fast alles aufgeholt, was ihr gefehlt hat und so wurde erst mal entwarnung gegeben. nicht mehr alle paar tage ctg und auch nicht dauernd ultraschall... erst wieder in zwei wochen zur sicherheit noch ne kontrolle. und eben alle zwei wochen die normalen vorsorgeuntersuchungen...

    die physiotherapie hab ich jetzt auch wieder begonnen, so haben meine rippen zumindest kurzfristig ne erleichterung... aber kürzer treten tu ich trotzdem. arbeiten nur mehr das notwendigste und autofahren tu ich wegen der rippenschmerzen auch nur mehr ungern...

    der kleinen gehts gut, sie tobt kräftig, manchmal frag ich mich, ob es da auch ein zuviel gibt :zwinker: die letzten zwei nächte hab ich schlecht geschlafen, weil sie mich damit aufgeweckt hat... manchmal bekommen wir auch ein pfötchen :zwinker: zu sehn und gestern abend hatte sie genau zum einschlafen so intensives schluckauf... :zwinker:

    ich würd mir irgendwie wünschen, dass sie schon im dezember auf die welt kommt, aber es ist jetzt alles soooo ruhig, ich denk, dass sie ev doch noch ne zeitlang auf sich warten lässt :frown:

    meine ängste schieb ich beiseite - ich sag mir immer "was bleibt mir schon andres übrig" wobei ich aber sagen muss, dass mein schatzi echt versucht so viel für mich zu tun. für mich da zu sein, mir die ängste zu nehmen, mir so viel wie möglich abzunehmen,... ich liebe ihn echt soooo sehr :herz:

    naja und so vergehn die tage... heut bekommen wir unser schlafzimmer... dann fehlt nur noch wickelkommode und eben ein paar kleinigkeiten...

    weiß nicht, was ich noch so schreiben kann... kennt ihr das? alles plätschert so dahin und irgendwie ist man einfach nur glücklich...

    eure patrima
     
    #17
    Patrima, 2 Dezember 2008
  18. Patrima
    Gast
    0
    hui, 37. woche und wir kommen grad von unserm ersten fehlalarm zurück :smile: naja, wetten werden ab sofort entgegen genommen...

    gestern haben wir zufällig ctg gemacht und die herztöne waren nicht so toll, also heut nochmal hin, dann heut früh sicher ne handvoll schleim und ein paar blutstropfen...

    naja, laut hebamme dauert es jetzt von einer stunde bis 14 tage... werd mir dann ne heiße badewanne gönnen, vielleicht passiert dann ja was....
     
    #18
    Patrima, 16 Dezember 2008
  19. Patrima
    Gast
    0
    so, waren grad beim frauenarzt...

    gebärmutterhals is komplett verschwunden und der muttermund is auch schon offen, die kleine drückt auch schon kräftig nach unten...

    mal schaun...
     
    #19
    Patrima, 18 Dezember 2008
  20. Patrima
    Gast
    0
    ja, wir haben echt geglaubt, dass es losgeht...

    also bin heut mit meinem männe mittags schlafen gegangen, weil er nachtdienst haben hätte sollen :zwinker: so gegen drei wars irgendwie komisch und ab vier, waren da regelmäßige wehen. zuerst alle 10 minuten, dann alle 7 minuten. er also den nachtdienst abgesagt, ich in die heiße wanne. wehen gingen nicht weg. hebamme angerufen, die hat sich ziemlich genervt angehört (grrrrrrrrr). wir dann mit den hunden runter, da wurden die wehen stärker und haben mehr wehgetan. naja und dann sind wir ins kh. das ctg zeigte regelmäßige wehen so alle 2-5 minuten, die hebamme hat den mumu untersucht und hat gemeint, das sind keine geburtswehen, weil da tut sich gar nix. toll. dann hat sie mit meiner hebamme telefoniert und gelacht (wahrscheinlich über mich amüsiert) und is dann mit zwei zäpfchen gekommen, so quasi weil ich wehleidig bin... und alle haben so gelächelt, so marke, was will denn die hier... menno, das deprimiert mich... und mein männe musste jetzt auch noch den rest der nachtschicht machen und is natürlich auch schlecht gelaunt :frown:
     
    #20
    Patrima, 18 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wunschkind eigentlich keins
Unicorn1984
Schwangerschafts-Tagebuch Forum
26 Juli 2007
4 Antworten
Test