Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Das Zitate-Topic

Dieses Thema im Forum "Fun- & Rätselecke" wurde erstellt von Beckyvi, 10 Dezember 2003.

  1. Beckyvi
    Gast
    0
    So, werden wir doch mal sehen, ob das in diesem Forum auch klappt...

    Alles aus den letzten Wochen.

    ---

    Studentin: Das wurde aber bei mir vom Computer falsch berechnet.

    Prof: Dann kreigt Ihr Rechner jedenfalls keinen Schein.

    (LA-Vorlesung)

    ---

    Prof: Jetzt werden sie mich wahrscheinlich fragen: Wie um alles in der Welt, soll man denn auf so etwas [komplizierten Lösungsweg] kommen? Und da kann ich ihnen nur sagen: Das weiß ich auch nicht!

    (Grundlagen der Mathematik)

    ---

    Prof: Die Erde dreht sich ja. Ich hoffe, Sie wissen das.

    (Physik-Vorlesung)

    ---

    Tutor, dienstags: Die Musterlösung stelle ich gleich direkt ins Netz. Also ich denke mal am Freitag oder spätestens Mitte nächster Woche.

    (Programmierung - Übung)

    ---

    Ich brauch was zu lachen :zwinker: Also raus mit den Zitaten, die euch im Kopf geblieben sind...
     
    #1
    Beckyvi, 10 Dezember 2003
  2. WhiteStar
    WhiteStar (38)
    Toto-Champ 2006
    781
    103
    15
    Single
    Naja, im Kopf geblieben nicht direkt. Hatte ich so mal nebenbei im Netz gefunden.

    1. Mündliche Prüfung an der Universität Wien. Nach der Prüfung erklärt der Professor der sehr gut gebauten Studentin im außerordentlich knappen Mini: "Meine Dame, wir sehen uns in sechs Wochen wieder. Sie haben mich zwar erregt, aber leider nicht befriedigt"
    (Prof.. Kraus, Medizin-Anatomie)

    2. Professor zur Hochschwangeren während des mündlichen Examens: "Jetzt sind sie schon zu zweit hier und haben dennoch keine Ahnung..."
    (Rechtswissenschaften, Uni Köln)

    3. Der Chemieprofessor doziert vor den Erstsemestern über die Elektronentransfertheorie. Er schreibt eine Strukturformel an die Tafel und sagt: "Wie Sie sehen, fehlt ein Elektron. Wo ist es?" - Schweigen ? "Wo ist das Elektron?", fragt der Professor wieder. Da ruft einer der Studenten: "Niemand verläßt diesen Raum!"

    4. "Ihre Argumente sind so schwammig wie Ihr Busen." (Jura, Prof.. zu einer Studentin, Uni Bochum)

    5. Prof.: "Was ist Agio?"
    Student: "Weiß ich nicht."
    Prof.: "OK, durchgefallen!"
    Student: "Ich habe aber Anspruch auf drei Fragen in der mündlichen Prüfung!"
    Prof.: "Klar... Was ist Disagio?"
    Student: "..."
    Prof.: "...und was ist der Unterschied zwischen Agio und Disagio?"
    Student: "..."
    Prof.: "...durchgefallen!"
    (bei einer mündlichen Nachprüfung in BWL, Uni Hamburg)

    6. Der Anatomie Professor will der Studentin helfen:
    "Welcher Teil des menschlichen Körpers weitet sich bei Erregung um das Achtfache?"
    Sie wird rot und stottert: "Der..., das.
    "Falsch, die Pupille", entgegnet der Professor.
    "Und Ihnen, gnädiges Fräulein würde ich raten, nicht mit zu hohen Erwartungen in die Ehe zu gehen..."
    (Universität Wien, Prof. Kraus, Medizin-Anatomie)

    7. Ein Student telegrafiert nach Hause: "Wo bleibt das Geld?"
    Antwort vom Vater: "Hier..."

    8. Im Hörsaal sind zwei Garderobenhaken angebracht worden. Darüber ein Schild: "Nur für Dozenten!" Am nächsten Tag klebt ein Zettel drunter: "Aber man kann auch
    Mäntel daran aufhängen..."

    9. In der Germanistikvorlesung fallt das Wort "a priori".
    Der Professor bemerkt in der ersten Sitzreihe eine Studentin,
    die an dieser Stelle die Stirn runzelt..
    Prof..: "Na, junge Kommilitonin, Sie wissen wohl nicht, was das heißt?"
    Studentin: "Nein."
    Prof.: "Das heißt: Von vorn herein."
    Studentin: "Aha, jetzt weiß ich auch, was apropos heißt..."

    10. Ein Jura-Student und ein Publizistik-Student treffen sich.
    Fragt der Jura-Student: "Du, wie viel Uhr ist es?"
    Drauf der Publizistik-Student: "Dezember..."
    "Oh, keine Details"
    "Wintersemester!"

    11. Prof.: "Der Briefträger läuft 12 km/h und der Dackel 16 km/h.
    Die Entfernung betragt 50m. Wann überholt der Dackel den Briefträger?
    Lösen sie das Problem zeichnerisch.
    Student: "Ich kann aber keinen Dackel zeichnen..."

    12. Ein Prüfling ist gerade durchgefallen und verläßt das Gebäude, als
    von
    oben sein Prüfer runterruft:
    "Sie haben doch bestanden, der hier ist noch viel schlechter..."
    (Universität Göttingen)

    13. Warum stehen Studenten schon um sechs Uhr auf? Weil um halb
    sieben
    der
    Supermarkt zu macht.

    14. Prof. sagt in der Mündlichen zum Student:
    "Sehen Sie den Baum da draußen?"
    "Ja, und?"
    "Wenn der wieder Blätter trägt, kommen Sie noch mal wieder."

    15. Prof.: "Zeichnen Sie einen waagerechten Strich an die Tafel,
    verlängern
    Sie diesen nun über die Wand bis zur Tür
    und schließen Sie diese leise von außen!..."

    16. Abschlußprüfung an der Uni.
    Thema dieses Semesters: Schall und Licht. Erster Kandidat betritt
    den
    Raum.
    Der Prof.: "Was ist schneller, der Schall oder das Licht?"
    Der Student: "Das Licht."
    Der Prof.: "So, und wieso?"
    Der Student: "Wenn ich das Radio einschalte, kommt erst das Licht
    und
    dann der Ton.."
    Der Prof.: "Raus!!!"
    Der Zweite Kandidat. Dieselbe Frage.
    Antwort: "Der Schall."
    Der Prof.: "Wieso denn das?!?
    Der Student: "Wenn ich meinen Fernseher einschalte, kommt erst der
    Ton
    und dann das Bild."
    "RAUS!!!"
    Der Prof. fragt sich, ob die Studenten zu dumm sind oder ob er
    die Fragen zu kompliziert stellt.
    Der dritte Kandidat.
    Der Prof.: "Sie stehen auf einem Berg. Ihnen gegenüber steht eine
    Kanone, die auf sie abgefeuert wird. Was nehmen sie zuerst
    wahr? Das Mündungsfeuer oder den Knall?"
    Der Student: "Das Mündungsfeuer."
    Der Prof. frohlockt und fragt: "Können Sie das begründen?"
    Der Student druckst und meint dann: "Na ja, die Augen sind doch
    weiter vorne als die Ohren..."

    17. Professor sitzt in der Mensa und ißt. Ein Student setzt sich
    ungefragt
    ihm gegenüber. Etwas verärgert meint der Professor:
    "Also, seit wann essen denn Adler und Schwein an einem Tisch?!!"
    Der Student: "OK, dann flieg ich halt weiter..."

    18. Ein Professor und ein Student stehen zufällig nebeneinander auf der
    Toilette. sagt der Student: "Es ist aber schön, daß
    wir hier mal nicht als Professor und Student, sondern als 2 Männer
    stehen."
    Antwortet der Professor: "Ja, aber wie ich sehe, haben sie diesmal
    wieder den Kürzeren gezogen."

    19. Dass Frauen kein Physik machen liegt doch nicht daran, dass sie nicht praktisch veranlagt sind - denn kochen und putzen - das tun sie ja!" (Mathematik, Uni Osnabruck)

    20. ...und alles, was Vorteile hat, hat auch Nachteile. Wenn man zum Beispiel eine attraktive Freundin hat, ist sie meistens aus zweiter Hand." (Meßtechnik, Uni Rostock)

    21. "Die Frauen mögen sich bitte in die hinteren Reihen setzen. Ich kann den Menstruationsgeruch nicht ertragen." (Jura, Uni Leipzig)

    22. "Ihre Argumente sind so schwammig wie Ihr Busen." (Jura, Prof. zu einer Studentin, Uni Bochum)

    23. "Meine Herren, die Frauen sind in Jura sowieso immer besser als Sie. Diese Frauen werden Ihre Chefs werden." Prof. fragt etwas später eine weibliche Studentin. "Meine Dame, wissen Sie, wie man diesen trivialen Sachverhalt löst?" ...keine Antwort. "Na, ja Sie sollten wohl auch ein Mann werden, oder?" (Wirtschaftsrecht, Uni GH Essen)

    24. Studentin zieht sich den Pullover während einer Matheaufgabe aus. Prof: "Das war wohl eine heisse Aufgabe, wollen doch mal sehen, ob wir noch so eine finden." (Höhere Mathematik, Uni Munchen)

    25. Student und Prof stehen nebeneinander am Urinal. Student: "Endlich stehen wir mal als zwei gleichwertige Männer nebeneinander." Prof.: "Tja,und schon wieder haben Sie den kürzeren gezogen!" (Iserlohn MFH)

    26. Prof an Bushaltestelle zu Student: "Hätte ich gewusst, dass Ihre drei Nachfolger noch blöder sind als Sie, wären Sie nicht durchgefallen!" (BWL, Uni Halle)

    27. "Der Cosinus ist nicht das, was ihr Euch vorstellt: Zwei Schenkel mit 'was drin." ..kurze Pause.. "Hm, ..." (Dozent bei der Einführung der Potenzreihen, Analysis, Uni Karlsruhe)

    28. Prof. "Wie ist es denn mit der Harn-Samen-Röhre, ist die geschlossen oder offen beim Geschlechtsverkehr? Student: "Hm, offen??" Prof. "Naturlich ist die offen. Stellen Sie sich vor, die ist geschlossen, dann geht der Schuss nach hinten los, da fliegen Ihnen die Ohren weg!" (Anatomie, Uni Magdeburg)

    29. "Warum kommen denn immer wieder Studenten zu spaet zur Vorlesung. Dies ist doch keine Völkerwanderung, oder?" Ein asiatischer Kommilitone betritt den Raum. "Na ja, Sie sind entschuldigt, Sie hatten ja einen langen Weg!" (Wirtschaftsrecht, Uni-GH-Essen)

    30. Eine Studentin im Hörsaal fragt den Prof: "Warum brummt der Trafo da vorn eigentlich so??" Prof. "Wenn Sie 50 Perioden in der Sekunde hatten, dann wuerden Sie auch brummen!" (Elektrotechnik, FH Kempten)

    31. "Dann will ich das noch einmal ganz einfach erklären. Also einfacher geht's eigentlich gar nicht: Stellen Sie sich mal die Wellenfunktion von einem Wassermolekül vor..." (Theoretische Chemie, Erklärungsversuch zum Hamillton-Operator, Uni Bochum)

    32. Prof: "Welches Epithel haben wir in der Vagina?" Student: "Flimmerepithel?" Prof: "Haben Sie schon einmal eine viel befahrene Strasse gesehen, auf der Gras wächst?" (Anatomie, Medizinische Fakultat Halle-Wittenberg)

    33. "Natürlich wollen alle Hochschulen nur die besten Studenten... aber wir haben nur Sie..." (Informatik, FH Konstanz)

    34. "Wir haben kürzlich ein Feldexperiment gemacht."...Ruhe im Hörsaal "Wir haben ein paar BWL-ler in die Wüste geschickt! Und? Keine Üeberlebenden! Was lernen wir daraus? BWL taugt nicht fürs Leben!" (BWL, Uni-Münster)

    35. Student kommt zu spät zur Vorlesung. Der Prof. ragt grimmig: "Haben Sie gedient??" Student nickt. Prof.:" Was hatte Ihr Spiess dazu gesagt, wenn Sie zu spaet kommen?" Student: "Guten Morgen, Herr Leutnant?!" (Physik, TU-Braunschweig)

    36. "Ihnen hat man wohl Helium ins Hirn geblasen, dass Sie überhaupt aufrecht gehen können?" (Physik, TU-Chemnitz)

    37. "Ich bin das Exmatrikulationsamt!" (Prof in Schaltungstechnik, Durchfallquote 70%, TU München)

    38. "Sie und ich, wir haben etwas gemeinsam: Wir alle befinden uns zum ersten Mal in einer Datenbank-Vorlesung mit dem kleinen Unterschied: Ich muss sie halten. Sie können mich also mit gezielten Zwischenfragen ganz schön in Verlegenheit bringen. Aber ich kann Ihnen versichern: Wenn Sie das tun, werde ich Sie in der Vordiplompruefung ebenso in Verlegenheit bringen..." (Informatik, Uni Hohenheim)

    39. Prof. bei einem professoraldidaktischen Anlauf: Da stellen Sie sich doch einfach zunächst eine Glaskugel vor. Hm, wobei sie nicht unbedingt aus Glas sein muß. Tja, es muß eigentlich nicht einmal eine Kugel sein ..?

    40. Mündliche Nachprüfung als letzte Chance das Examen zu bestehen, Studentin schriftlich dreimal durchgefallen. Prof befragt Sie, Studentin weiss nicht wirklich viel ... Am Ende der Prüfung Prof:" Herzlichen Glückwunsch ... (Studentin beginnt zu Lächeln) ...zum Abitur" (Uni Lueneburg)

    41. Mündliche Prüfung in der Mediziner-Falkultät Prof: "Wenn Ihr Wissen so flach ist wie Ihre Titten, brauchen wir gar nicht erst anzufangen" (Uni Hamburg)
     
    #2
    WhiteStar, 10 Dezember 2003
  3. Beckyvi
    Gast
    0
    Naja, bei diesen ganzen Zitatelisten sind die meisten fake.

    Wer so was an der Uni sagt hat's eh nicht bis zur Abschlussprüfung geschafft :smile:

    Noch ein paar schöne aus meiner Schulzeit:

    ---

    Lehrerin: Jenny, streu die Asche über dein Haupt.

    Jenny: Wieso soll ich mir denn Hasch über meinen Kopf streuen?

    ---

    Lehrer: sag mal, was ist dein Friseur eigentlich von Beruf?

    ---

    Frage: Wieso ist das ganze dann zusammengebrochen?

    Antwort: Naja, Berlin konnte sich halt Russland nicht mehr leisten...
     
    #3
    Beckyvi, 10 Dezember 2003
  4. User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    OK, dann muss ich auch noch mal einen dazugeben:
    Physikprofessor kommt zur ersten Vorlesung. Bringt einen Beutel mit.
    Stellt sich hin und fängt an:
    "Dieser Beutel ist ihr Kopf im momentanen Zustand. Wir werden ihn zunächst mit dem Grundwissen füttern." Nimmt ein paar große Steine und tut sie in den Beutel.
    "Darauf aufbauend werden wir ihnen spezifisches Wissen vermitteln." Nimmt Kieselsteine und tut sie mit in den Beutel.
    "Das ganze werden wir dann immer weiter spezifizieren, bis Gehirn bis zum Rand gefüllt ist." Nimmt Sand und schüttet ihn in den Beutel bis er voll ist.
    Steht ein Student in der hintersten Reihe mit einer Bierflasche in der Hand auf, geht nach vorn und schüttet sie in den Beutel.
    "Und sehen sie: Ein Bier passt immernoch rein."
     
    #4
    User 9364, 10 Dezember 2003
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    [​IMG]
    [​IMG] ~~> Fun-Area
     
    #5
    Mr. Poldi, 10 Dezember 2003
  6. Elisabeth1984
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Professor: "Warum sind Sie halbe Stunde zu spät gekommen?"
    Student: "Also es gab eine Schlägerei bei uns Zuhause zwischen meiner Muter und meinem Vater"
    Professor: "Was hat das mit der Verspätung zu tun?"
    Student: "Die Schlägerei war mit meinen Schuhen und ich musste warten bis sie mit den Schuhen fertig sind"


    Ein Professor hält vor seinen Studenten einen Vortrag: "Also, wenn sie alle Ärzte werden wollen, müssen Sie erst einmal den Ekel überwinden". Der Professor hat eine Leiche vor sich liegen und steckt seinen Finger in den Hintern der Leiche und leckte ihn dann ab. "So, jetzt sind sie dran!" Mit bleichem Gesicht machten ihm die Studenten dies nach.
    "So, jetzt kommen wir zu ihrer Beobachtungskunst: Ich habe den Mittelfinger in den Hintern gesteckt und den Zeigefinger abgeleckt!" Also immer schön aufpassen!


    Treffen sich drei Studenten und streiten sich wer wohl der Faulste sei.
    Sagt der Erste: "Ich bin gestern durch Frankfurt gelaufen, da lag ein Hundertmarkschein vor mir und ich war zu faul ihn aufzuheben."
    Sagt der Zweite: "Das ist ja noch nichts. Ich hab letzte Woche im Preisausschreiben einen 7er BMW gewonnen und war zu faul ihn abzuholen!"
    Lacht der Dritte nur und sagt: "Ich war gestern im Kino und habe zwei Stunden lang nur geschrieen."
    Die Anderen: "Was ist daran denn faul?"
    Der dritte wieder: "Ich hab mir beim Hinsetzen die Eier im Klappstuhl eingeklemmt und war zu faul aufzustehen..."


    Ein Zoologie-Student steht mitten im Examen. Der Professor deutet auf einen halbbedeckten Käfig, in dem nur die Beine eines Vogels zu sehen sind.
    "Welcher Vogel ist das?"
    "Weiß ich nicht."
    "Ihren Namen bitte!"
    Da zieht der Student seine Hosenbeine hoch: "Raten Sie mal!"


    "Sarkasmus als literarisches Ausdrucksmittel" lautete das Thema des Tages. Zu Beginn forderte der Professor auf, ein Beispiel zu nennen. Alles erstarrte, als sich ein Hörer mit dem Satz zu Wort meldete: "Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie ich Ihre Vorlesungen schätze."


    Vier Studenten der Universität Sydney waren so gut in Organischer Chemie, dass sie alle ihre Tests, Klausuren und Praktika bisher in diesem Semester mit "1" bestanden.
    Sie waren sich so sicher, die Abschlussprüfung zu schaffen, dass sie sich entschlossen, das Wochenende vor der Prüfung nach Canberra zu fahren, wo einige Freunde eine Party schmissen. Sie amüsierten sich gut. Nach heftigem Feiern verschliefen sie den ganzen Sonntag und schafften es nicht vor Montag morgen - dem Tag der Prüfung - wieder zurück nach Sydney!
    Sie entschlossen sich, nicht zur Prüfung zu gehen, sondern dem Professor nach der Prüfung zu erzählen, warum sie nicht kommen konnten. Die vier Studenten erklärten ihm, sie hätten in Canberra ein wenig in den Archiven der Australien National University geforscht und geplant gehabt, früh genug zurück zu sein, aber sie hätten einen Platten gehabt auf dem Rückweg und keinen Wagenheber dabei und es hätte ewig gedauert, bis ihnen jemand geholfen hätte. Deswegen seien sie erst jetzt angekommen!
    Der Professor dachte darüber nach und erlaubte ihnen dann, die Abschlussprüfung am nächsten Tag nachzuholen. Die Studenten waren unheimlich erleichtert und froh. Sie lernten die ganze Nacht durch, und am nächsten Tag kamen sie pünktlich zum ausgemachten Zeitpunkt zum Professor.
    Dieser setzte jeden Studenten in einen anderen Raum, gab ihnen die Aufgaben und sagte ihnen, sie sollten anfangen.
    Die 1. Aufgabe brachte 5 Punkte. Es war etwas Einfaches über eine Radikal-Reaktion. "Cool", dachten alle vier Studenten in ihren separaten Räumen, "das wird eine leichte Prüfung." Jeder von ihnen schrieb die Lösung der 1. Aufgabe hin und drehte das Blatt um:
    "2. Aufgabe (95 Punkte): Welcher Reifen war platt?"


    Am Anfang der Klausur sagt der Professor: "Sie haben genau zwei Stunden Zeit. Danach werde ich keine weiteren Arbeiten mehr annehmen.
    "Nach 2 Stunden ruft der Professor: "Schluss, meine Damen und Herren!" Trotzdem kritzelt ein Student wie wild weiter... Eine halbe Stunde später, der Professor hat die eingesammelten Arbeiten vor sich liegen, will auch der letzte sein Heft noch abgeben, aber der Professor lehnt ab. Bläst sich der Student auf: "Herr Professor... Wissen sie eigentlich wen sie vor sich haben?"
    "Nein..." meint der Prof. "Großartig" sagt der Student, und schiebt seine Arbeit mitten in den Stapel...


    Ein Professor und seine Studenten stehen um eine aufgebahrte Leiche, der Professor fragt die Studenten: "Herrler, woran ist der Mann gestorben?"
    Herrler: "Klarer Fall, Herzinfarkt."
    Prof: "Falsch! Meienhauser, woran ist der Mann gestorben?"
    Meienhauser: "Gehirntumor, zu spät erkannt, tot."
    Prof: "Total falsch! Müller, woran ist der Mann gestorben?"
    Müller: "Säuferleber, Leberzirrhose, tot."
    Prof: "Woher wissen Sie das so genau?"
    Meier: "Ich werd doch noch meinen Vater kennen!"
     
    #6
    Elisabeth1984, 10 Dezember 2003
  7. Kuschelzwerg
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    An alle missverstandenen Genies........denn die Hoffnung bleibt !
    _____________________________________________________

    Es war einmal in Kopenhagen. - Das nun folgende war wirklich eine Frage, die in einer Physikprüfung, an der Universität von Kopenhagen, gestellt wurde: "Beschreiben Sie, wie man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer feststellt."

    Ein Kursteilnehmer antwortete: "Sie binden ein langes Stück Schnur an den Ansatz des Barometers, senken dann das Barometer vom Dach des Wolkenkratzers zum Boden. Die Länge der Schnur plus die Länge des Barometers entspricht der Höhe des Gebäudes."

    Diese in hohem Grade originelle Antwort entrüstete den Prüfer dermaßen, dass der Kursteilnehmer sofort entlassen wurde. Er appellierte an seine Grundrechte, mit der Begründung dass seine Antwort unbestreitbar korrekt war, und die Universität ernannte einen unabhängigen Schiedsrichter, um den Fall zu entscheiden. Der Schiedsrichter urteilte, dass die Antwort in der Tat korrekt war, aber kein wahrnehmbares Wissen von Physik zeige. Um das Problem zu lösen, wurde entschieden den Kursteilnehmer nochmals herein zu bitten und ihm sechs Minuten zuzugestehen, in denen er eine mündliche Antwort geben konnte, die mindestens eine minimale Vertrautheit mit den Grundprinzipien von Physik zeigte. Für fünf Minuten saß der Kursteilnehmer still, den Kopf nach vorne, in Gedanken versunken. Der Schiedsrichter erinnerte ihn, dass die Zeit lief, worauf der Kursteilnehmer antwortete, dass er einige extrem relevante
    Antworten hatte, aber sich nicht entscheiden könnte, welche er verwenden sollte. Als ihm geraten wurde, sich zu beeilen, antwortete er wie folgt:


    "Erstens könnten Sie das Barometer bis zum Dach des Wolkenkratzers nehmen, es über den Rand fallen lassen und die Zeit messen, die es braucht, um den Boden zu erreichen. Die Höhe des Gebäudes kann mit der Formel H=0.5*g *t2 berechnet werden. Der Barometer wäre allerdings dahin!

    Oder, falls die Sonne scheint, könnten Sie die Höhe des Barometers messen, es hochstellen und die Länge seines Schattens messen. Dann messen Sie die Länge des Schattens des Wolkenkratzers, anschließend ist es eine einfache Sache, anhand der proportionalen Arithmetik die Höhe des Wolkenkratzers zu berechnen.

    Wenn Sie aber in einem hohem Grade wissenschaftlich sein wollten, könnten Sie ein kurzes Stück Schnur an das Barometer binden und es schwingen lassen wie ein Pendel, zuerst auf dem Boden und dann auf dem Dach des Wolkenkratzers. Die Höhe entspricht der Abweichung der gravitationalen Wiederherstellungskraft T=sqrt(2*pi*(l/g)).

    Oder, wenn der Wolkenkratzer eine äußere Nottreppe besitzt, würde es am einfachsten gehen da hinauf zu steigen, die Höhe des Wolkenkratzers in Barometerlängen abzuhaken und oben zusammenzählen.

    Wenn Sie aber bloß eine langweilige und orthodoxe Lösung wünschen, dann können Sie selbstverständlich den Barometer benutzen, um den Luftdruck auf dem Dach des Wolkenkratzers und auf dem Grund zu messen und der Unterschied bezüglich der Millibare umzuwandeln, um die Höhe des Gebäudes zu berechnen.

    Aber, da wir ständig aufgefordert werden die Unabhängigkeit des Verstandes zu üben und wissenschaftliche Methoden anzuwenden, würde es ohne Zweifel viel einfacher sein, an der Tür des Hausmeisters zu klopfen und ihm zu sagen: «Wenn Sie einen netten neuen Barometer möchten, gebe ich Ihnen dieses hier, vorausgesetzt Sie sagen mir die Höhe dieses Wolkenkratzers.»"

    Der Kursteilnehmer war Niels Bohr, der erste Däne der überhaupt den Nobelpreis für Physik gewann....

    ---------------------------------------------------------------------------

    Im UIPRE-Bulletin, einem Fachblatt für technische Journalisten, fand ich folgende Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995 zwischen einem Marinefahrzeug der amerikanischen Navy und den kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat. Der Chief of Naval Operations persönlich hat die Veröffentlichung angeordnet:


    Amerikaner:
    Bitte ändern Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

    Kanadier:
    Ich empfehle, Sie ändern Ihren Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.

    Amerikaner:
    Dies ist der Kapitän eines Schiffes der amerikanischen Marine. Ich sage noch einmal: Ändern Sie Ihren Kurs.

    Kanadier:
    Nein. Ich sage noch einmal: Ändern Sie Ihren Kurs.

    Amerikaner:
    Dies ist der Flugzeugträger "Lincoln", das zweitgrößte Schiff in der Atlantikflotte der Vereinigten Staaten. Wir werden von drei Zerstörern, drei Kreuzern und mehreren Hilfsschiffen begleitet. Ich als befehlshabender Admiral verlange, dass Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Norden, das ist eins fünf Grad nach Norden, ändern, oder es werden Gegenmaßnahmen ergriffen, um die Sicherheit des Flottenverbandes zu gewährleisten.

    Kanadier:
    Dies ist ein Leuchtturm. Sie sind dran.
     
    #7
    Kuschelzwerg, 10 Dezember 2003
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    "Früher hieß es 'Man in the middle attack'. Jetzt heißt es politisch korrekt: 'Person in the middle attack.' :grin: Das habe ich mir ausgedacht, normalerweise sind die Frauen ja die Bösen" - (Kryptographie-Vorlesung, TU Darmstadt)
     
    #8
    Mr. Poldi, 10 Dezember 2003
  9. 123hefeweiz
    0
    von mir persönlich gehörtes Gespräch zwischen zwei BWL-Fritzen (da sieht man mal, wie praxisbezogen die denken *g*):

    1. Studi: Du, ich hab vorhin gesehen dass bei deinem Auto ein Bremslicht nicht geht.

    2. Studi: Ehrlich? Vorn oder hinten?

    Gruß
    hefe
     
    #9
    123hefeweiz, 11 Dezember 2003
  10. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wer nix wird wird Wirt, und wer nicht Wirt wird wird BWL-Student :tongue:
     
    #10
    Mr. Poldi, 11 Dezember 2003
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    "Musterlösungen? Nein wird geben keine Musterlösungen raus, die müssten ja korrekt sein. Gibt nur Lösungsvorschläge"
    :clown:
     
    #11
    Mr. Poldi, 11 Dezember 2003
  12. Beckyvi
    Gast
    0
    Auch sehr schön. Heute mein LA-Prof am Ende der Vorlesung: "Ach ja, was ich noch sagen wollte: Morgen ist Klausur."

    Wir mussten uns für diese Klausur bis apätestens 8.12. anmelden...
     
    #12
    Beckyvi, 11 Dezember 2003
  13. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    "Die wollen die Unabhängigkeit mit einem Unabhängigkeitskrieg kriegen." (zum Nordirlandkonflikt)

    "Bei dem Unfall starben neun Tote." (Gemeinschaftskunde)

    "Über eine Sprungchance." (in Französisch auf die Frage, worüber James Bond mit seinem Auto fliegt)

    "Habt ihr eure Baumstämme mit?" (Stammbäume vergleichen, Gemeinschaftskunde)

    "Der Nordpol ist immer dort, nur halt woanders." (Vortrag über die Geophysik im Eis)
     
    #13
    cranberry, 20 Dezember 2003
  14. bjim86
    Gast
    0
    bin zwar kein student in der uni, aber geh wenigstens in die 11.

    lehrer:es können nur diese lk's gewählt werden: englisch, deutsch, mathe, physik und geschichte oder sowi.
    schülerin:ja und was ist mit dem pädagogik lk?
    lehrer:es wird keiner zustande kommen.
    30 sec später
    lehrer erzählt und erzählt
    schülerin:ja dann wähl ich pädagogik lk!
     
    #14
    bjim86, 22 Dezember 2003
  15. Flippi
    Gast
    0
    Schwach. Bei uns standen mit ca. 50 Schülern in der Stufe folgende LK's zur Wahl:


    Erdkunde, Italienisch, Mathe, Physik,Französisch, Geschichte,Deutsch,Englisch,Biologie,Chemie :smile:
     
    #15
    Flippi, 22 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zitate Topic
GO-4
Fun- & Rätselecke Forum
5 Mai 2013
75 Antworten
esikiel
Fun- & Rätselecke Forum
2 Januar 2014
37 Antworten
Mister Spatz
Fun- & Rätselecke Forum
14 Januar 2004
6 Antworten