Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Date vergeigt - 2.Chance

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von separ23, 30 Dezember 2009.

  1. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    42
    31
    0
    Single
    Wir haben uns in der Disco kenenngelernt und über einige Tage gemailt und gesmst und dann das von ihr vorgeschlagene 1.Date gehabt, und zwar so ca. 2 Stunden bevor wir uns mit unseren jeweiligen Freunden zusammen getroffen haben. Zuerst sind wir noch in eine Bar. Bis dahin war noch alles gut, nur leider hab ich an dem Abend Cocktails statt Bier getrunken und nach der Bar war ich für so eine anspruchsvolle Frau einfach zu "locker" und kam nach ihren Worten zu "machohaft" rüber. Dabei habe ich sie jetzt nicht belästigt oder dumm angebagert, oder wäre ihr hinterhergerannt, denn wir sind dann gar nicht mehr direkt ins Gespräch zusammen gekommen, weil wir ja eine gute Gruppe waren, aber sie als intelligente Person hat mich (leider) ziemlich gut beobachtet und dementsprechend wurde ich (wohl verdientermaßen) disqualifiziert. Am Ende hat sie mir zu verstehen gegeben, dass ich ihr an dem Abend letztlich total unsympathisch wurde.

    Ich will jetzt auf jedenfall noch eine Chance bei ihr, nur ist die Lage sehr verzwickt, denn sie kennt mich ja so wenig, dass ich nicht einfach hingehen kann und ihr das Gegenteil zeige. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich sage, dass sie die Frau meines Lebens ist oder so, nur warn die Gespräche mit ihr wirklich schön, wir haben uns gut verstanden haben uns prächtig amüsiert, und sind auf einer Wellenlänge, und ích will einfach, soweit es da eine Möglichkeit gibt, noch die Chance haben,um sie weiter kennenzulernen.

    Hab ihr in der Nacht noch ne SMS geschickt (halt ne Sorry SMS), die sie erwartungsgemäß ignoriert, ein zufälliges Treffen gibts ned, weil wir auch keine gemeinsamen Freunde oder so haben, also gibt es ja nur die Chance für ne wirklich gute Mail.

    Hier Wollte ich einfach nur eure Meinung hören, ob es sich lohnt diese Mail zu formulieren, oder dass ich so disqualifiziert bin, dass ich gar keine echte Chance erhalte. Ne 2.SMS wäre ja, genauso wie ein Anruf sinnlos, allerdings würde eine 0815-Wie-gehts-Mail genau die gleiche Wirkungslosigkeit erzeugen.

    angedachte Aspekte in der Mail wären:

    - die guten Sachen aus der gemeinsam verbrachten Zeit rausholen (gemeinsame Insider, dass es so war, als würden wir uns schon
    - vllt. in Erinnerung rufen, dass sie mich davor ja "furchtbar lieb" fand, was ich übertrieben fand (bin ja kein Weichei), aber nun bin ich der rüpelhafte Machotyp, der einfach mal gar nicht zu ihr passt, ohne jetzt sie zum Kontakt zu argumentieren.

    Was ich erreichen möchte?
    Die Chance bekommen, ich will ja nix überstürzen, nur ihr klar machen, dass sie mich ruhig weiter kenennlernen kann, es sich auch lohnt die Zeit zu investieren, und sie die rote Karte wieder zurückzieht). Sie kriegt ja genügend Zeit, will jetzt keine Entscheidung von ihr, oder dass sie mir wieder 5 SMS und 2 Mails pro Tag schreibt.

    Falls jemand ne Idee hat, wie man das gefallene Kind aus dem Brunnen holen könnte, her damit.
    Bin auf eure Meinung gespannt. Es ist eine sehr schwierige Situation wo ich reingeraten bin...
     
    #1
    separ23, 30 Dezember 2009
  2. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.057
    nicht angegeben
    Ähm. Warum ist ein Anruf blöd? Eine E-Mail mit all deinen Inhalten halte ich für übertrieben.
     
    #2
    User 91095, 30 Dezember 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn ich so wäre, dann hättest du es dir mit der Sorry-SMS vertan. Steh gefälligst zu deinem Verhalten. Und ich verstehe auch nicht, wieso ein Anruf blöd - blöder als eine E-Mail ist. Ich glaube nicht, dass das mit euch überheupt noch etwas wird. Wenn es schon am Anfang soviel hapert, dann kommen meist noch viel schwierigere probleme später auf einen zu.
     
    #3
    xoxo, 30 Dezember 2009
  4. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    Wir haben halt noch nie telefoniert, deswegen denke ich, dass die Mail passender ist. Die Tage zwischen den beiden Treffen hat sie immer sehr ausführlich gemailt.

    Ich denke einfach, dass ich ihr halt aufzeigen kann, dass es neben der negativen Seite die sie überinterpretiert, ja auch viele Positive Sachen gibt ich will in der Mail dann einfach ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubern und mehr auch nicht.

    Nur wenn ich ihr jetzt "hallo wie gehts" schreibe oder sage, dann wird sie zwar antworten, aber an ihrer Meinung ändert sich ja nur was, wenn sie erkennt, dass sie mich in der Hinsicht etwas falsch einschätzt momentan. Und zeigen, dass sie nen übertrieben unsympathischen Eindruck von mir bekommen hat, kann man denk ich nur mit gescheiten Mühen, deswegen denke ich ja an eine gute Mail. Ich frag sie ja am Ende der Mail nicht nach einem Date, sondern ich will ihr nur aufzeigen, dass sie mir nicht egal ist, und v.a. auch dass ich mir den Fehler da bewusst war...

    Mal als Bsp. in der Nacht wo ich sie kennengelernt habe, hat sie noch jemand anders angemailt, allerdings hat sie nicht geantwortet, weil er ne Rechtschreibschwäche hat / nicht ganz so hell rüberkam (er wurde alsowegen dem Punkt disqualifiziert). Daraus erkenne ich nun, dass sie klare Vorstellungen hat, und auch zu ihren Entscheidungen steht. Da sie sich also gegen mich entschieden hat, bringt ein einfaches "Hallo, Wie gehts" nix, genausowenig wie wenn der andere Typ ihr jetzt noch ne Mail schreibt. Allerdings weiß ich ja um meinen Fehler, und v.a. kann ich es viel besser machen, und mache es auch normalerweise (Verhalten im Partyrausch).

    @xoxo klar, stehn die Chancen etwas schlecht, aber wie gesagt, ich plane nicht ihr hinterherzurennen oder sie mit Argumenten von mir zu überzeugen. dennoch glaube ich daran, dass man nicht immer nach einem Fehler aufgeben muss. Allerdings meint ihr ja alle, dass ne lange Mail nun übertrieben sein muss,aber wie zeigt man ihr sonst, dass man nach so einem Fehler eine zweite Chance verdient hat?

    (Wenn jemand fremdgeht, bekommt Mann manchmal auch ne Zweite Chance von Frau, wenn die Liebe stark genug ist, aber hier ist das Problem, dass sie mich ja als rüpelhaften Macho abgestempelt hat, und wir uns nur ein wenig kennen, und sie dann zurecht sagen kann "der ist so und wird sich sicher ned ändern, also melde ich mich nicht mehr", denn man weiß ja aus der Realität dass sich viele Männer in dem Verhalten einfach nie ändern.)
     
    #4
    separ23, 30 Dezember 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nun sie weiß ja, dass du betrunken warst und dich für gewöhnlich anders verhälst, dennoch hat sie ihr Interesse verloren, was also könnte eine Mail daran ändern, dass sie dich betrunken unsympatisch findet ?
     
    #5
    xoxo, 30 Dezember 2009
  6. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Okay, wenn ihr vorher noch nicht telefoniert habt, würde ich das erste Telefonat jetzt auch nicht unbedingt mit diesem versauten Thema angehen. Von daher tendiere ich auch zu eMail-kontakt. Allerdings würde ich keinen Bezug mehr auf diesen Abend nehmen. Ich weiß, du hast das innere Bedürfnis, dich dafür zu entschuldigen, ihr klarzumachen, dass sie einen Fehler begeht, wenn sie dich wegen dieses Fehltritts abschießt usw.

    Ich fürchte aber, das musst du ihr überlassen. Genauso ändert man die Einstellung eines Menschen höchst selten, wenn man sich mehrfach oder "ganz besonders doll" entschuldigt. Bei solchen Lapalien wie sie dir widerfahren sind, ist es wichtig ist, dass man sich entschuldigt und dann muss es aber auch gut sein. Alles andere rührt nur negative Emotionen hoch und überdramatisiert.

    An deiner Stelle würde ich den Kontakt ein bisschen Ruhen lassen und etwas Gras über die Sache wachsen lassen. Dann unter irgendeinem Vorwand ihr eine eMail schreiben, nicht mehr auf den Fehltritt eingehen und stattdessen versuchen, sie mittels Eloquenz zu einer Antwort zu verleiten. Wenn nichts kommt, weißt du immerhin definitiv, dass du endgültig unten durch bist.

    Viel Erfolg dennoch!
     
    #6
    Fuchs, 30 Dezember 2009
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.057
    nicht angegeben
    Also ich würd dir nach wie vor zu einem Anruf raten. Wüsste nicht, warum es unpassend wäre, bloß weil ihr das bisher noch nie getan habt.
     
    #7
    User 91095, 30 Dezember 2009
  8. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    Schonmal danke für die ganzen Meinungen.

    Zumindest weiß ich dass diese "besondere" mail, die ich egtl. als beste Lösung empfunden habe, wohl doch weit überzogen ist, und eher in die Richtung "ich versuch dich zu überzeugen" geht, was natürlich falsch ist, da es von ihr aus kommen muss.

    @xoxo
    ja, da hast Du Recht. Aber sie denkt vllt. dass ich immer so bin, dass ich nicht Spaß haben könnte, ohne viel zu trinken etc. - dann finde ich ihre Reaktion logisch, da sie so etwas sozusagen nicht öfter erleben will, und genau weiß, dass soetwas langfristig nur Ärger einbringt (v.a. wenn der Eindruck davor so positiv war wie ich es denke, dann war die Enttäuschung ja umso größer). Wenn sie mich davor einfach nur zum reden gut fand, dann wäre ihr mein Verhalten so noch mehr egal gewesen.

    @lotusknospe
    Ein kurzer Anruf, ja hört sich ja ganz nützlich an, aber ich weiß nicht wie das rüberkommt, wenn ich dann so tu als wär gar nix gewesen. Wie soll sie sich denn verhalten, denn sie muss ja erstmal auch zu ihrer Entscheidung stehen, und kann ja ned plötzlich alles lockerer sehen, sonst würde sie ja ihre Glaubwürdigkeit vor mir verlieren.

    Dementsprechend ist der Ansatz, dass sie sich dann einfach entscheiden soll, aufjedenfall richtig von Fuchs. Denke, dass es eine relativ gute Mail sein muss, wieviel Tage Pause sind da angemessen? Da ich sie ja erst seit 2 Wochen kenne, finde ich jetzt langes Warten übertrieben, denke kaum, dass in dem Fall die "Zeit" für mich spielt. Aber es ist halt ein Konflikt zwischen dem Problem "Bedrängen und Zeitlassen" sowie "Erinnerungen gehen weg" vorhanden...
     
    #8
    separ23, 30 Dezember 2009
  9. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich finde, du solltest ihr schon sagen oder schreiben, dass du aus Versehen zu viel getrunken hattest. Wenn du Cocktails sonst selten trinkst, kannst du das ja sagen. Dann verschätzt man sich schonmal leicht.

    Wenn du aber häufiger so becherst und du dann halt eben so bist, brauchst du dich auch nicht zu entschuldigen.
    Ich find ja immer, dass Alkohol auch viel von dem Charakter hervorbringt und meist bin ich dann froh, dass ich das eher früher als später gesehen hab.
    Wenn du meinst, dass das eigentlich gar nicht deine Art war, sag ihr das und frag sie nach nem neuen Date.
    Wenn du meinst, dass das normal für dich ist, steh dazu. Und frag sie oder halt nicht.


    Gruß
     
    #9
    Kaya3, 30 Dezember 2009
  10. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Don't drink and drive:smile:. Das bringen einem ja sogar die bösen PUer bei.

    Du kannst wohl nichts mehr machen, oder mit R Kelly's worten "when a woman's fed up there's nothing you can do about it". Das bedeutet sie hat ihr urteil emotional gefällt, mit logik kommst du ihr da nicht bei, im gegenteil es macht dich noch unattraktiver wie xoxo geschrieben hat. Bei so was bringt mit ner frau diskutieren null:smile:.

    Lern einfach daraus und trink beim nächsten first date nichts(oder nur ein oder 2 drinks) wenn du dich da nicht im griff hast.
     
    #10
    diskuswerfer85, 30 Dezember 2009
  11. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    @diskuswerfer
    ja ich habe daraus gelernt, und das ist das beste, was aus den nächtlichen Eskapaden rauszuholen war. Mittags dachte ich mir ja noch, "egal", aber ich musste die Tage nun immer wieder drüber nachdenken und erst im nachhinein wird mir klar, dass die Zeit mir ihr bis dahin wirklich sehr gut war. Ich bin jetzt nicht der Typ, der übertriebene Prioritäten reinlegt, wenn man nen Date hat, und das sie ihre emotionale Entscheidung getroffen hat, ist mir auch klar. Ist ja auch völlig verständlich. Ich will nur noch das wiedergutmachen , was rauszuholen geht, und um die Chance kämpfen, ohne jetzt krampfhaft mich zu entschuldigen oder sie zurückargumentieren zu wollen, den Eindruck werde ich auch nicht hinterlassen.

    @Kaya
    so dachte ich es eben auch in 1-2 Sätzen erklären und klar machen dass ich mich am ende wohl nicht von der besten Seite gezeigt habe. Aber dann will ich halt noch guten Inhalt zusammenbekommen, ohne dass ich jetzt über Allgemeines rede, sondern wos mehr in die Ebene reingeht, wo es bei uns ja so gut funktioniert hatte.
     
    #11
    separ23, 30 Dezember 2009
  12. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.057
    nicht angegeben
    Ich mein ja nicht, dass du anrufen sollst und so tun, als wär nichts. Aber du kannst bei einem Anruf einfach am besten abschätzen, ob sie noch Lust hat, mit dir zu reden oder nicht. Ein Urteil über dich wird sie schon gefällt haben. Aber da ihr ja erst kurz Kontakt habt, du (sozusagen) einmal positiv und einmal negativ aufgefallen bist, würde ich das ganze jetzt nicht überdramatisieren. Entweder sie hat die Schnauze voll von dir und du kannst nichts machen, auch die wildeste E-Mail wird daran nichts ändern. Oder sie ist halt ein wenig enttäuscht, aber du kannst das Ruder noch rumreißen. Da ihr euch eigentlich noch so überhaupt nicht kennt, würde ich auch nicht absichtlich Zeit verstreichen lassen. Ruf sie an, schau, wie sie auf dich zu sprechen ist, erklär, was beim letzten Mal schief gelaufen ist und frag sie, ob sie mal Lust hat, mit dir nen Kaffee trinken zu gehen. Wenn du keine Probleme hast, flexibel mit ihr ein Telefonat zu führen (sprich auf ihre Reaktion einzugehen und dementsprechend das Gespräch gestalten), dann fände ich das so am besten.
     
    #12
    User 91095, 30 Dezember 2009
  13. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    Ok, Lotusknospe, ich bin schon Flexibel in der Gesprächsführung, nur fühle ich mich allgemein unwohl in der Situation, weil ich mich wie ein Angeklagter fühlen würde. Denn der de anruft, fängt ja auch das Gespräch an. Außerdem denke ich, dass das mit dem noch-nie-telefoniert schon negativen Einfluss hat + hat sie bei der Mail die Möglichkeit nicht sofort antworten zu müssen. Das hab ich an den Mails auch sehr geschätzt, weil sie waren gut, und trotzdem konnte man sie lesen und dann erst später antworten. Normalerweise bin ich ja auch nicht der Email Typ, aber der Messenger bei StudiVZ ist schon sehr praktisch.

    Für Telen spricht halt das Argument, dass ich besser auf die aktuelle Stimmungslage eingehen kann, allerdings würde mir jegliches Selbstbewusstsein in der Situation fehlen, und ich glaube bei einer Gegenwehr von ihr wäre ich dann sprachlos und würde nicht mehr die Richtigen Worte finden, da es beim Date auch so war, dass sie gute Kontras geben kann (was echt toll ist, da ich auch meine Ansprüche habe).

    Nur sie würde bei einem jetzigen Telgespräch alle Trümpfe in der Hand haben, und woher soll ich dann die Gegenwehr nehmen, wenn sie mich aufziehen möchte? Wohingegen ich in der Mail die Themen ja aussuche (weil ich damit anfange) und z.B. ein Thema ausschreiben kann, was sie beim Telen vllt. ganz blocken könnte (ich erzähl nen Satz sie geht nicht drauf ein....).

    Genau dies möchte ich bestmöglichst tun, und da ich weiß, dass sie sehr anspruchsvoll ist, möchte ich das halt nicht 0815 bringen.

    Echt schwierig, das ganze locker zu nehmen, aber trotzdem das Beste rausholen zu wollen.
     
    #13
    separ23, 30 Dezember 2009
  14. Trab
    Trab (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    1
    Single
    Ich sehe da keine große Chance drin.
    Wenn eine Frau dir schon zu verstehen gibt, dass du geistig ihr Niveau nicht erreichst, dann ist das ein K.O. Kriterium für einen erneuten Kontakt.
    Du versuchst den Karren aus dem Dreck zu ziehen, aber meiner Meinung nach ist es schon zu spät.
    Die Emotion, die sie mit dir verbindet, kannst du schwer wandeln.
     
    #14
    Trab, 30 Dezember 2009
  15. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    Nein, das mit dem "geistig nicht ihr Niveau" stimmt so nicht und male ich mir nur so aus, dass es telefonisch so sein könnte. Sie ist halt verbal auch "stark" und kann "kontra" geben, heißt aber nicht, dass sie über meinem Niveau ist, oder dass sie das denken könnte. Aber sie hat halt quasi beim Telefon die Machtposition und kann jederzeit sagen "lassen wirs doch besser sein", und das kann sie auch sagen wenn die entscheidung nur 49:51 gegen mich ist, verstehst?

    Der Druck beim Tel is stärker, da sie genau weiß, dass ich ihre Reaktion ja genauso interpretiere und deswegen denke ich, dass sie es mir bei meinem nächsten Kontaktversuch nicht leicht machen wird, aber ich dennoch Chancen haben könnte.
     
    #15
    separ23, 30 Dezember 2009
  16. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Wenn sie dich ausgeschlossen hat, ist ohnehin egal, was du nun genau machst. Dann kann jede noch so gut geschriebene Mail oder jedes noch so geschickt geführte Telefonat herzlich wenig daran ändern und wir müssen uns nicht die Köpfe zermatern, was davon besser oder schlechter ist oder wie die einzelnen Vorteile da drin liegen, sich auf die eine oder andere Art eine Abfuhr zu holen... :zwinker:

    Wenn sie sich aber noch nicht ganz sicher ist, dann hast du nichts zu verlieren, egal ob du sie anrufst oder anschreibst und von daher solltest du das einfach ausprobieren. Wenn du das tust, wird es aber kein gutes Licht auf dich werfen, wenn du von dir aus wieder auf den Abend zu sprechen kommst. Die Entschuldigung kam von dir ja bereits und damit muss das imho abgehakt sein. Von daher lieber ganz normaler Umgang.

    Da ihr bisher immer mit mails Kontakt hattet, wird das für sie auch vertrauter sein, als mit dir zu telefonieren. Was die Zeit anbelangt: 2-3 Nächte würde ich da Gras drüber wachsen lassen, mehr aber auch nicht.
     
    #16
    Fuchs, 30 Dezember 2009
  17. Trab
    Trab (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    1
    Single
    Na dann Hopp oder Top.
    Du denkst viel zu viel nach. Du schreibst viel zu viel. Du lässt viel zu viele Filme in deinem Kopf durchlaufen. Sag, was du sagen willst, dann kannst du dir später auch nichts vorwerfen :zwinker:
    Entscheide nach deinem Bauchgefühl.
    Wenn sich eben eine Tür schließen wird, dann öffnet sich woanders eine :zwinker:
     
    #17
    Trab, 30 Dezember 2009
  18. separ23
    separ23 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    42
    31
    0
    Single
    Ja Trab, normalerweise denke ich nicht zuviel nach (siehe Montag), aber in der Situation ist es einfach angebracht, denn sie hat selbst gesagt, dass sie sich noch nicht ganz sicher ist, mit dem nochmal melden, und dementsprechend mache ich mir hauptsächlich Gedanken darum, was nun angebracht ist. Ja, klar versuche ich hier ins Detail zu gehen, damit die Situation am besten eingeschätzt werden kann.

    @Fuchs ich bin mir sicher, dass eine gute Mail im Vergleich zu ner schlechten schon helfen könnte, was ich halt auch ursprünglich gefragt habe, wie man in der Mail drauf achten sollte. Denn als Vergleich hatte sie zwei Leute die sie angemailt haben von dem einen Tag, und nur ich hab ne Antwort bekommen, das sagt ja schon, dass ihr Filter aktiviert wird.

    Man merkt doch auch an den Antworten hier selbst, dass die einen der Meinung sind, eine Erklärung ist angebracht, andere meinen als Zeichen von Stärke ist es, sich zu melden, ohne auf den Abend anzusprechen. Allerdings glaube ich, dass sie sowieso an den Abend denken muss, wenn sie meine Mail liest.

    Ja, ich schreib ihr nachher gleich die Mail, und schau wie sie reagiert, mehr kann man dann ja nicht tun, nur gebe ich mir halt für die Mail die Mühe, die ich am Montag ab Mitternacht nicht gemacht habe. Das sollte ja nicht negativ auslegbar sein, denk ich.
     
    #18
    separ23, 30 Dezember 2009
  19. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Also ich würd nicht allzu viel in die Mail reinschreiben, das klingt zu sehr nach schlechtem Gewissen und rechtfertigen.
    Wenn das mit dem Trinken ein Versehen war, sagst du, dass du das nicht wolltest und dass das nicht wieder vorkommt. Damit sollte das erledigt sein, rechtfertigen oder betteln bringt da nichts.
    Entweder sie aktzeptiert das und hat echtes Interesse an dir oder nicht. Wenn du dir das erbettelst oder das schön redest, machst du dich unglaubwürdig, find ich.

    Ich würd schreiben, was los war, dass es ein Versehen war und du das nicht wolltest, dass du an ihr interessiert bist und gerne ein zweites Date hättest. Und dann guck mal, was kommt.
     
    #19
    Kaya3, 30 Dezember 2009
  20. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #20
    Mìa Culpa, 30 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Date vergeigt Chance
Basti25
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2016
26 Antworten
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
89yooo89
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 März 2013
26 Antworten