Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    11 September 2009
    #1

    "Dating-Intensität" bis hin zur offiziellen Beziehung

    ....
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.225
    598
    5.757
    nicht angegeben
    11 September 2009
    #2
    Off-Topic:
    Ich auch :zwinker:.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    11 September 2009
    #3
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"? Eine. :grin:

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt? ---

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)? sms, auf Arbeit (weil selbe Arbeitsstelle) und Mail (aber nicht viele)

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen? Mh, ein zweites oder drittes Date wäre sicher auch cool gewesen weil ich eigentlich nie so richtige Dates hatte.


    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt? Wenn man alle paar Wochen mal ein Date hat find ich das überflüssig.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    11 September 2009
    #4
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    0. er hat mich besucht und dann waren wir zusammen.
    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    -
    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    kontakt hatten wir vor dem ersten treffen. per internet und per telefon.
    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    war genau so ideal.
    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    muss jeder für sich entscheiden. bei uns ist es schnell gegangen und seit 4 1/2 jahren hab ich das nicht bereut.

    edit: mh... jetz hab ich erst den eingangstext gelesen. vermutlich bin ich für dich kein gutes beispiel, aber ich lass es trotzdem mal stehen, evtl hilfts jemandem.
     
  • User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    11 September 2009
    #5
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"? ''Klassische'' Treffen (also zu zweit) gab es sechs, meine ich.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt? Das waren ziemlich große Abstände. Mal ein paar Monate, mal eine Woche. Musste ziemlich viel für die Schule lernen, damit ich versetzt werde (diese Ungerechtigkeit regt mich heute noch auf, das nur so am Rande) und somit war das alles relativ langwierig.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)? Jeden Tag über ICQ und hin und wieder auch ein paar SMS.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen? Während einer gewissen Phase (hatten eine kurze Zeit Funkstille, weil ich nun einmal nicht so viel Zeit für ihn hatte, wie er es sich wünschte), hätte ich ihn gerne öfter getroffen, aber Schule ging einfach vor. Außerdem war ich mir gefühlsmäßig noch nicht so sicher. Eigentlich war es schon gut, zeittechnisch gesehen.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt? Das kann man nicht so pauschal sagen, finde ich. Bei einigen passt es einfach schon nach kurzer Zeit, während andere eine längere Anlaufsphase benötigen.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    11 September 2009
    #6
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?

    Ich weiß nicht, ab wann es eine Beziehung war. Für mich stand von Anfang an fest, dass ich eine will und wir klärten zumindest nach dem ersten Date, dass es keine "Affäre" oder gar ein ONS ist. Also, im Grunde war es ab dem ersten Date beziehungsähnlich bzw lief darauf hinaus.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?

    Wir trafen uns so ca. einmal die Woche bei unseren ersten Dates.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?

    So im Schnitt alle 2-3 Tage Sms, E-Mail oder Telefonate.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?

    Die Häufigkeit der Treffen ging in Ordnung, aber manchmal war es sehr spontan und mir zu kurz.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?

    Ich war mir meiner Gefühle sehr schnell sicher und da gabs nicht groß was zu überlegen. Es wär zwar nicht mein Fall, sich täglich zu sehen, aber wochenlange Pausen ebensowenig. Finde es wichtig, dass man regelmäßig in Kontakt bleibt und man sich schon auf das nächste Treffen freuen kann. Meine Gefühle wären zwar sicher nicht verschwunden, aber wenn ich jemanden länger nicht sehe und noch nicht so gut kenne, bin ich beim nächsten Treffen etwas gehemmt.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    11 September 2009
    #7
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?

    Puh, wir hatten uns in einer Schulung kennengelernt und waren deshalb eh eine Woche am Stück zusammen. Nach dem ersten Treffen danach waren wir dann zusammen.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?

    Dürfte eine Woche nach dem Ende der Schulung gewesen sein, also das nächste Wochenende einfach.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?

    Gute Frage, das weiß ich gar nicht mehr.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?

    Nö, fand ich gut. Bin kein Freund von langem rumgespiele. Entweder man mag sich und probiert es oder man lässt es bleiben. Aber sich erst Wochen lang zu treffen halte ich für unnötig.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?

    "Zusammen sein" ist ja kein fester Vertrag. Ich kann ja auch nach dem ersten Date sagen, dass man jetzt zusammen ist und wenn es nicht klappt, dann trennt man sich eben wieder.
    (Die Alternative zählt natürlich auch für Freunde der offenen Beziehung: Man kann ja auch die Aktivitäten eines Paares unternehmen ohne das man sagt, dass man zusammen ist.)
     
  • Kuschelschaf
    Meistens hier zu finden
    779
    128
    147
    vergeben und glücklich
    11 September 2009
    #8
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?

    ich trenne hier mal erstes Kennenlernen vom ersten Date, denn das Kennenlernen war noch sehr viel früher, hatte aber keinen direkten regelmäßigen intensiven Kontakt zur Folge, der kam erst später...

    vom ersten richtigen Date bis zum Status Beziehung waren es so vielleicht 12 Treffen, wobei ich das so genau gar nicht sagen kann, weil wir uns selbst im Nachhinein noch immer nicht auf ein konkretes "Zusammenkomm-datum" einigen konnten :grin:

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?

    das war recht unterschiedlich, am Anfang nur so alle 5-6 Tage oder so, nach dem ersten Kuss dann plötzlich nur noch maximal nach 3 Tagen wieder

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?

    schon vorm ersten Date haben wir uns viele Sms geschrieben, täglich mehrmals, dann irgendwann auch telefoniert, und dann aber immer stundenlang... :grin: über icq haben wir auch irgendwann angefangen zu schreiben, das aber nie so extrem viel, weiß auch gar nicht wann das angefangen hat...

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?

    ich glaub das war schon ganz gut so...
    denke da gibts nicht wirklich n "richtig" oder "falsch"...


    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?

    ich denke son Mittelding ist wahtscheinlich ganz gut, man sollte nichts überstürzen und sich erstmal etwas kennenlernen, allerdings sollte es auch nicht dazu kommen, dass irgendwann einer denkt, der andere hätte gar kein weitergehendes Interesse...
    von daher sollte sich das ganze mit der Zeit weiterentwickeln und nicht vollkommen auf der Stelle stehen bleiben...
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    11 September 2009
    #9
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    Hmm... Eig könnte man sagen, dass wir ab dem Kennenlernen (war ein WE bei nem gemeinsamen Kumpel und nach unserem ersten Treffen ist er direkt geblieben:herz:)zusammen waren. So fühlen wir und so sehen es Jdf alle. Genau genommen haben wir zwischen dem Kennenlernen und dem 1. Date über unsere Gefühle gesprochen, es war klar, dass wir zusammen sind. Den ersten Kuss gabs beim 1. Date. Das gabs wg der Entfernung und externer Probleme erst 6 Wo später.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    Siehe oben.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Jeden Tag. In der ersten Wo hatte er noch Urlaub, da haben wir jede Nacht 4 Std gechattet und tagsüber telefoniert. Danach hatten wir täglich 1-4 Mal telefoniert/geschrieben und geschwärmt:grin:

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    Ideal. Diese Sehnsucht war kaum auszuhalten. Aber sobald es ging, haben wir uns getroffen. Es ist gut so, wie es war.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    Lässt sich nicht pauschal sagen. So wie es passt. Generell würde ich nicht zu lange warten, damit es nicht ins Freundschaftliche abrutscht.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    11 September 2009
    #10
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    - 2 oder 3 Dates

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    - Wöchentlich.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    - Jeden 2. Tag.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    - Ideal.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    - Ersteres.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    11 September 2009
    #11
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    Ich weiß nicht mehr genau, wieviele es waren - irgendwas zwischen 5 und 10 Treffen.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    Es lag immer höchstens 1 Tag dazwischen

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Jeden Tag

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    War genau richtig so...

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    Wenn ich verliebt bin, analysiere ich nicht - ich will den andern sehen. Fertig. Von interessant-mach oder interessant-halt Spielchen halte ich nichts - entweder man findet einander interessant, dann ändern daran viele Treffen auch nichts oder es fehlt etwas entscheidendes.

    Bei mir würde wohl bestehendes Interesse bei mangelnder Aufmerksamkeit gerade in der "Anfangsverliebtheitsphase" eher erlöschen, weil ich da dann noch die Handbremse ziehen würde - ich würde glauben, der Mann möchte eh nichts von mir wissen, reduziere auch von meiner Seite aus den Kontakt und das wars dann vermutlich.
     
  • Aliena
    Aliena (39)
    Sehr bekannt hier
    1.522
    198
    664
    vergeben und glücklich
    11 September 2009
    #12
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    ich glaube 12

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    ca. 1 Woche

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Hm, vielleicht immer ein-zweimal dazwischen, um das nächste Treffen auszumachen.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    Es war sehr lange, aber so konnten wir einander schon etwas besser kennenlernen. Ich war auch knapp 2 Jahre Single gewesen und musste mich langsam auf ihn einlassen.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    Wie so oft: it depends :zwinker: Ich würd sagen, man soll auf seinen Bauch hören. Es kann auf den 1. Blick funken oder eben deutlich später. Ich würde mich da nicht an irgendwelche Regeln halten, sondern tun, was mir gut tut.
     
  • Raser89
    Raser89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    0
    Single
    12 September 2009
    #13
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    Beim Ersten Date gleich zusammen ^^

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    ----

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Telefon SMS Chat ^^

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?

    Nö ich finds Ideal ^^

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?

    Auf jedenfall sollte man sich sicher sein! Und vorher garnicht erst an eine Beziehung mit der/diejeningen Denken
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.004
    Verheiratet
    12 September 2009
    #14
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    5 Dates bis zum ersten Kuss und von da an war eh klar das wir zusammen gehören
    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    täglich :grin:
    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    wir haben zusaätzlich täglich auf der Arbeit gemailt, abends gesimst oder gechattet bevor wir uns danach trafen
    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    ideal, wir haben uns täglich gesehen weil es direkt gefunkt hat und wir uns immer sehen wollten
    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    sicher, das Interesse sollte schon beidseitig gleich groß sein ansonsten bringt es ja auch nichts das ganze unendlich in die Länge zu ziehen. Ich finde wenn beide verknallt sind, dann kann man sich ruhig so oft wie es geht sehen und Nägel mit Köpfen machen.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    12 September 2009
    #15
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    Wir haben uns ca. 8x verabredet, bevor wir dann zusammen kamen.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    Am Anfang war es nur an den Wochenenden. Samstags und Sonntags. Später dann wurde es regelmäßiger erst etwa jeden 2. Tag unter der Woche und "am Schluss" der Dating-Phase haben wir uns dann 2 Tage hintereinander getroffen.

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Das gab's jeden Tag. Mal eine eMail, mal eine SMS, mal ein Anruf. Nur gechattet haben wir nie.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    Ideal wohl insofern, dass die Beziehung auch heute noch hält. Allerdings muss man rückblickend sagen, dass diese Phase einfach sehr prickelnd war, weil Interesse auf beiden Seiten vorhanden war, es bei den Dates auch schon knisterte aber man sich dennoch zurückhielt und abwartete. Sich mit jemdandem zu treffen, mit dem man gerne zusammen wäre und sich mit jemandem treffen, mit dem man schon zusammen ist, sind einfach zwei unterschiedliche Gefühlslagen. Da kann ich jetzt nicht sagen, dass die eine besser und die andere schlechter ist, aber einfach anders.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    Manche werden sich ihrer Gefühle sehr schnell sicher und wollen dann unbedingt gleich eine Beziehung starten. Da spricht ja auch nichts gegen. Ich prüfe lieber einmal mehr, ob es passt. Erspart beiden Seiten viel Kummer. Es gibt da ja sicherlich kein Patent-Rezept von wegen "Nach 10 Dates entscheidet es sich...", aber wenn mir die Gegenseite nicht auf andere Art und Weise ihr Interesse bekunden würde und die Dating-Phase sich über viele Wochen ziehen würde, könnte es schon passieren, dass ich mich frage "Wozu das Ganze?"
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    12 September 2009
    #16
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"? Drei, wenn ich nicht eins vergessen hab

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt? Unterschiedlich, mal 1 Woche dazwischen, mal nur 2 Tage

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)? Nur über Telefon und das so alle paar Tage; 100%ig weiß ichs nicht mehr, ist schon 10 Jahre her :grin:

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen? zu überstürzt war sicherlich nichts, im Gegenteil. Wenn ich bedenke, dass ich es vor der Kennenlernphase schon 3 Jahre lang nicht geschafft hab, IHN mal anzusprechen oder eben einzuladen... :grin:

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt? Zu schnell ist nicht gut, genauso wenig wie zu langsam.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    12 September 2009
    #17
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"? vorne weg, also wir haben uns ja im internet kennengelertn und haben da einen guten monat jeden tag ge-chattet. aber dennoch kann ich diese fragen ja genau so gut beantworten. :zwinker:
    vom 1. live kennenlernen bis beziehung vergiengen 2 wochen.
    ich glaube wir haben uns ca 10 tage in diesen 16 tagen gesehen :zwinker: denn wir beide hatten ferien :zwinker:


    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt? ja das kann man sich wohl selbst ausdenken :grin: viele tage dazwischen die wir getrennt waren gam es nicht! :zwinker: und so genau,w ie nun die aufteilung war, weiss ich beim besten willen nicht mehr...

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)? immer. ständig... jeden tag noch sms bis zum abwinken und msn.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen? es war wundervoll, so wie es gekommen ist!

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt? also ich mir war von anfang an klar, was ich für ihn empfinde, das hat sich auch jahre später nicht geändert. jedem sein eigenes ding.
     
  • Kimi_ShOx
    Kimi_ShOx (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    209
    41
    0
    vergeben und glücklich
    14 September 2009
    #18
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    ca. 9 Treffen

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    alle 2 - 3 Tage

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    SMS fast täglich, manchmal Chat

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    eigentlich ideal

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    nö, ich mags, wenn die Entscheidung zur Beziehung schnell getroffen werden kann, da ich mir mit meinen Gefühlen schnell sicher bin :smile:
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    14 September 2009
    #19
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"? Bisher immer so 2, 3 Dates - mehr waren nicht nötig. Allerdings hängt es stark davon ab ob ich es überhaupt als "Date" oder (noch wichtiger) "Beziehung" ansehe!

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    Unterschiedlich - manchmal von einem auf den anderen Tag, hatte aber auch schon 2 Wochen dazwischen

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    Wie ich Lust hatte und es mir für die jeweilige Beziehung angemessen schien.

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    :grin: Kürzer ist mir da lieber - ich bin kein Fan von halben Sachen!

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    Möglich ist beides... Richtiges Interesse wird aber nicht so schnell verschwinden (bei keinem von beiden)! Hängt immer vom Gegenüber ab, aber generell? Kann das ruhig schon mal stürmisch sein! :zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.566
    598
    8.530
    in einer Beziehung
    14 September 2009
    #20
    1. Wie viele Dates gab es vom ersten Kennenlernen bis hin zum Status "Beziehung"?
    nie mehr als eins. ich bin mir, wenn ich jemanden real gegenüber stehe, grundsätzlich sehr schnell sicher was ich will. dazuzusagen ist, dass ich bis auf einen alle online kennenlernte, und das teilweise monate bis jahre vor dem ersten treffen.

    2. In welchen Abständen sind diese Verabredungen erfolgt?
    logischerweise ohne abstand :zwinker:

    3. Wie oft hattet ihr in dieser Zeit auf andere Weise Kontakt (Telefon, SMS, E-Mail, Chat)?
    also kurz vorm ersten treffen wars dann jeweils ziemlich täglicher kontakt. icq, ingame (wow), teamspeak, webcam...

    4. Empfindet ihr eure damalige Kennenlernphase rückblickend als ideal oder hättet ihr euch gerne öfters und auch in kürzeren Abständen oder eben seltener und eher "in die Länge gezogen" getroffen?
    für mich hats so gepasst. meine meinung dazu hätte sich auch mit öfterem treffen nicht geändert.

    5. Seid ihr eher der Meinung, dass man es mit dem Dating-Verhalten generell nicht überstürzen sollte, um sich der Gefühle wirklich sicher werden zu können, oder meint ihr, dass bestehendes Interesse verschwinden kann, wenn man das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmt?
    ich bin eher fürs schnelle abwickeln. auch, damit, wenn nur einer verliebt ist, derjenige sich nicht zu lange hoffnungen macht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste