Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Juni 2007
    #1

    Dave Pelzer - "Sie nannten mich Es"

    Hallo Community,

    eins vorweg: Ich bin absolut niemand der gerne Bücher ließt. Hab freiwillig vielleicht drei Bücher in meinem Leben gelesen.
    Aber das genannte Buch ist mir aus Zufall in die Hände gefallen, und ich hab aus Neugierde immer wieder mal reingeguckt und verschiedene Absätze gelesen. Ich muß sagen, ich hab vorher nie sowas schockierendes, aufwühlendes und grausames gelesen. Ich bin wahrlich niemand der "zart besaitet" ist, aber in diesem Buch zu lesen fällt mir verdammt schwer! Hat vielleicht jemand von euch das Buch gelesen? Wie habt ihr es aufgenommen?

    Gruß
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Wie Pelze hergestellt werden (Video)
    2. Fasten - was haltet ihr davon?
    3. Habt ihr ne Ahnung davon?
  • Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    15 Juni 2007
    #2
    Ich habe alle drei gelesen; die ersten beiden auf Deutsch und das dritte im Original auf Englisch. Das erste habe ich abends angefangen und es hat mich die ganze Nacht durch nicht mehr losgelassen. Am nächsten Morgen hatte ich es dann durch.

    Ja, es ist einfach sehr schockierend wie eine Mutter es fertig bringt, ihr Kind so zu behandeln. Noch erstaunlicher und bewundernswerter ist, wie Dave es schafft, unter diesen Umständen zu (über)leben. Ich hatte ziemlich oft die Tränen in den Augen beim Lesen.

    Ich kann nur jedem empfehlen, die Bücher zu lesen. Wenn man meint, es geht einem schlecht, dann sieht man das hinterher doch um einiges anders...

    Die Fortsetzungen heissen übrigens "Der verlorene Sohn" und "Ein Mann names Dave" bzw. "The Lost Boy" und "A Man Named Dave". Auch auf Englisch wirklich sehr leicht zu lesen, da die Geschichte aus der Sicht eines Kindes erzählt wird und daher sprachlich sehr gut zu verstehen ist.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2007
    #3
    Ich habe nur das erste Buch gelesen und wusste auch nicht, dass es noch weitere Teile gibt.
    Ich habe noch niemals solche starken Gefühlswechsel bei einem Buch gehabt, dass ich wirklich eine Gänsehaut bekam.
    Mal war es Trauer mal Entsetzen aber oft einfach Wut, wie eine Mutter SO grausam sein kann...:angryfire

    Gut, dass ihr erwähnt habt das es noch zwei weitere Teile gibt. Die werde ich mir sicher bald mal anschaffen und lesen.
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Juni 2007
    #4
    Ich habe auch nur das erste Buch gelesen und werde kein weiteres lesen. Es ist absolut schrecklich und ich konnte es kaum zu Ende lesen, aber auch nicht aus der Hand legen. Es ist ca. 4 Jahre her, dass ich es gelesen habe und mir kommen immer noch manchmal beim Essen ein paar Szenen davon in den Sinn.
     
  • hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2007
    #5
    Also Ich habe jetzt am Wochenende doch mal angefangen das Buch von Anfang zu lesen und es auch direkt ausgelesen. Seitdem läßt es mich nicht mehr los. Ständig habe ich einen kleinen, wehrlosen Jungen vor Augen, der dermaßen gedemütigt wird das es kaum zu glauben ist. Ich fande die seelische Grausamkeit eigentlich am schlimmsten. Wenn man hier überhaupt Unterschiede machen kann.....:kopfschue
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juni 2007
    #6
    Ist das eigentlich eine wahre Geschichte? Ich weiß das gar nicht mehr. Ich hoffe mal nicht...:kopfschue
    Besonders die Szene mit der Toilette lässt mich nicht in Ruhe.
    Für so ein Buch bin ich echt einfach zu sensibel oder zu mitfühlend. Kann das Buch auch nicht weiterempfehlen, wenn jemandem schnell Dinge nahe gehen.
     
  • ~jin~
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    18 Juni 2007
    #7
    Ja die Geschichte ist wahr. Habs auch vor ein paar Jahren gelesen.. Mir wurd zwischenzeitig wirklich richtig übel beim Lesen °.o
    Den zweiten Teil hab ich aber irgendwie immernochnicht zu Ende gebracht..
     
  • hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juni 2007
    #8

    Doch, die Geschichte ist leider wahr. Es war damals der drittschwerste Fall der bekannt geworden ist. Meinst Du mit der Toilette das "Gaskammerspiel"?
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Juni 2007
    #9
    Nur der drittschwerste??? Oh mein Gott, was war dann wohl der schwerste?
    Ich meine mit der Toilette, dass er sich irgendwo Tiefkühlkost geklaut und gegessen hat und seine Mutter hat das dann mitbekommen. Dann musste er das doch wieder erbrechen und......:kopfschue
     
  • hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Juni 2007
    #10

    Ich glaub da denk Ich lieber nicht drüber nach :kopfschue
    Ja, das von Dir beschriebene war mir auch unbegreiflich. Und der Vater steht daneben und nickt dem Jungen nur zu :kopfschue
    Auf den Vater kann man mit der Zeit auch richtige Wut-Gefühle entwickeln :angryfire
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    20 Juni 2007
    #11
    Das Gemeinste fand ich noch, als die einige Tage lieb war, damit er vor der Jugendamttante so tut, als sei nichts...:kopfschue
     
  • Haeffy
    Benutzer gesperrt
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    22 Juni 2007
    #12
    ...................
     
  • Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    26 Juni 2007
    #13
    Nein, es ist nie eine Anzeige erstattet worden soweit ich mich erinnere. Aber auf jeden Fall ist es nie zu einer Gerichtsverhandlung o.ä. gekommen. Das "Schlimmste" waren glaub ich noch die erwähnten Besuche vom Jugendamt und ähnlichem.

    Nichtsdestotrotz, ihre Strafe hat sie bekommen. Das erfährt man übrigens in Band 3 - "Ein Mann namens Dave". Darin wird geschildert, wie Dave entkommt und in verschiedenen Familien bzw. Heimen unterkommt. Dann geht er zur US Air Force da er davon träumt, Pilot zu werden. Für die zahlreichen Spuren der Misshandlung an seinem Körper erfindet er Ausreden, aber trotzdem bekommt er nur eine Stelle als Koch. Diese nutzt er jedoch als Einstieg und erkämpft sich schliesslich eine Position als Techniker an Bord von Betankungsflugzeugen. Währenddessen lernt er seine spätere Frau kennen mit der er einen Sohn bekommt. Auch die Beziehungen zu seiner Mutter und seinem Vater werden ausführlich behandelt.
     
  • hart&ehrlich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2007
    #14
    Das Buch haben ja doch mehr Leute gelesen als Ich gedacht hätte. Wäre schön wenn jemand mal eitwas genauer aus Teil 2 und 3 berichten könnte. Inwiefern hat denn die Mutter Ihre Strafe bekommen?! Was ist mit dem Vater geschehen. Würde mich ja schon interessieren!
     
  • Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    10 Juli 2007
    #15
    Naja, das wäre ja jetzt langweilig, wenn hier alles vorweg genommen wird. Lies doch einfach die Bücher... die kosten kein Vermögen und sind ganz bestimmt auch in der nächsten Stadt-, Schul- oder Unibibliothek ausleihbar :zwinker:
     
  • Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    440
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2007
    #16
    die mutter bekommt in dem sinne ihre strafe,als das david aus dieser familie da rausgeholt wird,und von nun an immer wieder in pflegefamilien kommt.
    die mutter hört aber trotzdem nicht auf,das kind zu terrorisieren.
    sie macht das kind fertig,wenn sie sich mal sehen dürfen,und david bettelt um die zuneigung der mutter,weil er immernoch denkt,das es an ihm lag,das sie ihn so behandelt hat.

    der vater trennt sich dann irgendwann von der mutter,und wird ein säufer,der david dann die schuld an der familienmisere gibt,als sie sich mal sehen...

    ich denke,ich hab genug davon erzählt^^
     
  • Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    31 Juli 2007
    #17
    Es gibt aber noch wesentlich mehr zu erzählen... die Mutter wird sozusagen ultimativ bestraft :eek:. Aber am besten ist: selber lesen.
     
  • babyStylez
    babyStylez (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    103
    6
    nicht angegeben
    31 Juli 2007
    #18
  • ~jin~
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    18 September 2007
    #19
  • Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    18 September 2007
    #20
    Ich hab das Buch vor einigen Jahren gelesen und es hat mich wirklich zutiefst getroffen. Eines der wenigen Bücher, an die ich mich auch noch nach Jahren explizit erinnern kann - wusste aber bisher nicht, dass es da Fortsetzungen von gibt, die werd' ich mir jetzt auf jeden Fall besorgen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste