Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dear Mister Al Gore

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von the_last_answer, 9 Juli 2007.

  1. the_last_answer
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Verlobt
    dieser kleine text ist nicht von mir...
    es ist selten, dass ich die worte von anderen benutze
    es ist auch selten, dass mich das weltgeschehen wirklich interessiert...

    aber was matthias (ich kenne ihn nicht, besuche ledigliche seine homepage (KLICK MICH) ab und an, weil er vor allem in richtung fussball mit den meinen sehr verwandte ansichten vertritt) hier geschrieben hat, ist absolut verständlich und es wert, von mehr leuten gelesen und gedacht zu werden...


    es ist eine farce...

    rein philosophisch betrachtet sieht man da wieder, wie paradox die menschheit ist...um ihnen ihnen einen fehler zu zeigen, muss man einen fehler machen...um einem menschen zu zeigen, dass er lügt, muss man ihn anlügen...

    motive sind wohl anzuzweifeln...

    danke für diese paar niedergeschrieben gedanken matthias!
     
    #1
    the_last_answer, 9 Juli 2007
  2. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    Man kann indem man zeigt, dass mit der hälfte der sonst üblichen 3000l Diesel für Stromgeneratoren bei einer 2-3h Liveshow eine 9h Show veranstaltet werden kann. Wenn man weiß, dass das einschmelzen und recyclen von einweggeschirr eine bessere Energieefizienz hat als Mehrwegprodukte und wenn man Menschen auf der ganzen Welt klar machen will, dass etwas passieren muss. Sinn war es aufmerksamkeit dafür zu bekommen und ich denke das ist geglückt, was draus wird wird man sehen.
     
    #2
    Mars78, 9 Juli 2007
  3. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    naja, diese werbespots zwischendurch waren eher demonstration von gesundem menschenverstand als aufrüttelnd, ich weiß ja irgendiwe nicht ...
     
    #3
    Erwin82, 9 Juli 2007
  4. CRAEF
    CRAEF (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    93
    12
    vergeben und glücklich
    Quellenangabe fände ich hier sehr nützlich, denn...

    ...in Hamburg waren wir am Stromnetz der Arena angeschlossen...und soweit ich weiß, bekommen die ihren Strom nicht aus Dieselgeneratoren...

    Kann natürlich sein, das bei den anderen Veranstaltungsorten Generatoren benutzt worden sind, aber ganz sicher nicht in Hamburg.

    Sämtliches Equipment kam aus ortsansässigen Firmen....

    Also wenn hier schon gemoppert wird, dann auch bitte mit dem Hintergrundwissen das man das moppern auch rechtfertigen kann.
     
    #4
    CRAEF, 9 Juli 2007
  5. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    #5
    Mars78, 9 Juli 2007
  6. CRAEF
    CRAEF (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    93
    12
    vergeben und glücklich
    ok...dann nehme ich meinen Einwand natürlich zurück...

    Nur frage ich mich, warum wir uns alle in die Stromeinspeisung der Arena gehangen haben....ich kann mich nicht daran erinnern, das später umgestöpselt wurde...

    Allerdings war beim Aufbau auch ein extremer Stress mit Umplanung und allem trara der dazu gehört...

    Ich habe ja dann auch den Abend nur noch im FOH (Technikerplatz) mit der Programmierung und Bedienung des Lichtes zu tun gehabt und nicht wirklichen Einblick im Bühnenbereich gehabt.
     
    #6
    CRAEF, 9 Juli 2007
  7. MissMosher
    MissMosher (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    Single
    Neulich lief ja auch die Doku von Al Gore auf ProSieben. Da musste ich schon schmunzeln, dass dieser Umweltschützer sich doch glatt in einen Flieger setzt... Doppelmoral irgendwie.
    Klar, anders kommt man schwer über den großen Teich, aber ich wette, dass er auch sonst gerne mit dem Flieger reist. :kopfschue
    Naja, immerhin ist es ein Anfang, dass er den Hirnies im Amiland mal die Birne aufmacht und etwas Wissen einfüllt.
     
    #7
    MissMosher, 9 Juli 2007
  8. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Ihr habt die Bäume vergessen, die für das Papier sterben mussten, aus welchem die Eintrittskarten hergestellt worden sind...:kopfwand_alt:

    Natürlich kann man so ein logistisch aufwendiges Event nicht ohne CO2-Emissionen wuppen, trotzdem erreicht man über die Musik sehr viele junge Menschen, die sich aufgrund dieser Veranstaltung in Zukunft vielleicht zweimal überlegen, gewisse Dinge zu tun, die der Umwelt schaden. Diese Menschen geben es wieder an andere weiter usw usf.; Solche Veranstaltungen haben schon ihren Sinn...aber wer ein Haar in der Suppe finden will, tut es auch...
     
    #8
    Fördefeger, 9 Juli 2007
  9. shabba
    Gast
    0
    ich war ebenso erstaunt darueber, dass der große energieverbrauch tatsaechlich nicht durch die konzerte, beleuchtung, etc. entsteht, sondern eher durch die anreisenden menschenmassen, so schrieb es zumindest der spiegel.

    die frage, ob dieser hype ueberhaupt notwendig ist, steht aber auf einem ganz anderen blatt...
     
    #9
    shabba, 9 Juli 2007
  10. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Dieser ganze Live Earth Konzert Scheiß bringt doch rein garnichts. Klar, 2 Milliarden haben zu geschaut, 2 Milliarden sind warscheinlich auch spätestens jetzt bestens informiert über die Gefahren des Klimawandels. Aber sein wir mal ehrlich... (Auch wenn ich mich jetzt irgendwie als "Klimafaulenzer" oute) Also ich denke nicht das jetzt jeder Mensch oder sei es auch nur jeder zweite den Fernseher auf Stand-By schaltet und und und. Menschen sind Gewohnheitstiere und solange nichts einschneidendes passiert wird sich auch in Deutschland nichts ändern. Klar, ich denke in Deutschland werden noch die meisten ihr Umweltverhalten ändern. Aber ich bitte euch... 80 Millionen Einwohner, mal angenommen 50% würden mehr Strom einsparen so würde das den Klimawandel nicht erheblich aufhalten. Es kommt auf die großen "neuen" Industrienationen wie Indien und China an. Und wenn ich daran denke das wir versuchen den Klimawandel zusammen mit einem Land aufzuhalten in dem regelmäßig Massenhinrichtingungen stattfinden wird mir ganz mulmig... Ich kanns aber aus Sicht von z.B. China auch verstehen. Im frühen 20st. Jahrhundert hatten die Industrienationen in Europa und den USA Zeit sich richtig auszutoben, Abgase in die Luft zu blasen nach belieben. Genau jetzt wo die Wirtschaft in den Schwellenländern boomt werden sie gestoppt... Ausgerechnet von den hoch-entwickelten Ländern.
     
    #10
    Linguist, 9 Juli 2007
  11. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Ändert diese Einsicht jetzt irgendwas am Ist-Zustand? Damals wusste man halt noch nicht viel über das "böse" CO2. Bis spät in die 80er Jahre hinein waren Stickoxide, die den sauren Regen verursacht haben, noch das Hauptthema, dann die Ozonschicht und nun halt das CO2.

    Zum Dauerthema TV und Stand-bye: Ein Furz setzt glaube ich mehr COs frei, als ein Fernseher 24h auf Stand-bye steht. Das Netzteil von meinem Notebook saugt im Ruhezustand schon 12W, auch wenn das Notebook aus ist. Da kommt die Flimmerkiste mit 3 W bei Stand-bye nicht wirklich ran (deshalb fand ich die Bemerkung von Angi M. schon sehr amüsant, als sie auf die Frage hin, was sie den für den Klimaschutz mache, dieses Beispiel nannte).

    Wenn Du an das Bewusstsein von 2 Milliarden Menschen appellierst, wird zwangsläufig etwas zurückbleiben, wie kommst Du zu deiner Theorie!??

    Und wenn 40 Mio. Strom einsparen, würde das zumindest ein grosses Zeichen setzen, und nicht unerheblich zum Klimaschutz beitragen, schliesslich gehört Deutschland immer noch zu den 6 grössten CO2-Emittenten.
     
    #11
    Fördefeger, 10 Juli 2007
  12. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Angeblich soll ja in 10-15 Jahren der Klimawandel die massivsten Konsequenzen bringen. Wenn ich aber nachdenke wie lange es dauert das sich Politiker einig werden über Gesetzesbeschlüsse etc. dann denk ich einfach das wir den Kampf schon verloren haben. Auch wenn du mit deinem Argument recht behalten magst das Deutschland auf Platz 6 ist, so stößt China jedes Jahr eine massiv-steigende Menge CO² aus (Hab keine genauen Zahlen im Kopf, nur dunkle Erinnerungen an irgendne Tagesschau). Ne Randinformation: Zu den 10 schmutzigsten Städten gehören 7 chinesische.
     
    #12
    Linguist, 10 Juli 2007
  13. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber man muss den Chinesen "zugute" halten, dass sie mit einem Anteil von rund 20,5% an der Weltbevölkerung zu 18% der weltweiten CO2-Emissionen beitragen (im Vergleich dazu: die Amis mit 22% CO2-Anteil bei 4,5% Anteil an der Weltbevölkerung). Und die Chinesen sind ja nun nicht völlig abgeneigt, Schutzmaßnahmen zu treffen, nur eben nicht schon sofort...; Indien sehe ich übrigens noch nicht als so erhebliche Gefahr, da werden nur schlaue Köpfe produziert ;-)
     
    #13
    Fördefeger, 10 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dear Mister Gore
H3llh4mm3r
Off-Topic-Location Forum
9 Juni 2009
12 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
24 Dezember 2007
14 Antworten
Schäfchen
Off-Topic-Location Forum
7 Dezember 2006
43 Antworten
Test