Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Definition "Schlampe"

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Fertility, 16 August 2009.

  1. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    103
    11
    Single
    Hallo Leute,

    habe eben einen Beitrag gelesen in dem Stand sowas ala "Das ist doch bestimmt so eine, die ständig Typen mit nach Hause nimmt, mit der will man doch niemals zusammen sein".
    Das hat mich sehr zum Nachdenken gebracht.

    Also erstmal die eigenen Erfahrungen: In der Zeit so zwischen 17 und 21 haben meine besten freundinnen und mein engster umkreis, auch der erweiterte freundeskreis von dem ich dasmitbekam...wirklich STÄNDIG jemandem mit nach hause genommen. Das gehörte fast zu einem Freitag Abend dazu. Ich schätze bei einigen meiner Freundinnen dass sie mehr als 20 Sexpartner haben. genauso wie bei den männlichen bekannten. ich war zu der zeit immer in festen händen, deshalb hab ich da nicht "mitgemacht":smile:
    Fast alle von denen haben mittlerweile eine feste, gut funktionierende Beziehung, in der sie auch treu sind.

    deshalb hat mich der beitrag so irritiert...ist es nicht fast normal in einem gewissen Alter ab und an jemanden mit nach hause zu nehmen? machen das nicht alle? und warum sollte man deshalb eine schlampe/ein schlamperich:zwinker: sein? Nur weil man Spaß am Sex hat?

    Wenn ich das Wort Schlampe definieren müsste, wäre das für mich übrigens eher jemand (männlich und weiblich), der sich billig gibt, billig anzieht, und ausstrahlt "ich nehm jeden/jede".
     
    #1
    Fertility, 16 August 2009
  2. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    .. und das dann auch tut.
     
    #2
    Wipf, 16 August 2009
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Ne, ich mache das nicht :zwinker:

    Allerdings ist man wenn man das macht für mich noch nicht zwangsläufig eine Schlampe.
     
    #3
    BrooklynBridge, 16 August 2009
  4. donmartin
    Gast
    1.903
    Eine "Schlampe" ist für mich niemand, der sich "so anzieht" oder es so scheinen lässt....Ich denke es gibt auch durchaus sehr attraktive und gut gekleidete ""Schlampen""....

    Jedenfalls sollten alle ihren Spass haben und auch gerne jemanden mit nach Hause nehmen dürfen. Und dann machen, was sie wollen. Ist mir egal.
    Nur...jemand der es für sich behält und genießt, sich der Risiken und Auswirkungen bewusst ist und auch so handelt, ist für mich keine "Schlampe".

    Eine "Schlampe" ist für mich jemand, der anfängt soetwas herauszuposaunen, Vergleiche anstellt und Menschen verunglimpft und/oder Unwahrheiten/Gerüchte über eine gemeinsame, egal ob kurze oder lange Zeit verbreitet.

    Der sich der Folgen und Risiken nicht bewusst ist und z.B. auf Kondome verzichten will.
    Jemand, der sein Gegenüber mit Anderen vergleicht und eventuell anderer Schwäche zum Anlass nimmt zu Lachen oder Auszulachen oder diese für ihre Belange auszunutzen (einem Unerfahrenen kann man schnell erklären, dass man die Pille nimmt - also..spring rauf...ich werd schon nicht schwanger...).

    Wenn jemand unehrlich ist und falsche Hoffnungen weckt.
    Wenn Sie Spass hat und jeden Tag jemand nach Hause nimmt (es keine Gerücht ist, man weiss worauf man sich einlässt) und es vll auch zum Sex kommt....entweder es ist damit gegessen und jeder hatte Befriedigung....oder aber nicht diese Masche mit "...du bist der Beste...
    ...gerne nochmal....du bist erst der 2.....".
    Kommt sehr unehrlich rüber.....

    Eine "Schlampe" kann in der Regel kein "NEIN" akzeptieren und will auf Biegen und Brechen ihren Willen haben um sich und ihr Ego zu befriedigen. Sollte das nicht funktionieren, wird mit "Dreck" um sich geworfen.
     
    #4
    donmartin, 16 August 2009
  5. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Schlampe - Neidwort über die abweichende Einstellung zur Sexualität einer anderen Frau in Bezug auf die eigene/ die der Gesellschaft...

    Wäre meine Def. davon.
     
    #5
    Fluxo, 16 August 2009
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Hab ich nie gemacht. Ich werde auch in Zukunft nie einen Mann den ich erst wenige Stunden kenne mit Heim nehmen.

    aber eine Frau die viele Partner hat oder ihren eigenen etwas offenen Kleidungsstil hat ist auch für mich noch keine Schlampe. Ist doch ihre Sache wie sie sich gibt und wie sie sich anzieht.
     
    #6
    Pink Bunny, 16 August 2009
  7. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    @pink bunny

    ich sprach nicht über jemanden, den man erst wenige stunden kennt. das fände ich sehr befremdlich. sondern bekannte/freunde etc.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:13 -----------

    @donmartin
    dem beitrag kann ich zustimmen. nur warum schreibst du "jemand der es für sich behält". Das verstehe ich nicht ganz. das heißt..jemand darf viel sex haben solange sie es nicht offen zugibt, ist er/sie dann keine schlampe oder wie? das halte ich für doppelmoral, sorry.
     
    #7
    Fertility, 16 August 2009
  8. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Ich find das Wort nicht zeitgemäß, weil es einen negativen Beigeschmack hat. Entweder man benützt es als Bezeichnung für Leute wie deine Freundinnen (allerdings ist das problematisch, weil man dann denkt, es sei etwas schlechtes). Oder man benützt es gar nicht. Bei mir ist letzteres der Fall.

    Ich selbst war zwar nie in einer solchen Phase (und glaub auch nicht, dass ich in eine solche komme), aber halte es nicht für verwerflich oder sonst was. Jeder, wie er will, solange alle betroffenen Parteien damit klar kommen.
     
    #8
    User 91095, 16 August 2009
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Ganz einfach: Schläft sie mit dir, ist sie eine sexuell aufgeschlossene Frau. Schläft sie mit anderen, obwohl du gerne mit ihr schlafen würdest, ist sie eine Schlampe :zwinker:

    Ich würde zumindest behaupten, dass viele Schlampe nach dieser Definition benutzen. :smile:

    Meine Definition sieht anders aus: Für mich ist eine Schlampe eine Frau, die in egoistischerweise und manipulativerweise Sex einsetzt und der Menschen im wesentlichen egal sind. Ihr geht es nur um die persönliche Befriedigung ihrer Triebe, und dafür ist sie bereit, einen das Blaue vom Himmel zu lügen, Herzen zu brechen, Männer (oder Frauen) zu verletzen. Darüberhinaus ist sie (meist, aber nicht immer) anspruchslos und verkauft sich billig - was man ihr meistens auch anmerkt. Sex mit ihr ist langweilig, da rein mechanisch und ohne wirkliche Zuneigung. Sie betrachtet Männer als sprechende Vibratoren und macht sich damit auch selbst zum bloßen Sexobjekt.

    Darüberhinaus gibt es allerdings auch "Schlampe" im positiven Kontext bei mir, für eine Frau, die sexuell zu wirklich dreckigen und teils unterwürfigen Sexpraktiken ohne große Zier oder Aufforderung greift, was ganz nett sein kann... :engel:
     
    #9
    Fuchs, 16 August 2009
  10. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Wenn ich jetzt weiss, dass du praktisch jeden Freitag Abend jemanden mit nach Hause genommen hast, wir beide uns begegnen würden und du mich mit nach Hause nehmen wölltest, :grin: ich hätte ehrlich gesagt Bedenken ob ich das will. Vielleicht bist du so attraktiv, dass mir der Gedanke egal wird, aber ich wäre dann ja auch irgend so ein Typ. Vielleicht wüdest du bei den Freundinnen noch darüber quatschen wie schlecht im Bett ich doch war, weil du vielleicht erwartet hättest, dass ich auch so viel Erfahrung habe. Nun, meine Traumfrau wärst du nicht.

    Eine Schlampe ist für mich jemand, diesich toller als andere Frauen findet und sich von irgendwelchen Muskelprotzen ficken lassen. Eine Schlampe passt für mich ins Klischee, es sind die die auf Arschöcher stehen und nur auf das Aussehen achten. Geld und Auto ist auch sehr wichtig. Sie sieht umwerfend aus und zieht sich auch aufreizend an. Normale Männer, die es wagen sie anzumachen werden angezickt oder öffentlich blossgestellt. Gefühle von Männern sind ihr egal. So etwas sehe ich als Schlampe und eine solche Person hat meine Antipathie. :zwinker:

    Aber bei einer Frau, die einfach viele ONS hat, bin ic in der Lage sie mit normalen Augen anzusehen und falls sie es mit mir ernst meinen mag, würde ich eine Partnerschaft nicht einmal ausschliessen. :zwinker:
     
    #10
    Luc, 16 August 2009
  11. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    @luc wieso ich?

    hm der zweite absatz..klingt nach ner frau, auf die die meisten männer stehen. die männer, die keine muskelprotze sind, kein geld haben und kein auto (oder ersetze es durch andere für die frau wichtige eigenschaften) die neidisch sind. und deshalb aggressiv reagieren. ganz normales muster.

    aber die männlichen schlampen hast du jetzt ganz außer acht gelassen.
     
    #11
    Fertility, 16 August 2009
  12. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Tut mir leid, ich habe deinen ersten Beitrag falsch gelesen. :frown: Ich habe irgendwie aufgefasst, dass du im Alter von 17 bis 21 mit deinen besten Freundinnen einen nach den anderen abgeschleppt hast. Entschuldige mich! :kopfwand

    Zum zweiten Absatz:
    Naja, diese Frauen sehen hammer aus. Du weisst ja, dass Männer sehr auf optische Reize reagieren. :zwinker: Die Männer stehen vielleicht auf ihren Körper, mehr aber nicht. Und aufgegeilte Männer, die nicht (Kriterien einfügen) sind, werden dann natürlich saumässig frustriert. xD

    Männliche Schlampen gelten für die Frauen als toll. Sonst würden sie ja keine männlichen Schlampen sein.
     
    #12
    Luc, 16 August 2009
  13. MsThreepwood
    2.424
    Genau das :smile: :jaa:

    Nur weil man wechselnde Sexpartner hat, muss man keien Schlampe sein. Es geht immernoch um das "wie" und nicht so sehr um das "wieviele".
     
    #13
    MsThreepwood, 16 August 2009
  14. Lenny84
    Gast
    0
    Das kann ich so unterschreiben.
     
    #14
    Lenny84, 16 August 2009
  15. donmartin
    Gast
    1.903
    Ähhh...ne....falsch ausgedrückt oder verstanden....
    "Doppelmoral" bringst du mit deiner Interpretation ins Spiel und hat garnix damit zu tun...;-)
    Ich bin ohne Doppelmoral!!

    Jeder Mensch darf soviel Sex haben wie und mit wem er möchte.
    Ausserdem geht mich das überhaupt nix an und mich interessiert das auch garnicht.

    Auch wenn jemand das jeden Abend mit jemanden Anderen praktiziert, ist SEX immer noch etwas, was diesen beiden Menschen für den Moment "gehört".
    Sie/Er können das ruhig zugeben, solange dieser Moment nicht die Privatsphäre des anderen verletzt und sie/er persönlich werden und sagen...."gestern hatte ich Sex mit dem da...", und " ...mit Peter habe ich auch schon, der kanns aber nich....".......

    Zumal der Satz von mir auch weiter ging.....

    Jemand , der sich durchaus bewusst ist, was es für Folgen haben kann, wenn man damit hausieren geht, dass man jeden Abend mit anderen Sex hat, handelt "schlampig".

    Jemand, der seine Art zu genießen versteht, die Klappe hält und auf das Gerede der Anderen nichts gibt, nichts zu verstecken braucht und selbstbewusst genug ist, SEIN (Sex)Leben auszuleben, weiss, wie er/sie sich vor dem jeweiligen Partner verhält und Achtet den Moment der "Zweisamkeit" und die des sehr intimen Augenblicks. Egal obs 2 am abend sind.
    Das ist in meinen Augen KEINE SCHLAMPE.

    Von mir aus auch Doppelmoral, obwohl ich der letzte bin der soetwas mag. Bin keiner der mit m Zeigefinger auf andere zeigt ohne nicht vorher bei mir untern Teppich zu kucken.....Aber das stand auch im Satz: Mir ist es egal und es steht mir nicht zu.

    Lieber eine Frau treffen, die mir zuzwinkert und WIR BEIDE WISSEN, dass wir mal was "UNERZOGENES" gemacht haben und unserer Wege gehen - und Schweigend die Erinnerung genießen.....als eine die mit ihren Freundinnen zufällig im Caffee sitzend die Strichliste abarbeitet und kichernd mit dem Finger auf mich zeigt.....!...:zwinker:
     
    #15
    donmartin, 16 August 2009
  16. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    ach so hast du das gemeint. ok jetzt verstehe ich. ja das fände ich allerdings auch schlampig, wenn er mit seinen freunden im kaffee sitzt und kicherndmit dem finger auf mich zeigen würde:zwinker:
     
    #16
    Fertility, 16 August 2009
  17. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Nun bitte nicht umfallen, ich sage erstmal meine Meinung zu bereits abgegeben und dann meine "eigene" definition :zwinker:

    Ich sehe das wie manche hier bereits geschrieben nicht als "normal" an.
    Wer gerne wechselnde Sex-Partner hat, der soll dies ruhig tun. Ist mir egal, aber ich mache das nicht. Ich bin 18 (26. November dann 19) Jahre alt und habe gerade meine 3te Beziehung. Ich bin noch nie auf die idee gekommen mir einfach so mal jemanden eben mit nachhause zu nehmen. Sex ist für mich mit Gefühl, mit Liebe, mit Zuneigung zu EINEM; zu dem Einen Menschen verbunden.

    Das würde ich so nicht ausdrücken, ich ziehe mich auch oft sehr reizvoll an und manche würden das sicherlich auch als "billig" bezeichnen und würden denken "die sieht aber billig aus, die nimmt bestimmt jeden mann". Trotzdem nehme ich nicht jeden oder jede mit ins bett. Ich finde nichts verwerfliches dran wenn sich Junge Mädels oder Frauen "reizvoll" anziehen. Vor allem im Sommer finde ich kann man ruhig mal bissel kürzeres Anziehen, was auf die Männer Welt häufig als "billig und reizvoll" rüberkommt.

    Hier kann ich dir nur in gewisser Maße zustimmen.

    Ich glaube kaum das Sex mit der Frau die für dich als "Schlampe" bezeichnet wird, langweilig und rein mechanisch ist. Ich glaube selbst wenn ein Mann nur mal schnell Sex will;- oder wenn Sie einfach nur mal schnell mit dem Mann Sex will, das es rein mechanisch ist. Ohne Zuneigung bestimmt, denn es geht nur um Sex. Allerdings langweilig kann es ja kaum sein. Denn ich glaube selbst ein Mann der einfach nur mal schnell "ficken" will, würde aufhören wenn es langweilig wird. :zwinker:

    Das sie sich selbst mit diesem verhalten allerdings zum bloßen Sexobjekt macht, darin kann ich dir 100 % zustimmen. :smile:

    Meinst du nun generell für Frauen? Falls du das meinst muss ich dir leider sagen das ICH solche Männer definitiv nicht als toll finde. Ich würde nicht mal auf die Idee kommen mich mit einem solchen Mann einzulassen, ganz einfach weil ich mir zum jetzigen Zeitpunkt Sex ohne Liebe nicht vorstellen kann. (was in ein paar Jahren ist kann ich nicht sagen ;- mann sollte niemals nie sagen) Wenn du das nicht meintest dann tut es mir leid, so habe ich das aber gerade verstanden, dann bitte ich dich mit zu korrigieren.

    So und nun zu meiner Meinung:

    Eine Schlampe gibt es für mich nicht wirklich. Ich finde dieses Wort auch eher als abstoßend. Sicher gibt es bestimmt Frauen und Männer die nur Sex wollen und sonst nichts. sie verhalten sich vll. rücksichtslos und mögen den ein oder anderen Verletzten. Allerdings wenn diese Frauen oder Männer von vorneherein sagen: "hör zu ich will NUR Sex und KEINE Beziehung" finde ich es okay wenn sie dann ihren Spaß haben.

    Es kommt halt auch immer drauf an was dann der andere der sich drauf einlässt will. Wenn er lieber eine Beziehung haben möchte, ist das nicht das Problem der Person die vorneherein gesagt hat "ich will NUR Sex" sondern das Problem der Person die sich mehr verspricht.

    Diese Menschen neigen oft dazu zu sagen "Das ist eine Schlampe, die treibt es eh mit jedem"

    dann gibt es natürlich auch noch die Frauen oder Männer die "Krank" sind. Und demnach einfach viel Sex brauchen und evtl. Auch ihren Partner auf Grund dessen Betrügen, weil er gerade nicht da sein kann.

    Nymphomanie hat nichts mit "Schlampe" zu tun, häufig werden diese Menschen aber auch als Schlampe bezeichnet. Und sie sind es gar nicht.

    Für mich persönlich gibt es keine "Schlampen" da jeder Mensch das recht hat sein Sexuelles Verhalten, Verlangen so zu kennzeichnen oder zu leben wie er es möchte.

    Wenn jemand allerdings bewusst mit den Gefühlen anderer spielt und nicht sagt "ich möchte NUR Sex" ist es zwar für den anderen hinterher bitter aber nicht zu ändern. Diese Person ist dann trotzdem für mich keine Schlampe.

    Der Kumpel von meinem Ex Freund ist absolut kein Beziehung´s Mensch und will Frauen nur für eine Nacht. Allerdings sagt er dies auch immer deutlich so das keine Missverständnisse aufkommen können. Und das finde ich völlig in Ordnung und okay.

    Wer von uns die vergeben sind und bisher nur Sex mit dem Partner hatten den sie lieben, kann definitiv sagen "ich habe immer nur Sex mit dem Menschen den ich liebe" Wer das sagt ist zwar schön und so und ich sehe es Momentan ebenfalls so und kann es mir anders nicht vorstellen. Aber man kann sich nie sicher sein das dies immer so sein wird.

    Wer weiß vielleicht gibt es irgendwann einen Zeitpunkt wo man eben doch auch einfach Sex haben kann ohne Gefühle für den anderen zu haben.

    Ist nun ein bisschen lang geworden :what: ich hoffe es liest sich trotzdem jemand durch.

    LG ViolaAnn
     
    #17
    ViolaAnn, 16 August 2009
  18. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Kommt drauf an, ob ich bemerke, dass sie eine Schlampe ist. Wenn ja, weiß ich, woran ich bin - das sie überhaupt nichts für mich übrig hat und nur meinen Schwanz möchte. Daran habe ich kein Interesse und schon kein Bock mehr, sie zu vögeln. Mir ist das zu langweilig, nur für ihre Befriedigung da zu sein oder mich mechanisch an ihr selbst zu befriedigen. Für mich ist das kein Sex, den ich haben möchte.

    Was, wenn die Frau den Mann umgarnt, weil sie ihn haben will? Was, wenn sie sich in eine Partnerschaft oder vielleicht gar eine Ehe drängt, in der es zugegebenermaßen gerade schlecht läuft, der Mann nicht fremdgehen möchte, sich aber in die "Schlampe" verliebt und sie als neue Partnerin möchte? Sie bekommt das mit, nährt die Sehnsüchte und kriegt ihn mit falschen Versprechungen schließlich dazu, Schluß zu machen. Sie erhält danach Sex und hat damit ihr Ziel erreicht, lässt den Mann einfach zurück und redet womöglich noch schlecht in seinen Bekanntenkreis über ihn. Womöglich sagt sie sogar, dass er sie zum Sex gezwungen hat. Noch immer keine Schlampe für dich?

    Klar kann man immer sagen, der Mann ist Schuld - was lässt er sich auch reinlegen und manipulieren? Ändert für mich nichts dran, dass diese Frau verachtenswürdig mit Menschen umgeht. Ist für mich eine Schlampe und wird es immer bleiben.

    Dieselbe Story kannst du auch mit vertauschten Geschlechtern erzählen. Auch Männer können das machen, bloß werden die dann eher als manipulative Arschlöcher bezeichnet. Die sexuellen Motive, die im Hintergrund stehen, werden hier scheinbar nicht so signifikant schlimm wahrgenommen.

    Was bringt mir Sex ohne Gefühle? Warum sollte ich? Keine Frau ist so gut wie meine linke Hand, wenns darum geht, mich zu befriedigen. Aber Sex ist - für mich - mehr als gegenseitige Triebbefriedigung! Ich schlafe nur mit Menschen, die mir wirklich sehr sympathisch sind. Das es zu keiner Beziehung mit den Personen kommt, kann an den Umständen liegen oder einfach daran, dass ich mich nicht unsterblich verliebt habe. Aber ansonsten lege ich meine Hand dafür ins Feuer: ich werde niemals jemanden ohne Gefühle ficken! Nur die unsterbliche heilige Liebe muss es halt nicht immer sein.
     
    #18
    Fuchs, 16 August 2009
  19. Fertility
    Fertility (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    328
    103
    11
    Single
    was mir immer wieder auffällt ist der ausdruck "ohne gefühle". Ich komm damit nicht so ganz klar und verstehe gar nicht, was ihr damit meint.
    ich hab immer gefühle. für jeden halt andere, aber gefühle sind immer da. in jedem handeln, in jedem tun. gefühle sind teil unseres mensch-seins genauso wie gedanken.
    sex ohne gefühle ist praktisch überhaupt nicht möglich. wir sind doch keine roboter!!! deshalb kann auch niemand "rein mechanisch vögeln". wie soll das denn gehen?
    ich hatte ja (wie in einem anderen thread erwähnt) vor kurzem sex mit einem bekannten und das war auch nicht mechanisch, obwohl ich nicht verliebt bin. das war leidenschaftlich.
    naja ich hab jetzt halt noch keine ons erfahrung und kann dazu nix beitragen. viellicht kann man da "mechanisch" sein. nee aber vorstellen kann ich es mir nicht.
    bitte um aufklärung!!
     
    #19
    Fertility, 16 August 2009
  20. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Das mit den schlecht reden kann dir immer passieren, auch wenn eine Beziehung auseinander geht die jahe lang bestand.

    Wenn sie den Mann einfach zurück lässt und ihn ausnutzt ist es zwar schlimm, aber deswegen ist sie für mich keine Schlampe, wie ich bereits sagte es gibt für mich keine Schlampen, diese Frauen mögen zwar mit Gefühlen, der Zuneigung des Mannes spielen aber das ist halt ihre art.

    Ich weiß hört sich schlimm und kalt an, soll es aber definitiv nicht sein, ich finde so ein Verhalten auch schlimm und sehe sowas gar nicht gerne, trotzdem sind diese Frauen auch nur Menschen und es halt ihre art.

    Schlampen gibt es für mich nicht, das ist einfach nur wie schon gesagt wurde ein ausdruck der verwendet wird wenn man Verletzt ist,
    mein Ex Freund wird mich wahrscheinlich gerade auch als "schlampe" bezeichnen weil er verletzt ist und enttäuscht, aber ich kann nun mal nicht mit einem Menschen zusammen bleiben wenn ich ihn nicht mehr Liebe.

    also warum sollten andere Frauen wenn sie die Typen nicht lieben bei ihnen blieben und sich dann auf diese Männern einlassen? Klar ist es hinterhältig und fies nicht vorher zu sagen "es wird nicht mehr als nur Sex laufen" denn wie ich schon sagte wenn man dies deutlich sagt ist es nicht schlimm.

    aber manche sind halt einfach so, das hat für mich was mit ihrer art und nicht mit Schlampe sein zu tun.

    Ohne Gefühle, meine ich nun "nicht lieben" klar kann man für den anderen den man nicht liebt aber mit dem man schläft Gefühle haben. wie Freundschaftliche "Gefühle" oder man hat Gefühle für demjenigen weil man ihn Sympatisch, Nett, Höflich, Attraktiv findet. Aber eben keine Liebe.

    Was ich damit meine ist Sex ohne "Gefühl" Liebe.

    LG ViolaAnn
     
    #20
    ViolaAnn, 16 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Definition Schlampe
Princessa03
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 Oktober 2015
11 Antworten
Megalodon
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 November 2014
11 Antworten
Schokokeks
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 August 2005
44 Antworten
Test