Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Definition von Liebe

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von LOVLY, 12 Februar 2004.

  1. LOVLY
    Gast
    0
    Mich würde mal interessieren wie ihr für euch persönlich Liebe definiert ?

    Verliebtheit ist ein Gefühl wie jedes ander, das kommt und geht, Liebe ist die Kunst dieses Gefühl aufrecht zu erhalten.


    Das ist so eine Definition die es meiner Meinung nach ziemlich genau trifft.
     
    #1
    LOVLY, 12 Februar 2004
  2. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich finde auch, dass das eine gute Beschreibung ist... Allerdings gabs dieses Thema meiner Meinung nach schonmal ausführlicher...
    Da müsstest dann mal suchen :zwinker:
     
    #2
    cranberry, 12 Februar 2004
  3. AbelsBruder
    0
    22. Juli 2003
    --Liebe heisst--

    Liebe heisst, sich nicht beschreiben.
    Was die Augen einem sagen
    spiegelt das was Geister schweigen
    niemand scheint es sich zu wagen
    jenes was die Herzen in sich tragen
    welches Flammen voller Feuer
    in den Menschen bald entfachen
    ist was Augen sich erträumen
    denn sie träumen vom Erwachen.
     
    #3
    AbelsBruder, 12 Februar 2004
  4. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ich beschreibs mal:

    - eine Verarschung von Hormonen, damit wir uns endlich mal fortpflanzen!! :grin:
    - nicht lange andauernd
     
    #4
    Honeybee, 12 Februar 2004
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Bist du nicht seit *grübel* 2 Jahren oder so mit deinem Freund zusammen? Wenn ja, interessiert mich mal der Grund ... denn Liebe kanns dann ja nach deiner Definition nicht sein :zwinker: :tongue:

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 12 Februar 2004
  6. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ein Jahr ist es! Hab keine Schmetterlinge im Bauch mehr, außer wenn ich ihn mal lange nicht mehr sehe! Eigentlich wird diese Verliebtheit doch im Laufe der Zeit nur zu einer megatollen Freundschaft (= Vertrauen, gleiche Wellenlänge, durch dick und dünn gehen :smile:)mit Sex! Ging mir jedes Mal so! Ich glaube nicht daran, dass es Beziehungen gibt wo der Alltagstrott nicht reinkommt mit der Zeit, insofern bin ich vollzufrieden mit der Situation wie sie ist.

    Und da ich, wie manche wissen, nicht sehr romantisch veranlagt bin, gibts hier auch keine poetische Definition des ganzen *gg*
     
    #6
    Honeybee, 12 Februar 2004
  7. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Naja, dass der Alltagstrott irgendwann reinkommt, ist ja klar. Aber dann sollte man versuchen, irgendwas daran zu ändern find ich :zwinker:
    Aber wenn du damit zufrieden bist, passt es ja :zwinker:

    Juvia
     
    #7
    User 1539, 12 Februar 2004
  8. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Glaub mir den Alltagstrott kann man nicht ändern! Klar gibts ab und zu kleine Überraschungen oder wir gehen mal weg oder einen Verwöhntag oder sowas, aber die häufigeren Tage sind eben der Alltag! Und da kribbelts nie! Da ist man einfach froh, dass man jemanden hat, was allerdings genauso die beste Freundin sein könnte!
    Bei "besonderen" Tagen ist man wieder ganz Männlein und Weiblein und ab und zu noch verliebt *gg*

    Ich glaube es ist in ALLEN Partnerschaften irgendwann so, bitte bitte sagt, dass es so ist :zwinker:
     
    #8
    Honeybee, 12 Februar 2004
  9. Chicy
    Gast
    0
    Also ich sags mal so!
    Warum gehen wir eine Beziehung ein?
    * weil wir Notgeil sind :grin:
    * weil wir die andere Person irgendwie anziehend finden
    * weil man nicht alleine sein möchte

    Aber Liebe????? Liebe gibt’s nicht! Wenn man jetzt ich sag mal ein paar Monate zusammen ist, dann nenne ich das FREUNDSCHAFT, nicht Liebe! Es ist nichts anderes! Nur dass man zum Partner Ich liebe dich sagt und mit ihm in die Kiste steigt!
    Ich setzte das gleich wie die Freundschaft zu meiner BESTEN Freundin, nur dass ich zu IHR nicht ICH LIEBE DICH sage :smile:
     
    #9
    Chicy, 13 Februar 2004
  10. sexysabrina
    0
    Liebe die man definieren kann ist wohl keine.
    Alles andere ist Verliebtheit oder ein anderer Ausdruck für jemanden sexuell anziehend zu finden.
    Lieben kann ich durchaus ohne die sexuelle Komponente.
    Sex kann ich auch ohne die grosse Liebe haben.
    Wenn beides zusammenfindet KANN es sich um Liebe handeln.
     
    #10
    sexysabrina, 13 Februar 2004
  11. krupps
    Gast
    0
    ...

    hab dazu mal in Ethik ne Belegarbeit gemacht!


    Ich möchte mich in dieser Belegarbeit genauer mit dem Thema Liebe auseinandersetzen.
    Mir dabei die Frage stellen was ist Liebe und versuchen herauszufinden was für mich eine passende Antwort ist.

    Rein wissenschaftlich gesehen ist die sogenannte Liebe nur mittel zum Zweck.
    Denn Liebe dient wohl eindeutig nur zur Erhaltung der Art.
    Dabei werden sogenannte Gefühle über Geruchsstoffe und visuelle Eindrücke bei Männlein wie bei Weiblein hervorgerufen.
    Das heißt erfüllt ein Mensch bestimmte Merkmale so ist er attraktiv und gut zur Paarung geeignet und so wird das simple fortbestehen der Art gesichert.
    Dieses verhalten ist uns natürlich aus dem Tierreich bekannt und mit dieser Definition von Liebe würde man den Menschen einfach einem simplen Tier gleich setzen, aber ich denke das dies so nicht ist.
    Denn wenn man dies als Definition annehmen würde würde man sagen das der Mensch keine Intelligenz besitzt und nur einfach wie ein Tier auf Ereignisse reagiert.
    Allerdings wissen wir das der Mensch sehr wohl Intelligent ist, als ein Beweis kann dienen das der Mensch großartige Technische Entwicklungen vollzogen hat aber auch das er nicht immer nur auf die Reize des anderen Geschlechtes schaut sondern auch darauf achtet ob sein gegenüber auch gedanklich zu ihm passt.
    Es ist aber nicht nur das wir mit dieser Definition seine Intelligenz absprechen sondern auch das er eine Seele hat.
    Ob nun die Seele exsistiert ist nun auch so eine Frage aber ich denke ohne eine Seele wäre der Mensch nicht in der Lage wirklich Gefühle zu empfinden die über das rein körperliche hinausgehen.
    Wie sich zeigt ist das wissenschaftliche herangehen an die Liebe wohl der falsche weg.

    Wie ich schon angesprochen hatte findet die Liebe auch auf der geistigen Ebene statt und nicht nur auf der körperlichen Ebene, was mich zu einer neuen Definition führt.
    Ich gehe nun davon heran das Liebe hauptsächlich geistig stattfindet, das bedeutet die Liebe findet nur im Geiste zwischen zwei Menschen statt und ist vom Aussehen her unabhängig.
    Leider muss ich sagen das diese Definition zwar eine schöne Wunschvorstellung ist aber leider momentan vollkommen unrealistisch. Das Problem an dieser Liebesdefinition ist das vor dem ersten geistigen Kontakt immer erst der visuelle Eindruck steht, das bedeutet das der gegenüber zwar geistig für einen attraktiv sein kann aber körperlich im ersten Moment abstoßend ist und es so nie zu dem geistigen Kontakt kommt.
    Auch wenn ich das gerne von mir Wünschen würde das ich so wäre klappt das bei mir nicht und ich glaube es auch keinen Menschen das er nicht auf Äußerlichkeiten schaut.
    Nun kann man natürlich anführen das z.B. durch das Internet das chatten es ermöglicht zuerst den geistigen Kontakt aufzunehmen und so erst einmal das körperliche ausenvorzulassen, aber meist wenn der gegenüber dann ein Foto schickt und dann doch nicht so attraktiv ist wie man ihn sich vorgestellt hat ist es meistens aus.
    Diese beiden Definition haben uns nun schon soweit gebracht das man nun weis das Liebe nicht nur körperlich und nicht nur geistig funktioniert sondern aus einer Kombination aus beiden.

    Da ich Christ bin möchte ich nun auch die Definition der Liebe beschreiben wie ich sie aus der Bibel herausgefunden habe.
    Römer 13,9: ?Ihr kennt die Gebote: ?Brich nicht die Ehe, morde nicht, beraube niemand, blicke nicht begehrlich auf das, was andere gehört.? Diese Gebote und alle anderen sind in einen Satz zusammengefasst : ?Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst.??.
    Diese Definition stellt uns vor ein Problem bis her sind wir davon ausgegangen das Liebe nur zwischen zwei Menschen exsistiert nun wird aber gesagt das wir alle Lieben sollen.
    Diese aussage löst uns davon das wir auf das Geschlecht achten müssen oder auf die geistige Haltung es sagt nur das wir alle Lieben sollen.
    Was ist aber dann mit der besonderen Beziehung zwischen zwei Menschen.
    Nun es gibt einerseits die Beziehung zwischen Mann und Frau diese gehen normaler weise die Ehe, die von ihnen so verteufelte christliche Institution, ein, aber nur wenn sie genau zusammenpassen sonst exsistiert die Ehe nicht. Matthäus 19,5-6: ?...Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter, um mit seiner Frau zu leben. Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins.?.
    Dieser Satz sagt also für mich aus das exakt ein Männchen und ein Weibchen zusammenpassen, denn diese Aussage oben muss man in dem Zusammenhang sehen das die erste Frau Eva aus einer Rippe von Adam gemacht wurde und Adam nur dadurch wieder vollständig war weil er in Ehe mit Eva lebte.
    Also Ehe entsteht nur wenn der Mann die passende Frau findet, die Ehe kann nicht durch irgend einen anderen Menschen vergeben werden sondern sie entsteht einfach wenn die zwei sich gefunden haben.
    Nun ist natürlich das Problem der Gleichgeschlechtlichen Liebe noch zu betrachten, in den oberen Definitionen ist egal welches Geschlecht die beiden Partner haben aber in der Christlichen Definition ist das leicht anders hier muss man unterscheiden.
    Zwei Partner gleichen Geschlechts werden nie die oben beschriebene Ehe eingehen können.
    Das klingt nun ersteinmal hart und unfair den Homosexuellen gegenüber aber eigentlich ist es belanglos für Gott ob man eine Ehe eingegangen ist oder nicht oder mit wenn man geschlafen hat solange man nicht schon im heiligen Bund der Ehe steht.

    Das alles war bis hierhin sehr theoretischer Natur nun wollen wir langsam einen Praxis bezug schaffen.

    Ein gutes Beispiel ist denke ich unsere heutige Jugendkultur, ich mein hiermit den sogenannten Mainstream dem so hoffe ich nicht angehöre.
    Auf diese Jugendkultur passt am ehesten die erste Definition, denn es ist heute scheinbar enorm wichtig einen gut aussehenden Freund zu haben egal ob er geistig mit einem standhalten kann.
    Jungs prallen meist damit was sie für tolle fänge gemacht haben, in dem sie ihre Mädchen meist mit dem Aussehen beschreiben anstatt mit ihren geistigen Eigenschaften.
    Ich muss sagen diese heute allgemeine Herangehensweise läuft mir zu wieder, da ich davon ausgehe das jeder Mensch Respekt verdient egal wie er aussieht und wie weit er geistig ist.
    Das bedeutet das ich es für sinnvoller halten würde das man den körperlichen Aspekt wieder mehr in den Hintergrund rücken sollte und doch mehr den geistigen in den Vordergrund stellen sollte.

    Nun will ich auch schon zum Abschluss kommen in dem ich nun versuchen werde die Frage was ist Liebe für mich selbst zu beantworten.

    Liebe basiert für mich auf verschiedenen Aspekten.
    Im ersten Moment sicherlich ist die Frau für mich attraktiv?
    Dann flogt das Gespräch ist sie auf der geistigen Ebene auch meiner Meinung, harmonieren wir da?
    Erst dann nach weiß ich ob sie die richtige ist.
    Leider muss ich sagen das ich bis jetzt noch nicht dieses Mädchen gefunden habe und auch wenn ich sie nicht finden werde mach ich mir darum keine sorgen da ich momentan für mich sagen muss das ich Frauen nicht zur Erfüllung meiner Träume brauche, aber wenn ich die eine mir bestimmte finde will ich auch mit ihr den heiligen Bund der Ehe eingehen.
    Natürlich ist es momentan nicht so das ich überhaupt kein Interesse an Frauen habe momentan Interessant ist VV von den Kills (http://www.thekills.tv) die für mich eine eigenartige Faszination verübt ob dies nun gleich Liebe ist wage ich zu bezweifeln sie ist einfach nur interessant zumindestens von weiten gesehen interessanter als alle anderen Mädchen die ich bisher kennen gelernt habe.
     
    #11
    krupps, 13 Februar 2004
  12. LOVLY
    Gast
    0
    Ist ja mal interessant was ihr so für Definitionen habt und wenn man mal genau drüber nachdenkt hat jede seinen Sinn und seine Richtigkeit.

    Mich würde mal interessieren was du für diese Belegarbeit bekommen hast ?
     
    #12
    LOVLY, 13 Februar 2004
  13. HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    103
    3
    nicht angegeben
    Liebe ist geduldig und freundlich. Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht, sie prahlt nicht
    und ist nicht überheblich. Liebe ist weder verletzend noch auf sich selbst bedacht,
    weder reizbar noch nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich,
    wenn die Wahrheit siegt. Diese Liebe erträgt alles, sie glaubt alles,
    sie hofft alles und hält allem stand.
     
    #13
    HAY-Deez, 13 Februar 2004
  14. krupps
    Gast
    0
    ...

    ja das weiss ich leider auch nicht!
    weil das nämlich kurz vor meiner abschlussprúfung war und der lehrer sie nicht mehr zurúckgegeben hat!
    aber muss 2 oder 1 gewesen sein, weil sonst meine zeugnis note ne 3 geworden wäre!
     
    #14
    krupps, 13 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Definition Liebe
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
8 März 2008
11 Antworten
*fechti*
Umfrage-Forum Forum
3 Mai 2005
4 Antworten
made
Umfrage-Forum Forum
4 Dezember 2004
9 Antworten
Test