Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • l[SILVA]l
    Gast
    0
    30 Juni 2003
    #1

    Definition : Weiblichkeit

    Schönen Tag :zwinker:
    Weiß selber nicht, wie ich gerade darauf gekommen bin aber ich würde gerne mal wissen, wie ihr die WEIBLICHKEIT definiert. Eher dünne Mädelz, total schlank etc. ooooder doch eher der Typ mit mehr Rundungen ( sprich : Hüfte, vielleicht auch kleiiiiiines Bäuchlein? :smile: ) Würde mich mal interessieren, wie ihr das so seht :zwinker:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Definition: "Schlampe"
    2. Definition "date"
    3. Weiblichkeit
    4. definition "Zicke"
    5. Definition Schlampe
  • Sokrates
    Gast
    0
    30 Juni 2003
    #2
    wenn ich meine definition der weiblichkeit aufs körperliche beschränke, dann dürfen die rundungen nicht fehlen - für mich gehört das eben dazu. außerdem sollten die haare länger sein, als bei der durchschnittlichen männerfrisur. ok, das is ne sehr ungenaue angabe, aber genauer gehts grad nicht :zwinker:

    greetz
     
  • loneliness_16
    0
    30 Juni 2003
    #3
    Na das is jawohl was für mich.....
    hmmm, weiblich? aaaalsoo:
    bloß net so dünn, schöne runde Kurven (was zum anfassen), so in den formen 100 / 60 / 110 ( halt so in richtung J.Lo), kleinbissl bauch und so find ich auch ganz schön und der arsch sollt eben net so winzig sein...... genau und lange dunkle haare zu ner schön braunen Haut (Gesicht is mir übrigens am wichtigsten, auch wenn ihr mirs wahrscheinlich net glaubt....):drool:
    Und jetzt bitte nich wieder hauen, weil ich hier son scheiss poste...:grin:
     
  • Chilly
    Chilly (35)
    Benutzer gesperrt
    1.231
    0
    1
    nicht angegeben
    30 Juni 2003
    #4
    110 arschbreite in Richtung J.Lo.? die hat sicher gerade mal 95 cm wenns hoch kommt..

    mmh...ich verbinde mit Weiblichkeit irgendwie Schönheit, Eleganz, Beweglichkeit, Schutzbedürfnis...öhm...ja...vielleicht fällt mir später noch was ein *g*
    Und ja Rundungen sollten auch sein, wobei ich jetzt darunter schlank verstehe!
     
  • HousePrinz
    Gast
    0
    30 Juni 2003
    #5
    weiblich heißt für mich:
    1. nicht wie ein Mann kleiden
    2. nicht wie ein Mann auftreten :smile:

    Was das optische angeht, da würd ich an der Körperform es nur ungern festmachen, höchstens am gesicht. Die Form einfach und bischen geflegtere haut als ein mann, halt net so rustikal :tongue:

    Ich finde große schlanke frauen die so gut wie keine Brüste haben zum beispiel ansprechender als eine kleine die vielleicht ein wenig mehr weibliche Rundungen hat.

    Aber man sollte es einer Frau einfach an Ihrer Art, wie sie sich gibt noch anmerken können, dass sie eine Frau ist.
    Wäre eine komische vorstellung mit einer Frau etwas zu haben, die sich wie mein bester Freund verhält, wäre einfach unerotisch :smile:
     
  • Bär
    Bär (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    Single
    30 Juni 2003
    #6
    Haste ma en Mädel gesehen, das Du nur in Schlabberklamotten kennst, die irgendwie da doch was hat, aber Dir nie richtig dadurch aufgefallen ist, und dann siehste einma in ne engen knappen Top, enge Hose, bauchfrei, zurecht gemacht... heieiei, da kannse aba ausn Latschen fallen :smile: :drool:
     
  • silvermike
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2003
    #7

    Ein Rubensmädel mit schönen Rundungen an den richtigen Stellen,also kräftige Oberschenkel,breite Hüfte mit großem,runden Po,üppige Oberweite und auch ein dickes Bäuchlein.
     
  • Gigl
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2003
    #8
    Was, bitteschön, ist ein Rubensmädel?


    Zum Thema: Ich würde Weiblichkeit über weibliche Rundungen definieren, ob das jetzt ein Busen ist oder ein eher breites Becken. Hmm... irgendwie kann man das gar nicht so allgemein festlegen, glaube ich... jede/r hat da seine eigenen Vorstellungen.
     
  • silvermike
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2003
    #9
    nach Peter Paul Rubens,einem Maler der für das Zeichnen von beleibte,wohlgeformten Damen berühmt ist.

    Also ein schönes,sehr molliges bis richtig dickes Mädchen eben
     
  • Chicken
    Gast
    0
    2 Juli 2003
    #10
    Weiblichkeit... mhhh, gute Frage.

    ALso ich finde, eine Frau muss die Innere EInstellung und sicherheit/Bewusstheit haben eine Frau zu sein, dann strahlt sie das auch aus und ist somit automatisch weiblich. Da kommt es garnicht sooo stark auf die klamotten an.

    Naja, vom äußeren her sollte man aber vielleicht nicht unbedingt 200 Kilo wiegen oder zu dürr sein, denke mal weibliche rundungen sind das beste, eben WEIBLICH (wie der name schon sagt *g*). Der Haarschnitt... mal an die Kerle: AUCH KURZE HAARE KÖNNEN SEXY SEIN! :zwinker:
    Ich selber habe zwar Lange, aber ich kenne viele Frauen, die SEHR weiblich sind und kurze- mittelkurze Haare haben. Allerdings finde ich es weniger weiblich eine Glatze oder ganz kurz rasierte Haare zu haben, genauso, wie einen männerhaarschnitt... nee, muss ja nicht sein.

    Also, zusammenfassen:
    Das was die Weiblichkeit ausmacht ist zu 80% die AUsstrahlung, die man nur mit der Bewusstheit eine Frau zu sein erreichen kann!

    so long,
    chicken
     
  • aunt-peg
    Gast
    0
    2 Juli 2003
    #11
    Hi,

    weiblich finde ich Frauen bei denen die Proportionen stimmen. Grosser Busen und runde Hueften, schoener runder Po in weiblicher Kleidung (Kostuem von Escada oder Dior) und verfueherischen Dessous (Strapse, Korsett etc.). Sehr weiblich finde ich Veronica Ferres oder die bayerische Staatsschauspielerin Christine Neubauer.

    Gruss ap
     
  • gluteus maxima
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2003
    #12
    chilly, j lo hat garantiert über 100....da setz ich alles drauf...:smile:
    (habe auch 102)

    aber ich muss sagen das 100/60/110 ist leicht unrealistisch! die 60 passt nicht wirklich rein!!
    ggg
     
  • Liza
    Liza (33)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    3 Juli 2003
    #13
    100/60/110 ? *lauthals loslach* Diese Frau würde ja in der Mitte durchbrechen... Ich habe den Verdacht, dass du nicht weißt, wie sowas in Wirklichkeit aussähe...

    Die Definition "Weiblichkeit" ist für mich relativ einfach: Weiblich ist, wer weibliche Geschlechtsorgane hat. Da ist die Größe der Brüste, das Fett an den Hüften, die Breite der Schultern und die Länge der Haare ziemlich egal. Ich könnte jetzt natürlich sagen, welcher Typ Frau mir am besten gefällt - aber weiblich ist für mich nunmal, wer Eierstöcke hat.
    Und deshalb kann ich eine Frau auch nicht weiblicher als die andere finden.
     
  • fastjungfrau
    0
    3 Juli 2003
    #14
    Ja, die Taille 60 ist wohl schon etwas extrem...
    Also ich habe 95-70-105 und sehe in der Mitte schon sehr dünne aus :grin:
    gluteus maxima hat recht: JLo hat bestimmt über 100 - und ich finde das schöööön! Eine Frauenfigur soll sein wie eine Sanduhr, unten auch n bissl was, nicht nur Oberweite! Da kann der Hüftschwung noch so sexy sein - wo kein Arsch ist, da kann auch nix die Gemüter der Männer bewegen, stimmts oder hab ich recht?
    Bär hat auch recht: Ich gehöre zu den Mädels, die normalerweise nur (verdammt unmodische!) Schlabberklamotten tragen, weshalb ich früher auch immer gehänselt wurde. Und dann bin ich mal zu einer Party in engen Jeans & engem Oberteil erschienen - JungeJunge, die ham vielleicht geglotzt! :drool:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.021
    248
    671
    Single
    3 Juli 2003
    #15
    Die Figur spielt bei mir nicht die große Rolle, wobei auch ich dürre, große Model-Typen nicht so mag. Etwas klein, zierlich und evtl. auch mollig ist schon ok.
    Wichtiger finde ich, dass Frauen/Mädchen sich auch weiblich kleiden. Noch wichtiger, dass sie sich weiblich benehmen. Ich hasse coole, überhebliche Frauen, die dominant wirken, die beweisen wollen dass sie Männern überlegen sind. Oder die sich Männer "erziehen" wollen, so wie SIE es mögen.
    Wahrscheinlich suche ich noch immer eine, weil zu viele so sind.
     
  • Carfunkel
    Gast
    0
    3 Juli 2003
    #16
    *wollte mal fragen wie man ne taille von 60 cm kriegt?* bin total schlank,hab nen bmi von 19 also knapp an der grenze zum untergewicht und hab da 72 cm....
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    3 Juli 2003
    #17
    Bist du vielleicht sehr gross?
    Oder hast du am falschen Ort gemessen?
    60 cm bei mittl.Grösse ist noch nicht angst erregend schmal!
     
  • Carfunkel
    Gast
    0
    3 Juli 2003
    #18
    ich hab 168....°°....hrm und ich mess an der schmalsten stelle halt....vieleicht habich auchn komisches maßband aber....hm...ich seh kein stück breit aus .... ich hol mal n anderes und sag später bescheid *g*
     
  • silvermike
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2003
    #19
    Hmm,aber wenn doch,was spricht dagegen wenn Frau sich so schön findet und wohlfühlt?

    In Ami-Land gibt es jedenfalls einige sogenannte BBW die sogar noch mehr auf die Waage bringen und so wie sie meist zu sehen sind wohl ganz zufrieden damit sind.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste