Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dell? Was haltet ihr eigentlich von Dell?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von NetterKerl :), 4 August 2008.

  1. NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    bei Unternehmen wie Dell, spalten sich ja die Meinungen.

    Was haltet ihr von Dell? Würdet ihr euch dort z.B ein Notebook kaufen?

    Grüße
    Ein netter Kerl :zwinker:
     
    #1
    NetterKerl :), 4 August 2008
  2. DSCH
    DSCH (29)
    Meistens hier zu finden
    351
    128
    155
    Single
    Meine Tante hat sich ein Dell-Notebook gekauft, in der Linux-Variante. Soweit ich das weiß, ist das Gerät für 600 Euro ganz ordentlich ausgestattet. Aber dafür funktioniert das Modem unter Linux nicht, das ist natürlich schon blöd, sowas darf eigentlich nicht sein.
    Ich denke, Dell kann man sich auf jeden Fall mal anschauen, aber ganz was besonderes ist das alles jetzt nicht, das gibts bei anderen Herstellern auch zum ähnlichen Preis.
    Aber ich persönlich investiere lieber ein bißchen mehr, und hab dann ein MacBook, das hoffentlich noch ne ganze Weile ohne Zicken läuft und sich einfach schon hochwertiger anfühlt.
     
    #2
    DSCH, 4 August 2008
  3. N3sb1t
    Gast
    0
    Dell Notebooks sind vollkommen ok aber Dell PC's sind wenn nur für Großbüros zu brauchen oder für officeanwendungen.

    Sobald man damit auch nur im entferntesten was spielen will wirds unverhältnissmäßig teuer...:zwinker:
     
    #3
    N3sb1t, 4 August 2008
  4. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich hab seit etwa einem Jahr ein Dell-Notebook, das inspiron 1520. Gekauft für etwa 1300 €, mit 3 Jahres-Garantie, und 3-Jahres-Versicherung. Was mein Entscheidung noch sehr beinflusst hat, ich wollte XP. Dell hat(te) das noch.

    Ich bin absolut zufrieden, alles funktioniert, wie es funktionieren soll.
     
    #4
    squibs, 4 August 2008
  5. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    abgesehen davon, daß man sich bei dell sein gewähltes notebook in der regel umkonfigurieren kann.

    aber ansonsten hat dell nichts übermässig innovatives - außer vllt die vostro- oder studio-serie zu hammerpreisen.

    aber mei... wen man sich des antun will, des ding immer einschicken zu müssen, wenn was kaputt is...
     
    #5
    lillakuh, 4 August 2008
  6. HideAndSeek
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    läuft
     
    #6
    HideAndSeek, 4 August 2008
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich würde vermutlich nichts bei Dell kaufen... aber nicht weil ich Dell jetzt so schlecht fände, sondern weil ich einfach bessere Alternativen kenne:

    Ein PC wird selbst zusammengestellt und zusammengebaut.

    Beim Laptop gefallen mir die Business-Modelle von HP und Lenovo deutlich besser.
     
    #7
    User 44981, 5 August 2008
  8. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    @Banane: Ein zusammengesteller PC ist IMMER die bessere Lösung. Allerdings wird das keine größere Firma machen.

    @topic: Wir haben hier ca 600 Mitarbeiter und ca 800 PCs/Notebooks von Dell.

    DIe Rechner sind sehr günstig und reichen für REINEN Office-Betrieb völlig und sind dabei enorm leise. Da gibt es nicht viel auszusetzen.

    Die Notebooks sind so lala, als furchtbar schlecht würde ich sie nicht bezeichnen, aber das beste vom besten sind sie sicher nicht - wobei wir aber allgemein zufrieden sind.

    Die Ausfallqoute ist recht gering, wir hatten leider eine PC Serie die einen Fehlerh atte, aber bis auf diese Serie haben wir wenige ausfälle.

    Auch die TFTs von Dell kann man als gut bis sehr gut bezeichnen.

    Das aber WIRKLICH entscheidende für eine Firma ist und bleibt der Service - und hier MUSS man ob man will oder nicht einfach anerkennen das Dell hier eine absolute TOP Leistung liefert.

    Ich ruf da Abends um 17.00 Uhr an und morgens um 8.00 am nächsten Tag steht der Service Mann vor der Tür und repariert in 10min Laptop/PC etc....

    Im allgemeinen denk ist Dell für Firmen keine so schlechte Wahl.
     
    #8
    AntiChristSuperStar, 5 August 2008
  9. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Jetzt leider nicht mehr. :frown:
    Ich hab mir auch ein Dell Notebook gekauft. Das Studio. Ist vorgestern eingetroffen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, außer dass Windows Vista drauf ist, aber außer von IBM gibt's ja so gut wie kein Notebook mehr mit XP.
    Eine Bekannte von mir meinte auch, dass ihr Notebook von Dell unverwüstlich ist.
    Auch mein Freund, dessen Firmen-Notebook von Dell ist, ist sehr zufrieden.

    Natürlich ist das die optimale Lösung.
    Nur für manche Zwecke braucht man einfach ein Notebook. Im besten Fall zusätzlich zum Desktop-PC.

    Außer man bezahlt ein kleines bißchen mehr und hat dann Vor-Ort-Service.
     
    #9
    Sunflower84, 5 August 2008
  10. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Ich persönlich halte nix von Dell Notebooks. Mein Vater hat eins (5 Jahre alt), da knarzt das Gehäuse und die Scharniere halten nicht mehr, so dass das Display immer komplett umklappt. Davon abgesehen ist das Touchpad der reinste Horror und reagiert mehr als schlecht. Hatte auch diverse Kommilitonen mit nem Dell-Notebook die auch nicht sonderlich zufrieden waren.
    Aber vielleicht sind die neueren Modelle ja besser?
    Ich persönlich vertaue da lieber auf Lenovo und Sony - aber ich glaube bei Notebooks hat so jeder seine Präferenzen (solange es kein Medion oder Gericom etc. sein soll :tongue:).
     
    #10
    User 64931, 5 August 2008
  11. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Dell hört wenigstens in einem gewissen Maß au Kundenwünsche und bietet Linux-Rechner an. Das hat, als sie damit angefangen haben, kein anderer gemacht
     
    #11
    User 24257, 5 August 2008
  12. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Gerade von Sony kenne ich zwei negative Erfahrungsberichte.
    Anscheinend muss man einfach Glück haben.
    Von den IBM-Notebooks dagegen habe auch ich noch nichts negatives gehört.
     
    #12
    Sunflower84, 5 August 2008
  13. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Also IBM/Lenovo sind die Top-Geräte schlechthin (ich weiß aber nur, dass da die Thinkpad Serie super ist, wie es mit den "normalen" Notebooks aussieht - keine Ahnung).
    Mein Sony ist über 6 Jahre alt und bis auf nen Wackler der Hintergrundbeleuchtung ist das immer noch top (hat aber auch viel mitgemacht während meinem Studium:tongue: ).
    Jedenfalls haben die Sonys die besten Displays überhaupt :smile:
     
    #13
    User 64931, 5 August 2008
  14. Maierkurt
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    12
    vergeben und glücklich
    Also zumindest der Bestellservice von Dell ist grottenschlecht.
    Wenn man weiß, was man möchte, kann das schon ganz ok. sein. Aber sobald man eine von der Konfiguration abweichende Frage hat, wirds problematisch.
    Ich bin in China, Indien, Niederlande oder was weiß ich wo raus gekommen. Das fand ich sowas von schwach.
    Wollen die ein Produkt verkaufen oder die Leute veräppeln. Wenn so auch der Kundenservice nach dem Kauf ist, dann hab ich da echt bedenken. Ich kann da ja nicht zum nächsten Elektronikladen damit rennen.
    Aber naja als ich mal ne andere Tastenkombination gedrückt habe, bin ich bei der Service-Abteilung raus gekommen.
    Die sitzt vermutlich in Deutschland, hat sich zumindest so angehört. Nur leider kann die mir verständlicher Weise bei Fragen vor dem Kauf nicht weiter helfen.
     
    #14
    Maierkurt, 5 August 2008
  15. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Natürlich.
    Deshalb mache ich es ja auch selbst, falls ich mal einen neuen PC brauche...

    Ich habe ja auch gesagt, warum ich mir vermutlich kein Dell-Notebook kaufen werde :zwinker:
    Dass man das nicht selbst zusammenstellen und zusammenbauen kann, ist mir auch klar.
    Aber auf Grund guter Erfahrungen mit der Qualität und Robustheit wird es bei mir vermutlich ein HP-Compaq (Business-Modell). Eventuell auch ein Lenovo ThinkPad (gute Erfahrungen von vielen Bekannen).
    Über Dell habe ich bis jetzt zwar kaum wirklich schlechte Meinungen gehört... aber auch noch nie eine wirklich begeisterte Meinung, wie bei HP-Compaq oder IBM/Lenovo.
     
    #15
    User 44981, 5 August 2008
  16. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Leider ist die Thinkpad Reihe von Lenovo sehr teuer (klar - sind super Geräte). Da du dich scheinbar gut mit HP-Compaq auskennst - was kostet denn da ein gescheites 13,3" Notebook ca.?
     
    #16
    User 64931, 5 August 2008
  17. User 11466
    Meistens hier zu finden
    681
    128
    201
    nicht angegeben
    Will Dell eigentlich immer noch 75 EUR "Versandkosten" haben? Das wäre für mich schon das KO-Kriterium...

    Grundsätzlich: Man kann leider sowohl mit Komplettrechnern (also auch Notebooks) wie mit Komponenten einzelner Hersteller auf die Nase fallen - sowohl was Qualität, als auch was den Kundendienst angeht. Auch bei Lenovo gab's schon Reibereien im Kundendienst, mit HP habe ich persönlich unterirdische Erfahrungen am Kundentelefon gemacht. Irgendjemanden findest Du immer, der genau mit Produkten DIESES Herstellers Streß hatte.

    Wenn es vor Ort keinen gescheiten PC-Händler gibt: Nach Möglichkeit nicht im Geiz-ist-blöd kaufen, sondern sich mal bei großen Versendern umschauen - etwa Alternate oder Arlt.
     
    #17
    User 11466, 5 August 2008
  18. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    29 Euro waren's, glaub ich.
     
    #18
    Sunflower84, 5 August 2008
  19. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Wobei alternate auch einer der teureren Händler ist... Ich persönlich empfehle mindfactory, ab 100€ Versandkostenfrei, einer der günstigsten Anbieter, schnell und super Service wenn man mal was umtauschen muss.
     
    #19
    User 64931, 5 August 2008
  20. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich habe ein Dell und bin insgesamt sehr zufrieden. Einziges Minus: das CD-Laufwerk surrt ziemlich laut. Ansonsten nix zu beanstanden, läuft alles einwandfrei und optisch gefällts mir auch (Inspiron).
     
    #20
    Samaire, 5 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dell haltet eigentlich
D-Man
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
12 April 2008
3 Antworten
Samaire
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
4 Februar 2008
16 Antworten
Test