Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dem Partner vom Fremdgehen erzählen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 49007, 24 Juni 2009.

  1. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Wir sind mal wieder rein in der Theorie!

    Angenommen: Ihr geht fremd mit irgend jemandem (egal ob bekannt oder unbekannt).
    Wenn ihr dann wider zum Partner zurück geht, sagt ihr es ihm?
    oder wenn ihr denkt "ne ich sag es lieber nicht" Wieso!?

    Und bitte kommt mir jetzt nicht mit "ich geh nicht fremd" alles rein theoretisch!


    sagt ihr es oder sagt ihr es nicht..und natürlich Wieso!
     
    #1
    User 49007, 24 Juni 2009
  2. Wenn ich wirklich fremdgegangen bin, hätte ich mit mir selbst weitaus grösserer Probleme, als dem Partner die Schandtat vor Augen zu halten, so würde ich es selbstverständlicherweise dem Partner gesagt.
     
    #2
    Chosylämmchen, 24 Juni 2009
  3. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Die 2 mal bis jetzt hab ich gleich danach, bzw. in der Beziehung nichts gesagt, es war Schluss, er hat es herausgefunden, und etwas später haben wir dann drüber geredet.

    Ich glaub, ich würde estmal nichts sagen und meine eigenen Konsequenzen daraus ziehen. Außer, es ist abgeklärt, und ok - und vielleicht erwünscht.
     
    #3
    squibs, 24 Juni 2009
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich kann meine Partnerin nicht anlügen. Folglich hätte ich keine andere Wahl, als ihr diese Sache zu gestehen.
     
    #5
    Fuchs, 24 Juni 2009
  5. Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    Dazu stand mal was passendes in der Bild der Frau..
    Ja, ab und zu schau ich da mal rein. Spionieren ist doch wohl noch erlaubt.. :zwinker:

    Jedenfalls stand da, dass man es nicht unbedingt beichten sollte, wenn der "One-night-stand" weiter weg wohnt. Wenn also die Chance, dass sich die beiden "Partner" nicht sehen gering ist..
    Somit wird Stress in der Beziehung vermieden. Allerdings sollte man das mit seinem Gewissen vereinbaren können.
    Anders sollte es sein, wenn die Person aus dem "engeren" Kreis kommt. Also aus dem Ort oder. Dann sollte man mit dem Partner drüber reden. Weil wenn die Frau des so rausbekommt geht sie ab wie ein HB-Männchen..

    Wie dem auch so, würde ich es ihr beichten. Das erleichtert das Gewissen und man kann sich selber wieder in die Augen schauen.
    Außerdem möchte ich selbst auch, dass mein Partner ehrlich zu mir ist.
     
    #6
    Kaltduscher, 24 Juni 2009
  6. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    erwachsene menschen stehen zu dem, was sie getan haben.

    der partner hat ein recht, alles zu wissen, was ihn und die Beziehung betrifft, damit er eine entscheidung treffen kann und somit die opferrolle verlassen kann.

    nur auf augenhöhe findet eine erwachsene partnerschaft statt.
    nicht im machtgefälle zwischen opfern und tätern.

    verheimlicht man dem partner solche details, hält man ihn erstens dumm und zweitens beraubt man ihn eigener entwicklungsmöglichkeiten. denn zu einen seitensprung gehören (zumindest unbewusst) immer beide partner.
     
    #7
    SandraChristina, 24 Juni 2009
  7. User 10015
    User 10015 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    4.295
    248
    1.737
    Single
    Mein erster Gedanke als ich deine Überschrift gelesen hab war: Ich geh nicht fremd, ich halte was von Treue etc. aber dann schreibst du ja, dass ich sowas nicht schreiben darf. :grin:

    Ist echt schwierig sich da rein zu denken. Ich würde es ihr sagen, denn, wenn ich fremdgehe, muss ich ja mit meiner Beziehung nicht zufrieden sein, oder ich bin einfach nen Arsch und mir ist Treue nicht wichtig, jedenfalls scheint mir ja nichts daran zu liegen, dass die Beziehung weiter geht, und so wäre eine Trennung eh das beste. Ich weiß zwar echt nicht, warum ich mich nicht erst trennen kann, ohne jemandem das Herz zu brechen aber nun gut, ist ja auch nur theoretisch.
     
    #8
    User 10015, 24 Juni 2009
  8. User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    184
    Single
    Ich bin ein sehr, sehr schlechter Lügner und habe selbst bei unwichtigen, kleinen Schandtaten meist unerträgliche Gewissensbisse. Daher würde ich es wohl auf jeden Fall beichten, so oder so könnte ich nicht mehr 'normal' mit meinem Partner umgehen.
     
    #9
    User 85637, 24 Juni 2009
  9. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    ja aus gutem Grund..das würde sonst geschätzt jede 2. Frau und jeder 3. Mann sicher sagen!!!
     
    #10
    User 49007, 24 Juni 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich sage es und mache dann Schluss, weil ich mit niemandem zusammen sein will, den ich betrogen habe.
     
    #11
    xoxo, 24 Juni 2009
  11. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Hier haben bisher alle "ja ich würd es sagen"..angekreuzt. wieder mal total erstaunlich! Da meint man immer man verschweigt es bis der Partner es heraus findet. Ich jedenfals würd wohl nix sagen und scön schweigen. Ausser natürlich ich würd schluss machen
     
    #12
    User 49007, 24 Juni 2009
  12. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    Ich würde es nicht sagen, weil es die Partnerschaft gar nicht berühren würde und ich auch kein schlechtes Gewissen hätte und er es auch gar nicht wissen will und lügen müsste ich dafür auch nicht, folglich sehe ich keinen Sinn darin ihn unnötig zu verunsichern.
    Wird übrigens von Paartherapeuten auch so empfohlen.
    Wer die Wahrheit ungefragt rumposaunt, möchte sich ja nicht entschuldigen sondern sich lediglich Absolution erteilen lassen und den Partner in sein schlechtes Gewissen mit reinziehen.


    Aber ich habe es schon in früheren Beziehungen anders gehandhabt, ging auch, war kein Drama. War halt immer wieder blöd, wenn es wieder zum Fremdgehen kam, ich habe ja nicht aufgehört, nur weil ich gebeichtet habe, hatte ich auch nicht vor und hab ich auch nie behauptet.:zwinker:

    Wenn ich betrogen wurde habe ich es beim ersten Mal erfahren und habe mir dann gewünscht das er das in Zukunft unter sich ausmachen muss und mich damit nicht belästigen soll, machen durfte er aber was er wollte, dazu habe ich ihn sogar ermutigt.
    Am Ende der Beziehung haben wir es uns gegenseitig aber nochmal offengelegt. Das war sogar sehr lustig und schön.:smile: :grin:

    Aber ich fürchte ich bin da auch ein wenig anders, ich habe keine Besitzansprüche und glaube nicht an Monogamie und Männer die mit mir zusammen sind glauben auch nicht dran, dass ich das wirklich gut kann.:grin:

    Dürft jetzt über mich herfallen.;-)
     
    #13
    User 71335, 24 Juni 2009
  13. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Ich glaube (hoffe), ich würde es sagen.
    Für mich ist eine Beziehung ein ungeschriebener Vertrag. Mein Freund geht davon aus, mit einer treuen Person zusammen zu sein. Unter dieser Bedingung ist er mit mir zusammen. Wenn die Bedingungen sich ändern, ich also z.B. nicht mehr treu bin, hat er das Recht zu entscheiden, ob er unter geänderten Bedingungen noch mit mir zusammen sein möchte. Dazu muss er's eben wissen.
     
    #14
    drusilla, 24 Juni 2009
  14. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    Da schliesse ich mich an.
    Damit ich betrüge müsste ich schon unglücklich sein in der Beziehung und eine solche hätte sowieso keine Zukunft.
     
    #15
    LaLolita, 24 Juni 2009
  15. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich würde es wohl sagen, weil er früher oder später eh merken würde, dass etwas nicht stimmt und ich was zu verbergen habe. Würde er konkret nachfragen, hätte Lügen keinen Sinn, ich bin darin nicht gut, wenn mir der Mensch etwas bedeutet, das geht schon bei Kleinigkeiten los - und für mich zählt nur Monogamie, deswegen wäre das schlechte Gewissen enorm groß.
     
    #16
    User 88899, 24 Juni 2009
  16. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Dann bin ich mal ehrlich:

    ich würde nichts sagen.

    zumindest hab ich in der vergangenheit nie etwas gesagt. ich hab mir stattdessen eher überlegt, warum ich so wild auf abenteuer bin und hab dann versucht an mir und an der beziehung zu arbeiten.
    wenn das nicht gefruchtet hat, habe ich die beziehung beendet.

    ich weiss auch nicht wirklich, ob ich es wissen wollen würde, wenn mein partner fremdgehen würde. wenn gefühle im spiel sind, würde ich es eh herausbekommen und da wäre es mir ehrlichgesagt egal, ob er es mir beichtet oder ob ich es selbst herausbekomme.
    vertrauen hätte ich in beiden fällen nicht mehr und ich könnte es sogar verstehen, wenn er versuchen würde es zu verheimlichen.

    der mensch ist manchmal einfach feige - irgendein fehler muss man ja haben :zwinker:
     
    #17
    User 67627, 24 Juni 2009
  17. americangirl
    0
    Ja, ich würds sagen. Er hat das Recht auf die Wahrheit und Klarheit.
     
    #18
    americangirl, 24 Juni 2009
  18. taffy
    taffy (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    103
    4
    nicht angegeben
    Ich würd es sagen, ich hätte sonst die ganze zeit den gedanken im kopf ob ichs sagen soll oder nicht. Hatte mal was mit nem anderen, als ich schon mit meinem Ex getrennt war, aber da musste ichs ihm schon direkt sagen, da wirds in ner beziehung nicht anders sein. Vielleicht nicht sofort danach, würd mir erstmal genaue Gedanken darüber machen, wie es dazu kam und warum ichs gemacht habe und wie ichs am besten sagen kann.
     
    #19
    taffy, 24 Juni 2009
  19. sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    Kommt wohl darauf an, was für eine "Art" von Fremdgehen es wäre.

    Da gibt es für mich mehrere Möglichkeiten:

    - Ich gehe fremd, weil die Beziehung für mich sowieso fast zu Ende ist bzw. ich jemanden kennengerlernt hab und es super passte und alles. Dann würd ich es sagen und Schluss machen (wobei ich sehr von mir hoffe, dass es andersrum passiert - erst Schluss machen, dann "fremd" gehen, aber ist ja alles hypothetisch)

    - ich gehe fremd, obwohl ich meinen Freund liebe und mit ihm zusammenbleiben will: dann käme es wohl auf mich und meinen freund auf die gesamtsituation. mit wem ich ihn betrogen hätte (kennen sie sich? wissen leute davon, sodass es mein freund mitbekommen könnte?), wie kann mein Freund damit umgehen (wird er mir je wieder vertrauen können? wird er schluss machen?) Wie kann ich damit umgehen?
    Früher oder später würde ich es aber sagen, denke ich. Sonst würd ichs nicht aushalten. Wenn es passiert wär, während wir Streit hatten, dann würde es leichter fallen, es zu "beichten"-

    Aber :zwinker: alles rein hypothetisch. Ich weiß selbst, wie schwer es ist, zerbrochenes Vertrauen aufzubauen. Ich muss das Vertrauen, was mein Freund in mich hat, nicht zerstören. Glaube nicht, dass das eine Fernbeziehung erleichtert... Ich provozier gern mal, aber über eine Provokation soll es nie hinausgehen.
     
    #20
    sommerregen89, 24 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner Fremdgehen erzählen
Icando
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 Dezember 2016 um 20:57
20 Antworten
Dschessi
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 Mai 2009
62 Antworten
HyperboliKuss
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Dezember 2006
42 Antworten