Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

demos gegen hartz IV

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 12216, 14 August 2004.

?

was haltet ihr von den demos?

  1. find ich gut!

    40,8%
  2. find ich nich gut!

    59,2%
  1. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    hi leute!wolt mal fragen was ihr von den demos gegen hartz haltet.?meine meinung is das da einige leute (pds,gewerkschaften) massiv panik schüren und sich über die proteste versuchen zu profilieren!

    weil ich muss ganz ehrlich sagen das ich es nich sozail ungerecht finde,das leute die schon ewig nich mehr arbeiten weniger geld bekommen!es gibt nämlich genügend leute die nichts tun und trotzdem genauso oder sogar mehr geld bekommen wie jemand der arbeitet!und deshalb natürlich gar keine lust auf arbeit haben!dies macht mich persönlich sehr wütend und das find ich sozial ungerecht!
     
    #1
    User 12216, 14 August 2004
  2. Mikka78
    Gast
    0
    Wenn zahlose Asis mit "Ich bin gehgen Harts" Plakaten und Büchsenpils in der hand (original so gesehen) für mehr Stütze demonstrieren, dann läuft da gewaltig etwas schief.

    Die Stütze sollte so wie in den USA laufen. Nur noch Lebensmittelgutscheine. Dann muß keiner Hungern, aber mit auf die faule Haut legen ist dann auch nicht. Es gibt ja in Deutschland einen richtigen "Sozialhilfeadel" von Vollasis, die seit mittlerweile 3 Generationen(!) in ihrem Leben keinen Finger krum gemacht haben und über Schwarzarbeit sich ein nettes Leben finanzieren. Das kann es auch nicht sein.

    Und wenn jemand 5 Jahre langzeitarbeitslos ist, muß er sich die Frage gefallen lassen, ob er/sie meint, der Knochen käme zum Hund. In 5 Jahren hätte man ein ganzes Studium packen können oder vielleicht einfach mal seinen Hintern dahin bewegen können, wo es Arbeit gibt.

    Es kann doch nicht sein, das eine fleissige Friseurin weniger verdient, als jemand, der sich Stütze zusammenschnorrt.

    Mikka (Hart aber gerecht)
     
    #2
    Mikka78, 14 August 2004
  3. User 12216
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.740
    168
    305
    Single
    genau meine meinung!ich bin im zoohandel tätig und z.B. voriges jahr war da so ne assi-family da und ham sich den einen monat mal für 600€ n papageien und den darauf folgenden monat für 300€ n käfig gekauft!da könnt ich :kotz:
     
    #3
    User 12216, 14 August 2004
  4. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Hi ..
    und wie finanzierst du dann das Studium? Weil Arbeitslosengeld bekommste dann keins mehr. Solang du jung und alleinstehend bist mags ja mit nebenjobs noch kein Problem sein wenn mans wirklich will, aber sobald dann Frau und ggf noch Kinder da sind kannst das wohl vergessen.
    Mal als Beispiel als ich arbeitslos war wollt ich ne 2te Ausbildung machen hatte auch schon ne Stelle zu 99,9% sicher konnt aber den Vertrag nicht unterschreiben weil ich erst gucken muste wie das Finanziell aussieht.
    Da gibts was was "Ausbildungsbeihilfe" heist, die koennen se aber erst berechnen (aussage bei dem Amt) wenn sie wissen was ich verdiene, ich muss da also mit unterschriebenem Vertrag stehen und dann rechnen die das was ich verdien meine Kosten ect und dann kommt da irgendwas raus.
    Nur kann ich den Vertrag nich unterschreiben bevor das Finanzielle nich geklaert ist und ich kanns finanzielle nich klaeren solang ich nich unterschrieben hab - toller Teufelskreis.

    Alle muessen den Guertel enger schnallen?
    Schon komisch wenn ich lese wieviel Milliarden Euro ne Firma so an Gewinn eingefahren hat in einem Jahr und dann trotzdem Arbeiter entlassen werden und der rest dann kostenlose ueberstunden machen soll. Nur damit der Boersenkurs stimmt .....

    Es gibt mir Sicherheit einige Arbeitslose bzw Sozialhilfeempfaenger die nicht arbeiten wollen. Es gibt aber auch genug andere die arbeiten wollen denen aber von allen Seiten steine in den Weg gelegt werden.
    Mal davon abgesehen das das eine ArbeitslosenVERSICHERUNG ist in die ich einzahle wie in eine Haftpflichtversicherung und dann sorry dann hab ich auch anspruch auf leistungen - zumindest als arbeitsloser, bei den Sozialhilfeempfaengern sieht das dann schon wieder anders aus.
     
    #4
    BadDragon, 14 August 2004
  5. Rhovanion
    Gast
    0
    das problem is, das sehr viele leute betroffen sein werden, aber die setzten sich lieber hin und überlegen wie sie am besten mit der situation zurecht kommen.
    viel, ich denke sehr viel die auf die straße gehen sind diejenigen, die seit jahren arbeitslos sind, sozialhilfe bekommen und ein gutes leben führen, gelernt haben ihre hemmungen abzulegen und den staat perfekt ausnützen.

    es wurde einfach in den letzten 20/30 jahren zu viel geld für nonsens ausgegeben. nun ist das geld alle!
    jeder muß jetzt mithelfen das es wieder bergauf geht. mit der SPD wird dies aber nichts werden da sie grundsätzlich sozialpolitik betreibt und deswegen nie bei so radikaler politik nie die basis hinter sich behalten kann. es geht bei der SPD sogar so weit, dass mitglieder die dagegen reden ausgeschlossen werden bzw zum rücktritt aufgefordert werden.

    ergo: momentan müssen eben alle sparen, besonder solche dich keine arbeit wollen/haben und hoffen das es wieder bergauf geht.

    ich finde die demos okay, aber nicht mit dem hintergrund der montagsdemos die zum fall der mauer geführt haben, denn ich mag den schröder zwar nicht, aber mit honecker würde ich ihn denoch nicht vergleichen.
     
    #5
    Rhovanion, 14 August 2004
  6. bmw-power
    Gast
    0
    wo ist das problem?
    der zukünftige chef wird dir ja wohl sagen können was du verdienen wirst oder?
    oder würfelt er am monatsende die löhne immer frisch aus?
    in meinem ausbildungsvertrag stand alles fürs 1.2. und 3. jahr genau drin.
     
    #6
    bmw-power, 14 August 2004
  7. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Nicht das ich nu der ober SPD anhaenger waehre _aber_:
    Mit der SPD wird das nicht gehen? Mit der CDU gings doch auch nicht, wer hatte denn 16 Jahre die möglichkeit kleinere Reformen auf den Weg zu bringen und hat nichts in die richtung getan? War das nicht die CDU? Wenn ich mich recht erinner schon. Es kann doch nun nicht wirklich jemand erwarten das das was sich 16 Jahre lang angesammelt hat und zu einem riesen Berg gewachsen ist in nicht mal der hälfte der Zeit von der SPD geregelt wird.

    @bmw-power: Laut des Amtes das das Geld berechnen müste muss ich den Vertrag unterschrieben haben und somit schwarz auf weiss vertraglich vereinbart wieviel Geld ich verdiene. Sonst Zitat: "Koennte mein zukünftiger Chef ja her gehen und mir doch noch mehr zahlen und ich würde zu viel Ausbildungsbeihilfe beziehen"
    Klar könnt ich den Vertrag unterschreiben ich hab ja Probezeit und kann von einen auf den anderen Tag gehen. Aber das nicht wirklich mein Fall weil:
    a) "klau" ich dann ggf jemanden den Ausbildungsplatz und der platz bleibt 1 jahr unbesetzt da ich erst nach ca 6 - 8 wochen also ca 2 monaten sagen koennte ob ich nun weiter mach da das Amt so lang braucht ums Geld zu berechnen.
    b) Würde ich danach wenn ich die Stelle schmeisse kein Arbeitslosengeld mehr bekommen da ich ja nicht entlassen wurde sondern ich gekündigt hab, was dann?
     
    #7
    BadDragon, 14 August 2004
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich bin für diese demos... werd da evtl auch mal mitmachen...

    ich find hartz IV eine große schweinerei... mein vater hat selbst drunter "zu leiden"... trotzdessen ich bald ausziehen werde, wird meine ausbildungsvergütung mit für das geld berechnet... sagt mal, wie würdet ihr von 290€/monat leben wollen?

    ich find diese demos gut, man kann sich doch nicht alles gefallen lassen...

    bin einfach nur schockiert über diese reformen, das ist nicht mehr menschenwürdig..
     
    #8
    ~°Lolle°~, 14 August 2004
  9. User 12216
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.740
    168
    305
    Single
    @sternenfängerin:

    is es aber menschenwürdig das es leute gibt die mit nichtstun mehr geld haben als andere leute die arbeiten gehen?is schon richtig das das gesamte familieneinkommen zur berechnung dient!wenn dir das nich gefällt kannst du ja ausziehen!
     
    #9
    User 12216, 14 August 2004
  10. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich ziehe um und trotzdem wird's berechnet...

    ey hallo, mein vater is seit sicher 10 jahren arbeitslos... glaubste der bemüht sich nicht was zu finden?

    *aufreg*
     
    #10
    ~°Lolle°~, 14 August 2004
  11. Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Fakt ist, dass der Staat kein Geld mehr hat. Also kann man es sich nicht mehr leisten.

    Ich finde Harz V denen gegenüber ungerecht, die arbeitslos sind, und keinen Job finden.
    Außerdem wird Harz V eh ein witz, weil jeder vernünftige Mensch eine Ich AG gründen wird, und somit kein ArbeitslosengeldII beziehen wird, sondern mehr.

    Das wird bestimmt fast jeder machen.

    Außerdem ist es lächerlich Arbeitslosengeld II zu sagen. Sozialhilfeniveau wäre angebrachter.

    Es gibt viele Leute, die wollen arbeiten und finden einfach nichts, weil es nichts gibt. Das ist das größte Problem. Hätten wir weniger Arbeitslose wären die Ausgaben kleiner und die Einnahmen größer.
    Mit 40 ist man schon bald altes Eisen!
    So kannst ja wohl auch nicht weiter gehen.

    Aber ich glaube, dass es in nächstern Zeit wohl kaum besser werden wird.
    Lange werden wir nicht mehr so im Luxus leben können wie jetzt.
     
    #11
    Absinth, 14 August 2004
  12. bmw-power
    Gast
    0
    jeder der denkt, dass 290 euro oder sonstwas zuwenig sind zum leben kann ja gerne mehr geben damit diese leute dann auch mehr bekommen.

    im aufregen sind viele gleich gross dabei aber wenn man ihnen die möglichkeit gibt dasss sie freiwillig merh zahlen damit mehr verteilt werden kann sind sie ganz ruhig.

    wer arbeiten will findet arbeit. auch wenns einigen leuten nicht passt so ist es nunmal, ja man kann nicht erwarten dass man genau den beruf bekommt den man mal vor 30 jahren gelernt hat, aber man kann dazu lernen und auch mal "anderes tun" als das gelernte und dann findet man arbeit.
     
    #12
    bmw-power, 14 August 2004
  13. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Fakt ist das die grossen Firmen in Deutschland sich die Taschen voll machen und das auch noch vom Staat gefoerdert wird. Ich will nicht wissen was sich so Weltkonzerne hier an Steuern sparen nur weil se irgendwelche verguenstigungen in sachen Steuern und sonstigen erleichterungen bekommen.
    Aber ist ja auch kein Kunststueck, holt man sich nen Politiker in den Vorstand von ner grossen Partei und schon kann man indirekt mitbestimmen was passiert an Gesetzen ect. Denn der sitzt ja im Vorstand und will sich ja die Taschen auch moeglichst voll machen also muss der Laden laufen - Gewinne Gewinne Gewinne auf kosten der kleinen Angstellten und wenn der Boersenkurs nicht hochgenug geht dann schmeissen wa halt nochmal 4000 oder mehr leute raus.
     
    #13
    BadDragon, 14 August 2004
  14. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Es gibt sicher viele Menschen, die 20 - 30 000 Euro gespart haben (Hausbau, Eigentumswohnung, Auto, Altersabsicherung), und das ganze in Aktien, Bausparvertrag oder Lebensversicherung.

    Das wurde vor Jahren von der Regierung so propagiert, Eigenverantwortung !
    Und nun nehmen sie allen, die länger als 1 Jahr Arbeitslos waren diese Ersparnisse zu einem großen Teil weg !

    Das ist Diebstahl, viele fingen das sparen damals unter ganz anderen Vorrausetzungen an.

    Die Beschäftigten sollen ja nun auch länger arbeiten.
    Diese Mehrarbeit der noch beschäftigten wird keine neuen Arbeitsplätze schaffen, noch die Konjunktur ankurbeln können.
    Denn, die Arbeitslosen können diese Produkte nicht kaufen, die mehrarbeitenden Mitarbeiter haben auch nicht mehr Geld inner Tasche.

    Wer profitiert von Mehrarbeit ?
    Global ausgerichtete Firmen/Gesellschaften.
    Und genau die wollen es mit Nachdruck durchsetzen, erpressen die Belegschaft (gehen ins Ausland, wenn ... )

    Nun wird der Oberreformer Clement "Wir bleiben bei den beschlossenen Richtlinien !" beschuldigt, seinen Dienstwagen mißbraucht zu haben.

    Aha, wie so oft.
    Dem kleinen Mann wird aufgebürdet, zu sparen, und die Herren Politiker kassieren Extras wo es geht (unverschämt), und haben eh nie mehr Geldsorgen, durch ihre Posten in den Aufsichtsräten der Lobbyisten !

    ALG II Empfänger im Osten bekommen weniger Geld ...
    Warum ?
    Kostet da das Brot weniger ?

    Selbst Verfassungsrichter haben große Bedenken, und es gibt vieles an der Reform, was gegen die Menschenwürde, den Gleichheitsgrundsatz und allgemein soziale Verhaltensweisen verstößt.

    Der Betroffene ist nun auf Gedeih und Verderb von seinem Fallmanager abhängig, der ihm bei Ablehnung einer Arbeit oder Beschäftigungsmaßnahme drastisch die Bezüge kürzen kann, und diese werden in der Regel für 3 volle Monate gesperrt.

    Nun ist das zum Beispiel einer der Punkte, die der Richter bemängelt.
    Warum müßen die Sanktionen direkt so hart sein.
    Anreiz schaffen, aktiv zu werden, ok.
    Aber eine erste Drohung würde vollkommen reichen.
    Dann muß der Kunde (der Arbeitsagentur :wuerg: ) eben den Wink mit dem Zaunpfahl nutzen, oder erst dann gibt es Sanktionen.

    Von Bezügen auf Sozialhilfebasis noch Sanktionen ?

    Eine Familie ist im allgemeinen eine Bedarfsgemeinschaft !
    Wenn jetzt der Vater Alkoholiker oder Spieler ist, leidet da die ganze Familie drunter (Auch ein Punkt des Verfassungsrichters).

    Hä ?
    Zuviel RTL, SAT 1, Pro 7 usw. am schauen ?
    Die Parolen der Lobbyisten haben es in sich.
    Die haben auch mehr Macht, ihre Meinung zu artikulieren.
    Ja, es gibt sicher faule Arbeitslose.
    Und ?
    Müssen deswegen wirkllich alle unter so hohen Druck gesetzt werden ?

    Es gibt noch sehr viele Punkte, die jeder vernunftbegabte "Normalbürger" so nicht wirklich können will !

    Zum Beispiel das auseinanderbrechen der Familien, eben das Kinder ausziehen, um selber Anspruchsberechtigt zu sein ...
    Familienfreundliches Deutschland ?

    Zum Beispiel, dass der Fallmanager Unverheiratete ans andere Ende von DE zum Arbeiten schicken kann, sogar theoretisch für nen 1 Euro Job.

    Eine Partnerschaft und soziale Beziehungen (Sport, Verein, Freunde, Familie, Beziehung) wären faktisch unmöglich (Von den paar Mücken jedes Wochenende nach Hause ?

    Nun propagiert Clement immerzu, dass wird so schlimm nicht umgesetzt, die Fallmanager sind keine Unmenschen .

    Nein ?
    Kennt ihr die Gepflogenheiten, die Fehlinformationen, und die Ungerechtigkeit und Härte von jetzigen Sozialamtmitarbeitern ?
    Und genau solche werden die Fallmanager von Morgen !

    Und die Gesetze lassen eben all dies zu !

    Warum in Gottes Namen definiert man nicht ganz klar, was sein darf, was sein muß.
    Nein, stattdessen werden nur Rahmenbedingungen geschaffen, und die Härte der Umsetzung/Anwendung überläßt man den Kommunen/Entscheidern.

    Man setzt verängsigten Menschen (verständlich) einer Jahrhundertreform aus, und informiert sie nicht (richtig).
    Man beleidigt sie sogar, der Kanzler und Clement kriegen sozusagen das große Kotzen, wenn sie die Schmarotzer auf den Straßen sehen.

    Hm ...

    Damals bei der Wahl waren die Linien noch derart, dass ALG II zwar umgestzt werden soll (Harz), aber signifikant über der Sozialhilfe liegen sollte.

    Ferner versprach man den SPD Linken für ihr Stillschweigen in diesem Jahr, die Reform abzupassen, sie zu entschärfen.

    Alles nur Gelaber.

    Nun der Streit um den Januar (Zahlungslücke).
    Ja zum Teufel, richtig betrachtet hätten sie den Betroffenen diesen Monat gestohlen, wenn man bedenkt, dass bisher ALG und ALHI im Nachhinein, am Ende des Monats gezahlt wurde, und bei Arbeitsaufnahme und in der ALG II dann am Ende der Monat fehlt, bedürftig hin, bedürftig her.

    Das ist die reinste Verarsche, aber die Westdeutschen haben wohl wenig Lust, sich wirklich mal damit auseinanderzusetzen.

    Wer meckert über die Demos ?
    Wären die Ossis (meine ich nett) nicht auf die Straße gegangen, hätten Kinder unter 15 nur bis zu 750 Euro aufm Sparbuch haben dürfen.
    Bisserl dürftig, nicht ?
    Wenn die Oma/der Opa ihm/ihr im Alter von 6 (zur Einschulung) 5000 Euro aufs Sparbuch packte, fürs 18 Lebensjahr (Auto, Führerschein).

    Sehr sozial, meine werten Herren der Regierung.

    Wie bekannt sein dürfte, gibt es einige Menschen, die immer mal wieder zwischendurch arbeitslos werden.
    Die können gar keinen Bausparvertrag anfangen, nicht in Aktien auf Jahre hinaus sparen, wozu ?
    Obwohl sie auch eigenlich ein Recht auf Eigenheim und Auto haben, haben sie nicht die Gelegenheit, dafür langjährig zu sparen.

    Schade ...

    Was bedeutet, es werden weniger Autos verkauft (Binnenmarkt, Konjunktur), weniger gebaut, weniger Geld auf Banken zwecks Zinsertrag gespart (besser unters Kopfkissen legen ) !

    Schade ...

    Edit.
    Und bei all der Angst, Verzweiflung und Zukunftsängsten kommen vom Kanzler Schröder nur markige Sprüche ...
    " Basta " - " Darum"

    Ja kann es sein, dass der Schröder (unser Bundeskanzler für die Jungen :smile: ) seine besten Tage schon hinter sich hat ?
    Kann er auch sachlich und argumentativ überzeugen ?
    Seine Parteigenossen mußte er auch zu ihrem (unserem) Glück zwingen "meine politische Zukunft mache ich abhängig von dieser Reform".
    Damit setzte er die Parteigenossen unter Druck, da die Regierungsfähigkeit ohne Kanzler Schröder gefährdet gewesen wäre, und so Sitze im Parlament und sonstiges (Macht) für die gesamte Partei flöten gegenagen wäre.

    Was heißt, eigentlich waren die meisten inner SPD dagegen, aber durch den Druck, ihre Arbeit (Machterhalt, Regierung) zu verlieren, ließen sie ihn am Ende gewähren.

    Was heißt, eigentlich wäre Hartz sooo mit der SPD nicht machbar gewesen, und damit haben die Wähler ja auch gerechnet.

    Edit 2 :
    In den Medien werden viele Tatsachen gar nicht angesprochen.
    Es werden meist bestimmte Interessenvertreter eingeladen.
    Lobbyisten.
    Der gemeine Mensch, der "sachkundige" Betroffene, wird eigentlich kaum zu Wort kommen.
    Man muß sich schon etwas informieren, und sich nicht eine Meinung aufgrund "nur" von Medien bilden, zumal auch ÖR Medien so oberflächlich sind, bis auf Monitor und z.B. "ein Fall für Escher" :rolleyes2

    Edit 3 : :bier:
    Die Auszahlung (Januarlücke) ist jetzt einmalig.
    So wie es aussieht, wollen Regierung und Opposition die nachfolgend auftretenden Lücken nicht mehr zahlen.
    Daran sieht man, dass sie nur wegen der Demonstrationen einlenkten :bier:
    Und verlogen sind, wie Hund(t) :link:
     
    #14
    emotion, 14 August 2004
  15. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wer meint unbedingt demonstrieren zu müssen möge dies tun, schließlich leben wir in einem vermeintlich freien Land und da ist dies ein legitimes Mittel.
    Beteiligen werde ich mich daran allerdings nicht da ich die Reformansätze im Grunde für richtig, wenn auch nicht für weitgehend genug erachte.

    @sternenfängerin
    Ich kriege abgesehen von ca. 180 € Kindergeld + Kinderzuschlag von dem nach Abzug von Krankenversicherung etc. ca. 50 € übrigbleiben kein Unterhalt, kein BaFög, kein gar nix :bier:
     
    #15
    Mr. Poldi, 14 August 2004
  16. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Ich auch, das war mir bei der Wahl damals auch völlig bewußt.

    Wie wäre es, hier mal konkreter zu werden ?
    Was erachtest du nicht weitgehend genug ?
     
    #16
    emotion, 14 August 2004
  17. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #17
    Schlumpf Hefti, 14 August 2004
  18. b123
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    der Artikel ist auch online unter:
    http://www.welt.de/data/2004/08/06/315337.html?search=Legenden+%FCber+Hartz+IV&searchHILI=1

    zum Thema:
    Ich denke Hartz IV ist erst der Anfang. Es werden langfristig weitere Reformen kommen, die für wesentlich drastischere Einschnitte in der sozialen Absicherung sorgen werden, weil das bisherige System einfach zu teuer ist. Möglichst private Rentenversicherung, Zwei-Klassen-System in der Medizin usw. gibt's ja jetzt schon alles.
    Hartz IV kann nach dem obigen Artikel für manche ja sogar noch von Vorteil sein, ist aber sicher erst der Anfang.

    Wer demonstrieren will soll. Schließlich ist das ja ein elementares Grundrecht. Ich demonstriere nicht, weil's mich einfach noch nicht betrifft.
     
    #18
    b123, 14 August 2004
  19. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    hm also die Idee ist im ansatz garnicht mal die schlechteste.. nur wird wiedermal den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen, die ohnehin net viel haben.. jetzt wird auch noch das Sparschwein zerhauen.. vorallem die älteren Langzeitarbeitslosen haben ab 2005 noch mehr zu leiden.. der Grundsatz "Jeder der arbeiten will, findet auch arbeit" stammt noch aus Kriegszeiten und ist somit total veraltet.. Es gibt man gerade mal ca.300.000 Arbeitsplätze in Deutschland (ich lasse mich da gern verbessern) und ich weiß net wie sich 4,5 mio Arbeitslose die aufteilen sollen.. (Insgesamt kürzere Arbeitszeiten bei vollem Lohnausgleich??) Stattdessen gehts aber ehr in die andere Richtung.. die Arbeitszeiten werden verlängert und die einzigen die davon Profitieren sind wiedermal die Konzerne, dessen Mitarbeiter sicherlich schon 5 DVD Geräte daheim haben und 2 Autos in der Garage.. (die haben quasi keine andere Wahl als mit dem Geld ins Ausland zu fliegen und es dort auszugeben..)
    Zudem hat Daimler-Benz noch net ein Cent Steuern in Deutschland gezahlt..

    Die Schere zwischen Reichtum und Armut klafft immer weiter auseinander und das führt früher oder später garantiert zum Bürgerkrieg, wenn da nicht was gegen getan wird..
     
    #19
    Baerchen82, 15 August 2004
  20. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #20
    Schlumpf Hefti, 15 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - demos gegen hartz
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
13 September 2010
13 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
24 Juni 2009
13 Antworten