Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Den Ex-Partner betrogen - dem neuen Partner sagen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von celzo, 20 Januar 2009.

  1. celzo
    celzo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    103
    2
    Single
    Ich habe vor kurzem mit einer Freundin über ein Thema geredet, das mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht.
    Wir haben nämlich über Beziehungen geredet und ganz allgemein übers Betrügen, und ob man es dem Partner sagen sollte usw, das übliche halt.
    Dann ist ein recht interessanter Aspekt aufgekommen, nämlich ob man es einem neuen Partner sagen soll, dass man den Ex betrogen hat. ( Ihre Kusine hat deren Exfreund mal betrogen und ist gerade in der Kennenlernphase zu einem neuen Partner, und überlegt natürlich ob sie es demjenigen sagen soll)
    Wir haben es vom moralischen Standpunkt aus betrachtet, und da sind wir der Meinung, dass man dem neuen Partner gegenüber keine Geheimnisse haben soll. Aber ist es moralisch oder aufrichtig dem Ex gegenüber, das dem neuen zu erzählen?( Wahlweise der Ex weiß nichts vom Betrügen, oder doch)

    Umgekehrt, wenn man es sagt, ab wann sollte man sowas sagen? Erst wenn man schon wirklich fest zusammen ist? Beim Kennenlernen(wohl kaum würde ich meinen) Und verspielt man sich damit nicht Chancen in der Beziehung? Also ich würde einem Mann, der mir sowas sagt viel misstrauischer gegenüber stehen, aber mein Vertrauen wäre dahin, würde er nichts sagen und ich käme durch Zufall auf die Sache.
    Würde sie jetzt den Entschluss fassen, dem neuen nie etwas zu sagen, dann kann es doch sein, dass sie ihn anlügen muss, erstens mal wenn er fragt ob sie schon mal betrogen hat und zweitens wenn sie über ihre Männeranzahl oder dergleichen reden.
    Das ist doch auch sehr schwierig, und irgendwie hintergeht man den neuen Partner ja dann ständig?
    Was meint ihr dazu?
     
    #1
    celzo, 20 Januar 2009
  2. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich selbst habe noch nie betrogen, aber ich weiß, das mein Ex seine erste Freundin betrogen hatte. Er hat mir gesagt, dass es ihm heute leid tut und dass er das danach bei seinen anderen Freundinnen nicht mehr gemacht hat. Ich habe ihm da vertraut und bin froh, dass er es mir gesagt hat.
     
    #2
    happy&sad, 20 Januar 2009
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Mein Freund hat mir Recht schnell erzählt, warum seine letzte Beziehung in die Brüche ging-er hat sie betrogen.
    Ich war zwar erst mal etwas geschockt, aber fand es einen riesen Vertrauensbeweis und die Art wie er das erzählte zeigte mir auch das er es bereut und aus deinem Fehler gelernt hat.
    Ich habe ihm auch erzählt, das ich meinen ersten Freund mit 17 betrogen habe.
     
    #3
    User 75021, 20 Januar 2009
  4. MsThreepwood
    2.424
    Beim ersten Treffen würde ich es selbst nicht sagen (wenn ich meinen Ex betrogen hätte) und es auch nicht hören wollen.

    Und ansonsten: So wirklich würde ich es auch innerhalb der Beziehung nicht wirklich wissen wollen.
     
    #4
    MsThreepwood, 20 Januar 2009
  5. celzo
    celzo (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    103
    2
    Single
    Ich würde es mir wohl auch erwarten, sowas zu erfahren, aber irgendwie hätte ich wohl weniger Vertrauen in die Person...
    Wie geht ihr damit um? Ist es noch ein Thema? Wird es totgeschwiegen?
    Was ich schlimm finden würde ist, soetwas dann im Streit dem anderen an den Kopf zu werfen, kommt/ kam das vor?
    Wäre ich in der Situation der Betrügenden müsste ich mich aber wohl überwinden dem neuen das zu sagen.
     
    #5
    celzo, 20 Januar 2009
  6. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Eine Frau die eine andere Einstellung zur Treue hat als ich kommt eh prinzipiell nicht in Frage, sie erfährt ziemlich schnell, dass mir Treue unwichtig ist und ich es auch nie so genau genommen habe.
    Finde da auch nichts schlimmes bei.
     
    #6
    ArsAmandi, 20 Januar 2009
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Wir kamen da irgendwann mal drauf zu sprechen und natürlich hab ich ihm erzählt, was ich früher alles angestellt habe.

    Ich glaube auch nicht, dass er damit Probleme hatte. Kurz gesagt: was schert mich mein Verhalten von gestern. Ich lebe im "Jetzt".
    Jeder Mensch verändert sich mit der Zeit und ich hab meine Sturm- und Drang-Phase hinter mir und das weiss er :zwinker:
    Es wäre mir auch egal gewesen, wenn er seine Partnerinnen früher betrogen hätte. Dann haben sie eben einfach nicht zu ihm gepasst :-D
     
    #7
    User 67627, 20 Januar 2009
  8. Mani01
    Mani01 (62)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    Single
    Wenn ich mit einer Partnerin zusammen war, so habe ich sie in dieser Zeit nicht betrogen. Ich gehöre nicht zu solchen untreuen Männern.
    Möchte jetzt aber einmal theoretisch vorgehen. Hätte ich meine Ex betrogen, würde ich das allerdings meiner neuen Partnerin niemals sagen. Und zwar aus folgenden Grund. Das würde sie mit Sicherheit, unsicher machen. Könnte auch Hemmungen bei ihr auslösen. Sie wäre nicht mehr so gelöst und könnte sich nicht richtig fallen lassen. Zudem wäre mein damaliges Fremdgehen ein eventueller Streitpunkt, der nicht unbedingt sein muß. So sehe ich das.

    Gruß Manfred.
     
    #8
    Mani01, 20 Januar 2009
  9. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #9
    Mìa Culpa, 20 Januar 2009
  10. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    Ich würde keinen Partner nehmen wollen, der mal seine Freundin betrogen hat. :kopfschue Von daher fände ich es schon wichtig, das zu erfahren, bevor ich mich soweit verliebt habe, dass es so oder so sehr schmerzhaft wird, das dann noch abzubrechen.
     
    #10
    User 20579, 20 Januar 2009
  11. DocNo
    Gast
    0
    ich habe auch schonmal betrogen, aber es meiner letzten beizehung bzw, meiner jetztigen Beziehung NICHT gesagt .... ob ich das noch ache, naja, weiß ich nicht - also der aktuellen. Weiß net so recht, ob dass dann vielleicht das verhätlnis zueinander zerstört.
     
    #11
    DocNo, 20 Januar 2009
  12. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.244
    Verliebt
    Das Treue keine meiner Stärken ist, wusste mein jetziger Mann von Anfang an, eigentlich kannte er auch all meine Exfreunde und einige meiner Affären und folglich war das ohnehin ein sehr offenes "Geheimnis", allerdings waren meine Seitensprünge auch nie der Grund für das Ende der Beziehung und es wurde auch nie schmutzige Wäsche gewaschen, noch habe ich jemanden das Herz gebrochen. Meine Exfreunde sind mir alle freundschaftlich zugetan.

    Und obwohl er selber seine letzte Beziehung wegen der Untreue seiner Exfreundin beendet hatte und da auch sehr drunter litt, hatte er nie Probleme oder Ängste durch mein Vorleben.
    Ausserdem besteht er darauf, dass ihn mein Vorleben nichts angehe und er daher keine Details wissen will.

    Ich hatte mich zu derzeit eh von meinem wilden Leben verabschiedet und war sehr ruhig geworden, daher bestand für ihn auch kein akuter Grund zur Sorge.
     
    #12
    User 71335, 20 Januar 2009
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich selber hab nie jemanden betrogen und mein Freund seine Ex auch nicht. Sie hat ihn betrogen und das hat er mir gesagt. In dem Zusammenhang wenn ich das machen sollte (was eh nie der Fall sein wird und das weiß er) es schluss ist und kein Zurück gibt. Was ich auch verstehen kann.
    Mein Ex hat mich angeblich auch nie betrogen. Sagte er zumindest aber sagen kann man ja viel und wer weiß was er gemacht hat als er meine Ex-beste Freundin kennen lernte. :ratlos:

    Heute ist mir das alles egal.
     
    #13
    capricorn84, 20 Januar 2009
  14. celzo
    celzo (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    103
    2
    Single
    @ capricorn
    Ja, dass für viele wohl Schluss ist, wenn man in der aktuellen Beziehung untreu ist verstehe ich schon eher( wobei ich das meinem Ex, ich vermute er war untreu, auch verziehen hätte mit großem Bauchweh halt).

    Aber ich finde die Frage viel schweiriger, wie man in einer neuen Beziehung mit der Untreue in der Exbeziehung umgeht.
    Würde ich so einen Mann kennenlernen, würde ich es wissen wollen. Aber ich könnte wohl nicht umgehen, weil er ja eigentlich einen Vertrauenbsbruch begangen hat, das könnte er ja wieder tun. Aber er war ja nicht mir untreu, und er hat das Vertrauen es mir zu sagen. Ich wüsste nicht genau wie ich reagieren sollte, verlassen würde ich ihn wohl nicht. Ich hätte wahrscheinlich shcon meine PRobleme damit, nur hat er MIR ja nichts angetan...
    Umgekehrt könnte ich mir aber auch denken, dass ein Mann von mir dasselbe denkt, wäre ich meinem Exfreund untreu gewesen...:ratlos:
     
    #14
    celzo, 20 Januar 2009
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich rede generell sehr offen über mein Sex- und Beziehungsleben. Mein neuer Freund weiß, wieviele Sexpartner ich hatte, wem meiner Ex-Freunde ich fremdgegangen bin und auch sonst alles, was ihn interessiert. Ich habe keine Geheimnisse. Wenn er mit meinem Vorleben ein Problem gehabt hätte, wäre er sowieso nicht der Richtige für mich gewesen. Andersrum bin ich auch für Offenheit.

    Was sollte mich daran stören, wenn mein Freund seiner Ex fremdgegangen wäre? Er wird Gründe gehabt haben. Ich bin schließlich auch schon fremdgegangen. Allerdings nur, wenn die Beziehung sowieso schon Mist war. Folglich drehe ich da niemand anderem einen Strick draus.
     
    #15
    User 18889, 20 Januar 2009
  16. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    ich hab ihm gesagt, dass ich es mit der Treue nicht so ernst genommen habe und er ist trotzdem mit mir zusammen gekommen :zwinker:
     
    #16
    User 85539, 20 Januar 2009
  17. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Er hat damals seine Frau betrogen und ich damals meinen Ex. Wir haben irgendwann in unserer Beziehung darüber gesprochen und gut ist.
    Ich vergleiche damalige Beziehung nicht mit meiner jetzigen, deshalb kann man auch nicht sagen "wer einmal betrügt, betrügt immer wieder". Denn für mich kommt das nicht in Frage. genausowenig würde ich in meiner jetzigen beziehung fremdgehen verzeihen.
     
    #17
    LadyMetis, 20 Januar 2009
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    @celzo: Ich weiß was du meinst. Erst will man es wissen, aber wenn man dann was erfährt, was einem nicht passt, gehen die Probleme los :zwinker:

    Ich persönlich finde, dass bestimmte Verhaltensweisen Rückschlüsse auf den Charakter zulassen. Ich mochte keinen Mann, der betrügt, schlägt oder sich sonstige "schweren" Beziehungsverstöße leistet. Ich muss ehrlich sagen, dass ich für mich das so sehe, dass sowas "bleibt", d.h. wer sowas einmal macht, macht sowas potentiell wieder. Mir ist klar, dass das einige Leute als Quatsch ansehen, an meinem komischen Bauchgefühl würde es nichts ändern.

    Damit meine ich jetzt nicht Leute, die in einer völlig verfahrenen Beziehung mal fremdgeknutscht haben. Aber gezieltes Fremdgehen hinter dem Rücken des Partners, ggf. sogar über einen längeren Zeitraum erfordert schon eine "Abgebrühtheit", die ich persönlich für erschreckend halte. Ich glaube nicht an "Ausrutscher", ich finde, dass man immer für sein Handeln verantwortlich ist und dass viele Zwischenschritte erforderlich sind, bis man bei einem anderen Menschen im Bett landet und dies dem Partner nicht erzählt. Soviel Zeit, sich vorher mit dem jetzigen Partner zu treffen, sich gegebenenfalls zu trennen oder zu sagen, das ernsthafte Probleme bestehen, sollte man immer haben- aber ich bleibe nicht mit jemandem aus "Bequemlichkeit" zusammen um ihn dann zu betrügen. Von daher ist für mich ein "Die Beziehung war damals schon schlecht" kein Freibrief für solches Verhalten.

    Wer sagt mir dann, dass eben dieser Partner solches Verhalten nicht wieder zeigt, wenn es in unserer Beziehung mal kriselt?

    Ausgehend von solchen Konstellationen (und mir ist klar, dass es einige gibt, nur sind diese hier für mich eindeutig) würde ich einen Partner nicht wollen, der zu sowas fähig ist oder war. Ich könnte so jemandem wohl nie richtig vertrauen, und das finde ich für eine Beziehung schon essentiell.
    Dann habe ich lieber jemanden, der das ganze "so streng" sieht wie ich.
     
    #18
    User 20579, 20 Januar 2009
  19. Naya
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    vergeben und glücklich
    dito...kann ich genau so unterschreiben!
     
    #19
    Naya, 20 Januar 2009
  20. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich habe noch nie betrogen und es fällt mir schwer, mich in eine Situation hineinzuversetzen, die ich selber nicht wirklich nachvollziehen kann. Ich kann mir auch nicht vorstellen, ob ich es negativ oder eher positiv auffassen würde, wenn man Partner mir erzählt, dass er seine vorherige Freundin betrogen hat.
     
    #20
    xoxo, 20 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner betrogen neuen
Emelychenc:
Liebe & Sex Umfragen Forum
15 Dezember 2013
63 Antworten
mondy**
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Oktober 2013
28 Antworten
banklimit
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Juli 2015
56 Antworten