Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

depressionen / probleme allein zu sein...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von bodensee-m, 24 November 2004.

  1. bodensee-m
    bodensee-m (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    Irgendwie bricht zur Zeit wieda alles üba mich herein... *weiß gar nimma was er machen soll* weiß auch nich, an wen ich mich noch wenden kann, deshalb poste ich mal hier...
    Ich schieb seit längerer Zeit Depris un hab einfach Probleme mit dem einsam sein un nu isses fast wieder so schlimm wie früher, als sie praktisch täglich kamen... :frown: wenn freunde oder so da sind, dann ist alles ganz normal, kann lachen, Späße machen usw, aba sobald ich dann abends allein bin geht’s los... ziehe mich schon immer weiter zurück... bin schon immer etwas schüchtern gewesen, aber wenn man des Öfteren vom Leben un von den Leuten enttäuscht wird, blockiert man selbst gleich doppelt... bekomm z.Z auch das Gefühl, dass es kaum jemanden stören würde, wenn ich ma nichmehr wäre un das hilft auch nich wirklich weiter...
    Hat denn hier schon jemand Erfahrungen damit gemacht, oder geht es jemandem ähnlich? *kommt einfach nimmer damit klar*

    *mal paar grüße hierlässt*
     
    #1
    bodensee-m, 24 November 2004
  2. BrokenSoul
    Gast
    0
    bei mir ist es genauso ... (nichts dazu sagen ich weiss das ich erst 14 bin) ich lebe dann bloss sinnlos in den tag hinein warte bis der nächste kommt und freue mich bei kleinigkeiten wo sich sicherlich nie jmd. drüber freuen würde nur ich mich drüber freue ... ich weiss nicht was man daran ändern kann, das ist durch das leben selbst gekommen ob es wieder weg geht glaub schon doch es wird daueren oda auch nicht ?! ich weiss wirklich nicht was man da machen kann ... selbstmord vielleicht, aba glaube eher nicht es gibt sicherlich jemanden den man mag oda ein ziel im leben das man erreichen will ... doch wenn man nichts davon hat (so wie bei mir) da weiss ich nichts ... halt einfach in den tag hinein leben auch wenn es abends schwer wird und einen tausend fragen durch den kopf laufen was wäre wenn... und so
    tut mir leid das ich dir nich helfen kann

    müsst nicht mein post beachten
     
    #2
    BrokenSoul, 24 November 2004
  3. LoveMan1088
    Verbringt hier viel Zeit
    320
    103
    21
    vergeben und glücklich
    Erst ma Kopf hoch und Ohren Steif.
    Ich kenne das gefühl wenn man alleine is und über vieles nachdenkt und dann sofort depri is, weil einen viele Probleme umgeben.
    Versuch deine gedanken am betsen zu ordnen und dann versuche alle Probleme nacheinander zu lösen falls das möglich is, is vielleicht ein bisschen viel arbeit, aber wer fleißig ist wird auch belohnt. :karate-ki

    Ich denke ma du schaffst das schon. :zwinker:
     
    #3
    LoveMan1088, 24 November 2004
  4. Earl Grey
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    So Erfahrungen habe ich auch gemacht.
    Das ist derzeit auch öfters so, dass ich aus heiterem Himmel, gerade eben noch super gelaunt, total depri werde. Vor ner Woche habe ich erkannt, dass es daran liegt, dass ich hier vor Ort echt keine Freunde habe, mit denen ich Abends mal was machen kann. Um mal einen drauf zu machen muss ich mir freinehmen und mindestens 100km weit fahren, um Leute zu treffen mit denen ich ausgehen kann (alleine geht einfach nicht, da bin ich nciht der Typ für).
    Naja und weil die Leute alle sow eit weg wohnen sind das auch schon gar keine richtigen Freundschaften mehr. Wenn man sich nur einmal im Jahr sieht hält das nicht so wunderbar.
    Und das merke ich dann oft Abends anch der Arbeit, wenn ich alleine in meiner Wohnung sitze.

    Du schreibst dass du das Gefühl hast, dass es kaum jemanden stören würde, wenn du ma nichmehr wärest. Dazu kann ich sagen das stimmt absolut nicht; ich bin sicher es gibt viele, denen was an dir liegt. Auch wenn man es nicht immer merkt.
    Für alle Probleme gibt es Lösungen. Und Probleme zu lösen ist einfacher als mit ihnen zu leben. Suizid ist aber keine Lösung. Das ist feige, sehr egoistisch, und in vielen Jahren bist du wahrscheinlich froh, dass du es nciht gemacht hast.

    Das wird schon wieder. Bleib auf jeden Fall am Ball, mach nicht den Fehler wie ich und vernachlässige deine Freundschaften (wobei das bei mir auch andere Gründe hatte), schaff dir ggf. mal ne Freundin an :zwinker:

    Also Kopf hoch und denk nicht so viel darüber nach, dann wirds nämlich nur schlimmer!
     
    #4
    Earl Grey, 24 November 2004
  5. Céleste
    Gast
    0
    Ich kenne das...mir geht es sehr ähnlich wie dir!
    Fühl dich mal ganz fest von mir gedrückt!!!

    Es ist schlimm, wenn jeder Tag eine Qual ist, wenn man schon beim Auftsehen weiß, wie der Tag verlaufen wird. Wenn sich die Gedanken ewig im Kreis drehen und man das Gefühl hat, in grauem Schlamm zu ersticken.
    Viele leute können sich einfach nicht vorstellen wie das ist. Und das kann man ihnen auch nicht übel nehmen. Aber daher kommt wahrscheinlich der Gedanke, ob sich überhaupt jemand daran stören würde, wenn man nicht mehr wäre...
    Ich habe häufig das Gefühl, von der Welt abgeschnitten zu sein.
    Freunde können da auch nicht richtig helfen. Vorrübergehend schiebt man die Depressionen dann mal beiseite, doch sobald man mit sich alleine ist, geht es von vorne los.
    Freunde können dir kurzfristig eine Erleichterung verschaffen, doch damit wirst du dein Problem nicht los, denn es handelt sich um eine langwierige Sache - einen Teufelskreis -.
    Sich zusammenreißen, sich "Mühe" zu geben, reicht bei so einem Problem nicht aus. Leider... :cry:

    Wieso suchst du dir nicht Hilfe bei einem Therapeuten?
    Das kann wirklich eine große Hilfe sein!
    Ich würde einfach mal zum Hausarzt gehen, ihm die Situation schildern. Er kann dich an einen guten Therapeuten weiterleiten.
    Die ersten 5 Sitzungen sind beim Psychologen oder Facharzt kostenlos. Danach wird die Therapie in den meisten Fällen von den Krankenkassen getragen.

    Du solltest dich nicht damit abfinden, dass es dir schlecht geht!




    Gute Besserung! :herz:





    Céleste
     
    #5
    Céleste, 25 November 2004
  6. bodensee-m
    bodensee-m (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    @ Earl Grey

    mir gehts da ähnlich, ja... kann von einem moment auf den anderen kommen... sind meist, für andere total unverständlich, Details und Kleinigkeiten, die einen dann so mitnehmen... aba mit freunden hat das glaub ich nix zu tun, zumindest bei mir nich, dann Freunde helfen nur kurzfristig das Problem zu vergessen, aba das is ja keine Lösung... :frown: so geht es mir jedenfalls...
    un ne freundin zulegen, naja... würd ich ja gerne, das is ja das Problem... aber is ist nich so einfach, wie es für die Meisten klingt...

    @ Céleste

    dangö für deine Antwort... Du beschreibst es echt haargenau... so isses bei mia leider auch... hmm, un andere können das nich verstehen, hab ich acuh das gefühl.. können sie auch gar nich... wenn bei denen (als Beispiel) ne Beziehung in die Brüche geht, ham ja alle gleich wieder irgendwoher neue Partner... von sowas kann ich nua träumen... *is in der hinsicht wohl bissl altmodisch*
    ein Therapeut wurde mich schonma von ner Freundin nahegelegt, die schon
    ähnliche Probleme hatte, aber irgendwie is da bei mir die Hemmschwelle noch sehr groß... :frown: es klingt konfus, sorry...

    danke für alle eure Beiträge...
    liebe grüße

    simon
     
    #6
    bodensee-m, 25 November 2004
  7. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir geht's auch so wie dir. Beruhigend zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin. Wünsch dir, dass es dir bald besser geht.
     
    #7
    Angel4eva, 25 November 2004
  8. Earl Grey
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    Das weiß ich nur zu gut. Bisher hatte ich auch keine Freundin, aber mittlerweile kotzt es mich selber an, dass ich nicht auf Mädels zugehe (oder nciht auf sie zugegangen bin). Und seitdem ich von dem Verhalten die Schnauze so dermaßen gestrichen voll habe klappt das viel besser :zwinker:

    Allerdings ist es schwer eine Beziehung anzufangen wenn man selber gerade total down ist. Das macht das Gegenüber auch stutzig.

    Mit dem Psychologen; das ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Ich war selber mal in Behandlung, und seitdem ich keine großen Skrupel mehr habe darüber zu reden, merke ich, wie viele andere in meinem Alter auch schon Sitzungen hatten.

    Auch wenn ich bis heute nicht weiß warum (habe mich mit dem Therapeuten immer recht normal unterhalten) - geholfen hat es auf jeden Fall.
     
    #8
    Earl Grey, 25 November 2004
  9. Dragonlord
    Dragonlord (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Single
    @ bodensee-m

    Mir gings früher ähnlich wie dir, doch so seit ca. 2-3 Jahren gehts mir eigentlich gut (bis auf die Tatsache, dass ich einfach keine Freundin krieg :cry: ). Habe nix Besonderes gemacht, mein Leben änderte sich wirklich schlagartig. Ich glaube es hing damit zusammen, dass ich von zu Hause auszog (bei der Bundeswehr war ich immerhin in der Woche in der Kaserne, jetzt beim Studium ganz ausgezogen) und damit eigenständig wurde. Wohnst du noch bei deinen Eltern?

    LG Matthias
     
    #9
    Dragonlord, 25 November 2004
  10. bodensee-m
    bodensee-m (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    joa, wohne noch bei meinen eltern...
     
    #10
    bodensee-m, 25 November 2004
  11. Zufällig generierter Name
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo bodensee-m

    Zweimal hatte der Verfasser dieses Postes depressive Phasen. Der ersten wird die Bezeichnung Phase nicht gerecht, denn sie war ein Lebensabschnitt, lange Zeit. Viel enthielt er vor und doch war er Zeit von Reife und Erfahrung. Wäre es ihm besser ergangen, hätte er versucht, die Tür zur Welt mit einem Kraftakt zu öffnen? Er weiß es nicht.
     
    #11
    Zufällig generierter Name, 26 November 2004
  12. columbus
    columbus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    2
    Single
    Also das hat ich auch schon mal, eben genau in deinem Alter. Ich mein, spaeter wird man etwas "fester" was das betrifft, und ich weich dem ganzen so aus indem ich mich von dem einfach nicht mehr so ins Eck treiben lass. Ich zieh dann einfach mal die Schnur wenns mir zuviel wird-und reise, so wie zur Zeit eben.

    Zuhause (leb auch NOCH bei meinen Eltern, handelst sich aber nur mehr um 2-3 Monate) da hab ich das auch-da leb ich hin und hoer oft tagelang nichts von niemandem. Aber dann arbeite icch an meine DA, oder mach Sport oder sonst irgendwas-ja, ganz allein.

    Is bei weitem nicht so das mich das nicht kratzt-wenns nach mir ginge, wuerd ich in einem riesen haus voller freunde leben wollen. Aber vorerst ist das nun mal der status quo.

    Leute mit denen ich spontan mal was machen koennte oder die mal ohne ankuendigung mal so vorbei schauen oder ich bei ihnen-oder das ich laenger Zeit ueberhaput was mit Freunden mache-das gibts in meinem Leben auch nicht.Zur Zeit nicht.

    Dazu kommt dass ich oft feststelle dass die vielen Sachen die mich begeistern koennen andere ueberhaupt nicht interessiert-gemeinsam Gitarre spielen, lange Spaziergaenge draussen in der Natur, Philosophie, andere Spracheen und Kulturen, Literatur, Kunst und natuerlich Musik, oder einfach mal wohin fahren....nicht die Bohne.

    ich sag nur ....siehe den Spruch unten!So denk ich dann manchmal innerlich.
     
    #12
    columbus, 26 November 2004
  13. bodensee-m
    bodensee-m (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    Single
    vielen dank für eure aufbauenden Worte, ehrlich... werd schon irgendwie da durchkommen....
    nochma danke...
     
    #13
    bodensee-m, 27 November 2004
  14. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Das kenne ich persoenlich nur zu gut. Ich kann von mir nicht grad behaupten viele Freunde zu haben (jedenfalls nicht mehr) Wenn ich dann mal unter Leuten bin sind diese ''depressiven'' Gedanken einfach nicht existent.


    Du sprichst mir aus meiner - nicht vorhandenen - Seele ^^
    Schade das ich in den letzten 5 Jahren (ab der Zeit als ich mit meiner Familie wegzog) nicht solche Leute wie dich kennengelernt hab, also mit den Interessen. Die Paar Leute die ich kenn interessieren sich hauptsaechlich fuer's Kiffen, Trinken, HipHop und so Sachen halt...
    Aber was soll ich machen, da geh ich lieber mit denen weg als alleine zu Hause rumzugammeln. Koennt ihr euch das vorstellen? Ich fang von Sachen an zu erzaehlen und keine ''Sau'' interessiert sich dafuer...

    Hm, was soll ich dir raten bodensee-m, da musst du wohl oder uebel alleine durch. Aber glaub mir, die Erfahrung ist es wert. Ist nicht so das ich schwaetze, ich kenne es aus eigener, bitterer Erfahrung.

    Reg. Dave
     
    #14
    slaughterer, 27 November 2004
  15. gigaflipper
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    Tja, was soll ich sagen!? Auch mir geht es im Moment nicht anders. Die Frau, die ich von tiefsten Herzen geliebt habe, die mein Leben umgekrempelt hat wie sonst niemand, möchte nichts mehr von mir wissen. Und ich bin Schuld daran :cry: :cry:
    Unter der Woche besuche ich die paar Vorlesungen, die ich noch für wichtig halte und liege Abends einsam im Bett, denke an sie, denke an die Zukunft und weine leise vor mich hin. Richtige Freunde habe ich hier nicht. Alles mehr oder weniger oberflächliche Bekanntschaften. Nicht vergleichbar mit meinen Freunden von daheim. Niemand da, der mal spontan feiern möchte, der um 2 Uhr Nachts noch mit an die Nordsee fährt nur um das Meer zu sehen auch wenn es 500 km sind. Das Einzige, woran ich mich klammere sind die seltenen Wochenenden mit meinen Leuten von daheim und die Tatsache, dass ich nach dem Vordiplom endlich nach Australien kann. Aber das ist noch über ein Jahr hin und so sitze ich wieder hier, höre traurige Musik und frag mich wie lange das noch weitergehen soll.
    Irgendwie sehnt man sich so sehr nach Geborgenheit, nach jemandem, der einem sanft durchs Haar fährt und "hab dich lieb" sagt. Und jetzt beginnt auch noch die Weihnachtszeit :cry: :frown: ... So viel wie in den letzten Monaten hab ich glaub ich noch nie geweint. :cry:
    Wie du siehst hab ich auch keine wirklichen Ratschläge parat. Vielleicht sollten wir einfach einen "Club der Einsamen und Traurigen" aufmachen, um so wenigstens nicht ganz so einsam zu sein.

    In diesem Sinne noch eine geruhsame Nacht!
     
    #15
    gigaflipper, 28 November 2004
  16. MiRom
    MiRom (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    Das Problem des allein seins hatte ich noch nie.
    Aber ich werde es bekommen, spätestens heute Abend wenn ich endgültig ausgezogen bin :cry: . Ich habe die letzten 4 Jahre mit meiner Freundin und ihrer Tochter, später auch noch mit ihrer Mutter zusammengelebt. Alles war gut bis wir uns getrennt haben :flennen: .
    Wenn ich jetzt Abends im Bett liege oder morgens wach werde schiessen mir sofort wieder diese Gedanken durch den Kopf. Was mache ich nur wenn ich allein bin? Freunde? Fehlanzeige, einen Freundeskreis kann man sich hier auf dem Land nur aufbauen wenn man hier die Schulbank gedrückt hat, und ich bin erst seit 4 Jahren hier. Kollegen sind nicht umbedingt Freunde, die haben auch ihr eigenes Leben.
    Also was tun? In die Arbeit stürzen, die einsamkeit im Alk ertränken?
    Keine Ahnung.
    Die grösste Angst hab ich vor Depressionen, das hatte ich schon mal und wurde dadurch Alkoholabhängig, und das will ich nicht nochmal durchleben.
    Meine gute Laune die ich nach aussen hin zeige ist nur ein Mittel zum zweck, denn in mir drin sieht es ganz anders aus. Damit möchte ich krampfhaft versuchen meine wahren Gefühle anderen gegenüber nicht zu zeigen.

    @alle einsamen und traurigen da draussen: ich kann euch jetzt verdammt gut verstehen und wünsche euch und auch mir selbst das wir diese dunkle Phase unseres leben´s gut meistern. Ich werde es einfach mal mit positven denken versuchen.

    PS: wie sagte der damalige Trainer von Eintracht Frankfurt, Dragoslav Stepanovic, damals???
    Scheissegal, lebbe geht weiter

    In diesem Sinne... wir schaffen das schon
     
    #16
    MiRom, 28 November 2004
  17. Mr.G
    Mr.G (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    380
    101
    0
    Single
    Ich hatte die phase auch schon mal, wo ich keine richtige freunde hatte und voll depti war. klar ich bin es ab und zu immernoch, doch aus anderen gründen.
    und die sache mit den freunden ist echt komisch. Ihr müsst doch nicht einfach in einen fremden freundeskreis "reinfallen".
    so wie ich das kenne trifft man jmd, von dem man nicht erwartet dass man befreundet sein könnt, und der dich dann ab und zu mitnimmt. und man somit neue freunde kennen lernt.
    ihr muesst stets dir augen offen halten.
    Ob jemand "Freund" oder nicht ist, soltle man nicht daran urteilen wie lange man sich kennt, sondern wie beide seiten sich verstehen und wie gut das verhältniss ist. da sprech ich aus eigener erfahrung.
    Am sonsten es wird schon leute. Das leben ist ein spiel und wir sind da damit wir es spielen.
     
    #17
    Mr.G, 28 November 2004
  18. Tobiphant
    Tobiphant (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    Single
    Hallo

    Hey, zunächst mal ist es ein absoluter Irrtum zu glauben, daß man niemandem wichtig ist! In meinem Leben habe ich sicherlich schon einige solcher Situationen erlebt. Und gerade aktuell geht es einer guten Bekannten von mir fast genauso wie Dir.

    Sie leidet unter sehr starken Depressionen. Aus welchen Gründen auch immer, das ist jetzt nicht wichtig. Um besser mit ihr, ihrer Situation und Ängsten umgehen zu können habe ich mich entschlossen, jemanden in einer Beratungsstelle zur Hilfe zu befragen. Ich wollte wissen, was Depressionen sind, woher sie kommen und was man dagegen tun kann.

    Ich war bei einer Beratungsstelle, die sich intensiv um Menschen kümmern, die mit ihrer eigenen Lebenssituation nicht fertig werden. Depression ist eine Krankheit, die jeden Menschen treffen kann.

    Charakteristisch ist dieser Rückzug des Menschen. Man fühlt sich unverstanden und überflüssig. Helfen kann man da nicht damit, daß man denjenigen zu positivem Denken zwingen will, in dem man z.B. ihn zu allen möglichen Festen/Parties schleift.

    Wirkliche Hilfe kann nur durch die eigene Verarbeitung erfolgen. Du mußt über Deine Situation reden. Einsamkeit ist keine Schande. Ich bin es manchmal auch. Ich rede offen darüber. Und ich rede auch offen darüber was mir fehlt.

    Meine Bekannte zieht sich auch zurück, weil sie sich irgendwie für "unwürdig" und nicht "gleichgestellt" hält. Ich versuche (zusammen mit anderen Freunden) ihr in langen Gesprächen das Gegenteil zu vermitteln. Sie hat inzwischen gelernt, daß sie mit uns über alles reden kann. Depressive Menschen ziehen sich auch oft zurück, weil sie denken, die Umgebung, sprich die Freunde/Verwandte schonen zu müssen.

    Mein Rat an Dich ist folgender: Suche Dir jemanden mit dem Du wirklich reden kannst. Wenn Du in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis niemanden findest, dann gehe zu einer Beratungsstelle. Du lernst dort Menschen kennen, die wirklich kompetent sind und die nicht leichtfertig daher reden sondern Hilfestellungen bieten. Ganz individuelle für Dich und Deine Situation.

    Wichtig ist, daß Du selber die Initiative ergreifen musst, diesen ersten Schritt zu tun. Zeige Deiner Umgebung auch mal, dass Du Hilfe brauchst! Viele bemerken das vielleicht gar nicht von selber.

    Wünsche Dir viel Glück und Erfolg!
    Greetz
    Tobiphant
     
    #18
    Tobiphant, 28 November 2004
  19. kentucky
    kentucky (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Single
    Ihr sprecht mir alle zutiefst aus der Seele, wenn wir unsere Tränen sammeln würden könnten wir ein neues Weltmeer aufmachen.
    Alle hier sprechen genau das an was mich auch bedrückt und diese Last kann man irgendwann nicht mehr tragen, vielleicht will ich sie auch einfach nicht mehr tragen.
     
    #19
    kentucky, 28 November 2004
  20. columbus
    columbus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    2
    Single
    Also obwohls bei mir natuerlich schon so ist, dass ich mehr allein bin als mir lieb ist, habe ich mir doch ein Rezept gefunden, das Prob zu loesen.

    1. Mache ich die Sachen ungebremst, wo ich weiss dass sie mir Spass machen, ganz einfach weil sie mich interessieren.

    2. Sag ich mir dass eben einen ganzen Haufen dieser Sachen nur mir moeglich sind, eben WEIL ich gerade alleine bin.zB ich reise viel und lang, tw lebe ich ueber monate in anderen Laendern, durch Studium oder Praktikum. Wie gerne haette ich eine Freundin, die mich da hin begleitet. Aber das ist seehr rar sojemanden zu finden. Oder ich segel extrem gern-die meisten haben Angst vorm Wasser, werden seekrank oder wasweissich was ich schon alles fuer Ausreden gehoert habe. Das gleiche gilt fuer tauchen-zu gefaehrlich, oder Philosophie-zu kompliziert/abstrackt, oder Natur-zu langweilig und so weiter und so fort. INteresse und Spontanitaet sind mein Credo.

    Ich wunder mich immer wieviel Gruende Leute finden etwas nicht zu tun. Ich weiss nicht was ich zuerst machen soll, weil ich so viel im Kopf habe, was ich alles machen will.

    Allerdings wenn ich Leute bei diesen Sachen dann kennenlerne ists schon oft passiert dass das gute Freunde wurde-ohne dass ich mir vorher dachte, der oder die wuerde jetzt eine neue Freundin oder Freund. Das Problem isst jezt nur die sind quasi ueber den Globus verteilt. Bisschen bloed.

    Ich bin zB gerade jetzt eben wieder weit weg von zuhause-Asien fuer 3 Monate. Ich kenne hier genau -NULL- Menschen, arbeite wochentags den ganzen Tag. meine chancen leute hier kennen zulernen sind verschwindend. Trotzdem tue ich was ich will an den WE, toure durch dne Dscungel, geh in den Zoo, fahr tauchen. aber immer alles alleine.

    Allerdings klappt mein rezept nicht immer 100%. Ich bin hier beinahe 24h 7 Tage die Woche mit mir allein-bisschen nachdenklich wird man da schon. So geil asien ist.
     
    #20
    columbus, 29 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - depressionen probleme allein
LikeStars
Kummerkasten Forum
11 November 2016
8 Antworten
Blackrose19
Kummerkasten Forum
27 April 2016
10 Antworten
Test