Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Depressionen ???

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Schnubbi1987, 20 Dezember 2005.

  1. Schnubbi1987
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    hi.

    also ich entshculdige mich schonmal für grammatik/rechtschreibfehler , da ich ziemlich in eile bin.

    meine frage : leide ich an depressionen ?

    hört sich jetzt dumm an , aber ich erzähl erstmal was bei mir los ist.

    zurzeit ( siet den letzten 2 wochen) habe ich extreme probleme bei der arbeit , ich arbeite täglich (zum glück nur 3 stunden) mit einem "kollegen" der mich permanent anschreit, teilweise beleidigt und mich enorm unter druck setzt. dadurch mache ich bei der arbeit fehler was ihn noch mehr auf die palme bringt :teufelskreis.

    die restlichen 5 stunden arbeit sind ok

    allein schon desshalb kann ich meine freie zeit nicht genießen , ich muss permanent an den nächsten morgen denken , an dem ich mich mit dem penner rumschlagen muss... ich könnte dann wirklich kotzen.

    ich habe an nichts mehr spass , ich lache fast garnicht mehr ( habe vorher extrem viel gelacht und gealbert).

    meinen freunden fällt das natürlich auh auf , aber sie können mir halt nicht helfen, sie sagen nur : das gibt sich wieder solche phasen hat jeder mal".

    stimmt ja auch solche phasen hatte ich schon öfter , aber noch nicht über einen so langen zeitraum , und nicht so extrem , und ich weiß nicht wann und warum es besser werden könnte.

    ich freue mich nichtmals aufs wochenden , was sonst immer mein "lichtblick" war , ich muss samstags von 6 bis 12 arbeiten (morgens) d.h. der freitag fällt flach und am samstag ist in unserer clique nie wirklich was los , die haun alle am freitag aufn putz.

    so , dass waren meine probleme mit der arbeit.

    meine anderen probleme nach feierabend :

    ich bin jetzt seit über 2 jahren solo , und meien Beziehung vor 2 jahren war auch nur kinderkram und auch nicht besonders lang. ich hab hier und da mal was mit en paar mädels ( kein sex, bin noch jungfrau) aber das passiert auch nicht gerade häufig. ich verliebe mich immer unglücklich , seit 2 jahren , obwohl meine vorstellungen nicht sehr hoch sind, ich bin zu schüchtern um einfach mal jemanden an zu sprechen , weil ich von vorne rein schn weiß , dass es schief geht.

    letztes wochende z.b. war ich auf nem geburtstag eingeladen bei nem mädel , von der ich was wollte , es aber ziemlich schnell aufgegeben hatte , weil von ihrer seite nichts zurück kam , und mir ihre art auf dauer nich zusagte. auf diesem gb hat mich dann ein extrem attraktives mädel angesprochen , wir haben dann 2 stunden miteinander geredet , und ich hab mich echt gefreut , am ende stellte sich dann heraus , dass sie en freund hat , und sich warscheinlich nur unterhalten wollte. klar , dass ist nichts seltsames , aber sowas passiert mir soooo oft , ich denke : wow jetzte könntest du endlich mal glück haben" und am ende triffts mich wieder wie ein hammen ins gesicht.

    mein problem ist , dass diese umstände von dauer sind , und in nächster zeit wird sich aller nach warscheinlichkeit nichts ändern. dass macht mich so fertig , ich sehe keinen ausweg , mir macht mein leben absolut keinen spass , ich stehe morgens auf und könnte kotzen , wenn ich dann abends ins bett gehe und dann den nächsten tag denke ist es das gleiche , tagsüber quälen mich gedanken an den nächsten arbeitstag und dass verlangen nach geborgeneheit , wärme , zuneigung ,liebe und zärtlichkeit.

    so geht es jetzt schon 2 wochen , ich kann mir nicht helfen , ich bin total verzweifelt...

    habe ich depressionen ? sollte ich mir antidepressiva verschreibeb lassen ? meine eltern würde mich für bescheuert halten : stell dich nicht so an , jeder hat mal solche phasen" würden sie sagen , obwohl sie imemr viel verständn is haben , aber sie wissen halt nich was in mir vorgeht , meine mutter hat mich zwar auch schon ein paar mal gefragt , was mit mir los sei , ich habe ihr immer gesagt , dass ich auf der arbeit wieder probleme mit dem typen hab. daran kann sie auch nichts ändern.

    also : habe ich depressionen ? was würdet irh mir raten , bin echt am ende.


    danke an alle , die sich diesen text bis zum ende durchgelesen haben , und danke an alle , die hierzu irgendetwas schreiben.

    mfg simon
     
    #1
    Schnubbi1987, 20 Dezember 2005
  2. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Ist immer schwer, so eine Ferndiagnose zu stellen.

    In erster Linie scheinst du auf der Arbeit unter der unangenehmen Stimmung zu leiden. Dafür sollte sich eine andere Lösung finden, als Medikamente einzuschmeissen, um das alles besser ertragen zu können. Gibt es nich die Möglichkeit, mal das Gespräch zu suchen? Wenn nicht direkt mit dem fiesen, vielleicht mit einem anderen Kollegen, den mal um Rat fragen?

    Es gibt auch sowas wie depressive Verstimmung, vielleicht trifft das eher auf dich zu. Aber wenn du nach "Depression" googelst, kriegst du eine Menge Seiten, von denen manche (z.B. die von Kompetenznetz) auch einen Fragebogen haben (wovon ich jetzt nicht so viel halte).

    Ich habe seit Jahren mit Depressionen zu tun, nehme immer wieder auch Antidepressiva. Wenn es jetzt nicht ein ganz leichtes ist, hat das Zeug manchmal schon ziemlich wiederliche Nebenwirkungen (Gewichtszunahme, grade zu Beginn erhöhte Selbstmordgefahr...), und es dauert einige Wochen, bis überhaupt eine Wirkung eintritt, sollte man also echt nur nehmen, wenn man langfristig den Alltag nicht mehr auf die Reihe kriegt.

    Solltest du es damit versuchen wollen, wäre es gut, wenn du das nicht vom normalen Hausarzt verschreiben lassen würdest, sondern zum Neurologen oder Psychiater gehts. Die kennen sich einfach besser aus und können dich auch besser betreuen.
     
    #2
    Bambi, 21 Dezember 2005
  3. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    klingt ehr nach mobbing am Arbeitsplatz....mmmm. Ich denke die Situation auf arbeit belastet dich so sehr das du ins grübbeln gerätst und dabei fallen dir plötzlich all die Sachen auf, mit denen du in deinem leben nicht zufrieden bist und die dich unglücklich machen....ich hab keine ahnung ob das schon ne Depression ist, aber ich denke doch mal micht...aber das mit dem mobbing ist schon hart und kann ziemlich viel kaputt machen. Du kannst doch mal zu nem psychologen gehen oder erst mal mit deinem Hausarzt reden und dann sehen, wie du mit der Arbeitssituation besser zurecht kommst...aber RatSCHLÄGE sind manchmal wirklich schläge und man sollte sich da wahrscheinlich ehr zurückhalten also betrachte es einfach als lieb gemeinten denkanstoß von mir :herz:
     
    #3
    klatschmohn, 21 Dezember 2005
  4. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    "zurzeit ( siet den letzten 2 wochen) habe ich extreme probleme bei der arbeit , ich arbeite täglich (zum glück nur 3 stunden) mit einem "kollegen" der mich permanent anschreit, teilweise beleidigt und mich enorm unter druck setzt. dadurch mache ich bei der arbeit fehler was ihn noch mehr auf die palme bringt "

    Würdest Du davon ausgehen, dass sich das durch Tabletten bessert?

    "ich bin jetzt seit über 2 jahren solo , und meien Beziehung vor 2 jahren war auch nur kinderkram und auch nicht besonders lang. ich hab hier und da mal was mit en paar mädels ( kein sex, bin noch jungfrau) aber das passiert auch nicht gerade häufig. ich verliebe mich immer unglücklich , seit 2 jahren , obwohl meine vorstellungen nicht sehr hoch sind, ich bin zu schüchtern um einfach mal jemanden an zu sprechen , weil ich von vorne rein schn weiß , dass es schief geht. "

    Glaubst Du, dass Antidepressiva hier helfen könnten. Gegen Schüchternheit oder unglücklich verlieben sind die völlig wirkungslos. Die Frauen mit denen Du sprichst, könnten auch dann einen Freund haben, wenn Du eine Psychopharmakotherapie machst.

    Ob Du an einer Depression leidest oder nicht, kann Dir ein Facharzt oder psychologischer Psychotherapeut sagen, Deine Aussagen lassen eigentlich noch nicht mal Mutmaßungen zu. Du beschreibst da Probleme und Deine Reaktionen darauf, an denen zunächst mal nicht ungewöhnliches ist. Von Kollegen runtergeputzt zu werden macht andere Menschen auch nicht glücklicher als Dich.

    Schau wie Du das Problem mit dem Kollegen in den Griff bekommst und wer Dir dabei helfen könnte.

    Gruß

    m
     
    #4
    metamorphosen, 21 Dezember 2005
  5. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also wenn dich sowas interessiert würd ich nicht in nem forum fragen, sonden bei nem arzt. foren sind für sowas nichtmal bedingt geeignet.

    nun du leidest unter mobbing, das würde ich mal mit meinen chef besprechen und den typen anzeigen. so kanns ja nit sein.

    wenns dir schlecht geht, und du denkst das es depressionen sein könnten, geh zum psychiater und lass dir eine diagnose stellen. es schadet ja nichts, ausser das dir dann geholfen werden kann, aufjedenfall besser als in nem forum.

    und ich würd an deiner stelle mal schaun was ich ändern muss damit es mir besser geht und das dann ändern.
     
    #5
    Reliant, 21 Dezember 2005
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich weiss nicht, ob ich Dir helfen kann, aber vielleicht einen Rat geben. Deine Situation, in der Du bist, kann einem schon ein seelisches Tief verpassen. Die Art und Weise, wie der Typ am Arbeitsplatz mit Dir rumspringt, sieht für mich schon stark nach Mobbing aus. Hab selbst vor nicht allzulanger Zeit ähnliches durchgemacht, ich kann Dir also nachempfinden, wie Du Dich fühlst.
    Dass Du mit einem Mädel nichts auf die Reihe kriegst, macht Dir noch zusätzlich zu schaffen, es wundert mich deshalb nicht, dass Du seelisch ziemlich angeschlagen bist. Da wird jeder Tag zur Hölle.
    Zunächst solltest Du an Deinem Job mal ein ernstes Wort mit Deinem Mitarbeiter reden und ihm klarmachen, dass Du Dich nicht fertigmachen lässt. Nun gehe ich aber davon aus, dass Du dazu nicht mehr die Kraft hast, also am besten mal mit anderen Kollegen, mit denen Du gut auskommst, darüber reden, nötigenfalls mit Deinem Chef. Ich würde Dir empfehlen, ein Mobbingtagebuch zu führen, also notieren, wie er Dich behandelt, wie er Dich anschreit etc. Kann im Falle einer Anzeige sehr nützlich sein.
    Was die Suche nach einer Freundin anbelangt, das ist das kleinere Übel, früher oder später findest Du eine. Aber Deine Probleme belasten Dich sicherlich derart, dass Du das auch nach aussen hin ausstrahlst, was sich dann auch negativ auf einen möglichen Kontakt zu einem Mädel auswirkt, deshalb gilt es erst mal das Problem am Job in den Griff zu bekommen.
    Psychologische Hilfe ist angebracht, wenn Du wirklich nicht mehr klarkommst. Aber auf Antidepressiva würde ich zunächst verzichten, es sei denn, die Depressionen greifen noch zusätzlich Deine Gesundheit an. Ferndiagnosen sind schwierig, Du musst selbst herausfinden, was Du noch wie lange ertragen kannst.
    Ich schlage Dir vor, möglichst viel für Ablenkung zu sorgen, wie Zeit mit Freunden verbringen, Hobbys, in der frischen Luft unterwegs sein etc. Auf keinen Fall Dich zuhause einigeln, denn das macht alles nur noch schlimmer.
    Kopf hoch und viel Glück :zwinker:
     
    #6
    User 48403, 21 Dezember 2005
  7. Schnubbi1987
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    Single
    danke schonmal für die ganzen antworten.

    also , das problem mit der arbeit hat isich glaube ich erledigt , ich hae heute dem stellfertretenden chef meiner abteilung meine probleme mit dem kollegen geschildert, er sagte , er würde sich drum kümmern , als ich danach zu dem kollegen gegangen bin war die arbeit wirklich gut , er hat mir alles mal vernünftig erklärt , und auch nachgefragt , was ich gemacht habe usw , hat mich auch nicht angeschrein , wegn kleinen fehlern , die nicht ausbleiben , bei denen er aber sonst schon immer an die decke gegangen ist . er wirkte heute allgemein entspannter , als ich zurück in meiner eigentlichen abteilung war fragte mich der stellvertretende chef , wie es denn gelaufen ist , ich habe ihm gesagt , das es viel besser war , während er weiterging sagte er grinsend : hat sich doch gelohnt ihn mal an zu rufen.

    glück gehabt , ich wusste garnicht , dass man mobbing anzeigen kann, aber ich glaube der "fiese" kollege hat angst vor ner anzeige und ist dsesshalb freundlich , oder er hat jetzt erst erfahren , dass ich erst 2 monate dort arbeite , was erklärt , dass ich noch relativ häufig kleinere fehler mache ( hat mich nie gefragt , wie lange ich schon da bin , oer sonst irgendwas )

    ist mir egal warum er jetzt netter ist , hauptsache er ist es .

    ich habe heute auch viel schneller und besser gearbeitet , ohne die ganze zeit zu denken: mach bloß nix falsch" ist ihm vielleicht auch aufgefallen

    ich mache mir jetzt auch keine stress mehr wegn morgen , und ich hab mir heute mal was gegönnt , und den tag einfach genossen.

    ich glaube es geht wieder berg auf , kommt zwar plötzlich aber ich glaube es liegt einfach daran , dass alles auf einmal zu viel war , dass problem mit den frauen habe ich ja schon länger und das alleine ist nicht so schlimm.

    danke an alle

    gruß simon
     
    #7
    Schnubbi1987, 21 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Depressionen
LikeStars
Kummerkasten Forum
11 November 2016
8 Antworten
Blackrose19
Kummerkasten Forum
27 April 2016
10 Antworten
Test