Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

depressiv - völlig am ende - was soll ich nur tun?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von lonelyboy2007, 30 März 2008.

  1. lonelyboy2007
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    hallo leute,

    ich hab mal schon vor monaten hier einen ähnlichen thread gestartet, und es half mir nicht viel weiter. aber ich probiere es nochmal, da ihr meine einzige kontaktstelle seit...

    ich bin psychisch total am ende, ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll. mein leben kotzt mich an. es ist so eintönig, ohne highlights, und von ein nach dem anderen negativen erlebniss gesteuert. ich habe genau 0 glück, egal in was. liebe, job, menschen, money, hobbys, mein leben, einfach kein glück, keinen erfolg! das frustriert mich so dermassen, dass ich mich am ende total depressiv fühle. ich bin jetzt 25 jahre, habe 30 kg übergewicht und sitze in einen teufelskreis wo ich keinen ausweg mehr finde. ich hasse meinen körper. ich finde mich zwar mit der situation und mit allen anderen (mit der zeit) ab, aber es macht mich alles nur unglücklich!

    natürlich frag mich wo das noch enden soll, mir gehts von zeit zu zeit immer schlechter, und alle meine hoffnungen und pläne sind weit weg von meiner realität.

    WAS WÜRDET IHR IN MEINER POSITION MACHEN? GIBT ES NOCH SOWAS WIE EIN HAPPY END? UND WIE (!) KANN DIES ALLES ZUM POSITIVEN WENDEN???

    thanks für jeden wertvollen tipp!!
    bitte nicht so sätze wie "das kannst nur du, und du musst "was" tun. diese sätze kenne ich genügend und helfen mir leider null weiter....
     
    #1
    lonelyboy2007, 30 März 2008
  2. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ist aber so.

    Wenn du deinen Körper hasst, dann nimm ab. Ich weiß, das klingt nun etwas zu einfach, aber du allein bist dazu in der Lage, deine Ernährung umzustellen und Sport zu treiben. Vom Meckern wird sich an deiner Figur eben nichts ändern. Fang an, auch wenn es sicherlich kein leichter Weg ist.

    Hast du das erst einmal geschafft, wird auch dein Selbstwertgefühl sich ändern. Was sich auch positiv auf die Frauenwelt auswirkt. Eventuell hast du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

    Hobbys kann man suchen. Sport wäre eines. Möglicherweise findest du früher oder später sogar wirklich Spaß daran. Du könntest einem Verein beitreten, neue Menschen kennen lernen. Dritte Fliege :zwinker:

    Job und Geld, nun ich weiß nicht, in welcher Situation du hier steckst. Hast du eine Ausbildung? Suchst du? Schulabschluss?

    Sollte es dir nach diesen Versuchen immer noch schlecht gehen, kannst du zusätzlich auch einen Psychologen aufsuchen.

    Viel Erfolg.
     
    #2
    User 12616, 30 März 2008
  3. Hell Girl
    Hell Girl (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    Weißt du, natürlich hat man nicht sein ganzes Leben in der Hand. Es passieren dauernd Dinge, die einen aus der Bahn werfen. Und manchmal wird es so viel, dass man gar keinen Ausweg mehr sieht. Mir ging es auch so. Aber das, was man in der Hand hat, ist, was man aus den Karten, die das Schicksal einem zugeteilt hat, macht.
    Auf jeden Fall muss man irgendwo anfangen, etwas zu verändern. Solange du psychisch so am Ende bist, wirst du kaum in der Lage sein, eine Beziehung zu führen oder erfolgreich im Job zu sein. Ein Teufelskreis, könnte man denken... aber nein! Entfliehe ihm, indem du anfängst etwas zu verändern. An deinem Übergewicht kannst du sehr wohl etwas ändern, das liegt allein bei dir.
    Und dann hast du sicher mehr Selbstbewusstsein. Darauf kannst du wiederum aufbauen.
    Wenn Wünsche nicht in Erfüllung gehen und Pläne zunichte gemacht werden, dann sucht man sich andere Ziele. Es kann weitergehen. Es muss einfach. Es dauert manchmal, manchmal muss man sich hinsetzen und weinen, sich bemitleiden und das Leben verfluchen. Lass den Kummer raus - und dann schaue nach vorn.
     
    #3
    Hell Girl, 30 März 2008
  4. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Du lenkst dein Leben in die richtigen Bahnen... Natürlich hat jeder Mensch Pech, der eine vielleicht mehr als der andere, trotzdem darfst du nicht in einer passiven Haltung versinken und dauernd daran denken wie unfair das Leben zu dir ist. Jeder deiner genannten Punkte kannst du positiv beeinflussen. Ob du dein Übergewicht durch Sport und Ernährung langsam abtrainierst oder durch Fortbildungen mehr Erfolg im Job hast, das liegt alles in deiner Hand. Wenn du den Teufelskreis einmal durchbrochen hast und anfängst etwas an deiner Situation zu ändern, erntest du auch bei kleinen Erfolgen schon eine Menge Respekt. Menschen sehen dich in einem ganz anderen Licht, wenn du den Mut fasst den Karren aus der Scheiße zu ziehen... Pack's an, dir steht echt alles offen!
     
    #4
    Linguist, 30 März 2008
  5. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Wenn du meinst, dass du depressiv bist, dann geh zum Doc und lass dich erstmal untersuchen, führe Gespräche mit einem Psychologen und dann bekommt dieser Ausdruck auch vielleicht einen Sinn.

    Im Moment, zumindest mein Eindruck nach deinen Schilderungen, geht es dir mies, weil du dich hängen lässt, dich selbst bemitleidest und jammerst.
    Klar macht man das mal, so eine Phase haben wohl schon so Einige vor dir gehabt, aber es ist auch irgendwann an der Zeit, da wieder rauszufinden, sich selbst (sprichwörtlich) in den Hintern zu treten.
    Wenn du den Weg alleine nicht daraus findest, dann hol dir Hilfe, wie z. B. in Gesprächstherapien etc.

    Hier werden dir wohl Vorschläge kommen wie: geh in einen Verein, mach Sport, geh schwimmen, achte auch deine Ernährung etc., aber das wirst du wahrscheinlich schneller überlesen, wie der/die User/in es geschrieben haben, obwohl sie damit Recht haben.

    Das soll kein Angriff auf dich sein, aber du hast nach Rat hier gefragt und ich kann nur das beurteilen, was sich für mich nach deiner Beschreibung da an Problemen darstellt.
     
    #5
    User 25480, 30 März 2008
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du hast einen ganzen Haufen Probleme auf einmal, da kann ich nachvollziehen, dass man nicht mehr weiter weiss, weil man nicht weiss, womit man anfangen muss. Denn ein Problem zieht das andere nach sich. Wirklich schwierig, Dir jetzt nen Tip zu geben, wie Du Dein Leben in eine Bahn lenken kannst, dass Du zumindest einen ersten Erfog hast, und Du motiviert wirst zu neuen Zielen.
    Klar, 30 kgÜG sind viel, man sagt hat, nimm einfach ab. Aber ich weiss sehr wohl, dass das in der Umsetzung äusserst schwierig ist, denn dazu ist viel Kraft und Durchhaltevermögen erforderlich, die Du aber, wenn ich mir Deinen Text durchlese, aber zur Zeit nicht aufbringen kannst.
    Aber wenn Du nen Rat willst, der Dich weiterbringt, müssten wir schon etwas mehr Hintergrundwissen von folgenden Dingen haben:
    - Job
    - Hobbys
    - Erfahrungen mit Frauen ja/nein
    - soziale Kontakte

    Was Abnehmen betrifft: Mal zum Doc gehen und Dir nen Ernährungsplan zusammenstellen lassen. 30 kg hungert man nicht mal eben so runter.

    Gegebenfalls, falls Du es für angebracht hältst, nen Psychologen zu Rate ziehen.
     
    #6
    User 48403, 31 März 2008
  7. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    :engel:
     
    #7
    Nice__guy, 31 März 2008
  8. ComeOnBaby
    Benutzer gesperrt
    189
    0
    0
    nicht angegeben
    Du bist erst 25, hast nicht einmal die Hälfte deines Lebens hinter dir, und heulst so rum. 30kg Übergewicht sind nicht so toll, aber auch kein Untergang. Auch für dieses Gewicht kannst du gute Klamotten finden. Aber starte ein Fitnesstraining.

    Ab heute, jetzt, SOFORT!!!!!

    Es wird dich ein Jahr kosten, doch danach bist du ein anderer Mensch.
    Nimm mal 10kg ab. Je nachdem wie stark du dich reinhängst wird das sagen wir 2 Monate dauern. Danach sieht die Welt schon anders aus. Dann kannst du stolz sehen, wie dir Hosen 2 Größen kleiner passen.
    Dein Selbstbewusstsein sollte sich gesteigert haben, und du kannst auch selbstsicher in Diskos, Cafe's usw gehen. Dort sprichst du Frauen an. Anfangs wird es schwer, die Überwindung usw.
    Doch nach 10, 20 mal wirst du merken, wie sich das Gespräch immer länger hält.
    Wenn du das erreicht hast, melde dich hier wieder. Und rede dein Problem nicht tot, sondern tue etwas dagegen!
    Du machst dir selbst Illusionen vor, WEIL DU ZU FAUL BIST ETWAS DAGEGEN ZU TUN!
    AKZEPTIERE ES ENDLICH MAL, DAS DU ALLES ÄNDERN KANNST UND ES AUCH MUSST!!!

    Oder willst du mit 50 Jahren Single sein??

    Also: Willst du dich ein Jahr quälen, jeden Tag joggen/Fitnesscenter, und in 1 Jahr gut bei Frauen ankommen, oder in 10 Jahren Single sein?
     
    #8
    ComeOnBaby, 31 März 2008
  9. Sanityandgrace
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    :smile: Lonelyboy, du mußt dein Leben ändern.
    Hier gibt es es jetzt zwei zwei Möglichkeiten: Entweder du leidest tatsächlich an depressiver Verstimmung/Depression und Eßsucht - in diesem Fall KANNST du nicht alleine auf die Füße kommen. Du brauchst Hilfe in Form von Therapie, Selbsthilfegruppen (z.B.OA), vielleicht sogar einen Klinikaufenthalt oder Medikamente, je schneller, desto besser, denn eine Depression verschwindet nicht von alleine.
    Aber auch, wenn du an Depression leidest, mußt du versuchen, etwas zu machen, um dir selbst zu helfen: Einen Arzt anrufen und einen Termin machen.

    Vergiß erstmal dein Übergewicht - Abnehmen ist ein Unterfangen, das viel Kraft erfordert und 30 kg abnehmen zu müssen ist schon ohne Depression entmutigend. Nimm dir erstmal vor, dein Gewicht "nur" zu halten, das ist als Nahziel realistischer.
    Und geh jeden Tag eine Stunde lang flott spazieren. Nicht "versuch", sondern in diesem Fall: TU ES ! Bewegung an der frischen Luft, im Sonnenlicht wirkt stimmungsaufhellend, (selbst bei Regenwetter ist es draußen um ein Vielfaches heller als in Innenräumen).
    Was deine Situation beruflich etc. angeht, nimm dir auch hier kleine Verbesserungs-Schritte vor. Wenn es Dinge gibt, die du (noch) gar nicht beeinflussen kannst, nimm dir als Tagesziel vor, dich über exakt dieses Thema heute nicht zu grämen und statt dessen etwas Schönes (Kino?Malen?Tanzen) zu machen - ohne Verpflichtung, dich dabei gut zu fühlen.

    Die zweite Möglichkeit ist, daß du nicht an Depressionen leidest.
    In dem Fall schaffst du es, all das anzugehen, was du dir vorgenommen hast und es wird dir bald besser gehen. :kopfschue Allerdings klingt dein Beitrag eher nicht danach - darum greif zum Telefon und tu den ersten Schritt (Reminder: Arzt anrufen, Termin machen!)
     
    #9
    Sanityandgrace, 31 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - depressiv völlig ende
Karnossos
Kummerkasten Forum
19 August 2016
7 Antworten
Krahkrah
Kummerkasten Forum
26 November 2015
4 Antworten
Test