Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

der Anfang vom Ende ?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von el desaparecido, 26 Juli 2004.

  1. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Es wird wahrscheinlich niemanden interessieren und meine Probleme nicht lösen aber ich schreibe mir hier jetzt mal einfach alles von der Seele was mich nicht schlafen lässt.
    (Ist übrigens mein 1. Thread in diesem sehrsehr nützlichem Forum)


    Also:
    Ich befürchte meine erste Beziehung geht im Moment den Bach runter.
    Auch wenn ich es anfangs verdrängt habe, kam in letzter Zeit einfach zu viel Kritik von ihr, die so viele grundlegende Eigenschaften von mir auf teilweise sehr verletzende Art und Weise angreift.
    Ich hatte lange Zeit das Gefühl, dass unsere Beziehung,die ein gutes Jahr alt ist, etwas wunderschönes ist was uns beide glücklich macht und aus der wir, beide, sehr viel Energie schöpfen.
    Im Moment haben wir beide ziemlich viel stress (auch miteinander) und sie wird wohl bald wegziehen, was bei uns beiden die Frage aufwirft was uns unsere Beziehung wert ist und ob wir das Durchziehen können.
    Nur leider befürchte ich, dass wir beide das anders sehen.Ich würde glaube ich alles für diese Beziehung und für sie tun, doch wenn man merkt dass das Gefühl geliebt zu werden langsam nachlässt bis man sich letztendlich fragt ob überhaupt noch etwas davon übrig ist, kann man schonmal daran verzweifeln.

    Wir hatten auf ihren Wunsch jetzt eine Woche lang Funkstille. In dieser Woche habe ich pro Nacht nur 3-4 Stunden geschlafen, kaum was gegessen und ständig über die vielen Fragezeichen nachgedacht die durch meinen Kopf geistern.

    Heute Abend rief sie, ganz beiläufig, an und sagte, dass sie im Moment (wg Prüfungen) keinen Kopf auf Beziehungsstress hätte und noch eine Woche zeit bräuchte. Das schlimme ist: sie liess die Bemerkung nicht aus dass sie anscheinend eine tolle, spaßige Woche gehabt hat und ich merkte, dass sie für unsere Beziehung im moment wenig optimismus aufbringen kann.
    Ausführlich über unsere Gefühle reden wollte sie im Moment auch nicht und am Telefon damit anzufangen wollte ich widerum vermeiden.
    Warum kommt es mir so vor als ob sie meine Gefühle mit Füßen tritt ?
    Bis vor kurzem glaubte ich, dass sie das mit mir durchstehen will und ihr was an unserer Beziehung und an mir liegt.Ich meine, wenn man jemanden liebt ändert sich das doch nicht innerhalb von ein paar Wochen, oder ?
    Ich hatte nie das Gefühl eine Oberflächliche Beziehung zu führen und lange schien es mir als wären wir zwei liebende im Mittelpunkt des Universums.
    Doch plötzlich kommt es mir so vor als hätte sie mich abgeschrieben und es sei ihr egal wie es mir geht.
    Wenn das doch nicht so sch..... weh tun würde und ich nur den ansatz einer idee hätte was ich dagegen tun könnte...
    Das schlimmste ist, dass sie plötzlich so weit weg zu sein scheint, wo sie doch bis vor kurzem der vertrauteste und wichtigste Mensch in meinem Leben war.
    Vielleicht liegt es daran dass sie meine "erste grosse Liebe" ist und ich einfach nicht weiss wie ich damit umgehen soll.


    Danke für alle die sich Zeit genommen haben das zu lesen, auch wenn ihr mir wohl nicht helfen könnt ...
     
    #1
    el desaparecido, 26 Juli 2004
  2. Verzweifelt
    0
    Also ich bin normalerweise der Letzte, der auf solche Fragen antwortet, jedoch war mir grad langweilig und ich habe mir deinen Text durchgelesen.
    An deiner Stelle würde ich deiner Freundin etwas Zeit lassen, vielleicht bedrückt sie irgendwas, ich weiss es nicht. Ruf sie doch mal an und sage ihr wie sehr dich das bedrückt. Darauf würde ich mit ihr Klartext reden, wie ihr beiden jetzt zueinander steht. Vielleicht hatte sie ein anderes Bild von eurer Beziehung.

    so long ~~~
     
    #2
    Verzweifelt, 26 Juli 2004
  3. -JIMMY-
    -JIMMY- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Deine Einschätzung, dass diese Situation auf längere Sicht für die Beziehung tödlich ist, bestätigt sich durch die Angaben völlig. Und ich kann gut nachempfinden wie übel das ist. Du hast nun zwei Richtungen, in die du gehen kannst:
    1. Freiheit: Währe durchaus mit; sie liebt mich nicht mehr und ich schmeiß mich nicht weg, damit sie mir eines Tages sagt, dass sie einen Neuen hat.
    2. Alles in die Beziehung investieren um sie von dir und euch zu überzeugen.

    Der beste Weg liegt wahrscheinlich dazwischen und scheitern kannst du immer. Auch wenn du dir nach reiflicher Überlegung sicher bist, dass es besser wäre zu gehen, schmerzt das brutal -vor allem wenn du anschließend bemerkst, dass sie wirklich nur im Stress war.
    Vermeide dir und ihr einzureden, dass du dir ja so viel Mühe gibst und dich womöglich noch für sie zu verändern versuchst. Die Mühe kommt von Herzen und die Veränderung aus wirklicher Überzeugung, sonst ist das :wuerg: !
    Versuch in der "Auszeit" daran zu denken wie du dich in eurer Beziehung sehen willst, was verändert werden muss und was du bereit bist zu tun. Mit diesem Wissen macht es dann nämlich auch Sinn, sich über einem guten Essen noch einmal über alles zu unterhanlten. Überrasche sie vll. mit etwas Kleinem, womit ihr die Anfangszeit eurer Bez. verbindet. Und nimm dir vor an dem Abend nichts spontan aufzugeben.
    Solltest du zu dem Schluss kommen, dass es besser wäre der Beziehung den Gnadenschuss zu verpassen, dann mach es gründlich. Hast du später definitiv keine Rückkehrchance so musst du dir an der Stelle wenigstens keinen Kopf mehr machen. Eine Neuauflage könntest du in ein paar Jahren immer noch mal versuchen. Wenn ihr herausgefunden habt, dass ihr euch noch liebt, wegen Kleinigkeiten getrennt habt und das alle anderen schlimmer sind:link:
    Naja es ist spät und ich verwirrt. Ich wünsche dir einfach alles Gute und dass du einen Weg findest der für dich richtig ist. Mir war das irgendwie nicht vergönnt :cry:
     
    #3
    -JIMMY-, 26 Juli 2004
  4. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    @ jimmy: danke für deine Antwort!

    also einfach so aufgeben werd ich bestimmt nicht, aber was hat man für Argumente wenn das Gegenargument "ich liebe dich nicht mehr" sein könnte ?

    Vielleicht bringt uns die Auszeit ja wirklich was, es ist nur so verdammt hart plötzlich so weit voneinander weg zu sein. ich habe halt die Befürchtung, dass sie NIX mehr für mich empfindet, auch wenn ich das nicht glauben oder akzeptieren will.
     
    #4
    el desaparecido, 26 Juli 2004
  5. Peter-Pan
    Peter-Pan (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    Single
    ich würd sagen es sieht ziemlich schlecht für deine beziehung aus. ihr interesse scheint ja nur noch ziemlich gering zu sein.

    wenn du was retten willst treff dich lieber schnell mit ihr. sag ihr das du sie vermisst hast und überzeug sie das ihr es noch einmal richitg versuchen wollt bzw. zu einem kompromiss.
    je länger du wartest umso mehr lebt ihr euch auseinander. zudem tust du dir nur selbst weh...
     
    #5
    Peter-Pan, 26 Juli 2004
  6. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    @ Peter-Pan : Ich weiss nicht ob man sich in einer bzw. zwei Wochen auseinander leben kann.Das wird beide unterschiedlich mit der Situation umgehen und unterschiedlich glücklich damit sind ist schon ziemlich schmerzvoll.
    ich meine nur wenn sie mir sagt sie "braucht noch ne Woche", ist es wahscheinlich keine gute Idee ihr ein gespräch aufzudrängen.
     
    #6
    el desaparecido, 26 Juli 2004
  7. Peter-Pan
    Peter-Pan (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    Single
    "auseinander leben" war der falsche ausdruck.
    wollt mehr ausdrücken das ihr das frei sein scheinbar gut tut. vielleicht so gut das sie es nach eurer "trennungswoche" es auch so beibehalten will.
    daher kämpf um sie. zeig/sag deine gefühle indem du selbst die initative übernimmst.
     
    #7
    Peter-Pan, 26 Juli 2004
  8. -JIMMY-
    -JIMMY- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du kennst deine Freundin besser als ich, aber ich denke kaum, dass sie diese Lange Zeit aus Verlegenheit mit dir zusammen war. Somit wird es auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht so sein, dass sie dich nicht mehr liebt. Es handelt sich hier eher um so eine typische Frauenschwäche, dass sie sich nämlich auf einmal nicht mehr "sicher sind" - dem Mann soll das signalisieren tu mehr für mich und uns! Die Frage ist, hat sie das Recht bzw. einen Grund so zu sein? Und bist du bereit zu kämpfen?
    Es sind ganz sicher irgendwelche "Kleinigkeiten" die in der Summe eine solche Frage bei ihr aufwerfen, so nach dem Motto: Du bist zu wenig spontan, guckst zu viel Fern usw. Wenn du die Gelegenheit bekommst diese Gründe von ihr mal zu erfahren, wirst du bemerken, das es alles Sachen sind die dir auch fehlen und die einfach mit der Zeit eingeschlafen sind!
     
    #8
    -JIMMY-, 26 Juli 2004
  9. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für eure Beiträge Leute, ihr seid echt hilfreicher als ich es mir erhofft hätte !! :smile2:

    Vielleicht ist es so und es sind viele Kleinigkeiten, ich wünschte es wäre so, denn Kleinigkeiten kann man ändern und eben diese fallen dann am meisten auf wenn es sowieso nicht so rund läuft.

    Ich habe mich dann doch heute kurz mit ihr getroffen, das war mich wichtig, denn ich wollte nich mit ihr im Streit auseinander gehen so dass jeder unter unangenehmen vorraussetzungen über die Beziehung nachdenkt und vielleicht überstürzte, "falsche" entscheidungen trifft. Ergebnis war mehr oder weniger dass es keine Konkreten Sachen sind, die ich falsch gemacht habe sondern eher grundlegende Eigenschaften, über die sie sich klarwerden muss ob sie damit leben kann.
    Ich glaube in jeder Beziehung kommt man irgendwann an den Punkt dass man die anfängliche verliebtheit nicht mehr spürt und glaubt all die Fehler und schwächen des anderen zu kennen und sich fragt ob man mit ihnen Leben kann oder nicht.Das ist auch richtig so und diese Frage sollte man sich stellen, alles andere wäre verlogen.Bei uns kam sie halt wegen der aktuellen Situation (Wegziehen, Stress) früher auf als ich gehofft habe.
    Und ja, kämpfen werde ich für diese Beziehung, denn ich kenne nichts für das es sich mehr lohnen würde zu kämpfen...
    Die eine Woche sollte ich ihr trotzdem geben, denn das war ihr wichtig und dann, wir werden sehen...
     
    #9
    el desaparecido, 26 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Anfang Ende
NagiNago
Kummerkasten Forum
24 November 2016
3 Antworten
mary jane
Kummerkasten Forum
25 August 2016
15 Antworten
Test