Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Bierbauch kommt nicht vom Bier!!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von AustrianGirl, 18 April 2004.

  1. AustrianGirl
    0
    hab ich per zufall gefunden:

    [​IMG]

    Tschechische Wissenschaftler stellen fest:
    Bier ist nicht Schuld am "Bierbauch"

    Es gibt Legenden, die sind einfach nicht kaputt zu kriegen. Der "Bierbauch" ist zweifelsfrei eine solche – und noch dazu eine, die sich sogar im Duden wiederfindet: "Bierbauch, umgangssprachlich für dicker Bauch". Doch diesmal führt die Duden-Redaktion ausnahmsweise auf die falsche Fährte. Dicke Bäuche gibt es zwar zuhauf, doch diese Bäuche kommen eindeutig und nunmehr wissenschaftlich erwiesen nicht vom Bier.

    Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Londoner University College*, bei der Tschechen im Alter zwischen 25 und 64 Jahren untersucht wurden. Die Wissenschaftler haben die Daten von 891 Männern und 1.098 Frauen genauer unter die Lupe genommen, die entweder gar keinen Alkohol oder aber ausschließlich Bier tranken. Bei den Männern lag der durchschnittliche wöchentliche Konsum bei
    3,1 Litern, bei den Frauen waren es 0,3 Liter Bier.

    Nun prüften die Mediziner das Taille/Hüft-Verhältnis (WHR) und den Body-Mass-Index (BMI) der Studienteilnehmer. Der BMI wird aus Körpergewicht und Größe errechnet und gibt Aufschluss über den Körperfettanteil. Diesen Daten wurde der jeweilige Bierkonsum gegenübergestellt.

    Das Ergebnis ist für beide Geschlechter eindeutig: "Bei Männern stehen Bierkonsum und BMI in keinem Zusammenhang", so die Forscher. Sprich: Männlicher Biergenuss hat nichts zu tun mit dem Leibesumfang. Bei den Frauen sind die Ergebnisse sogar noch erstaunlicher. Denn Frauen, die moderat Bier trinken, sind im Durchschnitt sogar etwas dünner als ihre abstinent lebenden Geschlechtsgenossinnen.

    Den österreichischen Mediziner Prof. Dr. Manfred Walzl, der seit Jahren das Bier unter ernährungswissenschaftlichen Aspekten untersucht, überraschen diese Ergebnisse nicht. "Bier hat nach Wasser und Tee die wenigsten Kalorien, daran liegt es also nicht. Biertrinker sind aber natürlich sozial integrierter und kommunikativer als Abstinenzler, sie sind gesellige Menschen. Und wer gern ausgeht, hat ja auch manchmal Hunger. Davon kommen die Kalorien. Das Bier ist ganz und gar unschuldig – den ‚Bierbauch', den gibt's gar nicht."

    Ein Blick auf die Kalorientabelle zeigt den Unterschied: Bier enthält mit 76 Kilokalorien (kcal) pro 200 ml weniger Kalorien als Apfelsaft (96 kcal). Auch Milch ist kalorienreicher (136 kcal), und Rotwein sowieso: Im Rotwein stecken mit 148 kcal doppelt so viele Kalorien wie im Bier. Vergleicht man flüssige mit fester Nahrung, wird die Sache noch deutlicher: Eine einfache Scheibe Roggenbrot mit Butter und Mortadella bringt es mit 357 kcal auf mehr als das Vierfache eines Glases Bier.

    Das Bier mit seiner geringen Kalorienzahl ist also nicht verantwortlich für gewisse Leibesfüllen. Da heißt es wohl tatsächlich Abschied zu nehmen von einer guten alten Legende.


    AG
     
    #1
    AustrianGirl, 18 April 2004
  2. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    :bier: ... ist schon etwas länger bekannt ...
    Nicht umsonst wird Bier auch zu den "Grundnahrungsmitteln" eingestuft ... denke der Begriff Bierbauch stammt oder bezieht sich auf die Männer, die so gut wie keinen Sport betreiben, jeden abend vor der Glotze sitzen und täglich ihre 3-4 Bierchen trinken ... was auf die Dauer zu einem mehr oder weniger großen (Bier)-Bäuchlein führt. :bier:
     
    #2
    magic, 19 April 2004
  3. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Also ich bin davon überzeugt, das der sogenannte "Bierbauch" sehr viel mit Veranlagung zu tun hat. Ich kenne Männer, die regelmäßig ihren Sport treiben, auf gesunde Ernährung achten und trotzdem den Rettungsring um den Hüften nicht los werden. Sieht man sich in deren Familie um, findet man mit Sicherheit ähnlich gebaute Menschen.
    Genauso ist es umgekehrt, ein Nachbar von uns schmeißt sich nach jedem Bürotag zu Hause aufs Sofa und kriegt für den Rest des Tages seinen Hintern nicht mehr hoch. Futtert dabei was das Zeug hält, hat aber eine superschlanke Figur. Ähnlichkeiten in der Familie?....Ja, Vater und Schwester sind genauso.
    Oder eine andere Variante...es gibt da jemand, der hat immer Hunger, genießt worauf er/sie gerade Appetit hat, treibt regelmäßig , wenn auch nicht viel Sport, und hat eine spuerschlanke Figur. Familie?.....man sehe sich den Vater und die Tanten an...genauso.

    Meine Meinung....es liegt viel in den Genen. :zwinker:
     
    #3
    Cora, 19 April 2004
  4. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Ich seh das genau wie Cora - alles Veranlagung.
    Wie bei meinem Freund und seinem Vater... Mein
    Freund ist ansonsten superschlank, aber er hat
    so einen *ganz kleinen* Bauchansatz. Und sein
    Vater hat einen "Bierbauch".
    Mein Papa ist generell ein bisschen dicker als der
    Vater von meinem Freund, aber bei ihm verteilt
    sich das besser. Er ist überall dick :grin:.

    Auri
     
    #4
    Auricularia, 19 April 2004
  5. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Ich dachte, Bier soll nicht wg. der Kalorien, sondern wegen des Hopfens dick machen, der dem weiblichen Östrogen ähnelt und so z. B. auch einen größeren Busen bewirken kann???
     
    #5
    Kathi1980, 21 April 2004
  6. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Ich dachte eigentlich, dass es an der Hefe liegt :smile:.
    Aber ich glaub, WO es ansetzt, ist echt von
    Mensch zu Mensch verschieden...
     
    #6
    Auricularia, 21 April 2004
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Ja das Phyto-östrogen. soll Schuld sein an den Männerbusen.

    Die Bierbäuche kommen wahrscheindlich trotzdem vom Bier. Wer Bier trinkt, der trinkt eben eine grössere Menge als z.B. Milch u.s.w. (von Süssmost gar nicht zu reden, der ginge rechtzeitig hinten raus...), vorallem kommt das Bier noch zu Wurst hinzu.
     
    #7
    simon1986, 21 April 2004
  8. chrissi80
    Gast
    0
    wenn menschen jeden abend bier trinken in der kneipe oder vorm fernseher dann wirkt sich das schon auf den bauch aus,außerdem bekommt man vom alkohol auch meistens lust auf deftiges essen :smile:
     
    #8
    chrissi80, 27 April 2004
  9. El Mariachi
    0
    :bandit:

    verdammt, ich will zu nehmen und sauf mich zu - und wunder michs hcon warums net wirkt ...:bier:
     
    #9
    El Mariachi, 12 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bierbauch kommt Bier
Tahini
Off-Topic-Location Forum
7 Dezember 2016 um 20:21
66 Antworten
prof_kai
Off-Topic-Location Forum
12 Juni 2013
27 Antworten