Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der deutsche Alltag, was ist nur los mit dieser Gesellschaft?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von JustinJ, 17 Mai 2009.

  1. JustinJ
    JustinJ (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    93
    1
    Single
    Es ist in letzter Zeit so gewesen, dass ich viel in Deutschland und anderen Ländern rumgekommen bin. Auch fahre ich jede Woche mindestens 4 Stunden mit den Zug und versuche auf die eine oder andere Art neue Kontakte zu knüpfen.

    Was mich allerdings immer verwundert ist, dass sich viele Deutsche im Zug langweilen, sich gegenseitig angucken, kein Wort zum Anderen sagen und sich höchstens mit einem Nicken begrüßen, wenn überhaupt.

    Als ich z.B. in Polen, Holland, Schweiz und in anderen Ländern unterwegs war, zeigten sich die Leute doch um einiges kontaktfreundlicher. Auch ist es so, dass wenn ich jemanden auf Englisch angesprochen habe, mir mit sehr viel mehr sozialer Energie geantwortet wurde.

    In Deutschland, kann man jemand anderen ansprechen, versuchen das Thema auf eine Unterhaltung zu lenken und man kriegt trotzdem nur ein- oder zweisilbige Antworten.

    Irgendwie hab ich derzeitig das Gefühl, dass Deutschland das kontaktfeindlichste Land in Europa ist.

    Wie sieht es mit euch anderen aus? Habt ihr die selben Erfahrungen gemacht? Oder könnt ihr gegenteiliges berichten?

    Würde nämlich gern wissen, ob ich dieses bestätigt bekomme oder ob es doch noch einige Regionen in Deutschland gibt, wo die Menschen sehr viel mehr kontaktfreundlich sind. :smile:
     
    #1
    JustinJ, 17 Mai 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich fahre einmal wöchentlich 3 Stunden mit dem Zug und kann deine Beobachtungen nicht bestätigen. Mir kommt es nicht so vor, als ob sich die Menschen langweilen. Sie ruhen sich aus, lauschen der Musik, lesen mehr oder weniger interessante Bücher oder sind aufgeschlossen für eine Unterhaltung. Ich habe schon sehr bewegende, wertvolle Gespräche geführt.
     
    #2
    xoxo, 17 Mai 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    Wahrscheinlich sind die meisten Leute im Zug schlecht gelaunt was davon kommt das einem der Gedanke an das System "Deutsche Bahn" und deren "Annehmlichkeiten" schon Kopfschmerzen verursacht... - und wenn ich schlecht gelaunt bin unterhalte ich mich auch ungerne...:zwinker:

    Hmm ansonsten hab ich noch nicht soviel "außerdeutsche Zugerfahrungen" gemacht - aber es ist wohl so das viele Personen ziemlich reserviert sind wenn sie auf Fremde treffen... vielleicht ist das in Deutschland vermehrt der Fall als in manch anderen Ländern aber das sind nunmal die "kleinen" Unterschiede zwischen den Mentalitäten und Kulturen.
     
    #3
    brainforce, 17 Mai 2009
  4. JustinJ
    JustinJ (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    41
    93
    1
    Single
    und in welcher Gegend fährst du mit dem Zug?

    Ich fahre immer in die Richtung Minden -> Essen und Essen -> Minden. Und habe in der ganzen Zeit von August 2008 bis heute nur 4 nette Gesprächspartner gefunden, mit denen man sich auf der ganzen Zugfahrt unterhalten konnte und das obwohl ich versucht habe andere Menschen ins Gespräch zu verwickeln und auch vom Auftreten her als kontaktfreundlich zu wirken...

    Unter den 4 Gesprächspartner/-innen gehörten komischerweise etwas außergewöhnliche Menschen:
    - Ein Afghane
    - Ein Mädchen mit einer Ratte(Gothic-Typ)
    - Ein Opa, der mir mit voller Leidenschaft seine Erlebnisse in Israel erzählt hat.
    - Ein HSV-Fußballfan, der gerade von seinem Aufwärtsspiel aus Gelsenkirchen wiederkam.

    Also das ganze verwundert mich schon etwas :zwinker:.


    Edit: Brainforce, dass könnte natürlich sein. Darüber hab ich mir jetzt keine Gedanken gemacht. Der Zug kommt so ziemlich regelmäßig 10-20 Minuten zu spät.
    Danke für deine Antwort. :zwinker:
     
    #4
    JustinJ, 17 Mai 2009
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    hauptsächlich Bayern:zwinker:

    aber da würde ich jetzt keine Unterschiede machen wollen - sonst kannste gleich wissenschaftliche Studien dazu entwickeln... - jeder Mensch ist anders im einzelnen aber auch die Kollektive verhalten sich unterschiedlich.
     
    #5
    brainforce, 17 Mai 2009
  6. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also hier in Baden-Württemberg sind wir sehr kontaktfreudig. Wenn wir jemand neues sehen fangen wir meistens an mit dem zu reden wo er denn herkommt etc und laden denjenigen dann meistens auch zu einem Getränk ein oder so. Also hier sind Touristen herzlichst willkommen (im wahrsten Sinne des Wortes :smile: )
     
    #6
    Party_Girl, 17 Mai 2009
  7. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ich fahre jeden Tag mit der Bahn insgesamt 4 Stunden und ich habe keine Lust jeden Tag mit irgendwelchen Fremden zu quatschen.

    Zudem brauche ich morgens meine Ruhe, nach der Uni will ich einfach nur den Kopf abschalten.

    Ich denke, dass es den meisten Leuten genauso geht, kommen von der Arbeit und sind müde. Fahren vielleicht nicht so lange mit der Bahn, ergo - ein Gespräch lohnt sich nicht usw usw.


    Eine Bahn ist für mich ein Transportmittel, kein Kommunikationstreff! :smile:

    Gruß
     
    #7
    Drachengirlie, 17 Mai 2009
  8. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich denke es gibt durchaus gute Gründe für beide Seiten. Ich hatte schon Bahnfahrten, bei denen ich keine Zeit für Gespräche hatte, da ich lernen musste oder aber lesen / Film schauen etc. wollte. Da hätte ich mich sicher nicht groß auf eine Unterhaltung eingelassen.

    Wenn ich jedoch nichts zutun habe, bin ich Unterhaltungen keineswegs abgeneigt. Hatte auch durchaus schon einige Interessante Gespräche.

    Ich finde, dass man den Leute meist ansieht, ob sie offen für eine Unterhaltung sind oder aber lieber ungestört sein wollen. Ich finde auch, dass man dies respektieren sollte, bzw. sich dann eben nicht wundern darf, wenn man nur einsilbige Antworten bekommt.
     
    #8
    User 53463, 17 Mai 2009
  9. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ehrlichgesagt würde ich mich dermaßen angenervt fühlen wenn ich von einem harten Tag heim fahre, vermutlich zuhause noch was ausarbeiten muss und dann quatscht mich irgendjemand in der Bahn noch an.
    Ich fahre jeden Tag 2 stunden und es würde mich so stören ^^

    Tut mir leid aber das gehört wirklich zu den schlimmsten Dingen die ich mir vorstellen kann :tongue:
    Im Zug mag ich meine Ruhe haben und nicht von fremden Menschen angesprochen werden.

    Was nicht heißt das ich nicht Kontaktfreudig bin. Ich komme aus dresden und da ist man generell recht aufgeschlossen.

    Aber im Zug ist Sense und eine spezielle Zeit nur für mich. Kopfhörer rein und abschalten.
     
    #9
    Pink Bunny, 17 Mai 2009
  10. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    also ich kann definitiv sagen dass cih auch so bin. wenn cih zugfahre will ich meine ruhe. lesen, träumen, gedanken schweifen lassen...wann hat man schonmal die zeit dazu? wenn dann irgendeiner ankommt und einen volllabert krieg ich echt zu viel....

    Vielleicht ist das kontaktunfreundlich. ich weis aber auch nciht warum ich mit irgend nem fremden reden sollte?
     
    #10
    SunShineDream, 17 Mai 2009
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Geht mir auch so.
    Gerade wenn ich vor oder nach der Arbeit mit dem Zug unterwegs bin, dann will ich einfach nur entspannen und nichts weiter. Bekannte und Freunde habe ich genug. Gespräche mit fremden Menschen im Zug, die ich mal ne Stunde sehe und dann nie wieder, muss ich nicht unbedingt haben.
     
    #11
    Schmusekatze05, 17 Mai 2009
  12. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Unzählige eher schlechte Erfahrungen :kopfschue

    Beispiel 1 Gastfreundschaft:

    Ich Wohne seit ca.16 jahren in Deutschland.
    Mein Bester Kumpel den ich 12 jahre kenne hat es von Haus aus nie gelernt gastfreundlich zu sein.
    Schon damals als ich ihn in seinem Elternhaus besucht habe und wir in seinem zimmer abgehangen haben, wurde er oft von seiner mutter nach unten gerufen damit er essen kann.. ich konnte in seinem zimmer solange ausharren
    Noch Heute wenn man ihn nicht nach Glas oder Getränk fragen würde,würde man verdursten wenn er mal zu einer Party läd.
    Häppchen oder Essen ist bei einer deutschen Fete eher selten.
    In Polen zB wär es ein großes disaster wenn die gäste hungrig gar durstig das haus verlassen würden!

    Ich nehme ihn das aber nicht übel und anderen auch nicht.Wenn mir gastfreundschaft fehlt bediene ich mich(bei freunden) selbst.Meine freunde kennen das und dürfen sich auch bei mir wie daheim fühlen.. allerdings muss bei mir niemand aufstehen :zwinker:

    Beispiel 2 Dienstleistung


    Man kann Verkäufern oft im ansehen wie zufrieden sie sin in einem der reichsten länder der welt zu arbeiten..dementsperchend behandeln sie auch die kunden..

    wenn bei praktiker kollegen bei nem smalltalk zusammenstehen verschwinden sie wie küchenschaben unter den kühlschrank wenn sie einen kunden erblicken..

    eine freundliche bäckereifachverkäuferin um 5.30 anzutreffen is so wahrscheinlich wie ein 6er in lotto.

    Wer schon mal in der schweiz zu besuch war, weiß das es auch anders geht.Die menschen in der dienstleistung sind immer :herz:lich und hilfsberreit.
    ________________________________________________
    Fazit:Solange keine fussballwm/em in diesem land ist, ist: offenheit,freundlichkeit,hilfsberreitschaft&freude nicht leicht zu finden..

    LG Ma
     
    #12
    irgendeinTYP, 17 Mai 2009
  13. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Dann hat das aber nichts mit dem Land zu tun sondern mit seiner Erziehung.
    In meiner Familie ist es selbstverständlich seinen Gästen was zu essen anzubieten und sie nicht einfach so daneben sitzen zu lassen.

    Und die Sache mit den Partys : Dann warst du eben auf schlechten Partys. Die auf denen ich war hatten immer was zu essen dabei. Also hungern muss man nicht.

    Generell hat es nie was mit dem Land zu tun. eher mit der Erziehung.
     
    #13
    Pink Bunny, 17 Mai 2009
  14. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Mit essen mein ich nicht: chips, schokolade &gummibärchen :grin:


    okay dann ist mein freundeskreis lediglich schlecht erzogen und es hat überhaupt nichts mit der deutschen mentalität zutun.. :zwinker:


    Edit: bla bla bla
     
    #14
    irgendeinTYP, 17 Mai 2009
  15. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Nein eben nicht. alle über einen kamm zu scheren zeugt auch nicht gerade von einer guten erziehung.

    Zumal ich es ganz furchtbar finde das heutzutage noch dieses Klischee denken angewendet wird ala : " das land ist so und das land ist so "
    wie kommt man mit so einem Schachteldenken eigendlich heil durch leben ?

    bahhh nee :ratlos:

    Ich auch nicht. Damit meine ich Salate, Dips, fondue ,fleisch , obst /gemüse und andere gute sachen.
     
    #15
    Pink Bunny, 17 Mai 2009
  16. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    sorry habs falsch formuliert und promt umgetextet


    Fakt ist das: Egal bei welcher Nationalität einem die negativen Dinge eher ins Auge fallen als positive..diese brennen sich dann in das Hirn :kopf-wand
     
    #16
    irgendeinTYP, 17 Mai 2009
  17. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    jede nationalität hat ihre schlechten und guten seiten, ja polen haben auch welche ^^

    Die Kunst dabei ist aber sich keine Mauer aufzubauen und das Land nur nach den schlechten Punkten zu beurteilen.
     
    #17
    Pink Bunny, 17 Mai 2009
  18. MsThreepwood
    2.424
    Ganz ehrlich: Wenn ich Zug fahre, will ich mich nicht unterhalten. Ein kurzes Gespräch, meinetwegen, aber definitiv keine halbstündige Unterhaltung.

    Meistens hab ich eh meinen Laptop dabei und gucke Filme, bzw schreibe oder lese, höre Musik etc.

    Wenn ich 6 Stunden lang durch Deutschland tingele will ich meine Ruhe und dann KANN es schonmal passieren, dass ich etwas patzig reagiere, wenn man versucht, mir ein Gespräch aufzuzwingen :zwinker:
     
    #18
    MsThreepwood, 17 Mai 2009
  19. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Auf dem Schulweg bin ich nicht gesprächig weil ich müde bin und Musik zum wach werden brauche. Auf dem Nachhauseweg bin ich so kaputt, dass ich nur noch etwas essen und mich hinlegen möchte. Zwischen Hin- und Rückweg kann man aber mit mir reden :tongue:
     
    #19
    Linguist, 17 Mai 2009
  20. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich lasse mich ungerne auf Gespräche ein, weil ich manchmal das Gefühl habe, man kann vielen Leuten, die einen in der Bahn anschnacken nicht trauen.
    Einmal bin ich auf sowas eingegangen und der Typ hat mich und meine Freundin daraufhin nicht mehr in Ruhe gelassen (auf einer 6stündigen Reise). Das war echt unangenehm.

    Sicher trifft man manchmal auch echt nette Menschen, aber das weiß man vorher ja nie so genau.
     
    #20
    envy., 17 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - deutsche Alltag nur
Tahini
Off-Topic-Location Forum
11 Oktober 2016
3 Antworten
j007
Off-Topic-Location Forum
21 Juni 2016
6 Antworten
Albino
Off-Topic-Location Forum
21 August 2012
50 Antworten