Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Drang nach dem Onlinespiel

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Wusselchen, 17 Dezember 2009.

  1. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Nach dem ich nun 3 Jahre lang ein Online-Rollenspiel spielte, habe ich meinen Account vor 2 Monaten gelöscht. Besonders nach der Trennung vor einem Jahr von meiner Freundin, wurde dieses Spiel zu meinem "Lebensinhalt". Ich saß bis Nachts um 2 vor diesem Spiel und ging auch sofort nach dem Aufstehen wieder ran. Klar, man geht dann eben aber auch extrem müde zur Arbeit, wenn man jeden Tag über Wochen nur 4 Stunden schläft.

    Wie gesagt habe ich meinen Account vor 2 Monaten gelöscht und nun habe ich des Öfteren den Drang danach, wieder zu spielen. Es ist wie mit dem Rauchen. Hörste auf, willste aber immer mal wieder... Nur, sollte ich mit dem Spiel wieder beginnen, werde ich wieder bis in die Nacht davor sitzen, da ich mich kenne. Es ist aber nur bei diesem einen Spiel so. Ich finde nicht so recht einen Ausgleich. Bis vor 3 Jahren hatte ich noch ein Keyboard und Klavier. Dort verbrachte ich dann die meiste Zeit des Tages.

    Bislang konnte ich mich davon aber abhalten, da ich den Spieleclienten (Hauptprogramm) erstmal downloaden muss, was gut eine Stunde beansprucht. Ging es euch ähnlich, was das Spielen am PC betrifft? Gelöscht hatte ich den Account nur, da ich im TV einen Beitrag sah, welche Merkmale bei einer Spielesucht auftreten, sodass ich letztendlich die "Notbremse" aus eigenem Willen zog. Nun bin ich natürlich erstmal am überlegen, ob ich mir im Mai 2010 wieder ein Keyboard kaufe, um Abwechslung in den Tag zu bekommen.
     
    #1
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  2. Seine Hobbies zu erweitern ist wohl nie verkehrt. Also solltest die Überlegung so schnell wie möglich umsetzen. :smile:
     
    #2
    Chosylämmchen, 17 Dezember 2009
  3. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich kenne das mit dem onlinespielen. und ja, du hast recht, es ist ähnlich wie mit dem rauchen. aber von spielen kommt man los, vom rauchen nicht wirklich...

    ich habe vor einem jahr aufgehört zu spielen und bereue es keineswegs. ich war allerdings auch nie ein "hardcore- zocker", habe aber auch so einiges an zeit in ein onlinegame investiert.
    als ich aufgehört habe, hat mir in den ersten tagen wirklich was gefehlt. aber inzwischen brauche ich das absolut nicht mehr, im gegenteil es langweilt mich. (vor ein paar monaten habe ich nochmal gespielt).
    ich habe für mich festgestellt, dass ich inzwischen soviele andere dinge in meinem leben habe, dass dafür (gott sei dank) kein platz mehr ist.

    fang bloß nicht wieder an, investiere deine zeit lieber in ein anderes hobby. es zahlt sich aus und du hast mehr von deinem leben, als nur vor dem bildschirm zu sitzen.
     
    #3
    User 90972, 17 Dezember 2009
  4. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich war vermutlich auch mal süchtig nach einem MMPOG. Damals lief es mit dem Studium nicht so wie geplant, da ich noch nicht in meinen jetzigen Studiengang gekommen war und etwas studiert habe was mir nicht so wirklich viel Spaß machte. Habe dann vor ca. 2,5 Jahren meinen Acc in den Urlaubsmodus gesetzt und seitdem nicht mehr gespielt. Der Acc wäre sogar noch da, aber das Verlangen danach ist weg.

    Inzwischen bin geht es mir auch sonst viel besser, da ich jetzt mein Traumfach an meiner Wunschuni studiere. Bin jetzt im Vergleich zu früher öfter weg und stecke mehr Zeit in sinnvolle Hobbies als damals und für die Uni mache ich auch mehr als im alten Studiengang.
     
    #4
    User 53463, 17 Dezember 2009
  5. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Nunja, auch mit dem Rauchen kann man schnell aufhören. Ich habe immer noch eine Schachtel West neben mir im Schreibtisch. Allerdings ist diese immer noch geschlossen. Aber frage mich nun nicht, was ich mir mit dieser Aktion gedachte habe :grin:

    Damals habe ich halt viel gespielt. Als sich meine Eltern vor 3 Jahren geschieden haben, musste ich zeitweise bei meinem Vater wohnen. Leider war diese Zeit mein Untergang, da er mich eben mit ins Aus gerissen hat. Haus weg, mein Auto weg, meine fast-Frau weg, Arbeit war damals weg... Und aus diesem Grund began ich damals eben das Spielen, da ich mir dort eine neue "Welt" aufbauen konnte, ohne viel dafür machen zu müssen. Und wenn der PC dann mal nicht mehr lief, war es so, als würde man einem Dogensüchtigen das Koks entziehen. Gut, so krass geht es mir nun nicht, so war es aber eben damals.

    Nun wohne halt seit 5 Wochen 300km von meiner alten Heimat weg, da es mir dort zu viel wurde und alles eh nur den Bach hinunter ging. Nun habe ich eben nur ein altes Klapperauto, meine Arbeit und eine große Wohnung mit vieeeel Einsamkeit und da denkt man dann doch das eine oder andere Mal daran, ob man einfach wieder mit dem Spielen beginnen soll, da es einem auch ein Stück weit die alte Heimat zurück gibt. Ich meine, nicht dasss ich nun voller Probleme stecke, mir geht es recht gut, habe alles was ich brauche. Ist eben alles noch neu hier und und und. Ich bin echt am überlegen ob ich mir wieder ein Musikinstrument kaufe und an diesem meine Zeit investiere. Denn eigentlich war genau das über 10 Jahre mein großes Hobby!
     
    #5
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  6. Vaughn
    Vaughn (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    22
    28
    5
    Single
    oh ich kann es nachfühlen... böses wow... hatte teilweise auch ne Phase, in der ich gut 18 Stunden am Tag gespielt habe... und die Phase war langanhaltend! (ü. 3 Monate) anschließend hat es sich dann so auf 8-10 Stunden /tag eingependelt. und das gute 2 Jahre lang.

    Das spiel machte mir am Schluss keinen Spaß mehr, aber aufgehört zu spielen habe ich dennoch nicht.

    Doch irgendwann tat ich es doch, habe alles verschenkt udn meinen Acc nem bekannten gegeben.
    Die erste Woche nach dem Aufhören war krass, sowas hab ich noch nie erlebt. Ich war gereizt, ich war unzufrieden und habe tatsächlich darüber nachgedacht mir nen neuen Acc bei beay zu kaufen, damit meine Kollegen es ned merken wenn ich wieder anfang.. habs aber gelassen...

    Dennoch - nach gut 2 monaten habe ich wieder angefangen und weitere 6 Monate gespielt um anschließend ein zweites Mal aufzuhören. Diesmal hats länger gehalten. gute 8 Monate bis ich ein weiteres mal anfing.... habe aber nur kurz gespielt.

    Das ging dann so weiter. Mittlerweile spiele ich nurnoch in den Semesterferien und da freue ich mich auch immer daran. Unter dem Semester denke ich zwar oft darüber nach, und freue mich auch wenn ich irgendwas drüber höre / sehe oder lese mir die Patchnotes durch... jedoch habe ich kein zwanghaftes verlangen danach mehr spielen zu müssen - zum glück.

    Empfehlung: Kauf dir das Keyboard :smile:
     
    #6
    Vaughn, 17 Dezember 2009
  7. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Ich spiele derzeit äußerst ausführlich eins dieser Spiele und ich muss sagen, ich bin froh dass es das gibt, weil ich ansonsten keine Ahnung hätte, was ich sonst tun soll. Sie sind also nicht immer "böse" ^^
     
    #7
    ArsAmandi, 17 Dezember 2009
  8. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Ich würde sagen, dass du unter Leute gehen solltest. Evtl. gibt es in deiner Region ja Hobby-Bands, die einen Keyboarder suchen...
    Ansonsten gibt es sicher Kurse bei der VHS, die dich interessieren könnten, du könntest in einen Verein gehen, dich politisch einbringen, etwas ehrenamtlich machen usw.
     
    #8
    MrShelby, 17 Dezember 2009
  9. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Genau, was soll man sonst auch machen... So dachte ich damals auch immer. Heute sehe ich es wieder anders. Ich gucke grad mal nach einem Keyboard und ich entdecke meine Freunde zu dem Thema wieder.

    Ich stelle hier mal einen Link hinein, damit ihr wisst was ich meine :grin:

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=bc1KrekILgA"]YouTube- Heaven - played by Robert Urbansky on his Wersi Pegasus LIVE[/ame]
    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=0ig9hHMsby0"]YouTube- Robert Urbansky plays El Torero (Franz Lambert) on Wersi Pegasus live![/ame]

    Naja, je älter man auch wird, desto wichtiger werden andere Dinge im Leben. Irgendwann hat man eine Familie und dann ist es eh vorbei mit dem täglichen Spielen am Computer :tongue:

    Edit: MrShelby, wie meinste das mit der Politik? Ich und Bundeskanzler :grin:
     
    #9
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  10. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Das dürfte so bald nicht zu machen sein :zwinker:
    Aber in seiner Stadt kann man sich ja auch einbringen...das hat ja auch den vorteil, dass man ganz konkret über Projekte redet, die man in seiner Stadt sieht. Viele Parteien bieten ja wöchentliche Stammtische oder sowas an...deren "Jugendorganisationen" (wobei das fast bis Ende 20 geht) wohl auch.
     
    #10
    MrShelby, 17 Dezember 2009
  11. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Achsoo Du meinst dass man dann bei Dingen und Planungen wie Stadtfeste usw. Mitwirkung hat? Naja ich wollte meine Freizeit irgendwie anders gestalten, eventuell auch mit einem Sportverein versehen. Ein Freund von mir ist beim DRK tätig und er meinte, auch wenn man dort kein Geld verdient, so lernt man immer wieder neue Leute kennen, unter anderem auch Leute in meiner Altersklasse. Also immer schön raus von Zuhause und los geht :rolleyes:
     
    #11
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  12. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    wow-süchtig? Bild wurde entfernt tja, einige dieser spiele haben schon nen hohen suchtfaktor. ich hab nie mit wow angefangen, aber ich spiele seit 5 jahren dasselbe spiel, allerdings sehr unregelmäßig. zum glück nervts mich nach ner zeit dermaßen, dass ichs dann länger seinlass und irgendwann erst wieder damit anfange. Bild wurde entfernt im moment arbeite ich an level 105... es wird aber nie soweit kommen, dass es das wichtigste in meinem leben wird. das darf man nicht zulassen. und wenn man merkt, dass es einen in der hand hat, muss man sich hilfe suchen. und das haste ja gemacht, gut. hobbies suchen, sport machen, auch das ist gut. allgemein mehr in die natur gehen. haustiere lenken einen ab. freunde, familie. ein job. Bild wurde entfernt
     
    #12
    CCFly, 17 Dezember 2009
  13. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Ja dann sag mir mal wie man 16 Stunden am Tag rumkriegt mit ausschließlich "sinnvollen" Dingen....
     
    #13
    ArsAmandi, 17 Dezember 2009
  14. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Freundin ins Bettchen tragen und gucken wie sie ohne Kleidung aussieht :grin:, Essen kochen, einkaufen, Hobbys suchen, Shoppen gehen, arbeiten (!!)... Im Sommer war ich mal so krank, dass ich meinen Roller bis auf den Rahmen zerlegt habe. Dafür hatte ich die nächtsten 4 Tage aber auch vieeel zu tun. Es gibt genug Dinge man machen kann.

    @CCFly: Metin2, Level 84er Heilschamane...
     
    #14
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Hmm ich hab jetzt einige Online Spiele hinter mir. Ein Jahr CS fast durchgehend nach dem Aufstehen bis zum Ausgehen und dann bis zum schlafengehen (daneben immer ne Lag Bier), hab mit beidem aufgehört als ich dann umgezogen bin, und weder gezockt noch irgendwas getrunken, hatte einfach keine Lust mehr. Dann Star Wars Galaxy nebem dem Zivieldienst relativ durchgehend. Da haben es die Macher verhaut. Dann Lord of the Rings Online für 2 Jahre, und jetzt Aion und COD 6.
    Was ich bei allen spielen gemerkt habe, ist das ich am Anfang wirklich nicht die Finger davon lassen kann und da durchaus Suchtverhalten zeige. Also mal ein zwei Tage durchzocken ist kein Problem, nach kurzem schlafen wieder dazu gehen auch nicht.

    Allerdings dauern solche Phasen immer nur einen Monat, dann hab ich meist genug und fahre auf ein normales Zockverhalten runter. Was mich immer von der Sucht abgehalten hat, waren soziale Kontakte. Denn auch das größte Spiel ist nicht so reizvoll wie mit einer schönen Frau oder Freunden (am besten Kombiniert man) auszugehen.

    Ich mein deswegen das Online Spiele durchaus ein angenehmes und praktisches Hobby sind man muss nur lernen damit umzugehen.
    Freunde finden ist natürlich vorm PC recht schwer, ausser man mag seinen Pizzaliferanten. Und Freunde sind das wichtigste um nicht in die Sucht abzudriften.
    Mein Tip wäre erstmal auszugehen, Leute finden, Spieleabende machen usw, und wenn man dann ein Privatleben hat, kann man immer noch zocken.
     
    #15
    Reliant, 17 Dezember 2009
  16. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Das es um WOW geht hat sich sicher jeder gedacht - "was auch sonst" - ich kenne da auch ein paar in meinem Familien- und Freundeskreis, was die Zockerrei betrifft. Und mal ehrlich, ich glaube ein Instrument wird dir persönlich viel mehr bringen.
     
    #16
    xoxo, 17 Dezember 2009
  17. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Eigentlich eher Metin2.de, aber es ist ähnlich wie WoW :grin:

    Ich habe bislang immer so gelebt, dass ich mich auf eine bestimmte Sache was Hobbys betrifft, voll und ganz konzentriere. Nachdem das vor 3 Jahren mit der Musik erstmal vorbei war, musste Ersatz her. Es fällt mir immer noch schwer, ohne dieses Spiel auszukommen, aber immerhin nicht mehr so schwer wie zur damaligen Zeit. Wenn ich in den kommenden Wochen mein Instrument habe, stecke ich dort meine Energie hinein, zumal ich derweil wieder E-Mailkontakt zu alten Musikfreunden besitze und wir uns demnächst mal Songproben zusenden wollen :tongue:
     
    #17
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  18. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Nein gibt es nicht, ich habe meine Wohnung schon xmal ausgemistet, Keller aufgeräumt, Bücher durchgeackert, natürlich dutzende Bewerbungen geschrieben, etc.
    Für Shopping und mein Hobby habe ich derzeit kein Geld.
    Meine Freunde treffe ich oft genug, ich wäre ohne zeitraubendes, relativ günstiges Hobby echt aufgeschmissen, vielleicht würde ich die Wand anstarren, wenn das Spiel nicht wäre :grin:
     
    #18
    ArsAmandi, 18 Dezember 2009
  19. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    @ArsAmandi:
    Günstiges sinnvolles Hobby zulegen. Möglichkeiten dazu wären diverse Hilfsorganisationen, Feuerwehr, THW, o.ä. Dabei ist dein Kostenfaktor nahe null.
     
    #19
    User 53463, 18 Dezember 2009
  20. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Also ehrlich, es klingt ja, als könnte man gar nicht überleben ohne zu spielen.
    Ich spiele mein ganzes Leben nicht und ich bin bisher eigentlich immer ganz gut klargekommen, auch wenn ich mal tagsüber keine Beschäftigung hatte. Ich lebe noch. :hmm:

    Ne, also ich finde, am Anfang können einen gewisse Spiele zwar irgendwie packen und man kann furchtbar begeistert davon sein, aber irgendwann wird es leider langweilig. Und man stellt fest, dass man seine Zeit mit sooo viel wichtigeren und erfüllenderen Dingen verbringen könnte, als stundenlang in einen Monitor zu starren (denn mehr als das ist es am Ende ehrlich nicht).
     
    #20
    envy., 18 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Drang Onlinespiel
Chris797
Off-Topic-Location Forum
28 Januar 2008
4 Antworten