Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

der ewige stress mit meiner mutter

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Laborfee, 25 März 2007.

  1. Laborfee
    Laborfee (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi,
    angefangen hat alles als ich 13 Jahre alt war und meine eltern im trennungsjahr waren. ich hab mitbekommen, dass meine mutter jemanden kennengelert hat. ich hab ne sms, die sie von diesem mann bekommen hat an meinen vater weitergeschickt, damit er bescheid weiß. ich habe aber nicht beachtet, dass in der sms die nummer von diesem mann stand. mein vater hat dort angerufen und gefragt, wie es ist , sich mit einer verheirateten frau zu treffen. meine mutter wusst nicht, dass ich diese sms geschrieben hab und woher mein vater die nummer hatte..... bis er sich beim anwalt verplapptert hat.
    meine brüder, meine mutter und ich sind nach der scheidung 200km weit weggezogen, zu diesem mann, von dem diese sms war - mit dem sie jetzt verheitatet ist und einen sohn hat.

    meine mutter hat mir nie verzeihen, dass ich diese sms geschrieben hab. unser verhältnis hat sich seit dem geändert. manchmal gibt es zeiten, da verstehen wir uns voll gut und zeiten, da lässt sie voll raushängen, dass sie es mir voll nachträgt. in letzter zeit droht sie mir die ganze zeit, dass sie mich rausschmeißt bzw. ich ausziehen muss, wenn ich ausgelernt hab. sie meint ich beteilige mich zu wenig bzw. gar nicht bei der hausarbeit. was auch stimmt. vielleicht aus trotz, dass sie mir nie verziehen hat. aber dass mit der hausarbeit ist doch kein grund, mich rauszuschmeißen. sonst passt doch alles. ich hab einen sehr guten abschluss, eine ausbildung und mach sonst nicht irgendeinen scheiß.
    manchmal kommt es mir echt vor als wollt sie mich und meine brüder loswerden. damit sie ganz alleine mit ihrem mann und ihrem gemeinsamen sohn ist. und damit sie mehr platz in der wohnung haben. meinem bruder hat sie auch schon mit dem rausschmiss gedroht. ich hab aber keine lust auszuziehen. vor allem nicht alleine. ich könnte mir nie vorstellen alleine in einer wohnung zu wohnen. ich brauch immer jemanden um mich herum. des würd mich krank machen. hab aber keinen freund und weiß leider keine freundin, mit der ich zusammenziehen könnte.
    wenn mich meine mutter rausschmeißt, kann sie sich drauf einstellen, dass ich sie nie wieder sehen will bzw. was von ihr hören will.
     
    #1
    Laborfee, 25 März 2007
  2. Purzel
    Verbringt hier viel Zeit
    690
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke ich hätte in so einer Situation auch so gehandelt, die sms weiter geschickt. Ich mein, man will ja das der vater Bescheid weiß.
    Das sie dich nun rausschmeißen will sobald du die Ausbildung fertig hast finde ich richtig doof, das kann sie nicht machen.
    Ich würde einfach einmal richtig ernst mit ihr sprechen, von Erwachsenem zu Erwachsenem und ihr sagen wie du fühlst und auch fragen ob sie dich wegen der Weiterleitung der sms so behandelt?! Und dann würde ich ihr sagen das es dir weh tut wenn sie dich so behandelt, denn ihr Verhalten ist absolut nicht ok.
    Und wenn das alles nicht klappt, dann ziehst du halt von alleine aus aus. Du bekommst Hilfe für die Miete, die du ja bestimmt nicht alleine zahlen kannst vom Azubu Gehalt.
    ich drücke dir alle Daumen die ich habe, das es mit einem Gespräch alles geklärt wird!
     
    #2
    Purzel, 25 März 2007
  3. Zoey'
    Zoey' (32)
    Benutzer gesperrt
    225
    0
    1
    vergeben und glücklich
    sei mir nicht böse aber:

    wenn deine Eltern im Trennungsjahr waren, heisst das doch dass einer von beiden nicht in die Scheidung eingewilligt hat oder?
    also schätzungsweise dein Vater, oder?
    es ist dann von ihm schon unverschämt, dass er einfach den neuen Freund deiner Mama anruft! Auch wenn sie noch verheiratet sind, es war doch nur mehr auf dem Papier, nicht mehr im herzen, verstehst du?


    Wieso tragst du es deiner Mutter bis heute nach, dass sie im Trennungjahr (siehe: TRENNUNG) mit einem anderen Mann eine Beziehung hatte, den sie anscheinend sehr liebt und mit dem sie ein gemeinsames Kind hat?
    Es ist schon klar, dass dich dass mit 13 natürlich sehr gestört und gekränkt hat - aber jetzt bist du 18!

    Wie war denn die Ehe deiner Eltern?
    War deine Mutter unglücklich in der Ehe mit deinem Vater? Wahrscheinlich schon, sonst hätte sie sich nicht scheiden lassen!
    Hast du darüber schon mal nachgedacht?
    Hättest du lieber streitende, unglückliche Eltern gehabt, die nur wegen der Kinder zusammenbleiben?
    Deine Mama hat auch nur ein Leben!

    Wieso denkst du jetzt, wo du quasi schon erwachsen bist, noch immer wie eine 13jährige? Ich persönlich finde das von dir damals nicht in Ordnung dass du deinem Vater die sms weitergeleitet hast (aber du warst ja erst 13, das soll auch wirklich keine Anschuldigung sein!!)
    - und sorry, aber warum ruft er denn Mann an? Wenn deine Eltern im Trennungsjahr gelebt haben, kann sie doch machen was sie will!

    Wenn ich du wäre, würde ich mich mal bei meiner Mama entschuldigen, für die sms damals!
    Es ist doch ihr Leben, sie möchte auch glücklich sein - als Kind war dir das vielleicht nicht klar, aber jetzt solltest du mal drüber nachdenken!

    Engagier dich doch ein bisschen mehr im Haushalt - oder findest du es nur schön zuhause zu wohnen weil du von vorne bis hinten bedient wirst?
    Das würde ja dann natürlich wegfallen wenn du alleine wohnst, das ist klar!

    Sprich doch mal mit deiner Mutter!
    Magst du ihren neuen Mann inzwischen?
     
    #3
    Zoey', 25 März 2007
  4. mail-alex
    mail-alex (35)
    Benutzer gesperrt
    79
    0
    0
    Single
    Das kann schon sein das es mit der Hausarbeit zusammenhängt, ich hab auch mal mit jemandem Zusammengewohnt und den dann rausgeschmissen weil ich immer alles allein machen musste. Das kann einen mit der Zeit ganz schön ankotzen. Wenn du nicht allein sein willst dann kannste ja auch in eine WG ziehen.
     
    #4
    mail-alex, 25 März 2007
  5. HasisMausi
    HasisMausi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich würde mal die Theorie aufstellen, dass deine Mutter dir das mit der SMS gar nicht mehr nachträgt... Natürlich ist nicht immer Sonnenschein in einer Mutter-Tochter-Beziehung. Und in den Momenten - kann ich mir vorstellen - siehst du die Ursache für die Krise eher in der SMS, die 5 Jahre her ist, als darin, dass deine Mutter vielleicht gerade Stress (Haushalt, Arbeit,...) hat und du mit einer kleinen Revolte (mal Müll nicht weggebracht,...) oder ähnlichem das Fass zum Überlaufen gebracht hast.
    Wenn ich Mutter wäre, würde ich meine Kinder auch in dem Moment "rausschmeißen", wo sie ihre Ausbildung fertig haben (gesetzt den Fall, sie haben einen Arbeitsplatz gefunden) - und dass, weil ich sie liebe! Ich würde als Mutter nicht wollen, dass meine Kinder noch mit 35 bei mir leben; schließlich sollen sie auch mal selbstständig werder und dazu gehört es auch, dass man - wenn man es sich finanziell leisten kann - alleine lebt (ich finde auch, dass jeder mal ALLEIN gelebt haben sollte, um zu wissen, wie man einen Haushalt allein managed...).
    Ich kann mir vorstellen, dass du einiges in die Situationen hineininterpretierst, was gar nicht da ist... aber das ist jetzt nur eine Vermutung eines Außenstehenden...
    Denk mal drüber nach und noch viel Glück,

    HasisMausi.
     
    #5
    HasisMausi, 26 März 2007
  6. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet

    Aber direkt nach der Ausbildung kann man sich nunmal net gleich eine Wohnung leisten.
    Da mus ja auch genug geld gespart werden und wenn man nur einen befristeten Arbeitsplatz hat?
    Dann is die ganze suche noch spaßiger, weil wenige junge leute mit befristetem vertrag als mieter akzeptieren.

    Ich bin fast 1 Jahr fertig mit meiner Ausbildung und wohn immernoch zu hause,muss ich mich jetzt schämen?


    Versuch doch nochmal mit deiner Mutter zu reden.

    Ich hatte damals auch richtig Stress mit meiner Mutter, als ich erfahren hab, dass sie einen neuen freund hat.
    Und mittlerweile versteh ich mich mit ihr wieder prima und mit ihrem freund übrigens auch.
    Knatsch gibt es immer mal, aber ich glaub auch net, dass sie die diese sms nachträgt.(wobei ich es auch net gut find, dass du das gemacht hast, immerhin geht deinen vater sowas nix an, wenn sie eh schon getrennt waren)
     
    #6
    Browneyedsoul, 26 März 2007
  7. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also das mit der sms war überhaupt nicht ok, in diesem fall gings ja um nichts mehr und sie waren schon getrennt.

    rede mit deiner mutter, möglichst sachlich und ruhig und erklär ihr wie du dich fühlst und wie deine lebensplanung aussieht. vielleicht kommt ihr ja zusammen zu einem ergebnis.
     
    #7
    Reliant, 26 März 2007
  8. cat85
    Gast
    0
    du beteiligst dich mit 18 jahren absichtlich nicht am hauhalt und überlegst, warum sie nicht mit dir zusammen leben möchten???

    wieso kann man nach der ausbildung nicht ausziehen?? wenn du dann einen job hast, sollte das finanziell kein problem sein. wenn du nicht alleine leben möchte, pass dich mehr an...

    hast du denn jemals mit deiner Mutter ruhig über das vergangene geredet, ihr erklärt, warum du die sms weitergeschickt hast und wie du dich gefühlt hast???


    ich denke du warst nie in dieser situation, um nachvollziehen zu können, wie man sich da fühlt. und sie war zudem auch erst 13.


    wieso trägt eine Mutter ihrer Tochter nach, was sie mit 13 gemacht hat, als es ihr wahrscheinlich durch die trennung sowieso sehr schlecht ging...??

    man kann sich nicht von einen auf den anderen tag scheiden lassen. es muss ein trenmnungsjahr vergehen. das hat nichts damit zu tun, dass einer nicht einwilligt.
     
    #8
    cat85, 26 März 2007
  9. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    ich hab auch gar nicht behauptet in der situation gewesen zu sein, und ich hab weder über ihre motivation noch über ihr damaliges Alter geurteilt, ich sag nur das die sms trotzdem nicht ok war, und heute ist sie nicht mehr 13 da kann man wohl hoffentlich darüber reden...
     
    #9
    Reliant, 26 März 2007
  10. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #10
    Packset, 26 März 2007
  11. Zoey'
    Zoey' (32)
    Benutzer gesperrt
    225
    0
    1
    vergeben und glücklich
    na entschuldige, aber inzwischen muss der Tochter doch wohl klar sein dass das absolut nicht in Ordnung war!!
    Ich wäre wahrscheinlich innerlich als Mutter auch sehr traurig über den Verrat meiner Tochter und inzwischen finde ich wäre die TS alt genug um das mal zu überdenken was sie damals getan hat!
    Aber anscheinend sieht sie es bis heute nicht ein und denkt sie war im Recht, als Mutter kann man vergeben, aber auch nicht vergessen!
    Ist da eine Entschuldigung wirklich zu viel verlangt?

    Bei uns IN ÖSTERREICH muss man nur bei einer NICHT einvernehmlichen Scheidung ein Jahr in Trennung leben, wenn beide einverstanden sind, ist die Scheidung in 2 bis 3 Monaten durch! (die Mutter meines Freundes lässt sich grad vom Stiefvater scheiden, und bei ihr ist das so)

    aber trotzdem, völlig egal ob es "nur" eine Trennung oder schon eine Scheidung war, es war das Trennungsjahr, warum sollte die Mutter da keinen neuen Freund haben?
    Ich hätte die TS vielleicht noch eher verstanden, wenn es während der Ehe passiert wäre, aber selbst dann hätte ich mal zuerst mit meiner Mutter gesprochen und wenn diese sich absolut uneinsichtig zeigen würde, nur dann würde ich es wahrscheinlcih meinem Vater erzählen.
    Aber so war es ja bei der TS nicht.
     
    #11
    Zoey', 26 März 2007
  12. cat85
    Gast
    0
    ich wüßte nicht, wofür sich eine 13jährige entschuldigen sollte, wenn ihre Familie in die Brüche geht. und ich finde auch nicht, dass sie einen großen "Verrat" begangen oder riesige Schuld auf sich geladen hat.

    aber trotzdem sollte das mal in einem ruhigen gespräch aufgegriffen und geklärt werden. denn wenn die Mutter ihr das immer noch vorwirft, dann hat sie null verständnis für ihre Tochter und versteht überhaupt nicht, was in einem "Kind" vorgehen kann, wenn die Eltern sich trennen.
     
    #12
    cat85, 26 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ewige stress meiner
Röm.KaiserT.1
Kummerkasten Forum
18 Februar 2016
8 Antworten
simmipumi
Kummerkasten Forum
29 Juli 2015
9 Antworten
DahEvilGirl
Kummerkasten Forum
13 März 2013
23 Antworten