Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Ex-Schwiegermutter frohe Weihnachten wünschen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 92211, 21 Dezember 2009.

  1. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Hey! :winkwink:

    Also erst mal weiß ich nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber irgendwie passt es weder in "Kummerkasten" (weil es mich in dem Sinne nicht wirklich belastet), noch in "Liebe und Partnerschaft" (weil es um eine Ex-Partnerschaft geht) und auch nirgendwo anders hin (falls das hier anders gesehen wird, bitte verschieben :zwinker: ).

    Und zwar weiß ich derzeit nicht, ob ich meiner Ex-"Schwiegermutter" (ich war mit ihrem Sohn nicht verheiratet, aber hab sie so bezeichnet und sie mich auch als Schwiegertochter :smile: ) frohe Weihnachten wünschen soll. Ich würde es an sich gerne tun, weil wir uns immer toll verstanden haben und ich ihr auf diese Weise gerne zeigen würde, dass ich noch an sie denke und sie noch sehr gern habe, auch wenn wir seit der Trennung keinen Kontakt mehr haben (außer, dass ich mich danach noch mal per Brief bei ihr bedankte, dass ich in der Familie immer so toll aufgenommen wurde, und sie mir dann später sehr nett per Mail zum Geburtstag gratulierte). Wir denken beide, dass engerer Kontakt nicht geht, da die Trennung unschön verlief und ich zu meinem Ex auch keinen Kontakt mehr habe und er mich zudem auch noch zurückwill und ich aber eine neue Beziehung habe und das auch sonst nicht wollen würde. Alles etwas kompliziert. Man sollte vielleicht dazu sagen, es war eine fünfjährige Beziehung mit Zusammenwohnen, quasi schon Hochzeitsplanung und absolutem Familienanschluss und sie war echt "die beste Schwiegermutter der Welt". Nur halt mit dem falschen Sohn.

    Problem ist jetzt, dass es vielleicht irgendwie komisch rüberkommt, wenn ich der Mutter frohe Weihnachten wünsche und dem "Rest der Familie" (halt inklusive Ex) nicht... Zumal er jetzt sicher auch da ist und es mitbekommen würde, wenn eine Karte von mir ankommt oder sonst was. Ich fände es aber auch komisch, generell der ganzen Familie frohe Weihnachten zu wünschen. Nachher sieht er das dann als Zeichen von mir, dass ich vielleicht auch noch was von ihm will (wie gesagt, er will mich zurück).

    Soll ich einfach abwarten, ob was von ihr kommt? Wie würdet ihr euch verhalten?
     
    #1
    User 92211, 21 Dezember 2009
  2. User 71398
    User 71398 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    113
    69
    Single
    hmmm also ich hab erst vor 3 tagen der mama meines exes eine nachricht zukommen lassen und hir auch alle gute zu weihnachten gewünscht.
    mein hauptanliegen war aber, dass ich mich bei ihr bedanken wollte für die zeit in der familie so wie du es ja lustiger weise auch gemacht hast.

    ich glaube ich würde abwarten, denn du hattest dich ja schon mal gemeldet und ich weiß jetzt nicht genau wie lang ihr schon keinen kontakt mehr habt

    liebe grüße
    megamize
     
    #2
    User 71398, 21 Dezember 2009
  3. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich kenne das auch.
    ende letzen jahres ging meine Beziehung nach 1,5 jahren kaputt. ich war auch komplett in die familie integriert und stehe jetzt vor einer ähnlichen frage.

    ich habe noch kontakt zum stiefbruder meines ex, gelegentlich auch zum ex. werde aber wohl seinen stiefbruder bietten der familie einen lieben gruß von mir auszurichten.
    ob das überhaupt erwünscht ist, weiß ich nicht. vor allem weil mein ex eine neue freundin hat, die wohl nicht so gut in der familie aufgenommen wurde (was aber nichts mit mir zu tun hat).

    ich würde an deiner stelle eine karte schicken. du kannst ja direkt seine mutter ansprechen und am ende ein schönes fest mit der familie wünschen. so schließt du auch niemanden aus.
    ich wüsste nicht, warum dein ex sich da irgendwelche hoffnungen machen sollte. "mit der familie" heißt ja nicht "besonders der ex".
     
    #3
    User 90972, 21 Dezember 2009
  4. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt

    Also die Trennung war im Februar, mein "Danke"-Brief dann 2 Monate später oder so und im August hatte ich Geburtstag und sie hat mir wie gesagt gratuliert. So gesehen wäre ich "am Zug", wobei ja Weihnachten aber auch was ist, wo sich jede Seite zuerst melden kann (anders als beim Geb.).
     
    #4
    User 92211, 21 Dezember 2009
  5. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Wenn du dich noch mit ihr gut verstehst, warum nicht. Ich schenke meiner Ex-Schwiegermama sogar noch was zu Weihnachten, allerdings sind mein Ex und ich auch noch beste Freunde, da ist das alles ganz locker und man versteht sich noch sehr gut.

    Ich würde auch die familie ansprechen, ganz neutral eben.
     
    #5
    User 34605, 21 Dezember 2009
  6. Gibmirzucker
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    2
    nicht angegeben
    Du kannst ihr ja auch eine Mail schreiben. Ist natürlich nicht so persönlich wie eine Karte, aber immerhin würde der Rest der Familie nichts davon mitbekommen.
     
    #6
    Gibmirzucker, 21 Dezember 2009
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ja, darüber hab ich auch schon nachgedacht. Sie hatte mir ja auch per Mail zum Geburtstag gratuliert.

    Die Frage ist dann halt auch noch, ob es sie nicht auch etwas traurig macht, gerade jetzt von mir zu hören. Das letzte Weihnachten haben wir immerhin noch zusammen gefeiert und ich weiß, dass sie mich gerne als Schwiegertochter zurück hätte.
     
    #7
    User 92211, 21 Dezember 2009
  8. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich würde nicht schreiben. Er will dich zurück, sie ja anscheinend auch (:zwinker:) - ich denke, das würde deren Stimmung nur trüben und insgesamt mehr schaden als nutzen.
    Ich habe mich auch mit meinen "Exschwiegereltern" super verstanden, aber seit der Trennung haben wir auch keinen Kontakt mehr (mein Ex hängt auch noch ein wenig an mir), ich fände das komisch und irgendwie anmaßend, mich immernoch in deren Familienleben einzumischen.
    Ich will ja, dass er (und in dem Fall dann eben auch seine Mutter) mit der ganzen Sache abschließen können.
     
    #8
    User 12900, 21 Dezember 2009
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Schicke eine Karte in einem Briefumschlag addressiert an sie.
    Muss doch keiner wissen, dass du den Rest nicht grüßt.
     
    #9
    xoxo, 21 Dezember 2009
  10. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Ich würde es machen.. Klar!

    Die Mum meines Ex-Freundes hat mich auch immer Schwiegertochter genannt und wir haben uns sehr gut verstanden. Mit dem Rest der Familie auch... Ich gehörte zu ihnen, war jederzeit willkommen. Ich hab mich mehrmals dafür bedankt, besonders, als mein Ex und ich ne schwere Zeit hatten und sie mir schon fast den Hausschlüssel übergab (& mein Ex es gut fand), was ich aber noch nicht wollte.

    Während wir zusammen waren, hat sie schon mal, als sie mitbekommen hat, dass wir telen, den Hörer ihm aus der Hand genommen, um mit mir zu qatschen, mit mir telefoniert, als ich angerufen habe und sie rangegangen ist und ich habe selten mal an wichtigen Tagen die Eltern persönlich angerufen. Mein Ex verstand sich auch sehr gut mit miener Ma, nur waren wir öfter bei ihm.

    Seitdem wir getrennt sind, habe ich 2 mal angerufen. "Einfach so" und zum Geb des Stiefvaters meines Ex. Wir grüßen uns aber ab und zu, wenn cih mit meinem Ex Kontakt habe. Sie hat sich sehr gefreut.
    Wie ich das Weihnachten mache, weiß ich nicht.. Werde auf jeden Fall "über meinen Ex" ihr "Frohe Weihnachten" und später "frohes Neues" wünschen. Ob ich das persönlich mache, weiß ich noch nicht.
     
    #10
    User 46728, 22 Dezember 2009
  11. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Kommt mir sehr bekannt vor. :zwinker: Wie gesagt, war echt ein tolles Verhältnis. Aber es wäre halt etwas komisch, jetzt weiter normalen Kontakt zu ihr zu haben (also jetzt "einfach mal so" anzurufen) - sollte ich ihr dann von meinem neuen Freund erzählen? Fände sie sicher nicht so toll und ich will es auch nicht unbedingt.

    Vielen Dank jedenfalls für eure Meinungen. Waren ja doch einigermaßen geteilt und ich muss mich entscheiden... Tendiere dann doch dazu, einfach mal abzuwarten, ob von ihr was kommt. Wenn ja, antworte ich natürlich gleich. Wenn nicht, wird das wohl dieselben Gründe haben wie bei mir (alte Wunden nicht aufreißen) und dann könnte ich ja eventuell auch nach Neujahr mal kurz was schreiben. Frohes neues Jahr und "Hoffe, ihr hattet schöne Feiertage" oder so was. Da ist man vielleicht allgemein nicht mehr in so sentimentaler Stimmung.

    :winkwink:
     
    #11
    User 92211, 22 Dezember 2009
  12. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube, ich würde ihr eine Mail schicken. Das ist nicht ganz so weihnachtlich/offiziell wie eine Karte, aber zeigt trotzdem, dass du an sie gedacht hast.
    Die Idee, sich im neuen Jahr zu melden finde ich aber auch schön, vor allem wenn du der Meinung bist, dass ein Kontakt deinerseits zur besinnlichen Zeit nicht so gut passt.

    Off-Topic:
    Da fällt mir ein, vielleicht hätte ich meinem Freund wenigstens mal eine Karte für seine Eltern mitgeben können -.-
     
    #12
    glashaus, 22 Dezember 2009
  13. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Lol.. Auch so? Mutter kommt rein: "Mit wem telefonierst denn du, dass man es im ganzen Haus hört... AAAAh, ist coolchica dran?" Zum "ja" kam er gar nicht, schon wurde der Hörer weggerissen "heyyyyy schnuckiiiii!Na, wie gehts?Oh, der Hörer ist schon ganz warm..." (blabla, Tochter macht Probleme, ihr gehts gut, Mutter wird alt blabla) "ich geb dir jetzt deinen Freund wieder, der kanns schon kaum erwarten". 2 Min später kam sie wieder wegen irgendwas rein.. Er: "Du, die coolchica wird am WE kommen" (als Ansage, nciht als Frage) "Na klar! Brauchst doch nicht Bescheid zu geben!Die ist doch hier immer willkommen!"
    :grin:
    Fand ich auch komisch, einfach so anzurufen. Aber schau: die denkt genauso und sie wird sich freuen. Hat denn dein Ex ne Neue?
    Wenn du nicht willst, dann sags nicht... Ist jetzt nichts Weltbewegendes, sodass du das sagen MUSST.


    Naja.. Wenn du weiterhin Kontakt halten möchtest, tendiere ich zu einem Telefonat-und wenn nicht, dann geht auch ne Mail. Ne Karte hat man geschrieben und vergessen..
     
    #13
    User 46728, 22 Dezember 2009
  14. Misoe
    Misoe (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.433
    123
    5
    vergeben und glücklich
    Ich telefoniere mit den Eltern meiner Ex mehr, als mit ihr, aber dennoch nur etwa 3 Mal im Jahr und weil sie mich über all die Jahre wie einen Sohn behandelt haben, war es mir auch ein großes Anliegen, ihnen dieses Jahr eine Weihnachtskarte zu schicken. Eine Reaktion erwarte ich nicht, denn ich weiß dass sie sich freuen werden.
     
    #14
    Misoe, 22 Dezember 2009
  15. User 92211
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.124
    168
    322
    Verlobt

    Ganz so "extrem" war's nicht :zwinker:, aber schon öfter: "Gib mir doch noch mal nina, ich will mal fragen, ob...". Oder ich hab sie auch einfach so angerufen, wenn ich z. B. ein Prüfungsergebnis bekommen hatte oder so, weil sie da unbedingt Bescheid wissen wollte und mitgefiebert hat. Ich war für sie halt (fast) wie ein drittes Kind und die Tochter, die sie immer haben wollte (also zusätzlich zu den beiden Söhnen :zwinker: ). *seufz*

    Mein Ex hat keine Neue. Er weiß aber, dass ich eine neue Beziehung habe und die Mutter vermutlich (von ihm oder dem Bruder) auch. Und wenn sie dann fragen würde, wie es mir geht und was ich so mache, wäre es ja fast komisch, wenn ich meinen neuen Freund nicht erwähnen würde... Er wird bald zu mir ziehen. Könnte also kaum über die Zukunft sprechen ohne ihn zu erwähnen. Na ja.
     
    #15
    User 92211, 22 Dezember 2009
  16. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich schick meiner Ex Schwiegermami auch frohe Weihnachten. Zwar nur per sms so wie den restlichen. (nur die wichtigsten haben ne Karte bekommen).
     
    #16
    capricorn84, 23 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwiegermutter frohe Weihnachten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
27 Februar 2011
15 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
10 Juni 2010
21 Antworten