Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der gemeinsame Weg mit großen Hügeln

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~VaDa~, 10 Mai 2005.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich verweise bevor ich anfange auf meinen Thread,damit ihr auch einen Zusammenhang findet:
    Die Sms an die Ex/von der Ex und so einiges mehr

    Mittlerweile spitze sich das Ganze immer mehr zu,weil er immer wieder das Reden abblockte.
    Ich fang einfach mal von vorne an :zwinker:

    Letzte Woche
    Mittwoch (4.5) hatte er mir dann eigentlich gesagt,dass wir reden oder halt einen Tag später (5.5).
    Jedoch hatte er am 5.5 Geb.
    Wir telephonierten dann am 4.5 und ich fragte dann was denn mit reinfeiern sei und dem reden und dann wollte er mich erst gar nicht sehen,weil er sich seinen Geb. nicht mit Streit oder einer Diskussion reinfeiern wollte.
    Da ich das dann eingesehen habe,habe ich das auch gelassen und wir haben dann halt so ein wenig reingefeiert.

    Am 5.5. sind wir dann zusammen zu seinen Eltern gefahren,danach hat er mich zuhause wieder abgesetzt und ich hab ihn den ganzen Tag nicht mehr gesehen (obwohl es sein Geb. war :!: )

    Am 6.5 ist er dann weggefahren (direkt morgens) und kam dann erst am Sa. 7.5 Abends wieder (er war zu einer Veranstaltung eingeladen).
    In diesen Tagen spitze sich dann die Situation entgültig zu,ich war so sauer,schon alleine wegen dem Geb.

    Zudem waren seine Eltern noch nebenan in der Wohnung,um diese zu renovieren.
    Diesen brachte ich dann immer mal Kaffee rüber.
    Freitag meldete er sich dann gar nicht (obwohl seine Mutter mit ihm telephoniert hatte und mir sagte,dass er mich anrufen wollte).
    Samstag rief er dann direkt ganz früh an.
    Ich bin nicht dran gegangen.

    Da ich das alles so passend fande,dachte ich mir,dass ich seine Eltern mit ins Boot hole,da sie mich,als ich Samstag zu ihnen kamen,fragten,ob er sich schon gemeldet hätte.
    Dann ließ ich die Bombe platzen,sagte denen,dass ich denke,dass er sowiso wieder zu seiner Ex geht (mit dieser haben die Eltern noch guten Kontakt) und so weiter.
    Ich unterhielt mich dann mit der Mutter und sie sagte mir,ich solle ihm nicht hinterher rennen.

    Dann rief er wieder an,ich ging ran.
    Er fing dann direkt an,dass mir seine Eltern ja totalen Mist erzählt hätten und er hätte ja Freitag gar nicht die Möglichkeit gehabt anzurufen usw.
    Ich machte ihm dann klar,dass es mir egal war,dass er nicht angerufen hat,ich dringend mit ihm endlich reden müsste,weil ich über Dinge bescheid weiss und setze ihm die Pistole auf die Brust.
    Er fragte dann,was dies sei und was ich wüsste,doch das wollte ich ihm nicht sagen,da er mir ja in letzter Zeit auch nur so Andeutungen reingedrückt hatte.
    Er wurde dann sauer und legte mit den Worten auf:Ich wünsche dir noch ein schönes Leben! :eek:
    Dann kam sofort eine sms:"Du kannst deine Sachen abholen,meine Eltern sind da,lasse mich nicht erpressen"
    Ich schrieb dann zurück,dass ich mich auch nicht so behandeln lasse und auch erst recht nicht erpressen.

    Diese sms wurden dann erstmal zum Schlagabtausch,bis dann bei ihm auf einmal die Einsicht kam.
    Er entschuldigte sich,sagte er hätte überreagiert und dann ging es los (war in der Zwischenzeit unterwegs und konnte nicht ans Handy)
    Er rief dann mindestens 20 mal an,schrieb sms.
    Von seiner Mutter erfuhr ich dann,dass er von der Veranstaltung früher losfährt,weil er so voller Sorge wäre...

    Er wollte sich dann Samstag Abend mit mir treffen,dass war mir jedoch alles viel zu knapp und ich hab ja auch nicht gerade dann mal Zeit,wenn er mal Zeit hat :grrr:
    Dann waren wir Samstag Abend zusammen in der Disco,hatten da kaum Kontakt,hab ihn dann aber trotzdem mit zu mir genommen.

    Sonntag passierte dann etwas,wo ich nicht wusste,was es im Endefekt bedeuten würde:
    Seine Eltern kamen zu meinen Eltern,meine Mutter redete mit seiner und schließlich schnappte meine Mutter sich auf anraten meinen Freund und redete mit ihm über die momentane Situation...

    Da hatte er dann endlich eingesehen,dass es falsch war,nicht mit mir zu reden,Sonntag trafen wir uns dann zum reden und dann bekam ich so vieles raus:

    Er ist momentan total verletzt,sein Vertrauen zu mir geschwächt,da ich einfach mit zu vielen Leuten über uns geredet habe,seine Mum,meine Mum,meine beste Freundin,ein Freund von mir...usw.
    Leider haben die sich alle untereinander ausgetauscht und das ganze hat Kreise gezogen und er steht nun überall als Arsch da :!:

    Er hat mir nochmals versichert,dass er mit ihr nichts hätte.
    Nun ist es aber so,dass ich ja die sms gelesen hatte von ihm an seine Ex/auch als von ihr an ihn.
    Nun gibt es da was,was er mir aufgrund des wenigen Vertrauens momentan nicht erzählen will,da er denkt,ich erzähle es sofort weiter :rolleyes2
    Er meint es sei nichts schlimmes,aber ich möchte das Ganze ja gerne geklärt haben,aber ich kann da auf ihn einreden wie ich will,er meint er kann es mir momentan aufgrund dieser Geschichte nicht erzählen :grrr:

    Nun hängen wir alle beide zwischen gut und böse und fahren totale Achterbahn.
    Seit Sonntag reden wir miteinander,heute oder morgen reden wir wieder und immer wieder schwankt es:
    Mal sind wir beide bereit (das ist eigentlich grundlegend so),da eine Lösung zu finden,auf der anderen Seite scheint alles so aussichtslos...
    Nun denkt er schon (das hat meine Mutter ihm gesagt :kotz: ),dass es besser wäre eine Pause zu machen...

    Wie kommt man nur aus dem Schlamassel wieder raus?
    Es muss doch einen Weg geben wenn beide es wollen oder?
    So einen richtigen Rat kann mir wohl keiner geben (nein,Schluss machen ist erstmal nicht,solange wie noch ein Funken da ist,arbeite ich auch daran),aber ich wollte mich einfach mal aussreden.
     
    #1
    ~VaDa~, 10 Mai 2005
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vada, ganz ehrlich, ich hab mir den Beitrag jetzt durchgelesen, wie auch (fast) alle anderen davor zu diesem Thema.

    Eigentlich hab ich dazu nur noch eine Frage: Welcher GEMEINSAME WEG denn bitte?! :ratlos: :rolleyes2

    Wenn da schon die jeweiligen Eltern (!!!) mit reingezogen werden... Zur Frage, wie man aus dem "Schlamassel wieder raus kommt": Wart ihr denn jemals NICHT in diesem Schlamassel drin?

    Sorry, ich hab echt keine Ahnung, was ich dir noch raten soll.

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 10 Mai 2005
  3. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ganz ehrlich aus diesem schlamassel kommst du nich mehr raus...du hast mit allen mitteln versucht deinen freund zu erpressen das er seine ex nich mehr trifft...sogar seine eltern hast du da mit reigezogen

    ich denke das wird nix mehr mit euch...du bist einfach zu eifersüchtig

    gruß schaky
     
    #3
    Schaky, 10 Mai 2005
  4. cat85
    Gast
    0
    ich wüßte jetzt gerne mal, wo sie ihn erpresst hat! ich habe ja jetzt wirklich alle Threads gelesen, aber das muss ich wohl überlesen haben.


    leider sehe ich für euch kaum noch eine Chance, außer ihr setzt euch wirklich mal zusammen und klärt ALLES (ohne Ausnahmen), ohne auseinanderzugehen, wenn auch nur eine klitzekleinigkeit noch nicht geklärt ist und fangt an Kompromisse zu schließen... :frown:

    Sorry, aber mit solchen Äußerungen wäre ich mal etwas vorsichtiger! :rolleyes2
     
    #4
    cat85, 10 Mai 2005
  5. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab ihre treads auch gelesen...klar is die ex noch scharf auch ihren freund...aber in dem sie ihren freund vor seinen eltern ihren eigenen eltern so hinstellt hat sie auch nix gewonnen...
    ich glaube das kein mädel die drangsalierungen von der ex ertragen könnte, nur ist ihr freund zu dumm das zu bemerken...vllt will er auch das vada eifersüchtig is...
    alles im allen keine wirkliche basis für ne Beziehung mehr...
    und ich finde es is erpressung(ne art von unter druck setzen) wenn vada sogar dafür sorgt das seine eltern ihn wegen seiner ex belabern

    btw ich find es nen vertrauensbruch in seinen sachen zu schnüffeln...aber das is nen anderes thema

    @vada du tust mir sehr leid...um ehrlich zu sein ich hätte das alles nich so lange ertragen wie du...und ich finds nich in ordnung von deinen freund das er sich immernoch mit ihr trifft und dich damit so quält...

    gruß schaky
     
    #5
    Schaky, 10 Mai 2005
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich dachte ja, ich les nicht richtig, als ich das mit seinen eltern und deinen eltern in deiner beschreibung sah. dass er enttäuscht ist, dass du mit so vielen leuten über eure beziehungsprobleme redest, kann ich sehr gut nachvollziehen.

    ihr seid doch eigentlich nicht die darsteller einer seifenoper, deren charakter und deren verhalten von den zuschauern lästernd oder mitfühlend analysiert werden.

    und anderen genau zu erzählen, welche fehler er deiner ansicht nach in sachen ex macht...das sollten, wenn man es schon erzählen und loswerden muss und rat sucht, verschwiegene menschen sein, denen du dich anvertraust.

    und sicher nicht SEINE eltern, die du da mal eben reinziehst. sie "ins boot holen" und "bombe platzen lassen"...ganz schön intrigant.

    dir ist schon klar, dass du ihren sohn da schlecht machst? sie auf deine seite ziehen willst? aus lauter "wut" über deinen freund, der sich nicht so oft bei dir meldet, wie du dir wünschst? nicht so handelt, wie du forderst?

    du hast dich mal aufgeregt übers einmischen deiner familie in deine privatangelegenheiten. ehrlich gesagt: du machst es denen doch nach. du ziehst seine eltern da in etwas, was nur ihn und dich angeht. was ihr zu ZWEIT klären solltet. so sorgst du dafür, dass er unter enormen druck gerät. von diversen seiten misstrauisch und vorwurfsvoll betrachtet.

    okay. ist passiert.

    mich wundert, dass er die Beziehung daraufhin nicht beendet hat. er empfindet wohl einiges für dich, sonst hätte er diese eifersuchtstour nicht so lange ausgehalten.

    deine zickereien (er hat nicht angerufen gestern, jetzt nehm ich dafür nicht ab!) sind für mich nicht zeichen von liebe, sondern vor allem von gekränkter eitelkeit. du sagst, du liebst ihn. ich sage, wie kannst du ihn lieben, wenn du ihm so enorm misstraust?

    auch vorwürfe wie "dann fuhr er weg, dabei war es sein geburtstag": ja, und ihr habt zusammen reingefeiert. ist sein geburtstag dir allein vorbehalten, um ihn zu feiern? was auch immer er dann zu tun hatte oder wollte, du stellst deutlich zu hohe ansprüche. warum warst du so sauer, was seinen geburtstag anging? hattest du bestimmte pläne? wusste er davon? wenn nein, dann wüsste ich nicht, warum du sauer sein solltest. veranstaltung danach, erst samstag zurück: und was ist da jetzt das drama? dass es noch nicht zum gespräch kam, was du wolltest?

    er versichert dir, dass er nix mehr mit seiner ex hat. glaubst du ihm oder nicht?

    wenn immer noch nicht, tja...wenn du immer noch verlangst, dass er sich von ihr fernhält (mehr als jetzt schon): dann bin ich auch der meinung, dass das so verfahren ist, dass ihr eure beziehung erstmal auf eis legen solltet. das vertrauensverhältnis scheint mir beidseitig zerrüttet. ob das mal wieder heil wird...was heißt wieder, es war ja nie intakt. zumindest du hast ihm nie wirklich vertraut.

    deine mutter schnappt sich deinen freund, du schnappst dir seine eltern...mensch, du bist erwachsen, er auch, klärt das miteinander ohne publikum.


    sie ist seine ex UND eben gute freundin. von denen er nicht so viele hat, wie vada mal schrieb.

    er hat mit ihr keine sexuelle affäre, das hat er vada versichert.

    was die ex noch von ihm will, ist egal, solange er klare verhältnisse beibehält.
    klar kann er den kontakt zur ex abbrechen. aber er hat den kontakt zur ex nicht, UM damit vada zu quälen, sondern weil ihm der kontakt zur ex wichtig ist, weil er sie weiterhin mag. und ich wüsste nicht, was daran falsch ist.

    er ist kompromisse eingegangen und hat kontakt eingeschränkt. aber sie fordert unterschwellig immer weiter. ihr reicht das nicht.

    vada kommt damit nicht klar. auch verständlich. aber durch ihr verhalten drängt sie ihn doch immer mehr zu ihr. sie vertraut ihm nicht. und das ist das problem.

    mir tut sie auch leid. er übrigens auch.

    ich sehe in eltern-ins-boot-holen und mutter-ihn-zur-rede-stellen-lassen auch ne art von erpressung, zumindest von riesigem druck. geht doch immer mehr dahin, dass er eben als fieser kerl dasteht, der zur rehabilitation wohl den kontakt zur ex abzubrechen hat, damit sich die gemüter beruhigen und er nicht mehr ganz so der arsch ist.

    dass vada das genau so geplant hat, behaupte ich nicht. aber sie hat schon mit absicht seine eltern angesprochen, dass war wirklich ziemlich link.
     
    #6
    User 20976, 10 Mai 2005
  7. cat85
    Gast
    0


    dem Beitrag kann ich fast ganz zustimmen und er klingt schon ganz anders als der obere :zwinker:


    @ mosquito ich lese deine Beiträge eigentlich sehr gern, aber versetze dich doch mal in ihre Situation. aus Verzweiflung macht man manchmal wenig bis gar nicht überlegte Sachen...und ihre Verzweiflung kann ich gut nachvollziehen. da ist der Freund, den sie liebt, und der sich weigert auch nur ein Gespräch zuende zu bringen.(da sehe ich das viel größere Problem: es bleiben sooo viele Sachen ungeklärt) nun kann sie das hinnehmen und still vor sich hinleiden und irgendwnn dran zerbrechen oder sie lämpft dagegen an - und das mit den Eltern war meiner Meinung nach eine absolute Verzeiflungstat...vielleicht auch, um ihn aufzuwecken, damit er merkt, wie ernst es ihr ist...um ernst genommen zu werden - auch, wenn es nicht der richtige Weg war. :schuechte
     
    #7
    cat85, 11 Mai 2005
  8. Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch fast alle deiner Threads gelesen (als heimliche Mitleserin) und muss sagen, dass zwischen euch schon sehr sehr viel passiert ist aber im Moment scheint es mir so, dass er sich wirklich Mühe geben will, auch darüber zu reden!! Also gebt euch beide Mühe und geht aufeinander ein!

    Ich finde es auch nicht in Ordnung, dass du seine Eltern und deine Mutter miteinbeziehst aber zu den anderen wollte ich sagen: sie hat ja versucht mit ihm zu reden und es hat nicht funktioniert. So langsam blickt er es wohl und ich hoffe für euch beiden, dass ihr es hinbekommt!!

    Natürlich glaube ich nicht ganz daran, da schon viel zu viel vorgefallen ist! Lass ihm Spielraum, der Kontakt zu seiner Ex ist ihm verdammt wichtig und er will ihn nicht ganz einschränken, dass musst du versuchen zu verstehen und ihr solltet beide daran arbeiten, wenn es dann nicht klappt...dann soll es einfach nicht sein..
     
    #8
    Knuffeline19, 11 Mai 2005
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    danke

    ja, hab ich schon öfter getan. ich bin definitiv nicht der eifersuchtstypus, kann aber schon nachvollziehen, dass sie an der präsenz seiner ex zu knabbern hat.

    ja. aber sie hat dieses thema jetzt seit beginn der beziehung. immer wieder. sie misstraut und ist wieder hoffnungsvoll und dann sieht sie wieder fehler bei ihm - aber ich nehme nicht wirklich wahr, dass sie ihre fehler als solche einsieht und wahrnimmt, dass er sich bemüht. er kann sich bemühen, die fehler stehen im vordergrund.
    nach hoffnung folgt unweigerlich das nächste "dann hat er das und jenes getan und war wieder bei ihr und hat sich bei mir nicht gemeldet".

    ...dem sie vor allem misstraut. das misstrauen zieht sich viel konsequenter durch die beiträge, als ich wirkliche zuneigung zu ihm entdecke. meine wahrnehmung.

    ja, bleibt ungeklärt. nur...
    ich kann mich in seine lage auch ganz gut versetzen: das mädel, in das er sich verliebt hat, misstraut ihm immer wieder und hat immer wieder EIN problem als thema. bei dem er eben nicht klein beigeben will, weil seine ex ihm wichtig ist. warum auch immer das so ist.

    und da es keine neuen argumente ihrerseits gibt, ist er mit seinem latein am ende. es stagniert. warum also nochmal drüber reden? so wird er das sehen.

    ich denke schon, dass er sich auch mühe gegeben hat. aber ihr misstrauen bleibt. und er weiß nicht wirklich, WAS er mit ihr da klären kann oder soll. so was wie seine eifersucht ist natürlich echt blöde, er hat sich auch dumme sachen geleistet, ganz klar.

    ja, er wollte mit ihr reden, sagte er neulich. hat das nicht getan, doofe umstände, geburtstag, dann war er weg.... aber aus meiner sicht ist das schon ein enormer druck, den sie da immer wieder aufbaut, noch dazu sein wissen, dass (auch schon vor dem letzten wochenende) ihre familie auf ihn sauer ist und sich einmischt...diese ganzen erwartungen im hintergrund. und wenn er dann mal einen tag nicht anruft, kommt gleich die quittung, dass sie ihm das vorhält, aus "rache" ihn mal zappeln lässt.... da hätte ich wohl auch keinen bock mehr auf lange gespräche mit ihr.

    sie leidet aber nicht still, sondern laut vor sich hin. so viele, wie von ihren problemen wissen...empfände ich von seiner seite aus als vertrauensbruch.

    absolute verzweiflungstat? lese ich bei aussagen wie "ich dachte mir, ich hole seine eltern ins boot ...lasse die bombe platzen" nicht raus, eher berechnung, ihn halt zum reden zu bringen. durch gequengel von weiteren seiten. ja, verzweiflung, okay, aber auch intrigantes verhalten.

    beziehungsprobleme müssen zwischen denen geklärt werden, die die beziehung miteinander eingegangen sind. ggf. noch ein neutraler dritter, aber nicht familieneinmischung von mehreren seiten - und kein bewusstes einspannen der eltern des partners!

    ja, es ist passiert. nicht mehr zu ändern.

    ich will, auch wenn ich vielleicht aufgebracht wirke, auch vada NICHT runtermachen. tut mir leid, wenn sie sich von mir angegriffen fühlen sollte.


    aber ich kann seine seite eben auch sehr gut verstehen. denn erstens ist er für alle im umfeld der schuldige, ohne das wirklich zu verstehen. zweitens hat er ihr zuliebe sehr wohl was getan und versuchte, ihren wünschen zum teil zu entsprechen. aber seine ex ist nun mal da, und ich finde nicht, dass er sie ihretwegen aufzugeben hat. er wohnt jetzt ganz in der nähe von vada, sie sind zusammen - aber immer drängt sich auch in die eigentlich zweisamen stunden das "problem mit der ex". das belastet.

    wenn sie sich mit der ex nicht abfinden kann, geht der teufelskreis nur weiter. oder die beziehung ist am ende. schade.
     
    #9
    User 20976, 11 Mai 2005
  10. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Soo *malaushol*

    Jetzt melde ich mich auch mal wieder zu Wort :zwinker:
    Muss ja viel beantworten und danke erstmal für die zahlreichen Beiträge :knuddel:

    Also wir haben uns ja Montag gesehen,hatten da nochmals miteinander gesprochen,wollten uns dann Dienstag oder Mittwoch nochmal zum reden treffen,da es noch offene Sachen gab bzw. Dinge,die es noch wert waren zu berreden.
    Was ich dann wieder total daneben fand ist,dass er sich Dienstag dann gar nicht gemeldet hat :rolleyes2
    Er rief dann Mittwoch Abend an und wir hatten dann wirklich einen wunderschönen Abend zusammen,haben viel gelacht,gekuschelt :herz:

    Ja klar!
    Bei uns gab es auch Zeiten,in denen es ganz anders aussah.
    Ich weiss,bei dem was ihr hier lest verdreht ihr sicher oftmals die Augen,aber es gibt auch Dinge über die ich hier nicht schreibe (in dem falle die Positiven,weil sie ja keine Probleme darstellen).
    Irgendwas verbindet uns wohl trotz allem,was es ist,kann ich dir selber nicht sagen.

    Ich vertraue mich ja auch Personen an,denen ich vertraue,aber auch diesen Platz der Kragen,weil sie dieses Wissen über ihn haben und wenn sie ihn dann in Situationen erleben,dann gehen sie auf ihn los,weil sie das auch sauer macht und sie nicht wollen,dass er mich verletzt.

    Ja das ist mir klar,aber seine Eltern haben mich darauf ja angesprochen,sie haben mich mehremals gefragt,ob er sich schon gemeldet hätte usw.

    Ich bin mir auch bewußt,dass ich den Anstoss bei seinen Eltern zu diesem Gespräch gegeben habe,aber ich habe ja erfahren,dass sie sich im Vorfeld schon darüber unterhalten hatten und sauer auf ihn waren/bzw. sind.

    Aber genau das war die Sache,die bei ihm etwas wachgerüttelt hat!
    Es geht nicht,dass ich ihm hinterher laufe auch er muss merken,dass er mit mir nicht immer so kann wie er will.
    Das hört sich vielleicht etwas krass an,aber es ist so.
    Genau diese harte Tour hat bei ihm etwas erreicht,schlimm,aber es ist so.

    Ich denke schon,dass man den Geb. mit seiner Freundin verbringt,vielleicht ist die Ansicht veraltet,aber ich finde,dass sich das irgendwie so gehört,weil ich nun mal der Mensch bin,mit dem er zusammen ist und mit dem er auch diesen wichtigen Tag verbringen sollte.

    Das er bei dieser Veranstaltung war,das hat mir nichts ausgemacht,ich wusste ja,dass er da hinfährt und hatte da auch absolut nichts gegen.

    Wenn er vor mit sitzt mit seinen blauen Augen,mich anschaut,mir das sagt,ja.
    Doch wenn er weg ist,ich mir Gedanken mache...

    Es war ein Fehler von mir,sehe ich auch klar ein.
    Jedoch ist es auch so,dass ich an vielen Dinge nicht schuld trage,da sich viele Leute auch alleine ihre Meinung gebildet haben durch Dinge,die sie für sie beobachtet haben.

    Wir hatten nicht die Möglichkeit es zu klären,er wollte nie,also hab ich für mich eine Ausflucht gesucht,ich wollte einfach Hilfe.
    Aber er hat auch eingesehen,dass er hätte mit mir reden müssen.

    Das ist es,wodrauf es ankommt und wenn ich da so an diese sms denke,weiss ich nicht,ob er es tut.
    Wenn ich etwas von ihm wollen würde und solche sms bekommen würde,dann würd eich mir auch denken,dass er wieder zurück kommt.
    Er jedoch sagt,dass ich nur wieder diese Sichtweise von mir habe,dass man solche sms auch Freunden schreiben könnte (was ich aber absolut nicht finde)

    Das stimmt,aber wenn du einmal in so etwas drin bist,dann bist du voller Freude,wenn etwas schönes passiert und wenn dann direkt danach wieder etwas kommt,macht dir das alles wieder kaputt,du kannst dann einfach nicht an dieser Sache festhalten,sondern verborst dich lieber wieder in das Schlechte.

    Er hätte es aber schaffen können,trotz der ganzen Umstände.
    Es gab während dessen und davor genug Zeit dazu,die dann leider immer mehr abgelaufen ist,weil ich mir immer und immer mehr wie "abgestellt" vorkam.
    Nur dann wenn ich eitel Sonnenschein gespielt habe,dann war alles ok,sobald ich aber reden wollte,hat er mich sofort weggeschoben.
    Ich hab mich einfach in die Enge getrieben gefühlt und sowas kann ich auf Dauer nicht aushalten.
    Um ihn das klar zu machen mussten irgendwelche Handlungen folgen,weil er es über Worte nicht mehr verstanden hat und wie man sieht,es ist ihm dadurch bewusst geworden.

    Es war wirklich Verzweiflung und hatte nichts mit Berechunung zu tun,dass ich mir dachte "Ach wenn du noch dem und dem etwas erzählst,dann wird er das schon machen",so waren meine Gedanken nicht.

    Ich habe einfach bei allen nach Hilfe geschrien,nach Wissen,nach Fürsorge,weil ich mir so hilflos vorkam.
    So blöd es sich auch anhören mag,es hat mir ungemein geholfen,weil es mir den Rücken gestärkt hat,dass es solche Auswirkungen haben könnte,das habe ich dabei nicht bedacht.

    Hast du schon mal einen sturen Kopf,der auf seine Meinung beharrt und noch jemand der auf seine Meinung beharrt,disskutieren sehen? :zwinker:

    Wir sitzen da,er sagt was,dann sag ich
    "Ja aber so"
    "Ja da hab ich aber so"
    "Da hab ich aber so"

    Weil jeder da seine Ansicht hat,aber jeder auch auf seiner sitzenbleibt.
    Wir sagen zwar immer wieder,wir verstehen den anderen,aber einfach aus Angst,da zu viel sich hinzugeben,bleibt es so (wie das nun mal so ist bei Meinungsverschiedenheiten).

    Wir sind uns beide darüber im klaren,dass es bei uns kaum etwas zu retten gibt,dass unser Vertrauen beiderseits sehr geschwächt ist...

    ABER

    "Wollen wir gemeinsam eine Lösung finden?Willst du das von ganzem Herzen?" (das hat er mich gefragt)


    Ich habe ihn gerade angerufen,weil ich wissen wollte,ob wir uns heute sehen (das ist übrigens auch was,was noch dringend geändert werden muss,da diese Ungewissheit mir auch immer Sorgen macht) und er meinte,er trifft sich jetzt mit ihr,es wär aber nichts Schlimmes,ich solle mir keine Sorgen machen.

    Schade nur,dass er mir das nicht mal vorher schon erzählt hat :rolleyes2
     
    #10
    ~VaDa~, 12 Mai 2005
  11. Hope20
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    2
    Single
    Vorab.

    Es gibt leute die Feiern nicht so gerne Ihren geb. vllt. wollte er deshalb den Tag nicht mit dir verbringen, weil er dieses drumherum und wichtiggemacht nicht mag.

    Zu deinem Problem.

    Stress doch einfach nicht so rum und steiger dich da nicht so rein.
    Ich mein du erzählst hier DEINE Seiten wer sagt, dass das nicht alles bisschen anders war und er das anders sieht?

    Mein Tip der sicher hilft wenn ihr euch beide liebt...trennt euch erstmal aber dann wirklich für mindestens 2 Wochen! Euch wird nach dieser Zeit beiden auffallen was ihr aneinander habt und dann könnt ihr den scheiss viel besser vergessen!
     
    #11
    Hope20, 12 Mai 2005
  12. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Was hat sich denn jetzt ergeben? :schuechte
     
    #12
    cranberry, 20 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gemeinsame Weg großen
Sabbel89
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
40 Antworten
Hennessy92
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 August 2016
9 Antworten
chester1221
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2016
1 Antworten
Test