Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Islam

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von sweet guardian, 28 März 2004.

  1. Hi!
    ich würde es begrüßen wenn zumindest manche teile von diesem artikel oder anderen lesen würde, da es uns alle betrifft. Danke! Hier ein kleiner vorgeschmack:

    "Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande " (Koran 47, 4-5)
    Seit 1960 kommen Anatolier nach Deutschland. Für mich steht fest, Allah schickt die Arbeiter ins Abendland, um den Islam zum Sieg zu führen!" (Mohanvned Salim Abdullah, Direktor des Islam Archivs in Deutschland, im CM Kurier).
    Der frühere Superintendant von Schöneberg, Reinhard George, hat berechnet, das es inzwischen in Berlin mehr Moscheen als in Istanbul gibt.
    "Eure Frauen sind euch ein Saatfeld, wo immer ihr wollt!" (Ein Hadith bzw. ein Ausspruch Mohammeds)
    "Ich habe meinen Leuten gesagt: Dies ist die Hohe Zeit des Djihad, des Heiligen Krieges. Tragt die blutige Front dieses Krieges über die arabischen Grenzen hinaus, greift alle Feinde Saddams und des Islam in aller Welt an - zerstört ihre Einrichtungen, tötet sie rücksichtslos, wo ihr sie trefft, selbst wenn ihr dabei euer Leben verliert . . . Uns ist jedes Ziel recht, um dem Gegner zu schaden. Die deutschen Piloten in der Türkei sind ein Zielobjekt für uns, und unser Heiliger Krieg wird auch an den Grenzen Deutschlands nicht halt machen." "Kein Jude ist unschuldig! Alle Juden müssen getötet werden. Sie unterdrücken nicht nur das palästinensische Volk, sondern haben der Menschheit nur Unglück gebracht. Und unser Heiliger Krieg, den wir gegen sie und ihre Verbündeten in aller Welt führen, wird diese Rasse endgültig ausrotten." (Scheich Assad Al-Tammini im "Stern")

    dazu noch weiteres:
    http://www.megalith-online.de/megalith--d--religion-islam-3.htm
    http://www.megalith-online.de/megalith--d--religion-islam-2003.htm
    http://www.megalith-online.de/megalith--d--religion-aufruf-evangelisten.htm
    (dieser artikel hat mich doch schon sehr naja gewundert dahingehend dass ich selbst protestant bin und ehrlich gesagt sehr enttäuscht von dem was die kirche macht bin)
    http://www.iavg.org/iavg103.htm

    ich weiss ja nicht ob ich das alles zu eng sehe oder es einfach net verstehe aber diese artikel haben meine sicht dem islam gegenüber doch sehr verändert. was ich nach dem 11. september damals im fernsehen gesehen habe von wegen religion des friedens und dass christen und muslime ja an den gleichen gott glauben kann ich jetzt net mehr glauben. ich hoffe ich finde noch irgendwo einen link zum leben mohammeds, der ja auch schon zig kriege geführt und befohlen hat. also friedlich ist der islam sicherlich nicht!!! gruß guardian
     
    #1
    sweet guardian, 28 März 2004
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Du bewegst Dich auf gefährlichem Terrain ....

    Aber ich wage mich auf noch ein gefährlicheres ....

    Alle Religionen, die "missionarisch" tätig werden, ohne FRIEDLICHE Mittel zu benutzen, sondern mit Gewalt andere überzeugen wollen, sind keine Religionen, sondern das Werk von machtgierigen oder rachsüchtigen Vollidioten. Da war und ist das Christentum nicht besser oder schlechter als andere Religionen (siehe Kreuzzüge und Inquisition), der Islam veranstaltet den "heiligen Krieg" (welcher Krieg kann heilig sein ?) und die Israelis führen keinen Glaubenskrieg gegen die Palestinenser, sondern einen Territorialkrieg.
    In einem hatte Karl Marx schon recht : Religion ist Opium für das Volk.
    Und im Rausch lässt sich das Volk besser lenken ...
     
    #2
    waschbär2, 28 März 2004
  3. ja bloß dass man da auch wieder unterscheiden muss. zum einen der islam der sich schon von mohammed an gewaltsam verbreitet hat und zum andern das christentum welches bei jesus sicherlich nicht gewalttätig war sondern erst später. aber was die kirche im laufe der zeit gemacht hat war ja sowieso nicht das was jesus gewollt hat. mit dem judentum kenn ich mich nicht so genau aus und was israel macht is sowieso eine sache für sich aber das soll jetzt hier auch wenn möglich nicht besprochen werden sondern allein der islam. gruß guardian
     
    #3
    sweet guardian, 28 März 2004
  4. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    Hey sweet guardian !
    Ich glaube das Problem ist, daß du dir genau die Zitate herausgesucht hast die nur vor Aggression und Hass strotzen :zwinker: Ich habe schon von vielen Moslems das genaue Gegenteil gehört...
    Und wie waschbär schon sagte - letztendlich kann man viele Religionen dafür verurteilen. Das Christentum hat schon seine (extrem lange) brutale Zeit hinter sich. :rolleyes: Hoffen wir, daß der Islam nicht diesem schlechten Beispiel folgt.

    Ein anderer Grund für solche Aggressionen dürfte auch die grundlegend von uns verschiedene Mentalität der arabischen Bevölkerung sein :!: Die Menschen dort sind (Vorsicht: Verallgemeinerung !) wesentlich impulsiver aber auch durch geringere Bildung und schlechteren Informationstand leichter demagogisch beeinflussbar. Oft fungiert der Imam als "Nachrichtensprecher" - extreme religiöse Ansichten haben so ein leichtes. Dazu kommt daß es kein einizges demokratisches arabisches Land gibt (ratet mal was auch ein Grund dafür ist, daß die arabischen Regime gegen den Irak-Krieg waren ? - Die Amerikaner wollen im Irak eine Demokratie aufbauen... nur mal nebenbei...) und ich sage mal ganz fies, daß dadurch religiöse und politische Bevormundung stark verwurzelt sind.
     
    #4
    Schlumpf Hefti, 28 März 2004
  5. columbus
    columbus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    2
    Single
    ich gebs zu und ich schäme mich auch dafür, aber meine Sympathien für den Islam und die arabische Welt tendiert gegen Null.

    Von der Ecke kommt nur Hass, hass Hass, Tod den ungläubigen, vernichtung etc.

    Normalerweise gibt es in jeder extremistischen Gesellschaft intellektuelle, Schriftsteller, Journalisten, Anwälte etc. die Konterzeichen setzen die der AUssenwelt zeigen dass es Leute gibt die ander Denken, die zum Dialog aufrufen, die Brücken bauen wollen.

    Bei den Arabern kommt keiner der auf globaler Ebene für Dialog eintritt den frieden als oberstes Ziel ansieht, und den Dialogund die Freundschaft mit den westlichen Ländern sucht-keiner.Kein Gandhi, kein Franz von Assisi, kein ALfred Nobel kein St.Exupery. Von dort komt nur Allah ist gross und metzelt alle Ungläubigen nieder , dann kommt ihr ins Paradis. Und diese feigen Schweine nutzen die wohlwollende demokratischen Gesellschatfen in Europa und insbesondere in Deutschland aus um ihr geistiges Gift, islamischer Fundamentalismus, zu verbreiten. Diese hinterfotzigen greisenhatfen Mullahs, die unter ausschluss dr öffentlichkeit in den Moscheen in deutschland hass und verderben prädigen-gegen die hab ich keine Gnade .

    Das kann jeder sehen wie er will, aber wenn ich meine mir heilige Freiheit und demokratie duch diese Asseln gefährdet sehe, werde ich mich nicht drücken meine europäische demokratische Gesllschaft zu schützen und verhindern dass die Islamisten weiter unschuldige in die Luft sprengen die Montag morgens zur Arbeit im Zug fahren.Mit welchem mittel auch immer man sie bekämpfen muss.

    Ich möchte nicht nochmal ein massaker in Paris eins in Rom eins in Köln und eins in London abwarten, bevor ich was gegen sie unternehme. Madrid war schon mehr als je hätte passieren dürfen. :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire
     
    #5
    columbus, 29 März 2004
  6. Rusix
    Gast
    0
    Wenn du mal genauer in die Bibel oder die Tora(AT) schauen würdest könntest du festellen, dass es dort auch einige kriegerische und brutale Textstellen gibt. Es kommt immer darauf an wie mann sie auslegt...

    Stell dir vor du lebst in Armut. Hast ein kleines schäbiges Haus mit nem kleinen Brunnen. Kein Fernseher, kein Radio, kein garnichts. Ich glaube jeder Mensch, ohne eine gewisse Allgemeinbildung, ist für solche extremistischen Sachen anfällig.

    Ein wahrer Moslem würde niemals solche brutalen Anschläge befürworten. Kenne keinen einzigen Moslem der diese Verbrechen gutheißt. Mann begrüsst sich ja nich umsonst mit dem Wort "Frieden".

    Fakt ist das der Westen (unter anderem Amerika) den Orient im Laufe der Geschichte mehrmals ausgenutzt und unterdrückt hat. Und sie tun es heute noch. Wer denn Hund mit Füßen tritt, braucht sich net wundern wenn er dann irgendwann zurückbeißt, oder?

    Wenn mann sagt das Mohammed den Islam mit Kriegen (und viel politischem Geschick) verbreitet hat, darf mann auch nicht Moses, David etc. unerwähnt lassen. Die taten es auch net gerade friedlich...

    Ich weiß das es vielen schwer fällt, aber mann darf nich alle über einen Kamm scheren. Wenn mann schon die kriegerischen Stellen im Koran zitiert, muss mann auch die friedlichen zitieren. Als wäre der Koran sowas wie Kampfanleitung...
     
    #6
    Rusix, 29 März 2004
  7. also ich kann columbus nur recht geben.
    eins der größten probleme von uns ist es aber beim vergleich von islam und christentum nicht zu berücksichtigen was jesus getan hat sondern was die christen (es waren ja eigentlich keine) hauptsächlich im mittelalter (kreuzzüge, hexenverbrennung...) gemacht haben. jesus stellt auch einen in manchen beziehungen einen gegensatz zum AT dar. das hat ja auch seinen sinn und so sehe ich zwar das AT als wurzeln mit an aber wenn wir jetzt mal davon ausegehen dass es stimmt und gott seinen sohn zu uns geschickt hat dann doch wohl um etwas zu verändern und dass das neuere (also jesus botschaft) eindeutig oberhand hat. also ist es lächerlich alles mit dem AT begründen zu wollen. und die 10 gebote sprechen auch eine eindeutige sprache. so etwas gibt es im islam nicht. und die die meinen es gibt auch friedliche so bitte ich um ein paar beispiele. schaut euch das leben mohammeds an und er soll laut koran sündefrei gewesen sein, hat aber kriege geführt, raubzüge befohlen, die drei jüdischen stämme aus medina entweder verbannt oder einen sogar komplett ausgerottet (d.h. alle männer töten und frauen und kinder versklaven). was bitte soll an so einer "religion" (für mich ist es auch keine) friedlich sein??? höchstens der gedanke dass wenn alle menschen muslime sind und das machen was im koran steht ja dann ist frieden. aber eine freie meinungsäußerung gibt es dann nicht und das ist auch der grund dafür warum die bildung und demokratie soweit in diesen ländern hinterherhinkt. und wenn man bedenkt dass der islam die neueste "religion" ist (mohammeds geburt ca. 570 nach christus) dann ist es doch sehr erschreckend auch für diesen teil der welt dass gewalt und hass noch so stark dominiert. gruß guardian
     
    #7
    sweet guardian, 29 März 2004
  8. boy1982
    boy1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    0
    Single
    ich finde alle 3 weltreligionen gut; christentum, judentum, islam; da ich christ bin, halte ich das christentum natürlich für "die" religion :cool1:

    und als die größte gegenwärtige gefahr seh ich das religionslose europa; da bin ich mit Peter Scholl-Latour einer meinung.
     
    #8
    boy1982, 29 März 2004
  9. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Was die Kreuzzüge damals waren, sind die islamischen Extremisten heute! Der Unterschied sind aber 700 Jahre Zeitspanne verdammt!!! Wir leben nicht mehr im Mittelalter! Aber für den Islam gilt das nicht, kein Wunder, dass sie so hinterherhinken, mit allem! Bildung, Menschenrechte, Aufklärung, ... mit allem! Das liegt nun mal an der Religion, die viel verbietet und wenig erlaubt, der Glaube lässt diese Staaten einfach in ihrer Entwicklung verkümmern. Blinder Glaube macht dumm! Meine Meinung. So lange Hass, Wut, Intoleranz und Uneinsichtigkeit bestehen bleiben wird sich das auch nicht ändern.

    Menschen, die nicht über den Tellerrand hinausschauen können, sind mir ein Greuel! Ganz ehrlich! Von vielen hört man "die westliche Welt ist schlecht", "die Ungläubigen gehören umgebracht" blablabla... das kotzt mich an! Diese sture Einstellung, diese tiefreligiöse Dasein, ganz zu schweigen von der andauernd herrschenden Gewalt!

    greetz, der Scheich
     
    #9
    Scheich Assis, 29 März 2004
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Absolute Zustimmung !

    Nur leider ist es egal, welcher Glaube das ist ! :mad:
     
    #10
    waschbär2, 29 März 2004
  11. boy1982
    boy1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    0
    Single
    von welchen kreuzzügen sprichst du?

    - früher gab es keiner panzer und die völker haben ihre meinungverscheidenheiten mit pferd und schwert ausgetragen. heute tut man das mit mit panzer etc.

    - terrorismus, wo jemand gezielt viele zivilsiten töten will, ist was anderes.
     
    #11
    boy1982, 29 März 2004
  12. 123hefeweiz
    0
    Vorsicht, Scheich, da lehnst du dich ein bißchen zu weit aus dem Fenster. Bildung hat nix mit Religion zu tun. Im Mittelalter beispielsweise waren die angesehensten medizinischen Fakultäten in Medina, Bagdad und Mekka. Und die arabischen Ärzte waren um Klassen besser ausgebildet als das, was sich in Mitteleuropa Mediziner schimpfen durfte und heute nicht mal mehr als Quacksalber durchgehen würde. Unter anderem lag das daran, dass die katholische Kirche das Obduzieren von Leichen verboten hatte und man deswegen hierzulande keinerlei tiefere Kenntnisse über den Aufbau des menschlichen Körpers hatte, was die Chirurgie naturgemäß etwas erschwerte.

    Beispiele aus neuerer Zeit: Der Leiter der internationalen Atomenergiebehörde in Wien ist Moslem, ebenso eine ganze Reihe ausgezeichneter Mathematiker und Naturwissenschaftler. Die Araber haben mit Schach das komplexeste Brettspiel der Welt entwickelt.

    Irgendwer hat zuvor noch gepostet, dass es keinen demokratischen arabischen Staat gibt. Einspruch: was ist mit Ägypten?

    Gruß
    hefe
     
    #12
    123hefeweiz, 29 März 2004
  13. boy1982
    boy1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    0
    Single
    demokratie gibt es nur in den usa. in arabischen staaten, in deutschland oder sonstwo, sind nur solche parteien zugelassen, die irgendeiner macht, die das zu entscheiden hat, passen.

    die selbe demokratie gab es auch in der ddr. freie wahlen und verfassungswidrige parteien wurden verboten.
     
    #13
    boy1982, 29 März 2004
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    *aufdembodenrumkringel*
    Und die PISA-Studie hatte doch recht ....
    Das (Bildungs-) Niveau ist nach unten beliebig senkbar ..... :rolleyes2
     
    #14
    waschbär2, 29 März 2004
  15. 123hefeweiz
    0
    Wie kommt es denn dann, dass in den USA ein Mann Präsident ist, der bei der Wahl weniger Stimmen als der Gegenkandidat Al Gore erhalten hat? *SCNR* Demzufolge findet derzeit in Guantanamo Bay eine Art "Kinderlandverschickung" statt... bestimmt... und Bush gehört für den Friedensnobelpreis nominiert. Der Irakkrieg war/ist ja im Prinzip nur eine etwas größere Blutspendenaktion...

    Und was nochmal das vom Scheich angesprochene Bildungsniveau betrifft: solange eine nicht unerhebliche Anzahl der US-amerikanischen Schüler Länder wie Irak, Iran, Afghanistan, Deutschland oder Vietnam nicht mal auf der Karte finden kann brauchen wir gar nicht weiterzudiskutieren.

    Gruß
    hefe
     
    #15
    123hefeweiz, 29 März 2004
  16. boy1982
    boy1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    0
    Single
    das liegt am wahlrecht, wo nicht die einzelnen stimmen zählen, sondern die gewonnen "bundesländer" und in der summe kann jemand mehr "bundesländer" gewinnen und die anderen mit 0% verlieren, trotzdem es der jenige "besser" als jemand der immer nur knapp verliert und mehr stimmen hat von allen bundesländenr zusammen. übrigens würde durch dieses wahlrecht auch bill clonton präsident, trotz weniger stimmen. aber bei linken ist das egal, bei rechten ist es ein skandal.
     
    #16
    boy1982, 29 März 2004
  17. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Da lohnt es sich echt nicht mehr drauf zu antworten .... :cool1:
     
    #17
    waschbär2, 29 März 2004
  18. 123hefeweiz
    0
    Und das ist tatsächlich demokratischer als unser deutsches Wahlsystem? Wieso? Aber wenigstens sagt mal einer, dass Bush ein "Rechter" ist *ggg*

    Aber ich meine mich dumpf erinnern zu können, dass im letztendlich entscheidenden Bundesstaat Florida Gore eigentlich mehr Stimmen bekam als Bush, weswegen eigentlich... wie du es so treffend formulierst...Gore "besser" hätte sein müssen... aber lassen wir das. Wenigstens kennst du die Grundzüge des US-amerikanischen Wahlsystems, das ist erheblich mehr als man von vielen anderen behaupten kann.

    Sei's drum... ich bin heut zu faul zum Streiten.

    Gruß
    hefe
     
    #18
    123hefeweiz, 29 März 2004
  19. boy1982
    boy1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    0
    Single
    ich weiß gar nicht was du meinst. ich bin auch ein rechter und bin ganau so ein demokrat wie ein linker.

    dass du mit rechter bzw. rechts den holocaust assozierst, ist deine missdeutung der politischen begriffe. ich denk ja auch nicht, wenn ich linker oder links höre, an irgendwelche arbeitslager in sibirien.

    rechts und links sind zusammen eine demokratie. nimmst du "eins" weck, hast du eine diktatur.
     
    #19
    boy1982, 29 März 2004
  20. 123hefeweiz
    0
    Ganz offensichtlich weißt du sehr wohl was ich meine, sonst hättest du mir nicht gleich die "Nazi-Keule" unterstellt. Aber beruhige dich: ich assoziiere mit "rechts" nicht sofort den Holocaust. Aber für rechte demokratische Kreise bevorzuge ich eher den Begriff "konservativ". Die Begriffe rechts und links können in Situationen wie nach dem Zerfall der UdSSR leicht zu Verwirrung führen, da waren die Rechten plötzlich links und andersrum.

    Prinzipiell hast du ja wirklich gar nicht so unrecht. Aber mal ernsthaft: dein Beitrag, dass es Demokratie nur in den USA gibt war nicht wirklich ernst gemeint, oder???

    Gruß
    hefe
     
    #20
    123hefeweiz, 29 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Islam
sad_girl
Off-Topic-Location Forum
8 November 2005
8 Antworten