Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Kern (Gedicht)

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von wolfal, 8 Juli 2006.

  1. wolfal
    wolfal (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Mein gedicht kommt mögl. in ein buch, (hat meine lehrerin organisiert)

    deshalb darf es nicht veröffentlicht sein.

    muss es leider slöschen tut mir leid

    mfg
     
    #1
    wolfal, 8 Juli 2006
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Also ehrlich, nachdem du mir gleich am Anfang gesagt hast, worum es in deinem Gedicht geht, hatte ich erst gar keine Lust mehr, es zu lesen...

    Beim Gedicht geht es doch gerade ums Verkürzen, verdichten, mit wenigen Worten viel sagen und darum, den Leser den Bildern in seinem Kopf zu überlassen.

    Wenn man dazu sagen muss, worum es geht, kann es kein gutes Gedicht sein, ein gutes Gedicht greift den Leser von alleine und nimmt ihn mit. Habe Vertrauen zu deinen Worten - du hast dir doch so viel Mühe mit dem Gedicht gemacht, warum pauschalisierst du es so und zwängst es so ein?


    Also gut, ich gebs zu, ich habe es natürlich trotzdem gelesen. Es gefiel mir auch ziemlich gut. schöne Gedanken. Ich hätte es jetzt aber nicht so interpretiert wie du. Lass dem Leser seine eigenen Gedanken!

    Die Zeile "Ich erklähre dir alles gern" wirkt übrigens ziemlich überheblich... Wahrscheinlich willst du damit einfach die folgenden Gedanken einleiten, aber dadurch klingen sie so, als ob du absolute Wahrheiten wie ein gütiger Meister erläuterst. Warum nicht einfach die Fragen stellen, die du dir selbst gestell hast? Ein Gedicht muss keine Antworten geben, sondern soll dazu verleiten und berühren, selbst nachzudenken und zu fragen.
     
    #2
    Shiny Flame, 8 Juli 2006
  3. wolfal
    wolfal (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich sagte schon worum es in diesem gedicht geht deshalb, weil es eigentlich in ein solches forum nicht gehört und ich niemanden entäuschen möchte.

    Bezüglich des "Meisters" du hast vollkommen recht.
    Ich bin ein betrüger, ich bin nicht der für den ich mich ausgebe.
    Ich bin eine der genannten hürden dieses weges. Am besten ist es du liest dieses gedicht nicht bis zum ende, den dan brauchst du es auch nicht, verstehst du? Es soll dich verlocken.

    Naja, gedankengänge eines 15 jährigen sind nicht immer zum verstehen da und ergeben meistens keinen sinn :grin:

    aber vieleicht weist du jetzt was ich meine

    aber du hast wohl recht, ich lösche mal die erklährung oben, danke :zwinker:

    Ps: Naja, recht viel mühe hab ich mir damit nicht gegeben, es kommt bei mir alles immer so fliesend raus, hab wohl hohes potenzial im ausdrücken


    mfg
     
    #3
    wolfal, 8 Juli 2006
  4. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Die Kunst ist doch, das, was rausgeflossen ist, hinterher noch mal und noch mal zu überarbeiten!

    Viel Erfolg auf deinem Weg weiter... Du wirst noch ne menge schönes Zeug verzapfen...
     
    #4
    Shiny Flame, 8 Juli 2006
  5. wolfal
    wolfal (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Danke

    Schön gesagt ^^

    mfg wolfal
     
    #5
    wolfal, 8 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kern Gedicht
Piper
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
22 Oktober 2016
0 Antworten
Karottenkrieger
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
8 Oktober 2016
0 Antworten
Maximus96
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
15 Januar 2016
0 Antworten
Test