Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Lehrer und die Schülerin :)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DailySecret, 17 Dezember 2009.

  1. DailySecret
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    28
    2
    nicht angegeben
    Die Meinungen über eine Beziehung zwischen Lehrer und Schülerin gehen auseinander.. aber haben es Einige nicht tatsächlich geschafft?
    Schließlich sagt keiner dass es an die große Glocke gehängt werden muss... ein Altersunterschied von zehn Jahren.. sie ist Volljährig, er fast an die 30 oder sogar schon 30... Problematisch?
    Ich bin mit einer Freundin auf dieses Thema gekommen nach unserem Deutschunterricht und haben versucht zu googlen aber nichts gefunden :/
    Ich glaube gar nicht dass am Altersunterschied liegt, sonder eher dass es strafbar ist wenn sich ein Lehrer mit einer Schülerin einlässt? Aber wie ist dass wenn sie volljährig ist? Gelten da andere Regeln?

    Wir würden uns freuen andere Meinungen zu diesem Thema zu hören.. schließlich redet man viel zu slten darüber :zwinker:
     
    #1
    DailySecret, 17 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  2. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Meines Wissens nach darf ein Lehrer keinen Sex mit einer Schülerin haben, da sie ja in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihm steht (abgesehen davon, dass er sie objektiv benoten muss - wobei die Frage natürlich auch besteht, in wie weit ein tiefer Ausschnitt die Objektivität kalt lässt :zwinker:).
    An meiner Schule gab es einen Lehrer, der eine frühere Schülerin (nach ihrem Abitur) geheiratet hat. An sich finde ich es nicht schlimm, aber solange die Schülerin noch SEINE Schülerin ist (bzw. an der gleichen Schule), sollte das eigentlich nicht stattfinden.
     
    #2
    BrooklynBridge, 17 Dezember 2009
  3. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Realistisch betrachtet, kommt so was an vielen höheren Schulen vor. Klar, wie auch nicht?

    Juristisch betrachtet, ist meines Wissens nach das Ganze nur strafbar, wenn unter 18jährige unter Ausnutzung eines Abhängigkeits- oder Erziehungs/Ausbildungsverhältnisses zum Sex "missbraucht" werden. Sollte aus diesem Verhältnis gar eine Zwangslage herbeigeführt werden, fallen auch volljährige Jugendliche noch unter das Schutzgesetz.
    Mit anderen Worten: beide volljährig, kein Zwang vorliegend - kein rechtliches Problem laut StGB. Wie die jeweiligen Schulordnungen/Landesgesetze das regeln, weiß ich aber nicht.

    Off-Topic:
    Oh, ach ja, Forenregeln. Daher, Disclaimer: die obigen Zeilen sind keine "Rechtsberatung", sondern unwesentliches Blabla eines Bedauernswerten, der mal vor Jahren eingie Semester Jura studiert hat.
     
    #3
    many--, 17 Dezember 2009
  4. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    So wie Many sehe ich das auch. Grundsätzlich ist es nur so, dass sich der Lehrer auch bei volljährigen Schülern (so wie Arbeitgeber, die etwas mit Angestellten anfangen) in eine gefährliche Situation begibt, weil der Verdacht naheliegt, dass der/die jüngere Schüler(in) bzw. Angestellte(r) sich unter Druck gesetzt fühlten.

    Wenn Schüler/Angestellter damit vor Gericht zieht, kanns für den Lehrer/Arbeitgeber schnell düster aussehen...
     
    #4
    Schattenflamme, 17 Dezember 2009
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich als Laie würde vermuten, dass die Geschichte mit einer volljährigen Schülerin strafrechtlich nicht mehr relevant ist. Aber egal wie alt sie letztendlich ist, auf jeden Fall gibt das schulintern ein mächtiges Problem, bzw. ist ein No-Go, und das m. E. auch völlig zu Recht. Denn wie hier schon erwähnt wurde, das Schüler-Lehrer-Verhältnis ist ein Abhängigkeitsverhältnis, und wenn es da eine intime Beziehung zwischen beiden gibt, dann wird dieses Verhältnis beeinträchtigt (z.B. dass der Schüler vom Lehrer bevorzugt oder benachteiligt wird, je nachdem, wie es grade in der Beziehung läuft).

    Meine persönliche Meinung: Ich finde es unprofessionell und unangebracht, wenn eine Lehrkraft sich mit einem Schüler einlässt (mal ganz abgesehen davon, dass sich mir wie so oft auch hier wieder die Frage stellt, was ein Erwachsener an einem Teenager findet ...)
     
    #5
    User 4590, 17 Dezember 2009
  6. User 27629
    User 27629 (33)
    Meistens hier zu finden
    705
    128
    138
    nicht angegeben
    Meine ältere Schwester hat sich mal in ihren Mathelehrer verliebt und umgekehrt er sich auch in sie. Sie war da noch nicht ganz volljährig und er war Anfang 30, es wurde deshalb auch nicht an die große Glocke gehängt. Als sie die Schule gewechselt hatte, sind sie dann offiziell zusammen gekommen und waren auch insgesamt 5 Jahre ein Paar. Er hatte es sich damit wirklich nicht leicht gemacht und lange hin und her überlegt, ob er dieses Tabu brechen soll, aber mein Schwesterchen wollte ihn halt einfach ohne wenn und aber und er eben auch - deshalb hat er irgendwann "nachgegeben". Man kann das natürlich verurteilen, aber da ich das selbst erlebt habe und dieser Mann es wirklich ernst gemeint hatte, bin ich jetzt natürlich vorsichtig mit Pauschalisierungen.
     
    #6
    User 27629, 17 Dezember 2009
  7. User 85989
    Meistens hier zu finden
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    ein lehrer von meiner alten schule hat eine ehemalige schülerin geheiratet und beide haben auch drei kinder zusammen.
    sie hatte familiäre probleme gehabt und er war einer von den vertrauenslehrer und wollte ihr helfen, dabei haben sie sich wohl ineinander verliebt.
    er trennte sich von seiner ex-frau und beide kamen zusammen. raus kam es erst, als sie ihr abitur gemacht hatte.
    nach wenigen jahren haben beide auch geheiratet.
    sie studierte ebenfalls auf lehramt und heute müsste sie so anfang 30 und er ende 50/anfang 60 sein.
    letzter stand der dinge: beide lieben sich immer noch und haben nichts bereut. aber diese info habe ich vor 3 jahren bekommen...
     
    #7
    User 85989, 17 Dezember 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Es geht einfach darum, dass es Lehrer und Schülerin bzw. Lehrerin und Schüler sind, also um das Verhältnis der beiden, das Alter spielt dabei keine Rolle.
     
    #8
    xoxo, 17 Dezember 2009
  9. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Mein ehemaliger Sportlehrer (damals, also vor 3 1/2 Jahren, Mitte 50) ist mit seiner ehemaligen Abiturientin verheiratet. Sie müsste jetzt Mitte/Ende 20 sein. War jdf ein krasser Altersunterschied. Zusammen sind sie also seit min 8-10 Jahren, haben ein Kind im Kindergartenalter, das er immer abholen musste, sodass wir in der 10. Stunde immer schön warten dürften.
     
    #9
    User 46728, 17 Dezember 2009
  10. Wusselchen
    Wusselchen (28)
    Benutzer gesperrt
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    Schülerinen welche eine Beziehung mit einem Lehrer eingehen sind meiner Meinung nach das Letzte des Allerletzten, ohne jemanden angreifen zu wollen. Aber moralisch ist es untragbar, gesetzlich allerdings auch.

    Ich hatte auch mal so eine Schülerin in meiner Klasse. Und ich muss sagen dass ich mich schön über ihre plötzlich besseren Noten wunderte. Nicht dass ich die beiden verpetzen war, ich hab nur Meldung gemacht und zufällig ein Bild von den beiden auf meinem Handy gefunden :grin:

    Ein Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler ist einfach untersagt. Der Lehrer ist hoffentlich bald seinen Arbeitsplatz los und die Schülerin sollte dafür eine gute Erklärung finden...
     
    #10
    Wusselchen, 17 Dezember 2009
  11. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    An der Uni ist es aber wohl wieder was anderes. Ein Dozent bei mir ist mit einer Studentin zusammen und sie hängen es zwar in dem Sinne auch nicht an die große Glocke (knutschen nicht öffentlich rum oder halten Händchen), aber sie zeigen sich schon gemeinsam und es wissen die meisten. Ich hab nur mal gehört, dass er sie nun nicht mehr prüfen darf (er lehrt in dem Bereich, in dem sie studiert). Also haben sie es wohl offiziell gemacht und "verboten" worden scheint es nicht zu sein.
     
    #11
    User 92211, 17 Dezember 2009
  12. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Stimmt. Chef mit Mitarbeiterin, Dozent mit Studentin, kommt sehr häufig vor, natürlich auch mit verteilter Geschlechterrolle. Spricht man aber im Allgemeinen nicht drüber, außer natürlich im Hinterzimmer :zwinker:

    Leider ergeben sich dann recht häufig unangenehme Situationen, zB, dass eine vom Chef "bevorzugte" Mitarbeiterin sich plötzlich bemüßigt fühlt, sich als den anderen Mitarbeitern vorgesetzt zu benehmen. Man muss es halt nicht ganz so stark verstecken, wie das bei Schulbeziehungen der Fall ist: sind ja alles erwachsene Menschen.
     
    #12
    many--, 18 Dezember 2009
  13. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.685
    348
    3.387
    Verheiratet
    Mein Coach hat mit einer (mittlerweile ehemaligen) Master-Studentin sogar ein Kind bekommen. Sie durfte dann halt nicht mehr allzu viel mit seinem Lehrstuhl zu tun haben, was aber kein Problem war.. die brauchten das nie "verstecken", war ja auch irgendwann nicht mehr möglich :tongue: Aber hier ist der Unterschied, das nicht automatisch ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Prof/Dozent und Student besteht. Man muss ja keine Kurse bei der Person belegen, und fertig.

    In der Schule ist das aber anders. Es ist meines Wissens nach erstmal egal, wie alt beide sind. Das Abhängigkeitsverhältnis ist das primäre Problem.

    Darüber hinaus gibt es natürlich Probleme, die nicht vom Recht geregelt werden. Es wird einfach nicht gern gesehen (verständlicherweise) und kann zu Spannungen im Kollegium und unter den Schülern führen..
    Stell dir mal vor.. "Kannste den nicht morgen mal so richtig verführen, ich brauch 'ne gute mündliche Note in Mathe" :confused:
     
    #13
    User 39498, 18 Dezember 2009
  14. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Ich finde es dann nicht in Ordnung, wenn der Lehrer die Schülerin unterrichtet. Wie die rechtliche Lage ist, weiß ich nciht... Es ist jetzt ja wohl nicht so, dass es ein prinzipielles Berufsverbot für Lehrer gibt, die mit Menschen liiert sind, die noch Schüler sind.

    Ich habe vor Jahren mal in der Bravo einen Fotoroman gelesen, wo es eine Liebesgeschichte zwischen Lehrerin und Schüler gab. Da gab es in der Story natürlich richtig schön Ärger und alles drumherum - und am Ende hat die Lehrerin die Schule gewechselt, und weil sie dann nicht mehr seine Lehrerin war, war alles in Ordnung.
     
    #14
    Shiny Flame, 18 Dezember 2009
  15. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich kenne einen Fall, hab ich auch schon mal hier erzählt. Da ist die Schülerin aber erst nach dem Abi mit ihrem Exlehrer zusammengekommen. Vorher hat er nur ihren LK unterrichtet und sie verstanden sich gut, er ist übrigens mehr als 25 Jahre älter. Nach dem Abi studierte sie das Fach und sie strafen sich mal privat, weil sie erzählen wollte, wies jetzt an der Uni läuft und so und dann wurden sie zu einem Paar, sind soweit ich weiß auch heute noch zusammen. Das Umfeld stört sich mehr am deutlichen Altersunterschied. Und er hats an seiner Schule natürlich nicht and die große Glocke gehängt, einfach damit keine bösen Gerüchte aufkommen, dass er sie evtl. in der Schulzeit bevorzugt hätte.
     
    #15
    User 88899, 18 Dezember 2009
  16. DailySecret
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    16
    28
    2
    nicht angegeben
    Danke für eure Beiträge :smile:
    Ich finde es einfach nur schade, dass es bei einem Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler so extreme rechtliche Einschränkungen gibt.. vlt. klingt es dämlich, nur halte ich in solch einem Fall das Zwischenmenschliche für wichtiger.
    "Wo die Liebe hinfällt", sagt man doch so schön. Zwei Menschen die sich lieben sollen sich aufgrund rechtlicher Schwierigkeiten voneinander fern halten? Dass halte ich für sehr schwer, besonders dann wenn beide dasselbe für einander empfinden.
    Es hat nie einer behauptet dass beide es an die große Glocke hängen würden noch sonst etwas, auch glaube ich nicht, dass der Schüler "besser benotet wird". Natürlich sollte es geregelt werden dass, solange die Schülerin sich noch in der Schulausbildung befindet, nicht von diesem Lehrer unterrichtet wird, ansonsten sehen ich wenig Probleme in solch einer Beziehung. :smile:
     
    #16
    DailySecret, 18 Dezember 2009
  17. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Schöne, aber halt etwas naive Vorstellung :smile:

    Klar, wo die Liebe hinfällt und so. Aber bei Beziehungen mit extremem Alters- und/oder Machtgefälle ist es halt nicht immer die beiderseitige, ehrliche Liebe, sondern oftmals eine von der "überlegenen" Seite ganz willentlich inszenierte Geschichte.

    Und da gerade in der Schule nunmal die Gelegenheit, die bekanntlich Diebe macht, unglaublich präsent ist, ist es m.E. schon angemessen, gewisse Riegel wenn nicht vorzuschieben, dann doch jedenfalls an der Hand zu haben.
     
    #17
    many--, 18 Dezember 2009
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Da kriegt die Bezueichnung "teacher`s pet" ne ganz neue Bedeutung.....*kicher*


    Ich persönlich halt davon nix, Schüler(innen) sind noch alle Kinder/Jugendliche und genießen daher besonderen Schutz. Sie haben ein Recht darauf, von ihrem Lehrer, ihrer Lehrerin "in Ruhe" gelassen zu werden - auch gegen ihren Willen - und auf Avancen hübscher, sympathischer Schülerinnen/Schüler sollte eine gereifte Lehrterpersönlichkeit angemessen und selbstdiszipliniert reagieren.
     
    #18
    Piratin, 18 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Eine Lehrer-Schüler-Liebesgeschichte hat immer einen negativen Beigeschmack von Manipulation... Einmal kann der Lehrer seine Macht ausnutzen, zum anderen kann/könnte aber auch die Schülerin ihre sexuelle Macht ausnutzen, um Vorteile daraus zu entwickeln...

    Ich habe auch einen Schüler, der immer ganz charming lächelt und mir Komplimente für mein Haar macht und so. Da ist es recht durchschaubar, dass er scih nur "einschmeicheln" will... Und da ist es dann mein Job aufgrund meiner Professionalität, das abzuwiegeln und auf eine Nicht-Flirt-Ebene zurückzubringen. Wie Piratin sagte - angemessene, selbstdisziplinierte und distanzierte Reaktion.

    Ich selber sehe ehrlich gesagt nicht, wie sich unter den Vorraussetzungen eines derartigen Machtgefälles eine reife, partnerschaftliche Liebe entwickeln sollte. Mentorenfreundschaft, ja. Das ist etwas gutes, und das könnte sich theoretisch auch da entwickeln... Wobei, nein. Selbst da werden im Grunde Grenzen verletzt. Als Lehrer sollte man die ganz leichte innere Distanz zu seinen Schülern behalten können. Freunde hat man außerhalb der Schüler, und trotz aller Nettigkeit und "scih gegenseitig gut verstehen können" braucht man immer noch die professionelle Distanz.

    Wenn man die verliert (weil man Schülerinnen und Schüler auf einmal nicht mehr als solche betrachtet, sondern als Menschen, aus denen man sich den Partner aussuchen kann), dann trifft es einen auf einmal persönlich, wenn man in einen Klassenraum kommt und wieder jemand bei deinem Anblick jammert "Öh, ich hab keinen Bock auf die!"

    Und dann ist man nicht mehr weit weg vom Burnout.

    ***

    Natürlich ist es die Aufgabe des Lehrers, da einen Riegel vorzuschieben, und die meisten Lehrer schaffen das ja wohl auch ohne weiteres. Aber diese Überlegung: Berufliche Grenzen überschreiten - und dadurch vielleicht in ein paar Jahren Burnout, eine schwere Krankheit...

    Wenn man sich als Schülerin in einen Lehrer verliebt, sollte man vielleicht wirklcih auch mit in Erwägung ziehen, ob man jemandem so etwas antun möchte?

    Man sieht zunächst nicht, wo es hinführt. Aber es kann dahin führen.

    Und bist du als junger Mensch da schon in der Lage, jemanden aufzufangen?
     
    #19
    Shiny Flame, 18 Dezember 2009
  20. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Diese "rechtlichen Schwierigkeiten", wie du sie nennst, existieren aber nicht, weil ein paar fiese Leute anderen ihr großes Liebesglück versauen wollen, sondern sie existieren aus guten Gründen - Gründe, die man als Jugendlicher vielleicht noch nicht unbedingt erkennen kann, weil einem der Weitblick fehlt. Aber der Lehrer als erwachsener Mensch sollte auf jeden Fall so weit sein, das zu überblicken und sich an die Spielregeln halten.

    Wieso denkst du, könnte der Schüler nicht besser benotet werden? Wenn ich jemanden benoten muss, dann muss ich denjenigen bzw. seine Leistung objektiv bewerten - wenn ich in denjenigen verliebt bin und eine persönliche Beziehung zu ihm habe, wird es schwer, objektiv und sachlich zu bleiben.

    Und wie würdest du es regeln wollen, dass der Lehrer den Schüler nicht unterrichtet, wenn du gleichzeitig sagst, man würde das Ganze ja nicht an die große Glocke hängen? Ein Lehrer kann sich seine Klassen nicht einfach nach Lust und Laune selbst auswählen, insofern müssten diejenigen, die den Stundenplan erstellen, über die Beziehung Bescheid wissen, was bedeutet, dass es früher oder später eh die ganze Schule weiß. Außerdem müssten wohl die Kollegen Nachteile in Kauf nehmen, wenn man beim Stundenplan erstellen immer darauf Rücksicht nehmen muss, dass Lehrer X Klasse Y nicht unterrichten darf.

    Off-Topic:
    Wieso werd ich das Gefühl nicht los, dass es bei der Geschichte hier eigentlich um dich geht? :zwinker:
     
    #20
    User 4590, 19 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lehrer Schülerin
Plume95
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juli 2015
37 Antworten
Luluuuuuuu
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juni 2015
7 Antworten
stefi
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2014
6 Antworten