Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Medien-Hype um Robert Enke

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von MrShelby, 14 November 2009.

  1. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Vorweg: Hier soll es nicht um den Selbstmord und die Depressionen von Robert Enke gehen. Dazu gibt es auch schon einen Thread im Sportforum.

    Mir geht es eher um den Medien-Hype, der nach dem Tod von Robert Enke losgetreten wurde, und die gigantischen Ausmaße, die die Trauerfeier vermutlich annehmen wird.

    Das ein Selbstmord tragisch ist, bei dem eine schwerwiegende Erkrankung eine große Rolle gespielt halt, und Frau und Kind zurücklässt, ist klar. Das über so einen Vorfall berichtet wird, wenn eine Person einen gewissen "Promi-Status" erlangt hat, auch. Aber das, was sich als "Massen-Event" abzeichnet, finde ich manchmal schon seltsam bis verstörend. Das Freunde des Toten und auch Fans trauern, ist menschlich, und kann jeder nachvollziehen, der schon einen Trauerfall in Familie und/oder Freundeskreis hatte. Wenn ich mir überlege, was für ein Event mit vermuteten 100 000 Besuchern am kommenden Sonntag stattfinden soll, bin ich fast fassungslos. Und die Live-Übertragung in der ARD (und anderen Sendern?) gibt dem Ganzen einen Rahmen, als würden wir hier einen Nationalhelden unfassbarer Größe verabschieden.

    Robert Enke war ein guter Torwart, keine Frage. Aber dieses Spektakel im Moment finde ich einfach nur seltsam. Wie seht ihr das?
     
    #1
    MrShelby, 14 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  2. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Ich sehe das genauso. Weckt in mir den Gedanken an "Brot und Spiele".

    Außerdem finde ich es höchst verantwortungslos von dem Medien einen Selbstmörder zum Helden zu küren! Die Vergangenheit hat gezeigt, dass dies zu massenhaft Nachahmungstaten führt. :frown: Die Statistik am Jahresende wird's zeigen. Verantwortungsvoller Journalismus ist für mich etwas anderes.
     
    #2
    User 86199, 14 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Sehe ich ganz ähnlich.
    Ich war auch traurig (aber nicht trauriger, als wenn ich vom Selbstmord eines unbekannten Familienvaters lese).

    Aber was mich noch viel trauriger macht:
    Die Mutter eines Fußballkollegen meines Bruders war ein paar Tage zuvor gestorben. Nur wenige seiner Freunde haben überhaupt ein "tut mir leid" herausbekommen, die anderen haben so getan als wäre nichts. Kaum kam die SMS mit dem Inhalt "Robert Enke hat sich umgebracht" waren alle total aus dem Häuschen und bestürzt, hingen vor dem Fernseher rum und sagten Dinge wie "Scheiße!" oder "Oh Mann, wie furchtbar."
    Der Junge, dessen Mutter gestorben war, ging ohne ein Wort zu sagen nach Hause.

    Dass man manchmal einem Typen aus dem Fernseher näher ist und einen dessen Schicksal mehr betrifft als Geschehnisse in der unmittelbaren Nachbarschaft finde ich seltsam und traurig.
     
    #3
    User 36171, 14 November 2009
  4. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    "Größte Trauererfeier nach Konrad Adenauer." Bei allem Respekt ich finde es wird maßlos übertrieben. Natürlich ist er sehr traurig, dass dieser Mann keinen anderen Weg gesehen hat, aber deshalb so ein Riesen Tam-Tam. Im letzten Länderspiel hieß es noch, nach der großartigen leistung des Ersatztorwarts wäre er sicher gesetzt für die WM und jetzt überall zu hören Robert Enke wäre der Torwart für die Wm gewesen. Es wird viel zu sehr aufgebauscht auch ich sehe das Problem der Nachahmung. zumla ich mit nicht sicher bin, wie verständnisvoll dieselben Leute die jetzt große Trauer bekunden gewesen wären, wenn sich Enke wirklich geoutet hätte.
     
    #4
    Tinkerbellw, 14 November 2009
  5. Nun, die Leuten stehen halt drauf und es kann Kohle gemacht werden.
    Von daher, ist es wohl zu akzeptieren, dass dies so aufgebauscht wird, es lohnt sich halt. :smile:
     
    #5
    Chosylämmchen, 14 November 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Geht mir wie dir. Als hätte der Schweinegrippe-Hype alleine nicht schon gereicht, jetzt bekommt ein Herr Enke in Zeitungen bis zu 5 Sonderseiten. Das ist doch vollkommen absurd.
     
    #6
    xoxo, 14 November 2009
  7. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Michael Jacksons fand ich viel schlimmer... Da hab ich n richtigen HASS gekriegt.

    da ists 3 monate lang in der BILD Zeitung gstandn dass er gstorbn is....

    und im radio hat man jede Std mind. 2 songs von dem kerl ghört.


    Robert Enke hingegen ist für viele Leute schockierend, weil man sich mit dem gut identifizieren kann.
    Freundlich, Respektvoll, Familienmensch und hat natürlich damals, als seine Tochter gestorben ist für viel aufsehn gesorgt und damit auch Menschen beeindruckt wie er weiterhin so "stark" war.


    der hype wird sich mitte nächster Woche legen und ist auch ok.

    Ich war gestern im Eishockeystadion und selbst da wurde eine Schweigeminute eingelegt, scho recht krass, hät i ned erwartet.

    das jez soooo n großes Trallala gemacht wird find ich auch nicht in Ordnung.
    Aber das wird ja alles von der Presse hochgepfuscht.
    Gibt ja sonst nix interessantes zu berichte, was leser so interessieren könnte wie der Tod eines Fußballspielers
     
    #7
    Chimaira, 14 November 2009
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ich habe irgendwo mal einen sehr passenden Kommentar gelesen, Grobzitat: "Robert Enke kann einem Leid tun. In seinem Leben ist ihm die Aufmerksamkeit, die er verdient hätte, versagt geblieben - und nach seinem tragischen Tod ist er plötzlich ein Held der Massen."

    Genau passend. Sicherlich ist sein Tod und sind die Umstände ein Schock, aber eine geradezu wagneristische Heldentrauerfeier? Finde ich absolut unangemessen. Man sollte sich lieber mit der Tat auseinandersetzen, als mit der Beerdigung des armen Robert Enke.
     
    #8
    many--, 14 November 2009
  9. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    Ich hab von Robert Enke das erste mal was gehört, als meine Freundin sich beschwert hat, dass das TV Programm für die Trauerfeier unterbrochen wurde.
    Und da war mir sein Tod genauso egal wie jetzt.
     
    #9
    objekt.f, 14 November 2009
  10. ülpentülp
    0
    Dieser Hype ist einfach nur abstossend. Da wird von den Medien noch mal richtig Kasse gemacht. :wuerg:
     
    #10
    ülpentülp, 14 November 2009
  11. glashaus
    Gast
    0
    Keine Ahnung wie ich das finden soll, ich für meinen Teil verstehe noch nicht mal den "Fußball"-Hype...
     
    #11
    glashaus, 14 November 2009
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Meiner Meinung nach wird dieser Medienhype langsam unheimlich - selbst angesichts der Tatsache das es sich um einen plötzlich in jungen Jahren verstorbenen A-Promi handelte...:eek:

    Ich kann es mir nur folgendermaßen erklären - "Fußball ist des Deutschen liebstes Kind" - und die Nationalmannschaft gewissermaßen die Krönung.:ratlos:

    Ansonsten bleibt unabhängig vom "Fall Enke" festzustellen das die Medien sich in schöner Regelmäßigkeit etwas neues einfallen lassen müssen um noch Aufmerksamkeit zu erregen - egal um was für ein Thema es sich handelt - das manche "Methoden" und manche "übertriebene" Berichterstattung dadurch fragwürdig erscheint steht wohl außer Frage...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:09 -----------

    diese Geschichte ist tatsächlich traurig und sollte mal zum Nachdenken anregen.:geknickt:
     
    #12
    brainforce, 14 November 2009
  13. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Selbstmörder, die sich vor einen Zug werfen, schaden nicht nur sich selbst, sondern auch dem Zug und insbesondere dem Lokführer. Sie kriegen einen Schock. Wenn er nicht gestorben wäre, würde gegen ihn wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt werden müssen.
     
    #13
    Theresamaus, 14 November 2009
  14. Fridge86
    Fridge86 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    47
    33
    4
    Es ist kompliziert
    Nur wo wird hier mal der Lokführer erwähnt, der wenn es dumm läuft nie wieder als solcher arbeiten kann.... Aber der war ja auch nicht bekannt, also ist's quasi egal, wie die Geschichte von Lia unterstreicht............
     
    #14
    Fridge86, 14 November 2009
  15. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    ich finds schlimm, dass er sich umgebracht hat, genauso schlimm wie wenn sich jeder andere mensch umbringen würde, den ich nicht kenne.

    was ich allerdings noch viel viel schrecklicher finde ist die art, wie mit seinem selbstmord umgegangen wird in den medien, wie seine frau am tag danach auf ner pressekonferenz auftritt usw

    dass ich selbstmord als das absolut egoistischste finde was es überhaupt gibt (ganz zu schewigen von der art WIE er sich umgebracht hat), davon will ich hier garnicht sprechen.
     
    #15
    dollface, 14 November 2009
  16. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Ich finde auch, dass es schon ein regelechter Hype ist. Und was ist mit dem Lokfuehrer? Der hat keine Millionen auf dem Konto und wird eventuell nie wieder arbeiten gehen koennen bzw. sich von diesem Trauma villeicht nie wieder erholen. Also wenn schon Suizid, dann ohne damit unbetiligte reinzuziehen
     
    #16
    tiefighter, 15 November 2009
  17. Starla
    Gast
    0
    Es werden IMMER Unbeteiligte reingezogen.
     
    #17
    Starla, 15 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich kannte den Typen nicht mal von daher ist mir das ganze egal.
     
    #18
    capricorn84, 15 November 2009
  19. *PennyLane*
    0
    Off-Topic:
    Bei manchen Berufen gibt es nunmal ein bestimmtes Risiko und wenn man Lokführer wird, dann WEIß man vorher, dass es Menschen gibt die sich vor den Zug werfen. Klar ist das dann trotzdem wieder furchtbar wenn es passiert und ich würde da selber auch nicht drüber weg kommen ... aber ich denke wenn man sowas nicht verkraften kann dann sollte man über seine Berufswahl nachdenken. Ich werd ja auch nicht Arzt wenn ich nicht mit dem Tod umgehen kann oder Polizist wenn ich im Dunklen Angst habe. Klar tut mir der Lokführer auch Leid, jedoch würde ich nicht sagen dass es nun Robert Enkes "Schuld" ist, oder die aller anderen Selbstmörder, wenn der Mann nie mehr arbeiten kann. Wenn ich hier was von Egoismus u.ä. lese wird mir ganz anders!


    Zu dem Medienhype...naja, ich finde das mit der "größten Beerdigung nach Konrad Adenauer" auch ziemlich heftig. Nur hatte der Mann scheinbar viele Menschen die den Wunsch haben persönlich an der Trauerfeier teilzunehmen, so dass ich es schon ok finde, die in einem so großen Rahmen stattfinden zu lassen. Solange es jedem auch wirklich ein Bedürfnis ist, und keine Informationsgeilheit... aber darauf kann man wohl keinen Einfluss nehmen.

    Ich denke dass die Medienberichterstattung wohl spätestens Dienstag auch weniger wird, im Grunde ist ja alles gesagt. Ich find das nicht nervig sondern einfach natürlich, weil das eben viele Menschen bewegt. Der Familie und ihm selber ist das wahrscheinlich ziemlich egal, aber solange die Leute die Zeitungen kaufen und lesen ist das eben das Signal an die Journalisten, dass sie darüber lesen wollen. Ich versteh nicht wie man sich über sowas aufregen kann. Dann schaltet man halt um, blättert um oder was auch immer.
     
    #19
    *PennyLane*, 15 November 2009
  20. Clocks
    Clocks (30)
    Meistens hier zu finden
    543
    128
    92
    in einer Beziehung
    asdfqwertz
     
    #20
    Clocks, 15 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Medien Hype Robert
Moewmoew
Umfrage-Forum Forum
16 Mai 2015
15 Antworten
alena3210
Umfrage-Forum Forum
3 November 2014
8 Antworten
schuichi
Umfrage-Forum Forum
1 Juni 2014
51 Antworten
Test