Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der "Partygänger" und die "Kaffeeklatsch-Tussi"? Kann das gut gehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jarah85, 21 Dezember 2008.

  1. Jarah85
    Jarah85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    hallo ihr lieben,

    ich weiß, dass ich mir wahrscheinlich zu viele gedanken mache... und eigentlich habe ich auch gar keine richtiges problem. aber irgendwie gehen mir diese gedanken trotzdem permanent durch den kopf, deshalb muss ich alles jetzt rauslassen :zwinker: .

    ich hab vor zwei wochen einen kerl bei der arbeit kennengelernt und wir haben uns sofort beide zu einander gezogen gefühlt. tja, wohl liebe (oder eher "anziehung") auf den ersten blick :herz: .

    es waren keine 5 minuten vergangen, da redeten wir schon über beziehungen und was wir beide so erwarten... so schnell habe ich davor nie meine karten offengelegt haha... und genauso schnell ging es auch weiter. einen tag später folgte der erste kuss und wirklich wunderschöne stunden zu zweit.

    nun sind es zwei wochen und es hat sich inzwischen herausgestellt, dass wir zwar so ziemlich gut zusammen "klicken", aber auf anderer ebene total verschieden sind.

    er ist eher der partygänger, der jede woche feiern gehen will. sonst wird ihm lanhgweilig... und ich bin eine, die schon lange nicht mehr abends feiern war und eher abends was mit freunden essen/trinken geht. etwas, womit er anscheinend gar nichts anfangen kann. was jetzt? ich hab zwar ab und zu nichts gegen party machen... aber ansonsten wird es wohl nichts mit gemeinsam etwas unternehmen, da wir auch so absolut keine gemeinsamen interessen haben (außer einkaufen gehen, aber das wars auch schon).

    nun mache ich mir irgendwie sorgen... jetzt, wo noch alles frisch ist, ist es ja superspannend und schön. aber was passiert später? ich hab kein problem damit, wenn wir auch öfter getrennt etwas unternehmen (jeder seinen interessen nach). aber er will mich immer bei sich haben... das würde bedeuten, dass entweder ich ihn auf die partys begleiten "muss" oder er sich bei meinen "kaffeeklatsch" angelegenheiten langweilen muss...

    na ja, vielleicht mache ich mir da auch nur zu viele gedanken... ich sollte wohl eher alles auf mich zukommen lassen und dann weitersehen.

    wie ist es mit euch? hattet ihr schonmal partner mit völlig verschiedenen interessen? wie habt ihr das gehandhabt?
     
    #1
    Jarah85, 21 Dezember 2008
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Bevor ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin war er auch eher der Mensch der sehr aktiv ist. Sei es jedes WE fort gehen, viel mit seinem Bruder machen etc. Doch als ich dann kam :smile: und wir beide eine Zukunft in unserer Beziehung gesehen haben wurde es bei ihm weniger. Das Fortgehen und auch die Dinge mit seinem Bruder.

    Dh. wenn sich was entwickeln sollte zwischen euch beiden dann wird man schon mal zurück stecken können. Normalerweise geht das, meiner Erfahrung nach, automatisch denn man möchte ja auch viel Zeit mit der Freundin verbringen.
     
    #2
    capricorn84, 21 Dezember 2008
  3. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben

    solange es "nur" interessen sind, glaube ich kanns gut gehen.

    sind es ansichten, dann gehts meiner meinung nach den bach runter.

    mein partner interessiert sich für x box, handwerk, etc...
    ich dagegen meditiere, lese tonnen von büchern, in denen es um feinstoffliche dinge geht.

    gemeinsame interessen: natur, städtereisen, videoabende, endlos spazieren gehen und reden, kochen etc...

    d.h. die balance, wie viel wir gemeinsam unternehmen und auch nicht, stimmt für uns.

    und da kommen die "ansichten" ins spiel.
    wir legen beiden den gleichen wert auf partnerschaft, und die dinge die dazu gehören.

    wir haben einen gleichen lebensrythmus. wir leben beide ein ruhiges leben, von natur aus.
    keiner musste sich da anpassen, es hat gepasst.


    hat man gravierend unterschidliche ansichten zum leben, auf welchen werten eine partnerschaft basiert, zur lebensgestaltung und zur zukunftsplanung, wird das meiner meinung nach nichts.



    und ja, ich hatte partner mit gänzlich unterschiedlichen ansichten.

    einmal hielts neun monate, einmal 5 jahre.

    also alle meine bisherigen beziehungen vor meinem jetzigen partner.

    langweilig wurden die beziehungen nie.
    - wir haben teilweise täglich gestritten.

    eben um die ansichten. jeder wollte den anderen zu "seiner" sichtweise bewegen. weil keiner den anderen "in seinem besonders sein" gut geheißen hat. das was den anderen ausgemacht hat, hat den anderen zu tode genervt.
    es hat nix gestimmt, ich war in seiner familie ein fremdkörper, er in meiner.
    wir haben über jahre versucht, zwei unterschiedliche welten zu vereinen. eine gemeinsame welt gab es leider nie.

    aber eines hat funktioniert: nähe und abstand in einer Beziehung etablieren.

    heute sehe ich es nur als halbherzigen versuch eine beziehung einzugehen, mit jemand der vollkommen anders ist als man selbst, bis zu einem gewissen teil bleibt man nämlich weiterhin single.


    ich persönlich würde von einem typischen "partygänger" abstand halten, ich gehe von mir aus nämlich nur 1-2 mal im jahr auf piste.
    reisende will ich nicht mehr aufhalten, aber die meisten wochenenden alleine daheim verbringen auch nicht...



    die frage ist: schafft ihr es, gemeinsame bereiche zu schaffen?

    bzw. die noch grundlegendere frage:
    wollt ihr beide gemeinsame bereiche schaffen?

    einige menschen sind froh, wenn der partner ihnen bei der freizeitgestaltung nicht in die queere kommt... davon würd ich abstand nehmen.

    gemeinsame bereiche in eurem fall:

    schon mal gut, wenn er dich mitnehmen will, aber will er auch genauso gern mit dir essen gehen, oder daheim bleiben?

    wenn jeder einen schritt nach vor macht, geht man einen gemeinsamen weg.
     
    #3
    SandraChristina, 21 Dezember 2008
  4. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde verschiedene interessen nicht zu unterschätzen. sie könnten öfters zum streitpunkt werden. klar is dass sich einer von beiden (oder beide) anpassen müssen. die frage ist ob ihr das wollt?
    jetzt gleich wegen sowas die sache zu beenden würde ich eindeutig für falsch halten. vielleicht kann man ja kompromisse finden. erst was trinken gehn un dann noch paar stündchen auf ner party feiern, mal getrennt weg, mal macht er diens mit mal du seins.... am ende is es evt. gar nicht so schlecht wie ihr euchs vorgestellt hab. war vor meinem ex auch nie groß weg wollte auch ehr so ruhiger sachen wie du machen(was trinken dvd-abend usw.) als ich ihn kennen lernte bin ich halt ihm zu liebe mit. und am ende hats mir selber richtig gut gefallen:smile:
     
    #4
    engelchen88, 21 Dezember 2008
  5. sugarboy
    sugarboy (31)
    Benutzer gesperrt
    80
    0
    1
    in einer Beziehung
    Also solange es nur um "Party machen" und "Kaffeeklatsch" geht seh ich da kein allzu großes Problem. Ist ja nicht so, dass das den ganzen Freizeitinhalt darstellt, gerade zu zweit wirds noch soviele andere Dinge geben, die ihr zusammen tun könnt. Und dann ist das auch kein Problem wenn ihr öfter mal einen Abend getrennt irgendwo verbringt. Ich kenne das auch von einem guten Freund. Seine Freundin steht überhaupt nicht auf Party, Disko etc. und kommt deshalb auch so gut wie nie mit...trotzdem funktioniert deren Beziehung einwandfrei. Wenn natürlich einer von beiden ein totaler Klammeraffe und eifersüchtiger Kontrollfreak ist, ja dann wirds wohl nix...

    Man kann zusammen auch neue gemeinsame Interessen entdecken bzw. sich die Interessen des Partner auch mal näher anschaun, oft findet man doch den einen oder anderen gemeinsamen Nenner. :smile:
     
    #5
    sugarboy, 21 Dezember 2008
  6. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Kann das gut gehen?

    Wieso denn nicht? Es is so verdammt viel möglich^^

    Wenn 2 Personen sonst gut zueinander passen, kann das durchaus klappen.. Manche brauchen auch einen Gegenpol, andere jemand komplett Verschiedenes.

    Einfach mal auf dich zukommen lassen und gucken was passiert?

    Liebe Grüße, Fluxo
     
    #6
    Fluxo, 21 Dezember 2008
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ob das gut gehen kann, hängt von euren Vorstellungen einer Beziehung und euren Charakteren ab. Es gibt Menschen, die kommen mit soetwas überhaupt nicht klar und müssen quasi mit ihrem perfekten Spiegelbild zusammenleben um glücklich zu sein. Andere reizen wiederrum große Unterschiede, da sie viel Potenzial dafür geben, dass die Beziehung nicht langweilig werden wird :smile:

    Ich sehe das Problem hier darin, dass er dich "immer" dabei haben will. Das könnte darauf hindeuten, dass er ein eher kontrollierender, klammernder Typ ist und würde mich persönlich etwas beunruhigen.

    Ein Partner muss auch mal was wegstecken können meiner Meinung nach - wenn er sich schmollend in die Ecke zurückzieht, weil du ihn nicht zum 10. mal hintereinander in die Disse begleitest, er deinen Gegenvorschlag eines gemütlichen Abends (den er vielleicht nur einmal aus Anstand und dann nie wieder mitgemacht hat) ausschlägt, dann ist das schon übel.

    Ob das so ist, kann man jetzt noch nicht sagen - aber wenn du eine Beziehung mit ihm eingehst, würde ich das einmal sehr genau beobachten... :zwinker:
     
    #7
    Fuchs, 21 Dezember 2008
  8. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Mein Freund ist auch nicht so der Partygänger, und ich gehe total gerne viel weg, nur um Spaß zu haben, oder raus, nur um draussen zu sein.
    Da kann man sich super arrangieren - manches mal habe ich auch bemerkt, dass so ein ruhiges WE zuhause total toll sein kann, und er hat gemerkt, dass man mit mir auch gut feiern gehn kann. Wir machen letzteres total selten, aber da ich Freunde habe, mit denen ich feiern gehn kann, lässt er mich einfach mit denen ziehn, und gut ist. Das is für beide total in Ordnung und ich denke, man sollte da Kompromisse eingehen können - sehe ich nicht als Problem für eine gemeinsame Zeit an :zwinker:
     
    #8
    User 64981, 21 Dezember 2008
  9. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    Das hört sich irgendwie toll an. Lass dir sowas schönes nicht durch irgendwelche dummen Gedanken kaputt machen :smile:
    Sich direkt so zu verlieben, das passiert nur ganz wenigen und da sind Sachen, wie gemeinsame Interessen, oder was wer Abends am liebsten macht, nebensächlich. Genieße die Zeit und lass alles auf dich zukommen. Es wird funktionieren.

    gruß
    Peter"sich-ebenfalls-zu-viele-Gedanken-Macher"Licht
     
    #9
    PeterLicht, 21 Dezember 2008
  10. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Bin in einer ähnlichen Situation wie du, besser gesagt in der von deinem Freund :tongue:
    Wird schon gut gehen :smile: Man muss halt auch aufeinander eingehen dann wird das schon.
     
    #10
    gert1, 21 Dezember 2008
  11. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    also, klar soll sie es auf sich zukommen lassen, aber doch nicht ohne sich gedanken zu machen !?

    ich habe aufgrund des studiums permanent mit paaren zu tun, die sich in kriesen befinden.
    ach gott wie oft höre ich da: "ich hab mich blind links da hinein gestürzt, ohne groß nach zu denken. vieles wollte ich nicht sehen, die illusion war so schön. heute weis ich, die 25 jahre die wir jetzt verheiratet sind, waren eine einzige lüge, wir haben nie wirklich zusammen gepasst. wir haben das bild geliebt, dass wir vom andere hatten, aber nicht den menschen der dahinter stand. wir sind auseinander gedriftet, und ich weis nicht warum ich noch bleibe. seis wegen der kinder, oder weil ich nicht allein sein kann.... "

    bitte, verlieben schön und gut, aber bitte mit offenen augen.
     
    #11
    SandraChristina, 22 Dezember 2008
  12. Orion81
    Orion81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mache dir mal keine Sorgen. Wenn man Single ist dann ist es ja klar, dass die Partygänger extrem viel auf Party gehen. Aber wenn er eine Freundin hat, dann ist das Interesse bei ihr und das Partymachen ist dann auch nicht mehr so interessant.

    Hatte das ja auch dass ich in der Singlezeit nur Party im Kopf hatte und seitdem ich ne Beziehung hab, hat es ganz automatisch von mir aus nachgelassen.

    Da müsst ihr halt Kompromisse machen. Mal macht ihr das wozu er Lust hat und manchmal wozu du Lust hast. Und wer weiß, vielleicht hast du ja Spaß an Partymachen und er am "Kaffeeklatsch"!
    Und vielleicht findet ihr ja eine Sache die euch beiden Spaß macht.
    z.B. Sondern nen schönen DVD Abend oder Kino Abend zu Zweit oder sowas. Da gibt es tausend schöne Dinge! :smile:

    Es gibt ja immer Punkte wo man sich unterscheidet. Wäre ja sonst auch langweilig!

    Da passt man sich gegenseitig automatisch bissl an. Natürlich nur, wenn beide Kompromissbereit sind.

    Ihr werdet ja mit der Zeit sehen, ob es klappt mit den verschiedenen Interessen oder auch nicht. Man kann nie vorher wissen ob es klappt oder nicht. Egal ob man total verschieden ist oder ob man viel gemeinsam hat.
     
    #12
    Orion81, 22 Dezember 2008
  13. loudness666
    Sorgt für Gesprächsstoff
    62
    31
    0
    in einer Beziehung
    Gebe meinem Vorposter natürlich recht :zwinker:

    Und wer weiß?! Vielleicht wird er bald genauso wie du und mag es plötzllich auch, sich zum Kaffeklatsch zu treffen oder so :grin:

    Oder du findest deine Vorliebe zum Party-machen.

    Geht alles :zwinker: Von daher: Probier es einfach aus. Am Ende bist du eh immer schlauer. Nachher bereust du es
     
    #13
    loudness666, 22 Dezember 2008
  14. Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    dem hab ich nix hinzuzufuegen
     
    #14
    Unglücklicher, 22 Dezember 2008
  15. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    Und du meinst ernsthaft, diejenigen, die soetwas nach 25 Jahren Ehe sagen, hätten sich dadurch retten können, dass sie direkt am Anfang gedacht hätten: "Ach nee, ich meine, dass war zwar Liebe auf den ersten Blick, aber er macht nunmal gerne Party und ich nicht. Lassen wir das lieber und ersparen uns 25 Jahre Ehe!" ?
    Bei deinen Paaren liegt das Problem ja wohl um einiges tiefer begraben. Das geht über das hinaus, worüber die TS sich hier Gedanken macht.
    Ja, sie soll es auf sich zukommen lassen, ohne zweifelende Gedanken. Normale Gedanken hat man immer. Und wenn sie denkt: "Ich bin verliebt". Dann ist es gut so. Sich zu viele Gedanken machen ist manchmal einfach nicht gut. Das ist ja nur ein Resultat der Angst die man hat, es könnte trotz dass man glücklich ist, nicht alles hundertprozentig stimmen. Diese Angst haben viele, aber sie ist - besonders zum jetzigen Zeitpunkt - überflüssig.
     
    #15
    PeterLicht, 22 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partygänger Kaffeeklatsch Tussi
Scatterheart
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Juli 2012
35 Antworten
NiceGirl84
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2006
75 Antworten