Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der tag nach gestern oder "verwirrte gefühle"

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Polly, 20 November 2004.

  1. Polly
    Polly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    0
    Single
    alkoholproblem?

    da bin ich mal wieder mit meinem liebeschaos... :bier:
    ok das smiley weist schon mal schön drauf hin hab ich gemerkt.
    ich bin seit ca 3 wochen mit meinem neuen freund zusammen und sehr glücklich.... doch nach gestern denke ich über ihn nach und sehe ihn vielleicht mit andren augen...
    zuerst weiß ich , dass er am wochenende gern und viel trinkt, doch das macht mir nicht sooo viel aus, weil, ja ich muss es leider zugeben ich sozusagen seit 5 jahren nichts andres kenne auch nihct bei andren, habe damit allerdings kein problem. seine mutter behauptet er habe ein alkoholproblem und darüber musste ich am anfang lachen.. doch gestern hat ein sehr guter freund von ihm zu mir gesagt ich soll ihn vom alkohol weghalten!!! na ja am nächsten tag ist mir auch aufgefallen dass unser einziges gesprächsthema, bzw seines war, dass er am abend saufen will und was er und seine freunde schon alles gemacht haben.
    habe ihn auch immer für jemanden gehalten, der sich schon gedanken macht usw, klar wir sind erst in der kennenlernphase, aber als ich ihm so ne art problem von mir geschildert habe, hat er kaum darauf reagiert.
    der ganze tag war komisch.. ich weiß gar nicht mehr was ich denken soll.
    ach ja und es kam noch raus, dass er mich in einer gewissen sache angelogen hat, was ich irgendwo auch nachvollziehen kann, auf der anren seite hätte es nicht sein müssen.

    was soll ich denn jetzt machen

    ach ich hab ganz vergessen, ich hab meine erste liebe mit aus dem grund verloren weil ich ihm das kiffen verbieten wollte
     
    #1
    Polly, 20 November 2004
  2. Lover18
    Lover18 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Polly das Problem was du beschreibst kenne ich von nem guten Freund von mir.. Und zwar war es bei ihm so, er hatte Drogen genommen und war damals mit ner sehr guten Freundin von mir zusammen.. Wir haben beide versucht ihn von den Drogen weg zubekommen leider haben wir es nicht geschafft, er hat zwar nicht mehr in unsere gegenwart was genommen sondern hat es heimlich gemacht.. das kam dann raus weil er zuviel genommen hatte und ins Krankenhaus musste.. Was ich eigentlich sagen wollte ist.. Du kannst versuchen Ihn vom Alkohol wegzubekommen aber auch wenn du mal nicht bei ihm bist, ist die sucht dann was zu trinken sehr groß.. Wie und warum er dich belogen hat dazu kann ich hier nichts sagen denn das weiß nur er... Ich an deiner stelle würde mich fragen was ihm wichtiger wäre der Alkohol oder eine Beziehung.. Wenn er dich liebt dann wird er sicher auf den Alkohol verzichten können.. Wo ich dich aber vor warnen möchte ist versuche nicht es ihm ganz zuverbieten denn dann passiert nur das gegenteil von dem was du erreichen möchtest.. ich hoffe ich konnte dir etwas helfen un dir nen rat geben bye...
     
    #2
    Lover18, 20 November 2004
  3. Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    546
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hmm ja das ist ne schwierige Situation. Ich kann da nur von meinen Erfahrungen sprechen. Einer meiner Exen hat auch sehr viel getrunken und dazu noch Drogengeschichten. Das war ne harte Zeit für mich. Ich habe immer versucht ihn davon abzubringen bzw. dass er den Alkohol zumindest einschränkt. Gegen die Drogen war ich ja total. Er hat immer wieder versichert er hätte damit aufgehört und immer wieder habe ich mitbekommen daß das nur wieder eine Lüge war. Was ich damit sagen will ist, vielleicht versteckt dein Freund seine Sucht vor dir und verspricht dir damit aufzuhören.
    Aber wenn er es nicht selbst will und sich damit in profesionelle Hilfe begibt wird er nie davon los kommen. Wünsche dir/euch viel Glück dass sich alles zum Guten wendet! :smile:
     
    #3
    Supermaus83, 20 November 2004
  4. Bizzi
    Bizzi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    in einer Beziehung
    Wie Supermaus83 schon sagte, da hilft nur professionelle Hilfe, ohne die kommt kaum ein wirklich Süchtiger von seinen Drogen los.
    (außer von der Liebe :cry: )
    Das Problem wird wohl leider sein, ihn davon zu überzeugen, dass er diese Hilfe nötig hat.... Hoffe ihr bekommt das hin....
     
    #4
    Bizzi, 20 November 2004
  5. Polly
    Polly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    469
    101
    0
    Single
    ich weiß ja nicht ob er wirklich ein alkoholproblem hat?????
    meint ihr?
     
    #5
    Polly, 20 November 2004
  6. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Vielleicht hat er jetzt noch kein Alkoholproblem. Aber nach Deiner
    Schilderung befindet er sich auf dem besten Weg dorthin und dann
    kann man ihm nur noch mit professioneller Hilfe helfen.
     
    #6
    User 9402, 20 November 2004
  7. Pica
    Pica (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde auch so wie du das schilderst ist es nicht mehr weit. Bei einer Freundin von mir glaube ich das auch. Jedesmal wenn ich bei ihr bin will sie was trinken fahren oder trinkt was. Auch erzählt sie gerne auf was für geile Partys sie war und wie viel sie wieder getrunken haben.

    Aber leider kann man die Menschen sehr schwer davon abhalten.

    Wenn sie es nicht selber einsehen und nicht zugeben ist es ein ding der unmöglichkeit sie davon zu überzeugen
     
    #7
    Pica, 20 November 2004
  8. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich würde noch nicht sagen "Er ist auf dem besten Weg dahin", sondern er ist eventuell gefährtet ein Alk-Problem zu bekommen.

    War das jetzt ne einmalige Sache (das mit dem nicht auf deine Probleme eingehen und nur vom Saufen reden)?

    Wie andere schon meinten: Versuch nicht, es ihm zu verbieten. Dazu hast du kein Recht. Sag ihm was dich stört. Auf den Kommentar der Mutter würd ich nicht "ernsthaft" hören, denn Mütter/Eltern haben bei sowas manchmal komische Einstellungen!
     
    #8
    einTil, 20 November 2004
  9. hirbel
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    nicht angegeben
    hi,
    also wenn er nur am wochenende trinkt seh ich das nicht soooo gravierend (bin auch so einer)
    wenn er aber den alkohol (wenn auch unbewußt) als problemlöser benutzt siehts schon anders aus
    man kann keinen alkoholiker (oder hobbyalki) davon abhalten zu trinken, erst wenn er buchstäblich am boden liegt, muss ER versuchen davon loszukommen (das geht dannnur noch mit professioneller hilfe)
    du kannst also nicht viel tun
    soweit zur theorie
    das problem welches ich sehe (wenn er ein alkoholproblem hat) ist, dass du als "angehörige" verammt viel kraft brauchen wirst um diese phasen mit ihm durchzustehen...verdammt viel also wirklich VERDAMMT..und deswegen würd ich mir an deiner stelle überlegen wie sehr ich ihn liebe und ob es das wert ist!!


    wenn er aber wirklich nur am wochenede trinkt und sonst klarkommt mit seinem leben vergiss alles was obe steht!
     
    #9
    hirbel, 20 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tag gestern verwirrte
ColonelsLena
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 September 2016
42 Antworten
Miss
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2016
16 Antworten
Paddy007
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Februar 2016
18 Antworten