Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

der test, ernst nehmen??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von der-robbien, 12 Dezember 2005.

  1. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo erstmal an alle, bin neu hier und habe mir gedacht ich cshreibe jetz mal meine sorge auch rein:

    Ich habe heute auf:
    http://www.dr-hartmann.de/praxtestang.htm
    den test gemacht, da ich ja sehr schüchtern und angst habe, also eher ist es die angst, mit jemanden fremden zu sprechen, ich kann nicht auf fremde leute gehen etc etc nun kam bei dem test das ergebniss raus, das ich SCHNELLSTENS in behandlung müsste, vll auch medikamentöse behandlung, und naja, ich selber finde das sehr gut ,wenn es mir helfen würde abre ich bin mir da unsicher, was meint ihr dazu??
     
    #1
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  2. ~>Sunnybabe<~
    0
    der test ist völliger quatsch....richtige hilfe bekommst du von einem arzt,oder noch besser,vielleicht kann dir ein therapeut weiterhelfen..aber medikamente sind in diesem fall das letzte was man braucht.....
     
    #2
    ~>Sunnybabe<~, 12 Dezember 2005
  3. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sie sind in einem kritischen Bereich und bedürfen dringend einer Behandlung. Wenden Sie sich möglichst schnell an einen Facharzt oder qualifizierten Psychologen. Eine Angststörung läßt sich meist gut und schnell behandeln. Für die psychotherapeutische Behandlung empfiehlt sich eine Verhaltenstherapie. Medikamente werden höchstens vorübergehend bei einer möglicherweise zusätzlichen oder zugrundeliegenden depressiven Störung eingesetzt.

    das ist die beurteilung.Also medikamente, das sind ja fast drogen, das würde ich eh abweisen. aber irgendwie stimmt ja das auch
     
    #3
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  4. büschel
    Gast
    0
    wenn du angst hast fremde leute anzusprechen, dann sprech mit fremden leuten und stelle fest, dass sie in der regel nicht beissen..
    ich meine anlässe gibt es schon wenn man mal draussen rumrennt..

    auf in den kampf!..
     
    #4
    büschel, 12 Dezember 2005
  5. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    in manchen situationen klar, z.B nach dem weg fragen oder so, aber sonst, alleine zum Arzt, einkaufen :schuechte , da muss meistens meine Mutter mit, ICh habe einfach angst, alleine zu gehen. ICH gehe schon auch mal selber kurz einkaufen klar, aber was alleine machen, nein,da habe ich zu große angst
     
    #5
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  6. Camelot
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    nicht angegeben
    hab des gleiche raus..also nich sooo ernst nehmen^^
     
    #6
    Camelot, 12 Dezember 2005
  7. ~>Sunnybabe<~
    0
    ich nochmal :zwinker:

    ich habe das gefühl du steigerst dich in manchen situationen hinein. ich habe auch manchmal angst mit anderen menschen irgendwo zu sein,aber nur weil die menschen mir nich behagen....wenn das äußere erscheinungsbild für mich nicht okay ist,halte ich automatisch abstand.... vielleicht solltest du zuerst schauen,ob die personen okay für dich sind,wenn ja,spreche sie einfach an,frage nach der zeit,nach dem weg,... und stelle fest,dass die welt nicht so schlimm ist,wie du befürchtest.

    Es kann nichts passieren,glaube mir :zwinker:
     
    #7
    ~>Sunnybabe<~, 12 Dezember 2005
  8. gravemind
    Benutzer gesperrt
    417
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich habe den Test auch gerade gemacht, und mußte feststellen, daß bei mir haargenau dasselbe steht wie bei dir.
    Meiner Meinung nach ist dieser Test völliger Humbug, denn ich glaube nicht, nur weil ich Angst habe auf andere Menschen zuzgehen oder weil ich denke, der ein oder Andere mag mich nicht, bedeutet das noch lange nicht, daß ich mich in psychotherapeutische Behandlung begeben sollte, geschweige denn Medikamente bräuchte!

    LG Daniel
     
    #8
    gravemind, 12 Dezember 2005
  9. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...bin auch toal gestoert laut Test :zwinker:

    mach Dir keinen Kopf ... Bauch rein, Brust raus ... nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird ... die anderen kochen auch nur mit Wasser .........
    Versuch einfach mal mehr zu riskieren und Du wirst schon sehen wie normal die Welt ist.
     
    #9
    ruhepuls, 12 Dezember 2005
  10. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich muss z.B am Samstag einen erste hilfe kurs machen, ich hab abre total angst, ich finde das schon selber nicht normal, gehe nicht gerne in kinos, und alles was mir WÜRDE spass machen, das....davor habe ich angst
     
    #10
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  11. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    Habe auch den Test gemacht, mit gleichem Ergebniss.

    Klar, ich hab auch manchmal Angst und so in einigen Situationen. Und auch so sieht meine Psyche nicht ganz rosig aus, und könnte auch Hilfe brauchen. Das weiß ich schon lange. Aber ich hab noch nie hin geschafft zum Therapeuthen.
    Meine Mutti ist in Behandlung, und meinte es ist teilweise sinnloses Zeug.

    Nun weiß ich nicht, obs was bringt.

    Milly
     
    #11
    Milly77, 12 Dezember 2005
  12. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    auf alle fälle weis ich, man braucht davor keine angst haben :smile: und mann leigt auch nicht aufm sofa wie mann es meistens sieht, aber dann gehen wir beide zusammen hin,^^davor hätte ich jetz z.B keine angst, ich fühle es,
     
    #12
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  13. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Einmal in Therapie .... immer in Therapie. Versuch Dir erstmal selbst zu helfen.
     
    #13
    ruhepuls, 12 Dezember 2005
  14. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    meinst du??. aber wenn ich geheilt bin was dann??Ich kenne mich leider da nicht aus
     
    #14
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  15. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Also nach dem Test gings mir so wie allen hier: ich sollte in Behandlung gehen. Hab dann mal nur die positivsten Sachen angeklickt beim zweiten Mal, da kam dann auch was positives, aber ich glaube so ausgeglichene Menschen gibts einfach net...
     
    #15
    Schäfchen, 12 Dezember 2005
  16. Sirion79
    Sirion79 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Wie geht ihr denn vor? Wenn der Test positiv ist ist der toll und wenn er für Euch negativ ausfällt ist er quatsch? *g*

    Ich hatte ein positives Ergebnis, obwohl ich auch einige kritische Punkte habe.

    Der Test ist keine Diagnose, aber wenn er kritisch ausfällt, dann hat man doch viel angekreuzt, was darauf hindeutet, das man mit sich nicht gut klarkommt.

    Ob man daran etwas ändern will oder nicht liegt immer bei einem selbst.

    @der robbien
    Ich finde schon das Du auffällige Ängste hast und das die auch Dein Leben stark einschränken können.
    Du empfindest das ja als unangenehm und störend so wie ich das sehe...und da könnte man sicher mit einer Verhaltenstherapie etwas machen. Vor Medikamenten musst Du erstmal keine Angst haben.
    Bei so einer Therapie wird es wohl erstmal darum gehen, wann Du Ängste hast und wie Du selber diese Ängste abbauen kannst. Das ist wirklich keine wilde Sache.

    Quatsch ist, wenn man solche Berührungsängste vor Therapien hat. Wenn man ne Grippe hat geht man zum Arzt, wenn es zu nervig ist und bei Ängsten kann man auch zu einem Arzt, wenn es zu nervig wird. :zwinker:
     
    #16
    Sirion79, 12 Dezember 2005
  17. der-robbien
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    genau, im chat oder so da habe ich 0 hemungen, aber naj, wie du schpon sagst, eingeschrenktes leben, das habe ich aber wie, so war ich früher nicht.
     
    #17
    der-robbien, 12 Dezember 2005
  18. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe den Test auch gemacht: Ich habe zwei oder dreimal 'häufig' angegeben, sonst immer 'selten' oder 'fast nie', und trotzdem kommt als Ergebnis raus: 'Sie leiden höchstwahrscheinlich an einer Angststörung. Begeben Sie sich in Behandlung.' Ah ja...
    Ich meine, wenn das Ergebnis tatsächlich so stimmt, gehören wohl 99% der Menschheit in Behandlung. Stammt der Test zufällig von Psychologen, bei denen man sich gleich in Behandlung begeben kann? :cool1: :grin:
     
    #18
    Rainbow_girl, 13 Dezember 2005
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    "Sie sind in einem kritischen Bereich und bedürfen dringend einer Behandlung. Wenden Sie sich möglichst schnell an einen Facharzt oder qualifizierten Psychologen. Eine Angststörung läßt sich meist gut und schnell behandeln. Für die psychotherapeutische Behandlung empfiehlt sich eine Verhaltenstherapie. Medikamente werden höchstens vorübergehend bei einer möglicherweise zusätzlichen oder zugrundeliegenden depressiven Störung eingesetzt.

    das ist die beurteilung.Also medikamente, das sind ja fast drogen, das würde ich eh abweisen. aber irgendwie stimmt ja das auch"

    Man sollte solche Texte immer sehr genau lesen. Da steht nichts von endloser Psychotherapie drin, sondern von Verhaltenstherapie. Also keine Couch sondern gezieltes Vorgehen um Ängste abzubauen, Training von sozialen Fertigkeiten etc.

    Dann steht am Schluß das eine medikamentöse Behandlung NUR im Fall einer zusätzlichen Affektiven Störung, über die dieser Test rein gar nichts aussagt, in Frage kommt. Da musst Du also keine Bedenken haben.

    Auf eine Grundsatzdiskussion um den prinzipiellen Nutzen oder Schaden von Medikamenten will ich jetzt mal nicht einsteigen.

    Solche Tests sind keine Diagnose und ein ausgebildeter Facharzt oder Psychologischer Psychtherapeut kann eine Diagnose stellen und ganz anders auf den Klienten eingehen. Ein standardisierter Computertest kann das nicht ersetzen.

    "alleine zum Arzt, einkaufen , da muss meistens meine Mutter mit, ICh habe einfach angst, alleine zu gehen. ICH gehe schon auch mal selber kurz einkaufen klar, aber was alleine machen, nein,da habe ich zu große angst"

    "ich muss z.B am Samstag einen erste hilfe kurs machen, ich hab abre total angst, ich finde das schon selber nicht normal, gehe nicht gerne in kinos, und alles was mir WÜRDE spass machen, das....davor habe ich angst"

    Du scheinst ja selber nicht ganz zufrieden zu sein mit Deinen Ängsten und sie scheinen Deine Lebensqualität zu beeinträchtigen. Da würde ich an Deiner Stelle schon mal ins Auge fassen, etwas daran zu ändern. Wenn Du das alleine schaffst, prima. Wenn Du Hilfe brauchst, dann hol sie Dir, ohne jetzt gleich in den Kategorien "bekloppt", "Psychotheraputen arbeiten mit Elektroschocks", "jahrelanges auf der Couch liegen" zu denken. Das Internet bietet gute Möglichkeiten sich zu informieren, gib doch einfach mal bei google und wikipedia Suchbegriffe wie Verhaltenstherapie und Angststörung ein und les es Dir unverbindlich durch.

    Gruß

    m

    "Ich habe den Test auch gemacht: Ich habe zwei oder dreimal 'häufig' angegeben, sonst immer 'selten' oder 'fast nie', und trotzdem kommt als Ergebnis raus: 'Sie leiden höchstwahrscheinlich an einer Angststörung. Begeben Sie sich in Behandlung.' Ah ja..."

    Ich glaub auch das der Test zu sensibel reagiert. Selbst wenn man meistens fast nie ankreuzt und einmal häufig, kommt sehr schnell der Rat, dass nochmal prüfen zu lassen. Das halte ich auch für etwas übertrieben. Trotzdem kann einem der Test bei kritischer Betrachtung durchaus etwas bringen.
     
    #19
    metamorphosen, 13 Dezember 2005
  20. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Stimmt definitiv nicht! :rolleyes2

    Du musst letztenendes für dich selbst einschätzen, ob eine Therapie dir helfen könnte.
    Eine Therapie ist nicht dazu da, sich komplett auf den Psychologen einzustellen und alles zu tun, was er sagt.
    Der Psychologe kann nur Ursachen erforschen und dir helfen, den richtigen Weg für dich zu finden. Du musst dort rausfiltern, was dir wichtig erscheint, was stimmt, und wo der Therapeut auch daneben liegen könnte.
    Psychologen lesen dich nicht wie ein offenes Buch, sondern ihr arbeitet zusammen an einer Besserung deiner Situation. Wobei der größte Teil der Arbeit immer noch bei dir liegt.

    Wenn du dich mit dem Psychologen so ungefähr "auf einer Wellenlänge" liegst, dh., mit ihm/ihr klar kommst, sollten die Aussichten auf Hilfe, bzw. eine Besserung nicht allzu schlecht sein.

    Bei deinen Ängsten, die du beschreibst, würde ich tatsächlich raten, mal erste Schritte in die Richtung zu gehen und dich vielleicht mal bei deinem Hausarzt informieren. (Meinetwegen auch in Begleitung) :zwinker:

    Alles Gute!
     
    #20
    ~Lady~, 13 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - test ernst nehmen
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
Miss S
Kummerkasten Forum
17 Oktober 2012
35 Antworten
jonny´G
Kummerkasten Forum
21 November 2007
8 Antworten