Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

der umwelt zuliebe ... 2 rollen gelbe säcke

Dieses Thema im Forum "Fun- & Rätselecke" wurde erstellt von User 38494, 1 September 2007.

  1. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich hatte mal ein schönes erlebnis und das auch mal aufgeschrieben.

    also da das damals in word geschrieben wurde bitte nicht drauf achten wie das mit der groß- und kleinschreibung ist ... und schon gar nicht von wegen rechtschreibung, denn in deutsch war ich schon immer schlecht. :zwinker:

    vielleicht gefällt dem einen oder anderen ja mein kleines (übertriebenes) geschichtchen. :smile:

    ---------------------------------------------------

    Nur 2 Rollen gelbe Säcke!!!

    Gestern war es endlich so weit. Da meine Frau und ich zur arbeitenden Bevölkerung zählen ist es schon sehr kritisch geworden.
    Der Vorrat an gelben Säcken ging zur neige, um nicht zu sagen, das der allerletzte Sack in Benutzung war und auch so gut wie sein komplettes Füllvolumen erreichte.

    Die ganze Zeit schon hat man versucht an die begehrten Dinger zu kommen, aber irgendwie wollte es einfach nicht klappen.
    Entweder musste meine Frau Überstunden machen oder die Baustelle auf der ich gerade meine Arbeit verrichte ist weiter weg und so kommt es dann, das man tatsächlich die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung – die man komischerweise nicht im Kopf hat – ständig verpasst.

    Aber das alles war jetzt egal!
    Eine Stunde eher Feierabend …. das musste jetzt endlich klappen.
    Mein Nachbar, welcher komischerweise ebenfalls arbeitet, wie auch seine Frau, wohnt ja im gleichen Haus und hat die gleichen Probleme wie ich, um an die wertvollen Tüten zu gelangen.

    Muttern, die im Frühjahr übrigens ihren 75. Geburtstag zu feiern hat, hat auch keine gelben Säcke mehr und wenn ich sowieso grad da bin, dann bring ich denen halt alle ein paar Rollen mit und alle freuen sich über soviel Fürsorge. :grin:

    Ha!
    Wie oft bin ich schon daran vorbei gefahren und hab diese verdammten Dinger vergessen.
    Gerade noch rechtzeitig konnte ich rechts abbiegen um ins Rathaus zu gelangen.

    Unten schon der freundliche Hinweis, das die gelben Säcke im 2. Stock liegen. Also nix wie die Treppen hoch und ran an die Buletten.

    Äh, ja.
    2 Kartons stehen da, aber nur noch eine einzige Rolle liegt drin.
    Hm.
    Ein weiteres Hinweisschild: „Bitte nur 2 Rollen entnehmen!“

    Äh, wie jetzt?
    Erstens ist nur noch eine da und zweitens wollen noch mehr als ich 2 Rollen.
    Egal! Irgendwer wird sich schon finden um den Vorrat wieder aufzufüllen und mir zugestehen, das es eine christliche und sehr lobenswerte Art ist, mehreren Leuten mit so einer Geste zu helfen und ihnen jeweils 2 Rollen mitzubringen.

    Jawoll!
    Da steht einer am Kopierer!
    Ich halte ihm die eine Rolle hin die ich mir sicherheitshalber schon mal zu Eigen gemacht habe und nachdem ich ein freundliches „Hallo!“ ausgesprochen habe stelle ich die Frage, ob denn wohl noch welche da sind.
    Der gute Mann dreht sich um und ist ebenfalls sehr freundlich. „Selbstverständlich!“ Geht zu den leeren Kartons und stellt verwundert fest, das beide leer sind.
    „Ich hol´ eben welche!“

    Super!
    Deutschland und der Ruf der Beamten ist wirklich völlig falsch!
    Ich komme mit den Behörden sowieso immer gut aus.
    Wenn man selbst freundlich ist, wird man auch freundlich behandelt.

    Der gute Mann bringt also einen neuen Karton mit dem begehrten Etwas, stellt ihn hin und macht ihn auf.
    „Bitteschön! Jetzt können Sie sich noch eine nehmen.“
    „Aber ich wollte noch meiner Mutter welche mitbringen und meinem Nachbarn auch!“
    „Tut mir leid, aber sie können nur jeweils 2 Rollen mitnehmen!“
    „Wie? Soll ich jetzt mit 2 Rollen zu meiner Mutter fahren und dann wiederkommen um für meinen Nachbarn 2 Rollen zu nehmen, diese ihm dann vorbei bringen und noch mal her kommen um mir dann 2 Rollen zu besorgen?“
    Der Gute wird ein bisschen verlegen und läuft ein klein wenig rot an.
    „Sie können nur jeweils 2 Rollen mitnehmen!“
    „Soll ich jetzt wirklich erst die 2 Rollen abliefern, um mir dann selber welche zu besorgen?“
    „Sie können nur jeweils 2 Rollen mitnehmen! Das hat folgenden Hintergrund: Wir teilen 2 bis 3 mal soviel gelbe Säcke aus, wie wir wieder zurückbekommen.“

    Ich schüttel über soviel Logik nur meinen Kopf und lauf die Treppen mit 2 Rollen gelber Säcke wieder runter.
    Also ab von R. nach H. Schließlich bekommt man da auch gelbe Säcke!

    Auf dem Weg dorthin kommen mir komische Gedanken.
    Was machen die Leute nur mit den vielen gelben Säcken???
    … 2-3 mal soviel …. Das würde bedeuten das mehr als doppelt so viel gelbe Säcke ihren ursprünglichen Zweck gar nicht erfüllen!!!!

    Um damit Bauschutt, oder schwere Eisenträger zu transportieren?
    Um die bei ebay versteigerten Sachen Stoßfest einzupacken?

    Aber wenn der gute Mann sagt, das 2-3 mal soviel Säcke abgeholt werden, als die die man wieder einsammelt, muss das ja stimmen.
    Beamten kennen sich in der Regel sehr gut mit Zahlen und Statistiken aus.

    In H. völlig verwirrt angekommen und gedankenversunken gehe ich in die Zweigstelle.

    Was, wenn der Mann meinen Plan durchschaut hat und die Kollegen in H. angerufen hat?
    Ob er sich mein Kennzeichen gemerkt hat?
    Egal!
    Rein … 3 Rollen schnappen und schnell wieder raus … nur schnell weg, das niemand bemerkt hat, das ich tatsächlich die Frechheit besitze 2 Rollen für meine Mutter zu besorgen und (nur) noch eine für den Nachbarn.

    Im Auto sitze ich und nun kommt mein ganzes kriminelles Potential zum Vorschein.
    Nein! denke ich mir, sollen die anderen doch sehen wie sie an ihre Säcke kommen!
    Erst mal ab nach hause.
    Ich lege meinen ganzen Reichtum in die Küche. Ziehe natürlich vorher die Gardinen zu, das kein Einbrecher sehen kann, was ich da wertvolles verstecke.

    So! Geschafft! Feierabend!
    Ein Bierchen aufmachen und dann kann ich einfach nicht mehr anders als an diese Worte zu denken: „2-3 mal so viel!“ … und ich fange wieder an zu grübeln.

    Hm.
    Also ich habe auch tatsächlich ganze 4 Säcke verschwendet, weil ich meine Bettwäsche darin eingepackt habe, die ich für den Winter benötige. Wenn es kalt genug geworden ist werden diese Säcke allerdings als gelbe Säcke verwendet und die Sommerbettwäsche bekommt frische gelbe Säcke verpasst.

    Ist das strafbar, wenn man derart verschwenderisch damit umgeht?

    Wahrscheinlich bin ich jetzt vorbestraft und muss mit einer Hausdurchsuchung rechnen, weil ich mich hier geoutet habe das ich 4 Säcke über beinahe 8 Monate einfach so im Schrank liegen lasse bevor sie zum eigentlichen Einsatz kommen.

    Jetzt muss ich erstmal rechnen!
    Also ich stelle alle 14 Tage 2-3 gelbe Säcke an die Straße … das macht pro Jahr dann also ungefähr 65 Säcke die von mir benötigt werden, zuzüglich der 4 Säcke die ständig bei mir im Schlafzimmer auf ihren wirklich wichtigen Einsatz warten … es sind sozusagen „Schlafsäcke“… keiner von ihnen nennt sich Carlos und ist Topterrorist! Sie sind einfach nun mal dort geparkt.

    Egal!
    Noch mal das Ganze:
    65 Säcke plus 4 macht 69 Säcke. Um nun nicht aus der Reihe zu tanzen müsste ich also 2-3 mal soviel bei der Stadtverwaltung abholen … also 172,5 Säcke.
    Die Frage ist jetzt wie viele Säcke auf einer Rolle sind … DREIZEHN Säcke!
    Ich habe soeben eine ganze Rolle abgewickelt und tatsächlich, nach zweifachem nachzählen komme ich auf diese Unglückszahl.

    Also weiter mit der Mathematik:
    172,5 geteilt durch 13 macht … DA! Schon wieder! Abgerundet 13 Rollen!
    Man, man, man! Ist das zu fassen?

    Wenn ich also jeweils nur 2 Rollen erhalte müsste ich 6,5 mal im Jahr auf die Gemeindeverwaltung, oder aber alle 56 Tage.
    So oft bin ich aber nun mal nicht bei denen.

    Wo verschwinden also bei mir dann die ganzen Säcke nur???

    Ok, vor ein paar Monaten hatte ich wirklich mal ein paar Rollen wo fast jeder zweite Sack kaputt war, oder nach dem Befüllen einfach geplatzt ist.
    Ich habe, verschwenderischer weise und dumm wie ich bin einfach den ganzen Sack in einen heilen Sack gesteckt.
    Wahrscheinlich hätte ich kaputte Säcke reklamieren müssen. Die Gemeinde hätte dann dem Dualen System Deutschland entsprechend alle defekten Säcke in Rechnung stellen können.

    Hinzu kommt noch das wir drei Katzen haben und immer wenn die meinen das der Welthungertag gekommen ist, meinen sie den Sack mit den leeren Dosen aufkratzen zu müssen, in der Hoffnung, das dort irgendetwas essbares zu finden sein muss, weil man sicher in 5 Minuten den Hungertod stirbt.
    Ich mache mir eine Notiz, dass ich morgen meinen Versicherungsvertreter anrufen muss um festzustellen, ob das in der Haftpflichtversicherung mit drin ist, wenn meine Katzen öffentliches Eigentum zerstören und so bei dem miserablen Bruttosozialprodukt der letzten Jahre Anteil haben.

    Aber mal im Ernst! Niemals nie nicht gehen 2-3 mal soviel Säcke kaputt wie die Müllabfuhr dann wieder abholt.

    Da fällt mir ein, das wir einen privaten Müllabfuhrunternehmer haben.
    Meine Güte, was könnte der einfach lügen und der Gemeinde erzählen wie fleißig er wäre, wenn er behaupten würde das er ALLE Säcke einsammelt die jemals ausgegeben wurden.
    Dem Mann an dieser Stelle mal ein großes Lob!

    Irgendwie bekomme ich allerdings doch ein schlechtes Gewissen.
    Ich bringe ja schon wieder die Statistik damit durcheinander, weil ich jetzt FÜNF Rollen genommen habe, statt der mir zustehenden 2 Rollen, also mehr als doppelt so viele. 2,5 mal soviel um es ganz genau zu sagen.
    Was wenn da jeder daher käme und glatt 2-3 mal soviel gelbe Säcke holt?

    Ich sehe es schon direkt in der Bild-Zeitung stehen:

    DIEBSTAHL VON GELBEN SÄCKEN!!!!!!!! ROLLENWEISE!!!!!!!!

    Gemäß der neuen Gemeindeverordnung wird man künftig nur noch unter Vorlage von Geburtsurkunde, gültigem Personalausweis und polizeilichem Führungszeugnis gelbe Säcke erhalten, nachdem man das gelbe Antragsformular GS 2.0 in fünffacher Ausfertigung per Druckbuchstaben ausgefüllt hat und mit der erforderlichen dreifachen Unterschrift, inklusive der Unterschrift des Bürgen, dem zuständigen Beamten per Einschreiben zugeschickt hat.

    … und das ganze ist MEINE Schuld!

    ICH und meine Einstellung anderen Leuten einen Gefallen zu tun!
    Da hört sich doch alles auf!

    Wenn man nun wüsste wie die Gemeinden mit dem DSD abrechnen, dann wäre das ganze ja noch irgendwie nachvollziehbar.

    Vielleicht sollte man auf jeder Verpackung einen kleinen Aufschlag erheben, um davon die Gelben Säcke zu finanzieren mit samt der Entsorgung.
    Man könnte einfach ein Zeichen darauf machen, das es sich hierbei um eine Verpackung handelt die in den gelben Sack gehört.
    In dem besagten Sack dürfte dann allerdings nur noch das rein, was so eine Markierung hat und nichts anderes! Also weder Bauschutt, noch alte Fernseher oder gar die Schuhe die man dem Roten Kreuz für Bedürftige spenden will.
    Genial wäre es dann noch, wenn man die Säcke für die Verpackungen gleich dort bekäme, wo man auch die Verpackungen kaufen kann.
    Die Gemeinde hätte somit keine Probleme mehr mit dem Zählen.

    Oder aber man lässt das ganze und der Hausarzt, bei dem man sich gerade in Behandlung befindet erteilt gegen Gebühr, welche dann an das Duale System Deutschland abzuführen ist, rollenweise gelbe Säcke, da ja auch die Verpackungen der Pillen in eben diesem Behältnis enden.


    Also liebe Leute!

    Wer seine Wandbekleidung entsorgen möchte, weil er sich neue leisten konnte, sollte den alten Tapeten doch noch soviel Anstand entgegenbringen, das er sie in GEKAUFTEN Müllbeuteln die letzte Reise antreten lässt.

    BITTE benutzt die gelben Säcke nur noch für den ihnen vorgesehen Einsatz!
    Keine Altkleidersammlung, (an dieser Stelle möchte ich das Rote Kreuz aufrufen alle gelben Säcke wieder rauszurücken) und keine Bettwäsche ist das alles Wert das sie die Buchführung durcheinander bringen und man künftig in anderer Leute Schränke nach Wertgegenständen wie gelben Plastiksäcken mit Aufdruck der Gebrauchsanweisung zu durchwühlen.

    © by me

    -------------------------

    kommentare sind erwünscht. :smile:
     
    #1
    User 38494, 1 September 2007
  2. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    :grin::grin: :grin:
    Ich kenne es ja schon, les es aber immer wieder gern, genau wie deine anderen humoristischen Alltagsbeobachtungen.:zwinker:

    Schön, dass Du es mal einem breiterem Leserspektrum anbietest.:zwinker:
     
    #2
    User 71335, 1 September 2007
  3. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    sehr witzig. :grin:
     
    #3
    CCFly, 2 September 2007
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Du hast es geschafft mich wieder zum lachen zu bringen. [​IMG]

    Sehr lustige Story, aber ich musste mich auch schon mit demselbigen rumärgern. :zwinker:
     
    #4
    User 75021, 7 September 2007
  5. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hehe
    die geschichte ist ja mal genial *lach*
     
    #5
    Vickie, 7 September 2007
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    danke. :smile:
     
    #6
    User 38494, 9 September 2007
  7. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Die Geschichte ist genial und witzig... und leider fast wahr.

    In letzter Zeit stellen die sich hier auch so an mit den Dingern...
    bei meinen Eltern auf dem Dorf kann man die beim Dorfbäcker einfach so mitnehmen... so ganz ohne Mengenbegrenzung, aber hier?
    Fehlanzeige... es werden einem schon ganz schöne Steine in den Weg gelegt wenn man sich Umweltbewusst verhalten will.

    Egal, wenn ich nicht bald neue Säcke bekomme, dann wandert eben alles in die graue Tonne, denen zeig ichs aber :tongue: :grin:

    Gruß Koyote
     
    #7
    Koyote, 9 September 2007
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    smile
    naja, die geschichte ist ja wahr ... wenn ich auch ein bischen übertrieben habe mit "meiner" statistik. :grin:

    ich finds halt einfach albern da jetzt so einen aufstand zu machen, nur weil man anderen ein paar säcke besorgen will. :ratlos:

    aber ich werde denen ein schnäppchen schlagen und mir in zukunft die gelben säcke beim lidl besorgen.
    die kriegen die nämlich ständig von ihren kunden geschenkt.
    ja, wirklich!
    es gibt menschen, denen gar nicht bewusst ist, welche reichtümer sie dem konzern zukommen lassen, weil sie ihre petflaschen in gelben säcken sammeln und sie dann in den dafür aufgestellten spendenbehälter neben dem pfandautomaten werfen.

    warscheinlich werde ich aber dann an der kasse schief angeguckt und muss dann damit rechnen, das ich den ausweis vorzeigen muss. [​IMG]
     
    #8
    User 38494, 9 September 2007
  9. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Also mir als Ungarin sind solche Probleme völlig fremd:tongue:

    Ich wunder mich jedes Jahr aufs neue wenn ich bei meiner deutschen Freundin für paar Wochen in Bayern zu Besuch bin, sie trennen sogar ,,knisternde" und ,,nicht knisternde" Folien:rolleyes:

    Bei uns in Ungarn gibts für jeden Haushalt eine große Tonne, die steht im Garten, da kommt alles rein.......Papier, Teebeutel, Plastik das wir nichtmehr brauchen können, Konserven, altes Öl aus der Fritöse, Gartenlaub, Bauschutt, Bananenschale, abgelaufene Lebensmittel, gebrochenes Glas, Hundedreck, Lack, Hefte, unbrauchbare Bücher, Kaninchenmist, der Inhalt vom Staubsaugerbeutel, Binden, verwelkte Blumen....und dann und wann ein toter Vogel, wenn einer im Garten gelegen hat..........all das ohne Sack natürlich*g*.........und es gibt trotzdem immer wieder Obdachlose die darin was zu essen suchen (und finden!):eek:

    Fleisch/Knochenreste bekommt der Hund (neben seinem normalem Futter) und Gemüse/Obstreste die Kaninchen.......die andern Familien schmeissen auch das in ihre Tonne!

    Ok, soll ja angeblich hier und da schon Mülltrennung geben im Land, aber es ist noch nicht besonders gut organisiert, darum belassen es die meisten ungarischen Haushalte noch so, obwohl uns auch schon klar ist, dass das nicht gerade optimal ist:zwinker:
     
    #9
    Soraya85, 16 September 2007
  10. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Merkzettel für Memo:

    Vor dem Lesen eines Threads von diesem TS hier im Fun-Bereich, alles Trink- und Essbare außerhalb der Reichweite von Memos Armen bringen!

    Die Gefahr, zwischendrin bzw. anschließend den Bildschirm und die Tastatur säubern bzw. ganz ersetzen zu müssen, ist einfach viel zu groß!


    @TS
    Mal wieder ganz herrlich geschrieben und deine Art von Humor ist beneidenswert :zwinker: :cool1:
     
    #10
    User 25480, 23 September 2007
  11. Zicke818
    Zicke818 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    103
    1
    Verheiratet
    :bier: Juchu! ! !

    Endlich sind deine geschichten auch für die Öffentlichkeit! Jippie! Und hab ichs dir nicht gesagt, dass es auch anderen gefällt! Du solltest wirklich ein Buch schreiben!

    Bin nur mal kurz reingeschneit und mich tierisch gefreut, als das jetzt gerad gesehen habe!

    Mach weiter so! :kiss:
     
    #11
    Zicke818, 24 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten