Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der verdammte Vater!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 54534, 30 Mai 2009.

  1. User 54534
    Meistens hier zu finden
    955
    128
    130
    Single
    Mittlerweile hasse ich ihn, ich hasse ihn wirklich abgrundtief. Am Liebsten würde ich ihm mit geballter Faust eine in sein Gesicht geben, doch das wäre definitiv der falsche Weg.
    Ich will mich einfach nur mal auskotzen, weil er mir zur Zeit wieder richtig auf die Nüsse geht. Ständig macht er Versprechungen und ständig hält er sie nicht ein. Er ist kein schlechter Mensch und meint es gut mit mir, das weiß ich auch, doch andere Dinge scheinen ihn in letzter Zeit wichtiger geworden zu sein als sein eigener Sohn.
    Hätte ich nicht so eine liebevolle Tante, die zeitgleich wie eine Ersatzmutter für mich ist, hätte ich schon längst das Handtuch geworfen.
    Ihr habe ich es zu verdanken, dass ich ein eigenes Auto besitze, ihr habe ich es zu verdanken, dass ich wieder einen eigenen Fernseher besitze und weil diese Anschaffungen hinter dem Rücken meines Vaters geschehen sind, regt er sich darüber auf. Er hätte sich darum nicht gekümmert, hätte es immer wieder auf die lange Bank geschoben. Dann hätte ich noch immer kein Auto, mit dem ich zur Arbeit fahren könnte. Wenn er seinen Arsch nicht hochbekommt, dann soll er sich gefälligst nicht aufregen. Jetzt schreibt er mir vor, dass ich meinen Fernseher nicht auf Standby laufen lassen soll, weil es zu viel Strom kosten würde. Klar, <1 Watt/h ist auch ein soooo hoher Verbrauch. :angryfire:
    Letztens habe ich mir ein Internetkabel in mein Zimmer gelegt, weil ich es satt hatte immer in den Keller laufen zu müssen, um ins Internet gehen zu können. Da regt er sich auf, dass ich das nicht hinter seinem Rücken tun soll. Püh, er hätte mir eh nicht geholfen und stattdessen hätte er sich wieder eine tolle Ausrede einfallen lassen, dass das mit dem Kabel nicht ginge. Man sieht, geht doch. Ich hasse seine Art, ich bin überhaupt nicht so. Ich bin das komplette Gegenteil, ein fleißiger Mensch, der für seine Freunde und Kollegen viel macht. Und er ist ne Heulsuse und kümmert sich lieber um seine Frauengeschichten als um die familiären Probleme.
    Nun hat er mir versprochen, dass er mir meine Matratze vom Möbelhaus abholt. Er hat es schon wieder verschoben, mittlerweile ist es schon 3 Tage her. Seine Ausrede war mal wieder, dass er ja soooo viel zu tun hat und keine Zeit dafür hat. Ja ne, ist klar. Stattdessen sitzt er fast den ganzen Tag auf seiner Couch und guckt fern, geht mal kurz in den Garten und das wars dann. Ne, ich habe ja keine Zeit mal ne Stunde in meinen Sohn zu investieren, bin ja sooooo kaputt vom vielen liegen. :mad:
    Und wie hätte es auch anders sein können, jetzt sitzt hier wieder irgend ne Dame, die ich nicht kenne und beide gönnen sich ein paar Gläschen Wein. Prima, aber meine Matratze holt er nicht, weil er ja so schwer beschäftigt ist.
    Jetzt will er sie gar nicht mehr holen, weil er wieder pissig ist, dass ich ihm die Sache mit dem Internetkabel verheimlicht habe. Nicht mein Problem, er interessiert sich mehr für die Damen, also ignoriere ich ihn. Wie dem auch sei, jetzt muss ich mal wieder zu meiner lieben Tante gehen und sie fragen ob sie mir hilft meine Matratze zu holen, da ich diese unbedingt brauche, weil meine jetzige nicht mehr für meinen Rücken optimal ist.

    so, wollte mich nur mal auskotzen und ich hoffe, dass die alte sich ganz schnell wieder verpisst. bis jetzt konnte mir keine das wasser reichen. denke mal, dass ich nachher zu meiner mom fahre, die ich wenigstens noch klar im kopf.
     
    #1
    User 54534, 30 Mai 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.378
    248
    556
    Single
    oha dicke Luft im Männerhaushalt würde ich sagen...

    Wie alt bist du? Da du schreibst du arbeitest und fährst ein eigenes Auto vermute ich mal sehr stark das du bereits volljährig bist!

    Käme ein Auszug nicht in Frage? - das wäre für mich das naheliegendste.

    Dein Vater verhält sich nicht besonders toll, jedoch ist deine Überschrift arg übertrieben m.M. nach...
     
    #2
    brainforce, 30 Mai 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn du doch weißt, dass dein Vater seine Versprechen nicht halt und das auf ihn keinen Verlass ist, dann verstehe ich nicht, wieso du überhaupt noch zu ihm gehst und dir irgendetwas versprechen lässt. Sorge für dich selber, sei selbstständig, halte dich notfalls an deine Tante. Wenn dein Vater es gerne hat, wenn man ihm vorher Bescheid gibt, bevor mein irgendein Kabel verlegt, dann erwähne es eben im Verlaufe des Tages. Mir scheint ihr zwei habt irgendwelche Probleme und Frust staut sich auf und ihr baut ihn nur durch gegenseitiges anmachen ab. Ihr solltet euren Weg, euren Frust zu äußern, überdenken und überlegen, was wirklich dahinter steckt.

    Davon abgesehen ist Hass ein starkes Wort. Das Verhältnis zwischen meinem Vater und mir war auch weiß Gott kein einfaches und wir haben auch seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr, aber ich würde nicht sagen, dass ich ihn hasse. Die Art, die wir an uns haben, ist eben nicht verträglich, aber weder er noch ich alleine sind dafür verantwortlich und nur weil man nicht miteinander klar kommt und ein paar Problemchen hat, sollte man sich nicht hassen.
     
    #3
    xoxo, 30 Mai 2009
  4. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich finde "hassen" für dies Lapalien auch hart.

    Du hast ein Auto? Bekommst du da die Matratze nicht rein?
    Du kannst sie nicht tragen? Wenn du soviel für deine Freunde machst, wird sicherlich einer von denen mit anfassen.

    Was machst du eigentlich für deinen Vater? Wie gestaltet sich eurer Leben? Zahlst du Miete, willst du nicht irgendwann ausziehen?

    Egal, wie dein Vater lebt - es ist sein Leben und er muss es gut finden. Und sein Leben zu leben schafft er auch ohne dich.

    Duz bist ansich alt genug, dein Leben auch ohne deinen Vater zu leben.
     
    #4
    Dandy77, 2 Juni 2009
  5. Kultani
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    88
    1
    Single
    also ich wäre froh,wenn ich mich manchmalnoch mal "aufregen " könnte über meinen Vater ich habe meine Eltern früh verlieren müssen....ich finde das Wort Hassen auch echt schlimm das sollte man sich echt gut überlegen,
    ihr redet wohl nicht viel miteinander so wie es sich anhört denn sonst könntest du ja mal mit deinem Vater manche Dinge abklären wie zb das Kabel zu legen oder ihm erklären das,dass Stand by nicht teuer ist usw...
    ansonsten schliesse ich mich noch Dandy77 an :ratlos:
     
    #5
    Kultani, 2 Juni 2009
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also ich finde ja Dinge wie einen neuen Fernseher oder gar ein Auto nicht so selbstverständlich, wie du das darstellst. Meine Eltern würden mir nen Vogel zeigen, wenn ich ankäme und sowas von ihnen will. Und wenn du weißt, dass dein Vater unzuverlässig ist, wieso erwartest du dann noch was von ihm? Ich für meinen Teil habe mich damit abgefunden, dass auf meinen Paps kein Verlass ist und lebe damit recht gut. Wenn ich Hilfe brauche wär er einfach der letzte, den ich fragen würde. Darum verstehe ich nicht, was du noch von ihm willst, wenn du ihn sowieso "hasst". Überhaupt seinen Vater "abgrundtief" zu hassen wegen solchen Dingen, die du da schreibst. Sorry, aber klingt für mich absolut unreif. Du hast anscheinend keine Ahnung, was andere Väter tun.
    Und zu den Frauen: Kann verstehen, dass es dich nervt, wenn da dauernd ne andere sitzt, aber damit musst du entweder leben oder ausziehen. Da du ja anscheinend dein eigenes Geld verdienst, dürfte das ja nicht so ein großes Problem sein, oder?
     
    #6
    LiLaLotta, 2 Juni 2009
  7. wirbelsturm
    Ist noch neu hier
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann Kultani nur zustimmen: Wie froh wäre ich, einen Vater zu haben, mit dem ich mich mal so richtig zoffen kann.
    Viele schätzen es gar nicht, beide Elternteile zu haben und sich mit ihnen zu verstehen. Zu schnell kann es passieren, dass einer plötzlich nicht mehr da ist. Und dann? Was war das letzte was du mit ihm gemacht hast? Gestritten wegen einem dämlichen Internetkabel und einer Matratze?
    Sicher kann man alles schwarz malen.
    Und sicher ist es sehr unschön, dass Versprechen immer wieder gebrochen werden.
    Ich denke bei euch prallen einfach zwei verschiedene Welten aufeinander. Habt ihr euch schonmal zusammen gesetzt und miteinander geredet?
    Und ich kann auch LiLaLotta nur zustimmen. Ich dachte bei den Dingen geht es um elementare Sachen wie ein Bett, etwas zu Essen oder Klamotten. Aber ein Auto und ein Fernseher? Klar ist das wichtig, aber auch meine Eltern würden sich weigern mir das zu erfüllen wenn es nicht super dringen notwendig wäre.
    Ich habe das Gefühl, dass du absolut nichts schätzen kannst.
    Mir tut eher dein Vater leid als du.
    Ihr solltet beide aneinander arbeiten und euch nicht wie zwei hirnlose die Schädel einschlagen.
     
    #7
    wirbelsturm, 2 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verdammte Vater
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
MaxiR.
Kummerkasten Forum
25 August 2016
10 Antworten