Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Verstand sagt, dass es richtig ist, aber es fühlt sich so falsch an!!! Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von schoki04, 5 Juni 2007.

  1. schoki04
    schoki04 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr alle...

    Bin seit gestern abend getrennt..Nach einem Jahr, einem Monat und 3 Tagen...Ich habe zwar die Initiative ergriffen, weil ich dachte, dass wir uns beide nicht gut tun und es so besser wäre für uns beide, aber es tut trotzdem verdammt weh..Er war auf einmal so erwachsen und lieb wie schon lange nicht mehr, er sagte mir Dinge wie dass ich die liebste Person sei, die er jemals kennengelernt hat und dass er froh ist, dass ich seine erste Freundin war und er meinte auch nach einiger Gesprächszeit, nachdem das unvermeidliche ausgesprochen war, ich mich aber trotzdem nicht von ihm verabschieden wollte, dass wir jetzt besser das Gespräch beenden sollten, damit wir uns nicht gegenseitig noch mehr wehtun..Man muss dazu sagen, dass das Gespräch über ICQ stattgefunden hat. Ich habe in unserem Gespräch sofort meinen Standpunkt aufgegeben, dass es so besser wäre und wollte einfach nur, dass er zu mir kommt..Er meinte jedoch "Du weißt doch, dass das nicht mehr geht :frown: "..Er hat ja Recht..Aber es tut so weh..SO furchtbar weh..Und ich habe plötzlich das Gefühl, dass ich einen großen Fehler begangen habe, da es mir jetzt so unnötig vorkommt..Wir haben uns ja nun immernoch in Liebe getrennt und wire hängen beide noch so aneinander, die Trennung basiert nur auf Vernunft-Gründen..Jetzt ist meine Frage: Kann man etwas so emotionales wie eine Liebe aus Vernunft-Gründen beenden? War es richtig? Er hat mich vorher schon monatelang nicht mehr gut behandelt, es gab nur noch Streit, es war deutlich zu merken, dass wir zu unterschiedlcih sind..Aber so wie er gestern reagiert hat und was er sagte, war noch einmal so, wie er am Anfang war, als ich mich in ihn verliebt habe...Was soll ich nur machen..Erst wollte ich ihn loswerden und alle die uns zusammen erlebt haben,bzw. denen ich von uns erzählt habe, haben mich unterstützt und meinten, dass es richtig ist..Aber es kommt mir so falsch vor, da wir uns ja noch lieben...Soll ich versuchen, das Ganze wieder unsgeschehen zu machen, oder war es richtig..? Ich weiß nicht mehr weiter, er fehlt mir schon jetzt, ich kann nichts essen und schlafe schlecht und denke nur noch an ihn...

    :flennen:
     
    #1
    schoki04, 5 Juni 2007
  2. Cindarella*
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Was du tun sollst oder was das richtige für dich ist kannst du nur selber entscheiden!
    Ich kann dir nur sagen wie es mir ergangen ist. Ich habe micha uch nach 3 jahren Beziehung von meinen freund getrennt - wie du aus vernumpftgründen. ich wusste das es langfristig gesehen keine chance mehr hatte und wir einfach zu verschieden waren. Jedoch waren wir uns auch sehr ähnlich. Er war nciht nur mein Freund sondern auch sozusagen mein bester freund...und ich wusste das wenn ich mich von meinem Freund trenne...da es einfahc nicht mehr geht. ich auch meinen besten freund verlieren würde. und das machte mich furchtbar traurig. und genau wie bei dir war dieses End-gespräch total verwirrend für mich da er auf einmal so furchtbar vernümpftig war und ich einfach nur beeindruckt war welch gefühlvoller und erwachsener mensch er doch ist.

    Ich war auch total verwirrt ob es nun falsch war...und bis heute (7monate später) denke ich oft an ihn und er ist mir immer noch sehr wichtig. Jedoch wusste ich das es in dem moment keine chance für und als paar geben konnte...also war die entscheidung richtig es zu beenden. Uach wenn es noch so wehtut...es hätte keine zukunft gehabt zu dem zeitpunkt.

    Du musst selbst entscheiden was du fühlsst...aber denk genau drüber nach und nimm es nicht zu vorschnnell wieder zurück..es ist völlig normal das es wehtut, schließlich ist dir dieser mensch sehr vertraut udn wichtig...das kann man nicht von heute auf morgen ausschalten. Ich wünsch dir viel glück das du wieder glücklich wirst...egal was du nun tust. Aber lass das ganze jetz erst einmal auf dich wirken. Vile Glück! :zwinker:

    Gruß,
    Cindarella*
     
    #2
    Cindarella*, 5 Juni 2007
  3. Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    du hast nen fehler gemacht, kriech weider bei ihm an...
     
    #3
    Limi, 5 Juni 2007
  4. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Mein Freund hat vor ca 1,5 Wochen Schluss gemacht, weil es auch nicht mehr ging. Ich war auch schon am überlegen, weil es bei uns auch nicht mehr ging. Ob es jetzt die richtige Entscheidung war oder nicht, dass musst du selber wohl herausfinden. Es tat am Anfang, also die ganze letzte Woche verdammt weh, aber ich glaube auch, dass es so einfach besser war. Wenn wir uns zu einem anderen Zeitpunkt getroffen hätten, hätte vieles anders laufen können.
    Aber dazu kann ich nur sagen: Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre...
     
    #4
    User 43919, 5 Juni 2007
  5. a fungal fiend
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    0
    nicht angegeben
    man überlege ein vorhaben reiflich und wiederholt und selbst nachdem man alles auf das gründlichste durchdacht hat, räume man noch die unzulänglichkeit aller menschlichen erkenntnis ein. dieses bedenken wird stets ein gewicht auf die negative schale legen und uns anraten, in wichtigen dingen, ohne not, nichts zu rühren. ist man aber einmal zum entschluß gekommen und hat hand ans werk gelegt, so daß jetzt alles seinen verlauf nimmt und nur noch der ausgang abzuwarten bleibt, dann ängstige man sich nicht durch stets erneuerte überlegung des bereits vollzogenen; vielmehr entschlage man der sache jetzt gänzlich, halte dieses gesamte gedankenfach verschlossen, sich mit der überzeugung beruhigend, daß man alles zu seiner zeit reiflich erwogen habe.
     
    #5
    a fungal fiend, 12 Juni 2007
  6. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Hat der Fungal wohl beim Shopenhauer abgeschrieben, ohne direkt den verweis zum Autor dieser Weisheit zu geben....nanana.:kopfschue

    Aber im Grunde hat Shopenhauer mit dieser Aussage recht...sei bedacht und zögerlich wenn du über eine Entscheidung nachdenkst, verwerfe sie so oft du willst und ja, quäle dich sogar damit....aber wenn du diese Entscheidung dann getroffen hast - geh deinen Weg geradeaus ohne zurück zu schauen.

    Und um mal von der Philosophie weg zu kommen....es hatte einen Grund weshalb du dich entschieden hast wie du dich entschieden hast. Die Trennung hat dir nun lediglich gezeigt, dass ihr euch mehr lieben und akzeptieren könnt, wenn ihr nicht zusammen seid. Klingt ein wenig paradox aber was gibt es bei der Liebe schon für Gesetzmäßigkeiten?
     
    #6
    Nephilim, 12 Juni 2007
  7. a fungal fiend
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    0
    nicht angegeben
    er hat's einfach am besten getroffen. außerdem nahm ich kleine änderungen vor und so nach eigenen gutdünken seziert, wollte ich das nicht dem originalautor zumuten.
     
    #7
    a fungal fiend, 12 Juni 2007
  8. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Na.....das iss fast schon Copyright verletzung
     
    #8
    Nephilim, 12 Juni 2007
  9. a fungal fiend
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    0
    nicht angegeben
    das bringt höchstens noch die staubkörner in seiner grabkammer zum wirbeln. :zwinker:
     
    #9
    a fungal fiend, 12 Juni 2007
  10. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Gibt es ein Gesetz, dass es Staubkörnern verbietet Anzeige zu erstatten?:tongue:
     
    #10
    Nephilim, 12 Juni 2007
  11. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ja - Staubkörner sind nämlich keine juristische Person, sondern Sachen und können somit keine Anzeige erstatten :zwinker:
     
    #11
    Touchdown, 13 Juni 2007
  12. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Die Gefühle, die Du jetzt hast, sind ganz normal.
    Ich selbst habe mich vor wenigen Wochen von meinem Freund getrennt, mit dem ich 1 1/2 Jahre zusammen war. Auch aus Vernunftgründen.
    Beim finalen Gespräch war er so lieb und verständnisvoll, dann hat er die Tage danach auch noch versucht zu kämpfen und wollte plötzlich alles ändern, weswegen ich die Beziehung beendet hatte -
    das hat es mir ganz schön schwer gemacht.
    Auch, wenn ich wieder auf kleine Geschenke, gemeinsame Erinnerungen oder Fotos von ihm stosse, bin ich immer noch traurig und frage mich, ob meine Entscheidung so richtig war. Denn ich bin nicht im Bösen von ihm gegangen und bin ihm auch jetzt nicht böse, im Gegenteil: ich hab ihn immer noch sehr gern.

    Trotzdem weiß ich, dass es besser so ist, wie ich mich entschieden habe. Denn wir hatten mehr Tiefen als Höhen und schon die letzten 6 Monate waren fast nur Qual für mich.
    Mal davon abgesehen, dass ich glaube, dass wir, wenn wir schon in 1 1/2 Jahren diese Differenzen nicht ausräumen konnten, das auch jetzt nicht mehr können werden.

    Was ich Dir damit sagen will, ist: natürlich zweifelst Du. Du liebst diesen Menschen immer noch, ihr seid nicht im Bösen auseinander gegangen und nicht zuletzt habt ihr vieles miteinander durchgemacht und der andere ist so ein fester Bestandteil des eigenen Lebens geworden, dass es weh tut, wenn er heraus gerissen wird.
    Du hast Deine Entscheidung in jedem Fall reichlich überlegt, daran kann also nichts falsch gewesen sein.
    Vielleicht eröffnen sich für euch jetzt dennoch neue Möglichkeiten aus der Situation heraus, und ihr beide findet einen weiteren, gemeinsamen Weg. Vielleicht aber auch nicht.
    Trotzdem hast Du Dir nichts vorzuwerfen oder an Dir und Deiner Entscheidung zu zweifeln.
    In diesem Sinne: Kopf hoch!
     
    #12
    Bailadora, 13 Juni 2007
  13. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Das ist bloße diskriminierung von Siliziumverbindungen!
     
    #13
    Nephilim, 14 Juni 2007
  14. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kenn ich auch sowas.
    Hab mich auch schonmal von einem Freund getrennt, obwohl wir uns beide sehr geliebt haben. Aber es passte irgendwie nicht. Ich wollte was viel festeres als er, während er mehrmals die Woche seine Ruhe wollte... Ich hab auch danach sehr gezweifelt und wenn wir uns getroffen hatten in der Trennungszeit, war es irgendwie auch anders als in der Beziehung. Ich war plötzlich total davon überzeugt mich ihm doch mehr anpassen zu können und auch er war plötzlich viel liebevoller zu mir, genau so, wie ich es mir gewünscht hatte. Also kamen wir wieder zusammen.

    Das ganze hielt auf den Tag genau einen Monat. Solange konnte jeder sich verstellen und sich dem anderen extrem anpassen, aber innerlich staute sich ne Menge auf und das entlud sich dann auf einmal. Da wurde uns beiden dann klar, dass es so nicht geht, dass es mit uns einfach nicht geht. Schade war nur, dass wir dann im Bösen auseinander gegangen sind (weil sich alles so angestaut hatte) und nicht mehr so gut miteinander umgehen konnten wie nach der 1. Trennung...

    Im Fazit kann ich sagen, was einmal nicht geht, geht auch beim 2. Mal nicht. Auch wenn du jetzt das Gefühl hast, die Gründe der Trennung sind ja gar nicht mehr vorhanden. Aber bedenke: es gab einen Situationswechsel, natürlich ist es jetzt nicht mehr so wie in der Beziehung. Geht ihr aber wieder eine ein, kommen die Gründe wieder ans Tageslicht und alles geht so weiter, wie es aufgehört hat. Das ist nunmal so. Ihr werdet euch kaum in der kurzen Zeit so viel entwickelt haben. Vielleicht eines Tages nochmal, aber jetzt sind das lediglich Gefühlsverwirrungen. Halte dir immer die Trennungsgründe vor Augen, denn besser jetzt ein Ende mit Schrecken als dann ein Schrecken ohne Ende.
    Ich hab bis jetzt jedes Aufwärmen Alter Beziehungen bereut.
     
    #14
    Chococat, 14 Juni 2007
  15. weisned
    weisned (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    Ich habe genau diese Situation vor 3 Tagen durch! Ich war mein meiner Freundin 8 Monate zusammen (muss sagen es war meine erste). Sie hat mich am Montag verlassen. Als sie am Sonntag eine Beziehungspause wollte konnte ich das so nicht akzeptieren und bin Montag nachmittag hingefahren! Ich weis das wir andere Ansichten von Beziehungen haben aber man hat sich auch sehr aneinander gewöhnt. Auch wenn ich Phasen habe wo ich weiß und auch verstehe das es für uns beide besser ist das wir getrennt sind gibt es auch Phasen in denen ich sie einfach nur wiederhaben möchte. Allerdings weis ich ja das es besser ist das wir getrennt sind aber trotzdem eine sehr gute Freundschaft haben. Ich habe mit ihr nicht meine beste Freundin verloren...ich denke ich habe eine sehr gute Freundschaft gewonnen auch wenn das im ersten Augenblick schwer zu verstehen ist! Lass erstmal ein wenig Gras über die Sache wachsen. Vielleicht kann man dan klarer darüber nachdenken, ohne das man noch zu sehr aneinander gewöhnt ist. Vielleicht kann man sich auch dan erst über seine Gefühle klar werden....in 1 woche kann vieles schon ganz anders aussehen....glaub mir!

    Ich habe in dem letzten Gespräch auch besser wie sonst mit meiner ExFreundin geredet. Man versucht halt nichts mehr sachlich zu nehmen sondern es sind viele emotionen im Spiel. Das man da völlig anders Reagiert ist sicherlich klar. Hab auch noch nicht von vielen gehört das sie sich gegenseitig heulend im Arm lagen und zusammen einen Schlussstrich gezogen haben!

    Vorallem ist es wichtig das du dir jetzt erstmal Zeit gibst und vllt in ein par Tagen/Wochen/Monaten klarer auf die Sachen schaun kannst!

    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

    so long
     
    #15
    weisned, 14 Juni 2007
  16. schoki04
    schoki04 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm..Ich habe reichlich überlegt in letzter Zeit und kann nicht leugnen, dass ich mich so ca. ab dem 4. Tag "danach" wesentlich freier und lebensfroher gefühlt habe..Total entspannt..Keiner mehr, der mich ständig beleidigt und runterzieht..Keiner, der einfach allem was ich sage immer etwas negatives entgegenzusetzen hat...Und ich habe in der Zeit von der Trennung bis jetzt mehr unternommen, als mit ihm zusammen während der ganzen Beziehung. So kommt es mir auf jeden Fall vor. Ich habe wieder viel besseren Kontakt zu allen meinen Freunden und ich genüge mir selbst wieder. Ich lerne wieder, mir selbst auch mal zu genügen. Ich mag mich wieder, da mit ihm auch die ständige Kritik an meiner Person, meinem Stil und meiner Einstellung verschwunden sind. Ich habe mittlerweile nicht mehr das Gefühl, dass er mir fehlt und ich kann mir vorstellen,dass es ihm so ähnlich geht, da er gestern in seiner Away-Message im ICQ stehen hatte "jetzt zieh ich wieder mit den Jungs um die Häuser und wache auf mit einem Kater wie an Neujahr"...Ob das nun eine an mich gerichtete Provokation war, weil er wusste, dass ich es lesen würde oder ob er das Ganze so verarbeitet, keine Ahnung. Ich hab auf jeden Fall im Moment sehr viel Spaß.:cool1:

    Klar, ich weiß jetzt schon, dass es mir trotz allem wehtun wird, wenn wir uns das erste mal jetzt irgendwo wieder über den Weg laufen werden. Aber letztendlich war es richtig und auch der richtige Zeitpunkt. Es stimmt, lange überlegen lohnt sich. :jaa:
     
    #16
    schoki04, 14 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verstand sagt richtig
AnninLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Mai 2014
4 Antworten
Rockabella86
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Dezember 2010
10 Antworten
**kleinehexe**
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2006
13 Antworten