Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Weg zum Sternenhimmel

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von spotlight, 29 November 2004.

  1. spotlight
    Gast
    0
    Schwarze Röte am Horizont,
    Dunkle weiße Wolken, Sterne bergend,
    Helle Schatten tänzeln verträumt
    zur Geborgenheit in deinen Armen.

    Von schreiender Ruhe umgeben,
    Kaum bemerkt, doch wohl geformt,
    Gesehen, doch unbeobachtet,
    das Verständnis zweier Seelen.

    Die nahe Brücke, ein ferner Schemen,
    Bekannte Umgebung völlig neu gemalt,
    Windstille mit der Haarsträhne spielend,
    und dem Vertrauen zweier Herzen.

    Endlose Zeiten, schnell verfliegend,
    Zweisame Einsamkeit singt dieses Lied,
    Dunkelheit folgt dem Kuss von Sonne und Horizont,
    wünschte sie würde wieder aufgehen.
     
    #1
    spotlight, 29 November 2004
  2. smok
    Gast
    0
    Glückliche Tränen der Verzweiflung,
    Langsam schleichend durch den Geist,
    Verstand, was diese Träume sagten,
    Sehnte mich nach ihrer Zeit.

    Gebetet tausende von Versen,
    Geweint einen Ozean aus Schmerz,
    Gehofft und zu schwach um aufzugeben,
    Endlich fasste ich mein Herz.

    All das Hoffen und das Bangen,
    So sagst du's eben auch bei dir,
    Die Sonne wieder aufgegangen,
    Möcht sie halten, hier bei mir.
     
    #2
    smok, 4 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten