Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der weibliche Orgasmus und wozu er gut ist

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 20 Januar 2009.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Bislang zirkulierten unter Fachleuten unterschiedliche Meinungen über die Bedeutung des Orgasmus bei Frauen.
    Viele sehen ihn als Relikt einer längst abgeschlossenen evolutionären Entwicklung. Die Anhänger dieser Theorie zementieren ihre Meinung mit dem Umstand, dass der weibliche Orgasmus nicht garantiert sei.

    Eine neuste Untersuchung britischer Forscher hält dagegen:
    Als Grundlage für diese Erkenntnis diente eine Studie der Chinese Health and Family Life Survey. Hier wurden 5000 Menschen in China zu ihren Lebensumständen und Sexualverhalten befragt.

    Fazit: Wenn Frau regelmäßig einen Orgasmus erreicht, ist es für sie das Zeichen, dass sie einen potenten Partner gefunden hat.


    Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,602087,00.html
     
    #1
    User 20345, 20 Januar 2009
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    joa ... oder aber man könnte annehmen, das die frauen deren partner ein höheres einkommen haben, ganz einfach mehr zeit für sex und sb haben und somit dann auch häufiger zum orgasmus kommen, als die frauen, die 12 stunden lang arbeiten müssen.

    statistiken! :rolleyes:

    man könnte dann noch überprüfen, welche der frauen mehr grünpflanzen im haus hat und dann noch sagen, das die orgasmushäufigkeit abhängig von der wohnungseinrichtung ist. :smile:

    oder aber man könnte noch die goldkettchen zählen und dann wissen wir alle, das goldbehangene frauen mehr orgasmen haben. :jaa:
     
    #2
    User 38494, 20 Januar 2009
  3. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    :grin: jaja traue keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast....
    vielleicht könnte man die haarlänge der frauen noch mit in die wertung nehmen - frauen mit langen haaren fühlen sich weiblicher als die mit kurzen und kommen daher öfter zum orgasmus :cool1:
    wie blöd ist das denn ^^ die orgasmusfähigkeit hat m.M. nach mit der frau selber zu tun...wenn sie sich nicht fallen lassen kann beim sex oder aus anatomischen gründen probleme hat kann der kerl auch ne milliarde im monat scheffeln und sie kommt nicht...:kopfschue
     
    #3
    JackyllW, 20 Januar 2009
  4. carlos1979
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    88
    3
    Verheiratet
    Da fällt mir eine Passage vom ehemaligen IG Metall Vorsitzenden Franz Steinkühler ein:

    Lüge und Statistik gehören für viele zusammen, seit Benjamin Disraeli den berühmten Satz prägte: "Es gibt drei Arten von Lügen. Lügen, verdammte Lügen und Statistik". Mit der Statistik, so ein beliebter Spruch, lässt sich nämlich alles beweisen - auch das Gegenteil. Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki hat diese harsche Kritik ins Positive verkehrt. "Mit Statistik kann man alles beweisen, sogar die Wahrheit. Also bin ich für Statistik." Ich denke bei 'Statistik' an den Jäger, der an einem Hasen beim ersten Mal knapp links vorbeischoss und beim zweiten Mal knapp rechts vorbei. Im statistischen Durchschnitt ergäbe dies einen toten Hasen.
     
    #4
    carlos1979, 20 Januar 2009
  5. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Nicht schlecht.

    Off-Topic:
    Und wenn wir schon dabei sind: warum nimmt man eigentlich nicht gleich den Schnarchrhytmus des Partners in die Orgasmushäufigkeit der Frau mit rein?
     
    #5
    Teresa, 21 Januar 2009
  6. Bombsquad85
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    103
    8
    Single
    Bestimmt von McKinsey

    Hehe, sind wohl viele meiner Meinung :grin: Find ich gut.

    Wie wäre es denn mal mit der Theorie:

    Der weibliche Orgasmus ist für den Spaß der Frauen da.

    Punkt. Nichts weiter.
    (Ich weiß, für solch eine Forschung würde es NIE Gelder geben)
    Nur weil man hinter gewissen Dingen keine "Produktivität" im martkwirtschaftlichen Sinne gibt heißt das nicht, dass es keinen Zweck erfüllt. Die Klitoris ist ein wunderbares Beispiel dafür: Hat keine andere Funktion als Lust zu bereiten. "Unproduktiv?" Ja. Sinnlos? Garantiert nicht.

    War man sich eigentlich nicht schon längst darüber einig, dass Sexualiät ein Teil des menschlichen Miteinanders ist? Wozu so eine blödsinnige Studie? Könnte fast von McKinsey sein.
     
    #6
    Bombsquad85, 23 Januar 2009
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Das ist doch mal ne vernünftige These! Wenn ich beruflich viel um die OHren hab, kann ich mich nämlich wirklcih nicht fallen lassen - ich hab in den Ferien die meisten Höhepunkte! Und als Hausfrau hätte ich ja ständig Ferien von der Arbeit ^^
     
    #7
    Shiny Flame, 26 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weibliche Orgasmus wozu
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
1 August 2016
37 Antworten
Florian_PL
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
30 Juni 2015
33 Antworten