Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der Wind und das Laub

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Olli242, 11 Januar 2005.

  1. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    So weht der Wind in sanften, lauen Brisen,
    wirbelt Blätter durch verwunsch’ne Wälder,
    dunkel, dämmrig, fremd, und über Wiesen
    treibt und weht er sie voran, bis kälter
    klammen dann die Lüfte in den Stunden,
    da der Mond die Herrschaft hat errungen.

    So tobt ein Wind, der mit dem Blatt dort spielend,
    mit sich reißt und wirbelt es im Fluge,
    ohne sichtbar Kurs, nichts anvisierend,
    hoch jetzt, tief nun, und im gleichen Zuge,
    sucht es einen Halt in stürmisch Zeiten,
    da der Mond versprach es nun zu leiten.

    Nun türmen sich dort oben, in den Höhen
    Wolken, schwer und grau, die angetrieben,
    von den Stürmen, während kalte Böen,
    mit sich streiten, kämpfen, Blitze stieben
    aus den dick gequoll’nen, finstren Leibern,
    da die Nacht verheißt dem Licht zu scheitern.

    Nun wirkt die Lichtung scheinbar fast verlassen,
    wenig nur sich Regung zeigt, und Stille,
    während in dem Toben zag verblassen
    jeglich Farben, die mit Widerwille
    ihre Vielfalt niederlegen, zaghaft,
    da die Nacht ihr Dunkel nun gebracht.

    So wagt sich zögernd, langsam nur, mit Bangen,
    Blatt für Blatt, da schwächer scheint das Stürmen,
    das zuvor so fordernd eingefangen -
    einzig artengleich sich lässt erzürnen -
    nun, wo beide Welten dort zerschellen,
    wo des Mondes Licht lässt Nacht erhellen.

    So wächst das Hoffen, Suchen, und Verlangen,
    welches in den dunklen, kalten Stunden,
    als das Laub, erstarrt in Sturmes Zangen,
    fahl in Grabes Tiefen leckte Wunden,
    jetzt ein Streben scheint es zu vereinen,
    wo des Mondes Licht lässt Glücke weinen.
     
    #1
    Olli242, 11 Januar 2005
  2. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Deine Gedichte....

    ich lese sie immer wieder gerne, jedes Einzelne...
    es steckt jede Menge Gefühl darin...
     
    #2
    Luxia, 11 Januar 2005
  3. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    101
    0
    Single
    Vielen vielen Dank! :gluecklic

    Es freut mich immer, wenn die Gedichte positiv aufgenommen, umso mehr, als man damit dann ja es zumindest teilweise geschafft hat, ein wenig "Emotion" mit reinzubringen, und dies dann auch "rauszulesen" ist...

    :schuechte
    Sowas baut immer ein wenig auf ..
     
    #3
    Olli242, 12 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wind Laub
einsamerEngel
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
15 August 2005
6 Antworten
Test