Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Der wohl größte Versager...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sphalerit, 20 Januar 2009.

  1. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    Single
    ..bin Ich.
    Ich weiß gerade gar nicht mehr weiter. Als ich mit meiner (Ex)Freundin zusammengekommn bin stand die Beziehung zunächst unter keinem guten Stern. Von Anfang an war klar, dass ich mein Studium nach dem 6. Semester im Ausland fortsetzen werde, genauer gesagt in Neuseeland. Trotzdem ließen wir uns darauf ein und es entwickelte sich eine wunderschöne Beziehung wie sie harmonischer nicht sein könnte mit der tollsten Frau welche mir bisher in meinem Leben begegnet ist. Doch je näher mein geplanter Abschied kam, desto mehr Gedanken machte ich mir und kam letztendlich zu dem (fatalen) Entschluss, dass Sie mir mehr bedeutet als eine eventuelle 3 jährige Auslandserfahrung. Ich begann also, alles in die Wege zu leiten um mein Studium doch an meinem bisherigen Studienort fortzusetzen doch bevor ich ihr meine Entscheidung mitteilen konnte beendete sie die Beziehung mit mir, da sie sich, wie sie sagte, damit abgefunden hätte dass ich bald weg sein würde und sie sich nach und nach von mir emotional "entfernt" hätte. Ich sagte ihr in dem Moment dummerweise nicht, dass sich die Situation mittlerweile geändert hatte, da sie neimals akzeptiert bzw. gewollt hätte, dass ich für sie meinen Traum ins Ausland zu gehen aufgeben würde auch wenn es die Wahrheit gewesen wäre. Stattdessen ertränkte ich meinen Kummer im Alkohol, Drogen, etc pp.. Ich brach den Kontakt zu ihr vollständig ab doch nach 2 Monaten wurde mir bewusst, dass ich sie nicht so einfach aufgeben will und kann denn dafür war sie mir einfach viel zu wichtig. Ich traf mich also mit ihr, schilderte ihr meine Situation und sagte ihr, was sie mir bedeutet, was mir die Beziehung mit ihr bedeutet hat und dass ich sie immer noch über alles liebe, die Auslandspläne auf Eis gelegt hätte und unserer Beziehung gerne eine 2. Chance geben würde. Leider stellte sich dabei aber heraus, dass sie bereits jemanden neues kennengelernt hatte und es ihr ernst mit ihm wäre...
    Seit dem Tag sind nun 6 Monate vergangen und nach einigen Treffen welche immer darin resultierten, dass wir uns beide mit Tränen in den Augen voneinander verabschiedeten, habe ich nun den Kontakt zu ihr entgültig eingestellt. Jedoch vergeht auch nach 8 Monaten Trennung kein verdammter Tag an dem ich nicht an Sie denken muss. Zu Beginn sagte ich mir noch, dass es irgendwann besser werden würde, aber eher des Gegenteil ist der Fall. Ich kann mir eigentlich auch die Vorlesungen an der Uni sparen, denn das einzige auf was ich mich konzentrieren kann ist sie. Mein Verstand sagt mir zwar, dass ich sie vergessen muss, aber mein Herz lässt es einfach nicht zu und dementsprechend weiß ich auch nicht, was ich machen soll und kann um zumindest meinen Schmerz zu lindern...

    Was habe ich letztendlich verloren?
    - Die Frau, der ich mein Herz geschenkt habe
    - 3 Jahre in einem Land welches ich schon immer bereisen wollte
    - für 3 Jahre 2 meiner besten Freunde aus meinem Studiengang mit welchen ich nach NZ wollte...

    Was habe ich gewonnen?
    Eine Erfahrung fürs Leben auf die ich gut und gerne hätte verzichten können...
     
    #1
    Sphalerit, 20 Januar 2009
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Du bist keinesfalls ein Versager, die Situation ist einfach halt unglücklich ausgegangen.

    Ja, auf die Erfahrung hättest Du gerne verzichtet, aber: Jede Erfahrung im Leben hat was wervolles. Nämlich dass man was darsu gelernt hat, um es in Zukunft besser zu machen.

    Was glaubst Du, was ich alles schon im Leben verbockt hatte:schuechte Das ganze Leben besteht halt aus Trial/Error Entscheidungen, um zum erwünschten Zeiel zu kommen.

    Aber wer sagt denn, dass bei Dir alles verloren ist? Kannst Du nicht nachträglich noch nach NZ gehen? In einem anderen Land könntest Du mit ihr besser abschliessen, weil Du durch die neue Umgebung besser abgelenkt wirst.
     
    #2
    User 48403, 20 Januar 2009
  3. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Einen Versager ist für mich jemand, der die notwendigen Chancen hatte und auch den notwendigen Weg kannte, und trotzdem nicht am gewünschten Ziel ankam.

    Bei dir ist beides Zweifelhaft, ob du es hättest überhaupt besser machen können:

    -> hattest du überhaupt Chancen, einen für dich erfolgreichen weg einzuschlagen? Hat sie sich nicht ohnehin schon von dir Entfernt, egal was deine Entscheidung bzgl Auslandsreise gewesen wäre?

    -> woher hättest du wissen sollen, welcher Weg zu welchem Ergebnis führt?

    Aus meiner Sicht hast du alles richtig gemacht, es war einfach Pech.

    Und jetzt Kopf hoch, und wenn möglich versuchen, den auslandsaufenthalt doch noch einzufädeln. :smile:
     
    #3
    User 18780, 20 Januar 2009
  4. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    ich würde versager durch "vom-pech-getretener" ersetzen...
    so blöd das klingt, aber bei dir ist es finde ich auch einfach scheisse gelaufen...

    geht das gar nicht mehr mit neuseeland?
     
    #4
    Beelion, 20 Januar 2009
  5. GreenGoblin
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    4
    nicht angegeben
    Zunächst möchte ich mich meinen Vorrednern anschließen: Du bist in meinen Augen kein Versager, sondern ein Pechvogel.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß 8 Monate eine verdammt kurze Zeit sein können. Es könnte also auch bei Dir so sein, daß Du etwas länger brauchst, bis Du die Sache verdaut hast.

    Daß Du auf dem richtigen Weg bist, zeigt Deine Analyse und Dein Wille, die Sache zu verarbeiten.

    Das mag auf den ersten Blick vielleicht eine wenig tröstliche Aussicht sein, trotzdem gilt meiner Meinung nach hier der "dumme" Spruch: Zeit heilt alle Wunden.

    Kopf hoch, das wird!
     
    #5
    GreenGoblin, 20 Januar 2009
  6. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Scheisssituation, mein Beileid.

    Aber da sieht man mal wieder, wie wichtig eine offene Kommunikation zwischen Männlein und Weiblein ist, nix im Alleingang "entscheiden" und ihr dann die Entscheidung "mitteilen", es geht sie doch auch etwas an!

    Wärst du von Anfang an auch emotional offen und ehrlich gewesen und hättest sie in den Planungs- und Entscheidungsprozess mit eingebunden, wie es sich für eine richtige Partnerschaft gehört, wärste vielleicht nicht auf den Hosenboden gefallen.

    Aber wie heisst es so schön: man ist am Leben, um zu lernen.

    PS: lass die Finger von Drogen und Alkohol, die schaffen dir noch mehr Probleme an den Hals, statt deine zu lösen.
     
    #6
    Piratin, 20 Januar 2009
  7. Sphalerit
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    Danke für eure Worte.
    Das mit dem Studium wird schwierig es würde mehr oder weniger bedeuten, dass ich mein jetziges, bereits begonnenes Studium abbrechen müsste und wäre auch frühstens im Sommer diesen Jahres möglich. Ja das wir darüber nie gesprochen haben war wohl ein Problem sowohl von ihr als auch von mir. Sie meinte dazu, dass sie Angst hatte dass ich sie dann evtl verlassen würde bzw. wollte sie auch nicht, dass ich meinen großen Traum für sei aufgebe (Was ich dann halt leider erst im Nachhinein erfahren habe... ). Bei mir war es so, dass ich mich die ganze Zeit selbst angelogen habe und mir vorgemacht habe, dass sie mir nicht so viel bedeuten würde, als dass ich für Sie hierbleiben würde. Und als ich dann realisierte dass dem doch so ist, kam es eben zu dieser fatalen Entwicklung...
    Ich hatte halt gehofft, dass der Schmerz nach einigen Monaten nachlässt, aber es ist eher schlimmer geworden. Wenn wir uns gesehen haben hat mich die Situation zwar auch fertig gemacht aber wenn wir uns nicht sehen geht es mir leider noch viel beschissener. Nicht unerheblich ist dabei vermutlich auch, dass ich nicht verstehen kann wieso sie uns keine zweite Chance mehr gegeben hat, denn meiner Meinung nach war unsere Beziehung was besonderes und ich kann mir nicht vorstellen dass sie mit ihrem Neuen auch nur annähernd so glücklich sein kann ( auch wenn mir gesagt wurde, dass das vermutlich mein gekränkter männlicher Stolz sei... :zwinker: )
    Früher hat mir eine solche Situation weniger ausgemacht, da habe ich mich dann einfach mit Flirts etc abgelenkt, aber das ist diesmal gar nicht möglich. Potentielle Dates schieb ich einfach so lange auf, bis kein Interesse mehr besteht und im Club eine anzubaggern, da fehlt mir schlicht jegliche Motivation. Bin mittlerweile wirklich am verzweifeln und weiß nicht wo das hinführen soll... :kopfschue
     
    #7
    Sphalerit, 23 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wohl größte Versager
gingerinlove
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
8 Antworten
Ponny
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Januar 2009
8 Antworten
Test