Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

deutsch/russische beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sumse, 22 Juli 2005.

  1. sumse
    sumse (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    huhu, ich führe seit 7 monaten mit meinem freund eine mischbeziehung.er ist russe und ich deutsche.ich hab mittlerweile da einige probleme mit bekommen,..gibt es hier welche die das gleiche durch machen wie ich???
     
    #1
    sumse, 22 Juli 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Was sind denn die Probleme?
     
    #2
    Doc Magoos, 22 Juli 2005
  3. Vagabond
    Gast
    0
    kann er denn kein Deutsch?
    Ich wüsste nun auch nicht wo Probleme entstehen könnten, immerhin sind alle Menschen gleich, egal welcher Nationalität sie angehören, und wenn du ein Problem mit Ausländern hast dann kann dir eh niemand bei der Beziehung hälften, und wenn nicht, dann ist doch alles in Ordnung oder?


    Lg,
    Vaga
     
    #3
    Vagabond, 22 Juli 2005
  4. sumse
    sumse (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    doch er kann deutsch,..ich versuche auch langsam mir russisch anzueignen.

    ich hab probleme mit der kultur.
    immer für jeden scheiß bedanken.
    bei jeder kleinen angelegenheit ne riesen feier. einer ruft an alle springen.
    diese famieleinzusammen gehörigkeit,...
    immer erst heiraten dann kind,....

    außerdem redet die mutter fast gar nicht mit mir ich glaub die hat ein prob mit das ich deutsche bin,..ich bin die einzige deutsche in einer familie mit berstimmt 50 russen,...

    kann mir denn keiner Tipps geben,...
     
    #4
    sumse, 22 Juli 2005
  5. Ich bin auch 3 Jahre mit einem Russen zusammen und mir gefällt deren Art mit mir/Besuch umzugehen und zu leben ziemlich gut.
    Sie sind sehr nett, herzlich, gastfreundlich bieten einem immer viel zu Essen und natürlich trinken :grin: an.
    Die Feiern bei denen ich dabei war waren sehr lustig und ausgelassen.
    Die einzige Barriere ist halt die Sprach, die Großeltern sprechen eigentlich kein, der Vater ganz gut und die Mutter eher schlecht deutsch.
    Man kommt sich dadurch manchmal ausgeschlossen vor, ist aber sicher keine Absicht, und Irgendeiner bemüht sich auf Feiern immer mal mit mir deutsch zu sprechen.

    Das einzige ist nur ich glaube ich werde nie RICHTIG zur Familie gehören, egal wie lange ich noch mit meinem Freund zusammen sein werde, nicht das sie nicht nett wären, es ist so ein komisches Gefühl.
     
    #5
    UnbeliveableDream, 22 Juli 2005
  6. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Nun, Kulturelle Unterschiede können nerven......
    Und Russisch habe ich in der Schule gehaßt........diese Sprache ist mir einfach viel zu kompliziert.
    Das was Dich am meisten nervt ist "die berühmte russische Seele." Die ist man als Deutscher nicht gewohnt und diese ist auch reichlich gewöhnungsbedürftig.
    Dabei sind mir keine Leute bekannt die mehr Stolz, Gastfreundschaft und Durchhaltewillen besitzen, wie die Russen ,die ich persönlich kenne und auf Reisen kennengelernt habe. Vom Feiern sag ich gleich mal gar nichts, das können die ja eh in Größenordnungen,die alles in den Schatten stellt,was unsereiner so auf die Beine stellen will.

    Versuche mit seiner Mutter zu reden, es kann ja auch sein,daß in ihrer Familie mit dem Wort "Deutscher" genau die selben Wunden aufgerissen werden wie mit dem Wort "Russe" bei so vielen Deutschen.........erkundige Dich einfach mal nach der Familiengeschiche, speziell eben die Zeit zwischem dem 22.6.1941 und dem 8.5.1945.

    Außerdem wird Dein Freund seitens Deiner Familie sicher auch von dem einen oder anderen komisch angeschaut oder nicht?
     
    #6
    Mr.Eierhals, 22 Juli 2005
  7. vawoka
    Gast
    0
    Was seine Mutter betrifft kann ich mir auch gut vorstellen dass das ganze vielleicht noch mit einem immer noch bestehenden "Misstrauen" bzw. "ungutem Gefühl" gegenüber allem was "deutsch" ist zusammenhängt. Für unsere Generation sollte das ganze ja mittlerweile Schnee von gestern sein - aber für die Eltern- bzw. Großelterngeneration sind das alte, tiefe Wunden.

    Dein eigentliches Problem ist da schon eine andere Sache. Du wirst dich - wenn du mit ihm zusammensein/-bleiben willst schon ein bisschen an seine Lebensart anpassen müssen bzw. diese zumindest soweit möglich akzeptieren. Es sind nun mal 2 sehr verschiedene Kulturen. Umgekehrt ist es natürlich auch das Gleiche - hier gilt es Kompromisse zu finden, mit denen beide leben können. Aber das werdet ihr ohnehin nur unter euch ausmachen können und es hoffentlich so schaffen dass ihr beide glücklich damit seid. Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen!
     
    #7
    vawoka, 22 Juli 2005
  8. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich kann dich gut verstehen. Mein vorletzter Freund (der Vater meiner Tochter) war Bulgare, und die sind der russischen Mentalität sehr ähnlich. Nur war es bei mir noch um einiges krasser!
    -er hat jedes Wochenende mit seiner Familie verbracht, wirklich jedes, und dann auch dort übernachtet
    -wenn sein Vater/seine Mutter was wollten, ist er sofort zu ihnen gedüst, egal was er gerade tat, und wenn wir im Bett waren...
    -seine Eltern haben nie von mir erfahren, da sie es nicht akzeptiert hätten daß er eine Freundin hat (noch dazu eine Österreicherin)
    sie dachten doch tatsächlich er wäre mit seinen damals 25 Jahren noch Jungfrau!
    -sie wissen bis heute nichts von der Existenz ihres Enkelkindes, da er es ihnen nie erzählt hat. Er meinte, sie würden ihn verstoßen, würden sie davon erfahren.
    -meine Schwangerschaft war auch der Trennungsgrund, da er unter keinen Umständen Vater werden wollte. Er hatte viel zu viel Angst seine Familie zu verlieren. (vielleicht würden sie sich ja sogar über ihre entzückende Enkeltochter freuen?!)

    Ich tu mir schwer dir einen Rat zu geben, ich halte dir nur die Daumen, daß dein Freund immer zu dir hält! Du solltest so gut es geht versuchen ein gutes Verhältnis zu seiner Familie aufzubauen, da die Familie in dieser Kultur IMMER an erster Stelle steht. Zeig ihnen daß du ihrem Sohn eine liebe Freundin bist, sie nett und höflich und rede vor deinem Freund nicht schlecht über sie!!

    Viel viel Glück!
    elfchen
     
    #8
    ElfeDerNacht, 23 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - deutsch russische beziehung
Maralina598
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2016
18 Antworten
Schnatti
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 August 2015
15 Antworten
L.lisa98
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Februar 2015
7 Antworten