Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Deutsche Produkte kaufen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 10 August 2005.

?

Vergleichbares Produkt kaufen

  1. lieber teureres deutsches

    8 Stimme(n)
    24,2%
  2. lieber preiswertes ausländisches

    11 Stimme(n)
    33,3%
  3. mal so, mal so

    14 Stimme(n)
    42,4%
  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Bundesverbraucherministerin Renate Künast hat neulich gesagt, daß man vorrangig in Deutschland hergestellte Produkte kaufen soll, um hier Arbeitsplätze zu erhalten oder gar neue zu schaffen.
    Wie seht ihr das? Würdet ihr ein teureres deutsches Produkt einem vergleichbaren, aber billigeren ausländischen Produkt vorziehen?
     
    #1
    ProxySurfer, 10 August 2005
  2. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Diese Aussage hätte eigentlich besser zu nem CSU-Stammtisch gepasst, so nach dem Motto: Deutsches Fressen für deutsche Mäuler. Das ist einfach mal wieder eine populistische Aussage, die - das muss man ihr lassen - schön in die Medien kommt und somit Werbung umsonst ist. Der Verbraucher kauft das was billig ist und gut ausschaut, oder wie sonst kann man erklären, dass z.B. Äpfel aus Neuseeland zu Hauf angeboten werden. Äpfel die eine ~15000km Reise hinter sich haben und trotzdem preislich noch total konkurrenzfähig sind, DA ist der Hund meiner Meinung nach begraben.
    Als grüne Ministerin hätte ich den Vorschlag anders formuliert bzw. einen Vorschlag für die Lösung des Problems vorgeschlagen, man setze einfach die Transportkosten endlich soweit hoch, dass nicht viele Waren eine Strecke von 1000km + x zurückgelegt haben, bevor sie im Laden landen. Hätte im Endeffekt das gleiche Ergebnis wie ihre Aufmacheraussage, in Deutschland produzierte Ware wäre wieder erste Wahl :grin:
     
    #2
    xross, 11 August 2005
  3. Sifu
    Sifu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    Ich finde die Grundidee gut, Es gehr einfach darum, dass man sich als deutscher Konsument mit den Produkten aus dem eigenen Land un der heimischen Wirtschaft identifiziert. Finde ich gut.
    Das hat ausserdem nichts mit Populismus zu tun, wenn man für die eigene Wirtschaft wirbt.


    @arcusXC : Das die Äfel den selben Preis haben liegt daran, dass sie für ein Bruchteil des Geldes geerntet werden. Den Rest Deines Vorschlages verstehe ich überhaupt nicht. Welche Transportkosten soll wer "einfach" hochsetzen? Habe ich das richtig verstanden, Du willst alle ausländische Waren so verteuern, dass die innländischen im Vergleich billiger und damit attraktiver sind? Darauf muss man erst mal kommen.
     
    #3
    Sifu, 11 August 2005
  4. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Warum die trotz der Weltreise so günstig angeboten werden können, is mir schon klar. Aber trotzdem darf ich es als pervers empfinden, wenn ein Apfel (der auch am Bodensee und auf zig Streuobstwiesen in Deutschland/Europa wächst) um die halbe Welt fliegen kann, nur um hier gefressen zu werden. Was issn das für ne kranke Realation? Energieverschwendung pur ... den Preis den wir dafür zahlen is ja offensichtlich. Aber mehr als das Problem sehen tu ich nicht, Lösung seh ich keine - vielleicht gibts die auch gar nicht (mehr)
     
    #4
    xross, 11 August 2005
  5. User 40300
    Benutzer gesperrt
    281
    103
    11
    Verheiratet
    Deutsche Produkte

    Deutsche Unternehmen verlagern die Produktion oder die ganze Firma in Ausland, entlassen in Deutschland reihenweise die Mitarbeiter, kassieren fette Gewinne und Subventionen vom deutschen Staat. Die Qualität der dann noch "deutschen" Produkte ist zweifelhaft und die Preise sind dennoch zu hoch. Die Arbeitslosikeit steigt und steigt und wir bekommen von einer Günen- Politikerin (ausgerechnet von einer solchen) eine derart populistische Äußerung unterbreitet. Leute, ich sag' euch: So extrem verarscht wie derzeit sind wir in Deutschland noch nie gewesen. Die Arbeitsosen und Hartz-IV-Empfänger werden immer mehr; im nächsten Atemzug sollen diese Personen dann teuere deutsche Produkte kaufen...Die Konzeptlosigkeit der Politik in Deutschland war nie größer! Es ist doch klar: Wenn ich das Einkommen von Frau Kynast oder eines Konzernbosses habe, kann ich mir auch deutsche Produkte leisten. Es fehlt der Bezug zur Bevölkerung und deren Probleme. Lösungsansätze für letztere vermisse ich seit Jahren. :rolleyes2
    Fazit für mich: Politiker (und zwar von allen Parteien, die derzeit was zu sagen haben) abwählen und Produkte nach freier Entscheidung kaufen. :zwinker:
     
    #5
    User 40300, 11 August 2005
  6. ECMusic
    Gast
    0
    Im Prinzip schön und gut, wenn man es sich denn leisten kann...
     
    #6
    ECMusic, 11 August 2005
  7. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    ich hab nie die "müller-milch" bekommen weil mami nur österreichisches zeug kauft!

    gott, war ich scharf auf die!!! :grrr:
     
    #7
    bunnylein, 11 August 2005
  8. ..bei jener Meldung mußte ich "leicht" schmunzeln, denn in Deutschland wird sich absolut kein Produkt mehr finden lassen, welches rein deutsche wäre, da sog. Vorprodukte zumeist aus asiatischen oder osteuropäischen Ländern importiert werden, sofern von der Lebensmittelbranche abgesehen wird, und darauf beschränkte sie ja ihre Forderung eben nicht..

    ..wie müssen uns damit abfinden, das Produkte, bsp. Autos "made in germany" wie BMW, VW und viele andere Hersteller alles andere als deutsch sind.., die Motoren kommen aus Tschechien, die Getriebe aus Asien u.s.w. -..jenes Beispiel läßt sich auf alle langlebigen Produkte (Fernseher, Waschmaschinen etc.) anwenden, "made in germany" heißt nichts anderes, als dass die importierten Fertigungsteile lediglich in Deutschland zusammengeschraubt werden..

    ..Gruss..
    René..
     
    #8
    Berlin-Lankw.26, 11 August 2005
  9. cactus jack
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    Single
    in manchen dingen ist das ja nicht möglich, da es die wirtschaft versäumt hat was qualitatives herzustellen. unterhaltungselektronik kann man nur aus fernost kaufen, weil blaupunkt kann man total vergessen-schrott.

    und sonst finde ich es wichtig das man sprudel nicht hunderte kilometer durch die gegend fährt, wegen umwelt und lokalstandort. ich verstehe nicht warum so viele leute des "vittel" zeug trinken.warscheinlich, weil sie denken aus frankreich und deshalb bischen auf genieser machen.es gibt auch ohne kohlensäure hier vorort.
    bei gemüse achte ich immer darauf das es von hier ist.es gibt immer weniger landwirtschaft in deutschland, das muss man fördern.
     
    #9
    cactus jack, 11 August 2005
  10. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    hmmm...

    ich versuche regional zu kaufen, aber ich bin da nicht versteift drauf.
     
    #10
    JuliaB, 11 August 2005
  11. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich bevorzuge auch Produkte aus der Region oder Deutschland, um Arbeitsplätze zu erhalten. Da ich aber nur wenig verdiene, muß ich manchmal Billigprodukte z.B. aus Asien kaufen. Es geht dann nicht anders.
     
    #11
    ProxySurfer, 11 August 2005
  12. Siebi
    Siebi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    Single
    Für mich ist es auch wichtig Produkte aus der Region zu kaufen. Auch wenn sie nicht sooo billig sind. Ich achte, dass es preiswerte Wahre ist. Ich verwechsle aber nicht preiswert mit billig. Wenn ich einschätze, dass das Produkt seinen Preis wert ist kaufe ich es auch wenn es das teuerste im Regal ist.
     
    #12
    Siebi, 11 August 2005
  13. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    joah, versteh ich.

    würde ich mir aber keinen kopf drum machen, wenn man nicht so viel geld hat, gehts halt nicht anders.
     
    #13
    JuliaB, 11 August 2005
  14. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn Politiker aus den Laendenr, in die Deutschland exportiert, einen aehnlichen Aufruf starten wuerden, und der befolgt wuerde, dann waere in Deutschland schnell Schluss mit lustig, da die Exportindustrie ein Hauptstandbein ist.

    Aber welchen Sachverstand soll man auch von Frau Kuenast erwarten?
     
    #14
    whitewolf, 12 August 2005
  15. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Prinzipiell ein richtiger Ansatz, wie schon das Beispiel mit den Äpfeln zeigt. Ich zahler aber nicht mehr Geld für ein Produkt das in Fernost produziert wird und dann auf deutsch umgelabelt wird.
     
    #15
    Trogdor, 13 August 2005
  16. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Jenach dem um was es sich Handelt zeigt eine durchdachte Entscheidung halt immer wieder Qualität = Kosten/Haltbarkeit.
    Ne Miele Waschmaschine kostet zwar das bis zu 5 fache einer Billigwaschmaschine, aber ich habe auch noch keine Billigwaschmaschine gesehn, die 26 Jahre in einem 4 - 5 Personenhaushalt durchhält.
     
    #16
    CK1, 13 August 2005
  17. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.536
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich beziehe fie Frage für mich auf schweizerische Produkte.

    Unsere Kriterien sind
    - Produktionsbedingungen (Hilfe! meine Turnschuhe.......)
    - Sparsamkeit (Energie)
    - Preis (aber bezogen auf die Lebensdauer)
    - Service

    Da schneiden unsere (und deutsche Produkte meistens nicht schlecht ab.
     
    #17
    simon1986, 13 August 2005
  18. starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    So ist es.
    Traurig aber wahr: Beruflich habe ich mit einem Unternehmen zu tun, das seine Produkte bewirbt mit dem Spruch "packed in Germany".
    Wenn man schon stolz vermeldet, daß die Sachen in Deutschland eingetütet wurden finde ich das schon reichlich arm.

    Generell würde ich den hier agierenden Managern empfehlen, das Augenmerk wieder verstärkt auf die Produktqualität zu lenken und nicht im Einkauf das billigste zu ordern, was der Markt hergibt und kurzfristig auf die Gewinnspanne zu schielen.
    Erinnert sich jemand an die Markteinführung der Mercedes C-Klasse?
    Pannenautos ohne Ende, die den Ruf von Daimler schwer ramponiert haben.

    Neulich las ich ein Interview mit dem Toyota-Boss, der auch zu den Qualitätsstandards befragt wurde. Fazit: Dort wird nur das eingebaut, was
    vorher auf Herz und Nieren getestet wurde und funktioniert. Bei Daimler durfte der Kunde testen...

    Ich bin der Meinung, daß früher deutsche Produkte gerne gekauft wurden, weil sie von guter Qualität waren. Das hatte sich herumgsprochen und "made in Germany" wurde zu einem Gütesiegel.
    Heute wird viel mit Qualität geworben, die aber nicht mehr existiert. Die Unternehmen leben vielfach nur noch vom guten Ruf aus vergangenen Zeiten, und der kann schnell verloren sein...

    Was die Abstimmung betrifft: Mal so, mal so
    Für ein gutes Produkt lege ich ganz gerne auch etwas mehr Geld auf den Tisch des Hauses und versuche deutsche Arbeitsplätze zu sichern.
    Habe aber auch kein Problem damit ausländische Produkte zu kaufen, da ja auch wir eine stark exportabhängige Nation sind.
     
    #18
    starcruiser, 14 August 2005
  19. DrBingo
    DrBingo (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    ganz tolle sache, echt ey... da haben wir im Rahmen der EU endlich mal alle handelsbeschränkenden Maßnahmen (Zölle, Kontingente, etc) abgebaut und dann kommt die jetzt mit ner freiwilligen Importselbstbeschränkung...
    Sauber und was heißt das für den Konsumenten? Weniger Produkte, geringere Produktvielfalt und das ganze auch noch teurer. Wenn das alle Länder so machen ist Deutschland bald pleite weil der Hauptteil unseres BIPs darauf basiert, dass wir sachen ins AUSLAND schaffen. Aber wenn wir von denen nix kaufen, kaufen die von uns auch nixx mehr und wir verlieren noch mehr Arbeitsplätze. Excellent. Da sieht man was rauskommt wenn Politiker nicht mal das kleinste bißchen VWL-Grundverständnis haben. args
     
    #19
    DrBingo, 14 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Deutsche Produkte kaufen
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
5 März 2016
148 Antworten
Schweinebacke
Umfrage-Forum Forum
9 September 2015
55 Antworten
Test