Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Deutscher Nationalstolz - eine zeitlich begrenzte Ausnahme ?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Grinsekater1968, 12 Juni 2006.

  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass sehr viele Leute die deutsche Flagge zeigen - ob auf der Wange geschminkt, oder als Schweißband am Arm, oder direkt als Flagge in der Hand, auf dem Auto, ....

    Klar hängt das mit der WM zusammen. Ich frage mich nur, ob es wirklich nur zu Zeiten einer WM "erlaubt" ist, stolz auf Deutschland zu sein ?
    Ich kenne es aus Syrien, das dort praktisch jeder das Abbild des Präsidenten im Auto hängen hat, man sieht sein Konterfei an sehr vielen Hauswänden, in den Schulen wird mindestens einmal in der Woche die Nationalhymne gemeinsam gesungen ...
    Ähnlich ist es auch in den USA. Man ist stolz auf das Land und zeigt es auch.
    Nur bei uns Deutschen ist es - außerhalb von WM Zeiten - immer eine sehr heikle Angelegenheit, das eigene Land irgendwie gut zu finden und es auch zu zeigen. Zu schnell wird man eingestuft in die rechte Szene und mit dem Verdacht auf Ausländerfeindlichkeit in einen Topf geworfen. Im Moment scheint es dafür eine Art "Narrenfreizeit" zu geben - jeder darf Schwarz Rot Gold zeigen ohne direkt irgendwie nach Fascho zu riechen. Findet Ihr das gut, ist das nur ein täuschender Eindruck, oder ist es Euch sowieso egal ?
     
    #1
    Grinsekater1968, 12 Juni 2006
  2. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Das Problem an Schwarz-Rot-Gold ist ja einfach nur, dass sich dessen Träger selten durch hohe Intelligenz auszeichnen. ;-)
     
    #2
    Bakunin, 12 Juni 2006
  3. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Für mich gehörts einfach irgendwie zur WM. Steigert die Stimmung und Freude drüber ja doch.

    Und außerhalb der WM...da lauf ich nicht mit ner Flagge rum. Find's ziemlich albern. Natürlich mag ich Deutschland dann immer noch, aber ich find's ziemlich stumpf das ständig nach außen zu tragen.
    Für mich ists mehr eine innere Einstellung - zur WM gehörts dazu wie der Fanschal zum Bundesligaspiel. :zwinker:
     
    #3
    Wowbagger, 12 Juni 2006
  4. desh2003
    Gast
    0
    Als introvertierter Patriot hab ich so einen Blödsinn nicht nötig. Wenn man sich die Leute ansieht kann man wunderbar sozio-kulturelle Studien machen (auch auf die Gefahr hin, dass ich nu gleich von einem "ich find die Fahne an meinem Auto aber toll"-Menschen angepflaumt werde).

    Es ist vergleichbar mit der Einstellung zum Selbstbewußtsein. Wenn dir jemand die ganze Zeit aufs Auge drückt und erklärt wie toll er ist, ist das vielleicht ein "toller" Auftritt, aber kein Zeichen von Selbstbewußstsein. Leute, denen ich ein ausgeprägtes und gesundes Selbstbewußtsein unterstellen würde, waren durch die Bank weg alle extrem ruhig.
     
    #4
    desh2003, 12 Juni 2006
  5. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    ach ich mag übertriebenen patriotismus genauso wenig wie den hass auf ein land.

    ich möchte aber auch sicher nicht in nem land leben wo ich jede woche die nationalhymne singen muss und mir ein foto des präsidenten überall hinhengen muss.

    sondern in nem land wo ich sagen kann, das und das ist hier wirklich gut und darauf könen wir stolz sein und das sollten wir bewahren, und das und das sollten wir ändern weil das sit menschenverachtend was auch immer.

    patriotismus heißt nicht blind zu sein und zeichen nach aussen zutragen sondern stolz nach innen zu sein und auch andere zu akzeptieren. ich kann aber auch erst andere akzeptieren wenn ich mich selbst akzeptiere.
     
    #5
    Reliant, 12 Juni 2006
  6. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Geht mir ähnlich. Das Wort Narrenfreiheit trifft es da schon ganz gut. Sonst käme ich mir ja bescheuert mit einer umgehängten Deutschlnad-Flagge vor (so wir ich Freitag zum Eröffnungsspiel gegangen bin).
     
    #6
    Thorey, 12 Juni 2006
  7. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    was hat denn das jetzt mit Intelligenz zu tun? Ist man automatisch mit einer 99%igen Wahrscheinlichkeit dumm,wenn man die Flagge jetzt am Auto hat?

    Mich persönlich interessiert die WM nicht wirklich,von daher hab ich auch nirgends ne Flagge, ich find's aber okay, wenn andere das machen.
    Ich persönlich schäme mich oft für mein Land. 2 Weltkriege angezettelt und jetzt spendet Deutschland für alles mögliche immer am meisten mit, weil da wohl noch so ein Rest schlechtes Gewissen ist. Ich find's peinlich, dass wir uns die Blöße geben. Und die Zwickmühle ist, wie du meintest, dass man nix tolles über sein Land sagen darf oder sich deutsch fühlen darf, weil man dann gleich ein Nazi ist.
    Die Briten und die Franzosen fühlen sich bestimmt sehr britisch oder französisch, die können sich irgendwie selbst identifizieren - wir können das nicht. Wir lernen von Kind auf an, dass unser Land mal etwas ganz schreckliches getan hat.
    das will ich auch gar nicht leugnen, aber irgendwie finde ich das sehr schade. Die Franzosen waren bei ihrer Revolution sicherlich nicht freundlicher mit ihren Gegenspielern als mancher Neonazi (natürlich ist das nicht mit dem Holocaust zu vergleichen!), aber die fühlen sich nicht mehr wirklich verantwortlich dafür, dass sie mal Deutschland lange besetzt haben oder jahrzehntelang Kolonien ausgebeutet und unterdrückt hat.
    Ich will hier nichts schön reden, aber irgendwie find ich's affig, für einen Monat nationalstolz zu sein und es danach wieder verstecken zu müssen, weil man sonst ein Nazi ist.
    Aber vielleicht kann man auch nicht nationalstolz sein. wer weiß denn schon, worauf deutsches man außer unserer Fußballmannschaft noch stolz sein kann?
     
    #7
    SexySellerie, 12 Juni 2006
  8. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Lies doch einfach nochmal in Ruhe, was ich geschrieben habe. Dann wirst du erkennen, dass ich keinen notwendigen Zusammenhang zwischen dem einen und dem anderen hergestellt habe. Und bei der Gelegenheit kannst du auch gleich noch den Smiley beachten, den du eben scheinbar übersehen hast. :smile:
     
    #8
    Bakunin, 12 Juni 2006
  9. vonni89
    vonni89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verliebt
    Das Tragen von Nationalfarben ausserhalb der WM kommt mir irgendwie etwas komisch vor, das wirkt für mich so oberflächig. Egal ob Deutsch oder nicht, ich finde es immer suspekt wenn man sich zu viel mit äußeren Zeichen umgeben muß. Überall Bilder von Präsidenten oder Flaggen find ich gezwungen und genauso oberflächig. Seine Nation trägt man im herzen und nicht auf einem Stück Stoff oder ähnlichem bei sich. Das Herz kann man nämlich nicht wegwerfen.
    Menschen die einen Deutschland Aufkleber auf dem Auto haben sind meistens total engstirnig und kleingeistig und konservativ, ist keine Verallgemeinerung sondern das hab ich leider festgestellt. Bei uns in der Nachbarschaft sind so welche, Punktlich Korrekt, Fleißig... Oder das Gegenteil, Deutsch und primitiv, leider...
     
    #9
    vonni89, 12 Juni 2006
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    ... find ich ok, wenn es nicht übertrieben wird - auch außerhalb der WM

    Liegt im Moment einfach mit der WM zusammen.
    Ich meine, finde mal nen Laden wo es nicht ein Teil mit WM Farben gibt.
     
    #10
    xoxo, 12 Juni 2006
  11. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    Schade, aber bei solchen Vorrednern sind die klugen Worte aus schönem Munde leider verschwendet.:smile:
     
    #11
    HugoSanchez, 12 Juni 2006
  12. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Kluge Worte sind relativ. :zwinker:
     
    #12
    Bakunin, 12 Juni 2006
  13. desh2003
    Gast
    0
    Och, dann zähl doch mal was auf :zwinker:
     
    #13
    desh2003, 12 Juni 2006
  14. User 53095
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    ja, und jeder der außerhalb der WM die Nationalfarben trägt ist Nazi ...

    Ich finds affig, dass es uns Deutschen peinlich zu sein scheint, Stolz auf unser Land zu zeigen!! ich finds sch* dass ich als Nazi abgestempelt werd, wenn ich im eigenen Land oder im Ausland ein T-Shirt mit den Nationalfarben oder der Flagge trage, oder wenn die Flagge in meinem Zimmer an der Wand oder im Garten am Fahnenmast hängt. JEDER Depp, kann ne USA-Flagge oder was weiß ich hängen haben ... da sag niemand was, aber bei der eigenen?
    In anderen Ländern ist das gang und gebe ... warum nicht hier? Warum müssen wir uns immer noch für etwas verstecken, was Generationen her ist?

    DA habe ich kein Verständnis für und ich finde es einfach traurig ...
     
    #14
    User 53095, 12 Juni 2006
  15. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Auch Fanny wird höflichst gebeten, vielleicht nochmal in Ruhe meinen Satz zu lesen. ;-)

    Aber was sag' ich... q.e.d. halt. :smile:
     
    #15
    Bakunin, 12 Juni 2006
  16. desh2003
    Gast
    0
    Nein, das mit Sicherheit nicht. Ich finds nur affig, wenn man sowas überbetont...
     
    #16
    desh2003, 12 Juni 2006
  17. Laragena
    Laragena (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann mir jemand vielleicht einige Dinge nennen,stolz auf Deutschland zu sein...?!
     
    #17
    Laragena, 12 Juni 2006
  18. keckskruemel
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich sehs genauso. Was koennen wir bitte dafuer was vor ueber 50 Jahren passiert ist? :kopfschue Und warum ist es OK in Laendern wie England oder Amerika Flagge zu zeigen und in Deutschland nicht, schliesslich haben die auch nicht nur Heldentaten vollbracht...
     
    #18
    keckskruemel, 12 Juni 2006
  19. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Braucht es wirklich einen besonderen Grund auf sein Heimatland stolz zu sein? Abgesehen davon gibt es wirklich viel, worauf man stolz sein kann. Ich finde, dieses Land hat sich gut aufgerappelt nach dem krieg und das was wir jetzt haben ist doch eigentlich nur jammern auf hohem niveau.

    Als ich letztes Jahr in Köln war, fand ich es sehr schade, dass es kaum deutsche gab, die sich als solche zu erkennen gaben. Alle anderen nationen hatten damit absolut kein problem - die italiener singen alle 200 meter ihre nationalhymne usw.

    Am besten wär eine neue flagge und eine neue hymne um dem rest der welt zeigen zu können, dass unsere Generation nichts mehr mit der belasteten geschichte zu tun hat. Aber das ist natürich eher utopisch :zwinker:
     
    #19
    User 12370, 12 Juni 2006
  20. keckskruemel
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ...
    -Goethe
    -Schiller, ect. halt die ganzen Dichter
    -Einstein(!!)
    -ueberhaupt die Forschung, da weren auch heute noch bahnbrechende Erfolge gefeiert (zB in der medizin oder Plasmaforschung)
    -Architketur
    -Landschaft
    -Leute
    -Weisswuerste und ordentliches Brot (sowas gibts in England zum Beispiel nicht)
    -wir haben die WM

    verdammt es gibt so viele Dinge auf die man Stolz sein kann. Muss man denn immer nur das Schlechte sehen?

    Uebrigens gab es genug Studien die bewiesen haben dass alle Nationen gleich reagieren. Da haette sich ein Hitleraehnlicher Typ irgendwo auf der Welt genau das gleiche aufbauen koenne, becuase people obey!
     
    #20
    keckskruemel, 12 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Deutscher Nationalstolz zeitlich
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
5 März 2016
148 Antworten