Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die 1&1 Webhosting Kündigungsverarsche

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Dr-Love, 24 April 2008.

  1. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Liebe Pler und Plerinnen,

    jahrelang war ich Webhostingkunde bei Puretec. Heute besser bekannt als 1&1 Internet AG.

    Mein betriebenes Projekt wurde letztes Jahr ordnungsgemäß über das von 1&1-Center zur Verfügung gestellte Formular gekündigt. Eine Bestätigung kam schleppend. Nachdem mir dann endlich mitgeteilt wurde, das die Domain als ordnungsgemäß gekündigt galt, dachte ich: das war's.

    Aber weit gefehlt. Bei 1&1 muss man - anders als bei Mitbewerbern - nicht nur die Domain kündigen, nein zusätzlich erwartet man dort auch eine zeitgleiche Kündigung des Vertrages. Schließlich kann ich ja wollen: Kunde ohne Domain zu bleiben :eek:

    Ich muss dazu sagen, dass das Kündigungsformular der besagten Firma so aufgebaut ist, als wenn eine komplette Kündigung des Vertrages zustande kommt, was bei Kündigung der Domain (sonst habe ich da nix) auch verständlich sein sollte.

    Zum Vertrag kündigen stellt 1&1 allerdings kein Formular bereit, bzw. weist darauf hin. Dann könnte man das WebCenter in dieser Hinsicht gleich weglassen...

    So bekomme ich also am Jahresanfang eine Rechnung.

    Ich --> :eek:

    Dann schreibe ich den laden an.

    Reaktion: keine :kopfschue

    Ich meide das Kontaktformular und sende per Einschreiben. Aha, im 1&1-Headcenter gibt es doch Leben, allerdings ohne Hirn. Standardfloskeln weisen auf AGB-Abschnitte hin, welche ich umgehend anfordere.

    Reaktion: keine :kopfschue

    Nach einem weiteren Monat bekomme ich eine Mahnung. Ohne auf meinen Schriftverkehr einzugehen, schreibt mir ein Namenloser - den ich ab dann mit :engel: "Hans Wurst" :engel: anschreibe (ich bat im ersten Schreiben um einen Ansprechpartner), ohne auch nur im geringsten auf meine Schriftstücke einzugehen.

    Fazit: Für mich gibt es kaum einen schlechteren Service. Ich bin fast 10 Jahre bei dem Laden und jetzt das :kopfschue

    Gibt es ähnliche Opfer unter Euch?
     
    #1
    Dr-Love, 24 April 2008
  2. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Hm... Dass man Domains auch ohne den dazugehörenden Vertrag kündigen kann, finde ich schon normal und gut. Es gibt ja auch Verträge, die mehrere Domains beinhalten... da sollte man doch auch eine einzelne Domain kündigen können.

    Allerdings muss das auf der Kündigung dann auch deutlich zu erkennen sein.

    Mit dem Service von 1&1 habe ich nur in Sachen Internetzugang und Voice over IP Erfahrung gemacht... dort ist der Service eigentlich in Ordnung, aber auch nicht besonders gut.

    Zum Thema Webhoster kann ich nur jedem empfehlen, zu einem kleineren Anbieter zu gehen (aber auch nicht zu den ganz kleinen unbekannten... da ist die Konkursgefahr ziemlich hoch).
    Ich bin schon seit einigen Jahren äußerst zufriedener Kunde bei all-inkl.com... Perfekter Service (auf eine Mail wird zu normalen Arbeitszeiten innerhalb von 15min kompetent geantwortet), gute Server-Performance, genug Bandbreite, regelmäßige Aktualisierung der Software auf den Servern, hervorragende Erreichbarkeit der Server und ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Bei den großen Webhostern zahlt man für ähnliche Leistungen bzgl. Webspace-Größe, Traffic, PHP- und Datenbankunterstützung, etc. deutlich mehr und ich bezweifle, dass der Service auch nur annähernd auf dem Niveau meines Webhosters ist.

    Mit einem extrem kleinen, unbekannten Webhoster habe ich aber eher schlechte Erfahrungen gemacht:
    Webspace zu einer sehr günstigen Einamalzahlung geholt (weniger als es bei anderen günstigen Webhostern pro Jahr gekostet hätte); nach ca. 2 Jahren wurde mir dann mitgeteilt, dass die Firma pleite ist und die Server in ein paar Tagen (es war definitiv weniger als eine Woche) abgeschaltet werden.
    Zum Glück war ich nicht im Urlaub oder so und konnte die Daten noch sichern.
    Für den geringen Preis war aber auch das OK.
     
    #2
    User 44981, 24 April 2008
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die regelung kann schon sinnvoll sein, was aber jedenfalls unter aller sau ist, ist die kundenbetreuung, anscheinend.

    wenn der kunde vorstellig wird mit einem anliegen, sollte geklärt werden, was genau das anliegen ist, ganz besonders, wenn es solche "feinheiten" gibt, die mißverständnisse erzeugen können.

    wenn das nicht mit böser absicht so gelaufen ist, indem die kundenbetreuung absichtlich ihren mund gehalten hat, in der hoffnung, dass dem TS die kündigung ohne diese informationen mißlingen wird und noch kosten anfallen (wie sie es sind), ist es zumindest zeugnis furchtbaren service, wenn kundenbetreuer nicht dafür sorge tragen, dass ihr arbeitsauftrag eindeutig ist (und dann einfach einen fall annehmen, wie der kunde es gemeint haben könnte).
     
    #3
    squarepusher, 24 April 2008
  4. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Den Sinn hinter dieser Differenzierung sehe ich auch. Immerhin gibt es Leute, die dort eine Domain hosten und gleichzeitig einen Anschluss bei denen haben.

    Was wurde dir denn überhaupt in Rechnung gestellt, wenn du die Domain doch anscheinend korrekt gekündigt hast? Eine "Mitgliedschaftsgebühr"?
     
    #4
    User 631, 24 April 2008
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich hab zwar nicht dasselbe Problem wie du, aber mit 1&1 hatte ich in Servicefragen schon öfter Ärger.....nicht nur die Erreichbarkeit, sondern auch die Qualität des "Service" ist da unter aller Kanone...da bin ich sogar bei der Teledoof immer besser bedient worden (und die wünschen einem wenigstens immer noch einen schönen Tag :zwinker:)
     
    #5
    glashaus, 25 April 2008
  6. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Kein Eingehen auf mein Schreiben :kopfschue

    Vorangegangen:

    Es ist immer wieder die Rede von Kündigung. :kopfschue

    Für mich ist der Laden gestorben. Ach ja, mittlerweile drohen die natürlich mit einen Anwalt. Das ganze geht um zerbröselte 12 Euro nochwas :kopfschue
     
    #6
    Dr-Love, 26 April 2008
  7. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Ja ich hab derzeit den selben Terror von 1und1 wie du....

    Mal schauen obs ohne Anwalt geht

    @Dr. Love auch den Quatsch mit den Schriftverkehr kenn ich, da werd ich immer fuchsig.
    Man schreibt dennen was, bekommt ne Standartantwort. DArauf geht man ein- schwups bekommt die neue Mail an anderen Sachbearbeiter, der einem die selbe Standartantwort schickt, wie schon der erste....

    Kat
     
    #7
    Sylphinja, 30 April 2008
  8. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Von 1&1 hört man irgendwie nur schlechtes.
    Mein Bruder hatte auch imensen Ärger mit denen. :angryfire
     
    #8
    Sunflower84, 30 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 1&1 Webhosting Kündigungsverarsche
LULU1234
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 Dezember 2016 um 15:56
4 Antworten
lady.madonna
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
16 November 2015
5 Antworten
HAY-Deez
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
21 Februar 2005
2 Antworten