Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Die 12 nochmal wiederholen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Linguist, 15 März 2009.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Momentan schwirren mir so viele Dinge durch den Kopf. Wie ich in vergangenen Threads ja schon gepostet hatte, habe ich große Probleme in Mathematik. Ich bin das Ganze zu spät angegangen und habe es auf die leichte Schulter genommen. Der Lehrer droht mir nun mit einer 6. Jetzt habe ich mir aber ab den Osterferien (in 2-3 Wochen) Mathenachhilfe organisiert und hoffe wieder Licht am Endes des Tunnels zu sehen. Nun weiß ich nicht, ob es nicht sinnvoller wäre die komplette 12 nochmal zu wiederholen, von Anfang an aufzupassen und auch Grundlagen für ein Studium zu schaffen. Ich weiß, dass ich diesen Fehler nicht nochmal begehen werde. Gleich von vornherein anstrengen, bei Bedarf noch Nachhilfe nehmen und dann wirklich auch ein guter Schüler in Mathe zu werden.

    Eigentlich sieht es ansonsten ja gut aus. Überall Punkte im 2-Stelligen Bereich. Mathe und Informatik halt nicht so toll. Das würde mir auch weiter nichts ausmachen, aber es macht mich fertig, dass ich für die meisten angepeilten Studiengänge Mathevorkenntnisse brauche und ich will mir nicht alles versauen, nur weil ich in der 12 gepennt habe.

    Ich weiß garnicht mehr was nun sinnvoller wäre. Nachhilfe steht auf jeden Fall. Ich hoffe das ich die Lücken aufholen kann und vllt. noch Chancen habe auch später etwas mit Mathe zu studieren oder sogar Spaß am Fach entwickle. In 2 Wochen gehts dann los mit 3 Stunden Nachhilfe die Woche. Ich werde mich auf jeden Fall auch noch zuhause die Arschbacken zusammenkneifen und den Stoff aufholen. Wie gesagt ist nur die Angst, mir jetzt schon einiges verbockt zu haben, immer präsent.
     
    #1
    Linguist, 15 März 2009
  2. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Also, wenn du in der 12 am Rande der sechs stehst, würd ich das mit dem Mathe-orientiertem Studium nochmals überdenken.
    Die meisten EinserSchüler haben im Studium Probleme.
    Was genau willst du denn später studieren?
     
    #2
    User 68009, 15 März 2009
  3. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich habe mich da natürlich noch nicht festgelegt... Wenn ich den Matheanspruch mal außer Acht lasse, hätte ich Interesse an BWL oder VWL. Könnte mir auch etwas in Richtung Chemie vorstellen. Alles noch in der Schräge.
     
    #3
    Linguist, 15 März 2009
  4. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Ich wollte mit meinen durchschnittlich 7 Punkten in Mathe BWL studieren und habs mir aus dem Kopf geschlagen, weil es wirklich sehr schwer sein soll.

    Aber mal was anderes, wenn dein Lehrer dir wirklich eine 6 gibt, wären das 0 Punkte. Damit wäre der Kurs nicht pflichtgemäß belegt und du würdest nicht zum Abitur zugelassen werden.
    Bei uns ist das zumindest so und ich glaube nicht, dass ein Kurs mit 0 Punkten woanders keine Probleme mit sich bringt.
     
    #4
    pissedbutsexy, 15 März 2009
  5. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ja, deshalb ist die Drohung auch akut und ich überlege, wie ich mich jetzt verhalten soll.
     
    #5
    Linguist, 15 März 2009
  6. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Naja aber die 0 Punkte muss der Lehrer ja auch irgendwie rechfertigen. Wenn du immer anwesend warst kann er dir schon kaum noch 0 Punkte geben.
    Wie hast du denn die Klausur geschrieben und was für mündliche Leistungen hast du erbracht?
    Kannst du nicht eine Art Referat machen?

    Ich stelle es mir mit dem Wiederholen der 12 problematisch vor, weil es da vermutlich ganz andere Themen geben wird. Schwerpunktthemen Abitur 2011 werden ja andere sein als die für Abitur 2010, also wirst du diese Dinge, die du jetzt nicht kannst, da vermutlich nicht wiederholen.

    Ich würde da versuchen irgendwas rauszureißen, dass du wenigsten über die 0 Punkte kommst.
    Wenn deine anderen Noten gut sind, solltest du mit dem einen Unterkurs ja kein Problem bekommen.
    Danach aber in Mathe richtig reinhauen.

    Off-Topic:
    Ich hab das Problem jetzt gerade in der 13. Normal stand ich in Mathe immer 6-7 Punkte, keine Meisterleistung, aber mir liegt Mathe einfach nicht. Dieses Halbjahr habe ich mich in meinen Leistungskursen noch sehr verbessert, in Mathe hab ich aber nen Unterkurs mit 4 Punkten reingehauen, weil die Klausur einfach nur unfair gestellt war. Das beschissenste daran: Alle Lehrer vergeben die Noten im letzten Halbjahr vorm Abi sehr großzügig, nur meine Mathelererin bleibt hart und gibt bei 4,4 nichtmal 5 Punkte, um mich vorm Unterkurs zu retten :wuerg:
    Daher ist dieses Zeugnis mit den guten Noten in den LK´s für mich für Bewerbungen unbrauchbar, weil man sich mit 4 Punkten in Mathe wohl kaum als Steuerfachangestellte bewerben brauch..:wuerg:
     
    #6
    pissedbutsexy, 15 März 2009
  7. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich habe seit Anfang der 12 genau 2 Stunden gefehlt. In meinem schlechtesten Fach, habe ich die wenigsten Fehlstunden :tongue: Der Lehrer meinte, er würde mir momentan im mündlichen 0 Punkte geben. Die erste Klausur ist in ca. 2 Wochen. Wie die wird, hängt davon ab, neben wem ich sitze. Nach einem Referat könnte ich mal fragen. Irgendwie pack ich schon den einen Punkt, nur kann ich mit so einem Abitur rein garnix anfangen. Selbst in kaufmännischen Ausbildungen sieht es dann düster aus... Wer stellt schon jemanden mit einer 5 in Mathe ein, wenn es um Zahlen geht.
     
    #7
    Linguist, 15 März 2009
  8. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Ähm..hat dein Lehrer irgendeinen Plan davon, wie man Schüler bewertet?
    0 Punkte mündlich würde heißen: entweder nie anwesend oder Stunde für Stunde nur stören.
    Wer bei uns einfach nur anwesend ist, ruhig dasitzt, mitschreibt, Hausaufgaben vorliegen hat, sich jedoch nie meldet, bekommt bei den meisten Lehrern mündlich 3 oder 4 Punkte.

    Kannst du dir nicht für die Klausur schon Nachhilfe nehmen? Dass du dann die Klausur halt im befriedigenden oder guten Bereich schreibst, dann würdest du auch keine 0 Punkte bekommen.

    Hast du Mathe als Prüfungsfach? Musst du es überhaupt einbringen?

    Natürlich sieht eine 5 in Mathe ziemlich bescheiden aus bei Arbeitgebern, ich hab da teilweise mit 6 Punkten schon Probleme. Man muss dann durch andere Dinge auf sich aufmerksam machen. In Vorstellungsgesprächen wird man dann zwar auf diese Note angesprochen, kann aber da eventuell im Einstellungstest überzeugen und natürlich auch erklären, dass es bei Mathe im Jahrgang 12 nicht mehr um Dreisatz oder Zinsrechnung geht.
    Ich glaube kaum, dass die Personaler im kaufmännischen Bereich sehr viel von Stochastik oder Vektorrechnung verstehen :grin: Also in meinen Vorstellungsgesprächen konnte ich alle überzeugen, dass ich die Grundlagen der Mathematik beherrsche und dass der Dreisatz für mich ein Kinderspiel ist.
     
    #8
    pissedbutsexy, 15 März 2009
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    ich versteh nicht wieso leute denen mathe nicht liegt unbedingt etwas mit mathe machen wollen. es wird ja nicht leichter, wenn man sich sein ganzes leben damit abquälen muss. wenn ihr woanders so viel besser seid, wieso nicht einfach versuchen?

    ich hab damals die 11 freiwillig wiederholt, allerdings weil ich das ganze jahr einen wirklich beschissenen englischlehrer hatte und mir das fach eigentlich als LK dienen sollte danach. der mann hat uns nix beigebracht, alle mussten arbeitsblätter ausfüllen, jede stunde und jeder bekam am ende ne 3 :what:...

    du musst also wissen was du machen willst. du kannst ja auch die sommerferien zum nachholen nutzen und dich in der 13 mehr anstrengen.
     
    #9
    Sonata Arctica, 15 März 2009
  10. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hausaufgaben habe ich ja nie. Da liegt wohl der Knackpunkt...

    Das Problem ist: Die 13er sind in der Vorabiphase, die 12er gerade im Facharbeitsstress. In 2 Wochen ist Abgabetermin, ab da möchte mir meine Nachhilfe dann helfen.

    Auf dem Zeugnis steht es natürlich. Aber ich schreibe kein Abitur in Mathe.

    Ich habs ja noch nie wirklich versucht. Und mir fällt kein Beruf ein, der mich interessiert und nicht wenigstens etwas mit Mathe zutun hat. Außer eben Lehramt.

    Die Sommerferien werden so oder so genutzt. Egal wie ich mich dann entscheide.
     
    #10
    Linguist, 15 März 2009
  11. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Gibt es bei euch nicht sowas wie Lerntreff oder Schülerhilfe? Da kann man ja eigentlich immer hingehen.
     
    #11
    pissedbutsexy, 15 März 2009
  12. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Um mal eine etwas andere Richtung rein zu bringen: ich hatte im Grundkurs Mathe 3 Punkte. Also eigentlich ziemlich ungünstige Voraussetzungen für bestimmte Studiengänge :zwinker: Trotzdem hab ich dann erfolgreich sowohl BWL (2,0) als auch Informatik (1,6) studiert.
    Ich denke daher nicht, dass die Abi-Note zwangsweise(!) soviel Aussagekraft für Eignungen bzgl. verschiedener Studiengänge besitzt. Ich finde die Frage, ob du grundsätzlich kein Interesse oder keinen Zugang zur Mathmatik hast oder ob deine Probleme in Mathe aufgrund von Bildungslücken resultiert sind, viel wichtiger.

    Zweiteres war nämlich bei mir der Fall und das könnte ja auch auf dich zutreffen. Mich hat die Schule von der 7. bis zur 11. Klasse relativ wenig interessiert. Ab der 7. Klasse hatte ich keine einzige Hausaufgabe mehr gemacht gehabt, sondern nur noch abgeschrieben. Das hab ich natürlich dann in der 12. und 13. Klasse zu spüren bekommen, mir fehlten sämtliche Grundlagen und ich hab mich nur noch irgendwie durchgeschlagen. Das hat sich natürlich in meiner Note widergespiegelt.
    Im Endeffekt war ich so ein sehr schlechter Schüler und viele Leute haben mir vom Studium abgeraten. Gut, dass ich niemals auf andere Leute gehört habe, ich war dann nämlich ein sehr guter Student und hatte im Studium keinerlei Probleme, auch nicht in Mathe. Im Studium wurde ich mit einer ganz neuen Art des Lernens konfrontiert, die mir aber wesentlich besser lag.
    Was ich weiterhin für mich festgestellt habe, dass die richtige Literatur eine sehr sehr wichtige Rolle spielt, wenn ich etwas neues lernen will. Zu bestimmten Büchern hab ich einfach mehr Zugang als zu anderen und das war auch nicht immer mit den Erfahrungen von anderen Mitstudenten konform. Wenn ich mich mit einem neuen Thema beschäftige, begutachte ich immer zuerst eine Bandbreite von Büchern zu dem Thema bzw. lese sie an und entscheide erst dann, welches ich weiterhin nutze. Das ist für mich schon zur Gewohnheit geworden und damit hab ich eigentlich immer Erfolg.

    Was du letztlich studieren willst, kannst nur du selber wissen, ich würd mich dabei aber nicht unbedingt so extrem von Punkten im Abi beeinflussen lassen. Das ist vielleicht ein Anhaltspunkt, aber nicht mehr.
    Egal, ob du dich entscheidest, die Klasse zu wiederholen oder nicht,ich würd dir vorschlagen, dir für die Sommerferien mal ein richtig gutes Mathebuch zu besorgen und dich mal von grundauf mit den entsprechenden Inhalten zu beschäftigen. Nimm dir mal einen Tag Zeit und schau in einer Bücherei bzw. Bibliothek nur Mathebücher durch, dann findest du sicher das richtige für dich. Ich hab dir schon mal einen Buchtipp gegeben (Scholl/Drews), damit hab ich mir damals nach dem Abi die Mathegrundlagen angeeignet.
    Bzgl. BWL und VWL kann ich dich eigentlich etwas beruhigen, die Mathematik, die darin vorkommt, ist wirklich relativ einfach zu meistern und da waren etliche Leute dabei, die alles andere als Matheleuchten waren. Im Informatikstudium sah das schon etwas anders aus, mit dem entsprechenden Einsatz geht das aber auch alles.

    Ich denke einfach, dass viele Schüler durch die Art und Weise, wie Mathematik in der Schule vermittelt wird, keinen Zugang dazu finden und eher davon abgeschreckt werden. Es geht aber auch anders, man sollte einfach auch mal einen zweiten Anlauf wagen. Nach dem ersten Mal Scheitern gleich aufzugeben ist oftmals das größere Problem als fehlendes Matheverständnis :zwinker:

    Das war jetzt vielleicht etwas Offtopic, aber irgendwie drehen sich deine Probleme immer wieder um dieses Thema, also musst du _meiner Meinung nach_ auch da ansetzen, um diese lösen zu können.
     
    #12
    neruda, 15 März 2009
  13. matze8474
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Also das verstehe ich absolut gar nicht, wieso manche Schüler immer meinen das die Lehrer vorm Abi großzügig werden sollen und somit die Noten gerade "verschenken".

    Wenn du im Schnitt nunmal 4,4 Pkt stehst wird ganz normal abgerundet und nicht aufgerundet. Dir würde damit ja mehr als ein halber Notenpunkt für nichts geschenkt werden.

    Im Studium bzw. im Job später wird einem auch nichts mehr geschenkt warum dann also in der Schule?

    Wenn ich so eine Argumentationsweise höre, dann kriege ICH das :wuerg:
     
    #13
    matze8474, 16 März 2009
  14. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    @neruda: Bei mir ist es ähnlich. Seit ich denken kann in Mathe nur gepennt. In der 12 hat es dann "klick" gemacht. Jetzt lerne ich gerne, nur ist es unglaublich schwer in Mathe wieder auf die Beine zu kommen. Ich habe mir ja den "Dörsam" bestellt. Heute Nachhilfe für nächste Woche Montag abgemacht, dann geht es los. Ich werde mich da auf jeden Fall reinhängen, weil ich das auch schaffen will. Das ist momentan eigentlich das einzige Fach mit dem ich wirklich auf Kriegsfuß stehe und das kann/will ich so nicht belassen. Danke für deinen Zuspruch :smile:
     
    #14
    Linguist, 16 März 2009
  15. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Off-Topic:
    Steht das hier irgendwie zur Debatte?
    Wenn die Lehrerin parallel dazu aber überlegt anderen Schülern mit 5,4 Punkten auf dem Zeugnis 6 Punkte zu geben finde ich das unfair. Ich dagegen habe mich als einzige aus dem Kurs um ein Referat bemüht und mir das noch zusätzlich zum Abistress aufgehalst, und was hats gebracht? Garnüscht!
     
    #15
    pissedbutsexy, 16 März 2009
  16. matze8474
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Off-Topic:
    Zur Debatte nicht, ich wollte ja auch nur meine Meinung zu deinem geschriebenen sagen. Und das mit dem aufrunden von Punkten hast du von der Lehrerin persönlich gehört bzw. sie hat es dir erzählt? Wohl kaum, der Großteil bei solchen Dingen ist sowieso alles nur aufgebauscht von den Schülern.

    Und mal ganz ehrlich nen Referat zu machen ist keine große besondere Leistung. Wenn es 45min gehen soll, sitzt man da maximal 2 Stunden dran und was für einem Abistress redest du bitte?

    Also ich stehe selbst kurz vor dem Abitur, aber stressig ist das ganze absolut nicht, eher mit eine der lockersten Zeiten meiner ganzen Schullaufbahn.

    Just my 2 cents
     
    #16
    matze8474, 16 März 2009
  17. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Das mit dem freiwillig wiederholen halte ich in Anbetracht der Threads zum Thema Schule nicht sooo sinnvoll. Du hast ja bereits in der 11. Klasse hier geschrieben dass du Probleme hast etc. Und letztens hast du geschrieben, dass du in manchen Fächern trotz enormen Aufwand nicht die Leistung schaffst, die du dir wünschst. Denke also, dass du wenn du das Jahr jetzt nochmal machst nicht sooo viel mehr rausholen könntest.

    Wenn die Klausur noch nicht geschrieben ist ist ja noch nichts gelaufen so gesehen. Auch von der Mitarbeit her kannst du bestimmt noch etwas tun. Das man Punkte nur fürs da sein bekommt kann ich nicht wirklich glauben. Das ist ja nun mal keine Leistung. Aber ihr werdet im Unterricht doch bestimmt Beispielaufgaben rechnen, wo du dich etwas einbringen kannst.
     
    #17
    User 53463, 16 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nochmal wiederholen
steve2485
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2016
26 Antworten
Tahini
Off-Topic-Location Forum
24 November 2016
65 Antworten
Madeleinchen
Off-Topic-Location Forum
25 Juni 2013
6 Antworten